Rotes Thai-Curry mit Zucchini (20 Minuten!)

Rotes Thai Curry mit Zucchini! Schnell, vollgepackt mit Kokosmilch, roter Currypaste und Koriander. Perfekt! - Kochkarussell.com

Rotes Thai-Curry mit Zucchini.

Das bedeutet himmlisch dicke, blubbernde Sauce, die durch rote Currypaste, Ingwer, Knoblauch und Zwiebel unglaublich aromatisch wird. Dazu Kokosmilch, die das Ganze herrlich cremig macht. Zucchini versorgen uns mit ordentlich Gemüsepower und on top streuen wir noch ein wenig Koriander. Weil, äh, Koriander und Curry einfach LIEBE ist!?

Bonus: Für das ganze Rezept brauchen wir nur 8 Zutaten und 20 Minuten Zeit.

Ohhh ja Herbst, damit sind wir sowas von bereit für dich!

Rotes Thai Curry mit Zucchini! Schnell, vollgepackt mit Kokosmilch, roter Currypaste und Koriander. Perfekt! - Kochkarussell.com

Hand aufs Herz? Koch- und einkaufsmäßig bin ich momentan nicht so richtig dem Flow. Ich habe euch ja schon bei den Mango Kokos Overnight Oats erzählt, dass ich momentan neben der Arbeit für den Blog und Aufträgen für Kunden super viel Zeit in der Uni mit Auswertungen für meine Masterarbeit verbringe.

Das bedeutet auch: Ich bin ziemlich oft ziemlich lange nicht zu Hause. Und irgendwie bekomme ich es einfach nicht hin, mal vernünftig geplant einkaufen zu gehen.

Also komme ich abends nach Haus und habe zwei Möglichkeiten. Nummero 1 wäre, nochmal zum Supermarkt um die Ecke zu düsen und schnell ein paar Zutaten zu besorgen. Nummero 2 (ehrlich gesagt die deutlich häufigere Variante): Ich schmeiße einfach etwas aus den Zutaten zusammen, die wir gerade da haben.

Manchmal endet das dann in Banana Peanut Butter Sundae mit Himbeeren (aber hey, die gefrorenen Bananen mussten eh mal weg) und ich freue mich, dass es etwas Süßes zum Abendessen gibt.

Rotes Thai Curry mit Zucchini! Schnell, vollgepackt mit Kokosmilch, roter Currypaste und Koriander. Perfekt! - Kochkarussell.com
Und manchmal, ja manchmal entstehen in genau solchen Situationen die allerbesten Gerichte. Ihr könnt euch denken, wovon ich rede, oder?

Ohhh ja Freunde! Dieses bombastisch köstliche, einfache und rundum knallermäßig rote Thai-Curry mit Zucchini ist das Ergebnis von „Okeee, wir haben noch zwei Zucchini, n büschn Kokosmilch und, oh ja da hinter den Nudelpackungen sehe ich auch noch rote Currypaste“. Manchmal ist Improvisation eben doch am besten!

Bereit für die Geheimzutaten für das perfekte Thai-Curry?

Ganz einfach: Zwiebel, Knoblauch und Ingwer für extra viel Aroma und eine gute rote Currypaste, die dem Ganzen ordentlich einheizt. Obendrauf macht Vollfett-Kokosmilch die Sauce traumhaft cremig und ein Schuss Fischsauce rundet den Geschmack ab.

Rotes Thai Curry mit Zucchini! Schnell, vollgepackt mit Kokosmilch, roter Currypaste und Koriander. Perfekt! - Kochkarussell.com

Für dieses Rezept braucht ihr nur eine Pfanne8 Zutaten und 20 Minuten Zeit.

Und diese Konsistenz! Die blubbernde Sauce verkocht in ein paar Minuten zu dicker, samtig-cremiger Köstlichkeit. Ein wenig Reis dazu und euer Spontan-Abendessen ist so lecker, dass ihr ab jetzt jeden Abend Thai-Curry essen wollt.

Rotes Thai-Curry mit Zucchini ist:

  • Super einfach.
  • Cremig.
  • Kokosnussig.
  • Durch Currypaste und Ingwer ein wenig scharf und aromatisch.
  • Das perfekte Feierabendgericht.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Rotes Thai Curry mit Zucchini! Schnell, vollgepackt mit Kokosmilch, roter Currypaste und Koriander. Perfekt! - Kochkarussell.com

Rotes Thai-Curry mit Zucchini

Rotes Thai-Curry mit Zucchini, Kokosmilch, roter Currypaste, Ingwer und Knoblauch. Super einfach, schnell gemacht und perfekt für den Feierabend.
5 von 3 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung5 Minuten
Zubereitung15 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 5 cm Stück Ingwer
  • 1 großer EL Kokosöl
  • 2 TL rote Currypaste
  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 Zucchini
  • Fischsauce
  • Reis zum Servieren

Anleitungen
 

  • Knoblauch und Schalotte schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und fein hacken.
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch, Schalotte, Ingwer und Currypaste in die Pfanne geben und kurz anrösten. Einen Schluck Kokosmilch hinzufügen und 2 Minuten brutscheln lassen. 
  • Währenddessen Zucchini in Stücke schneiden. Restliche Kokosmilch und Zucchini hinzufügen und köcheln lassen, bis die Zucchini gar sind. 
  • Mit Fischsauce und Chili abschmecken. Genießen.

Mias Tipps

Mit Reis servieren. Koriander dazu schmeckt weltklasse.

Nutrition

Calories: 529kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
7. September 2017

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

8 Kommentare

  1. Hmmm da läuft einem ja schon beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen 🙂
    Gruß scrapkat

    Antworten
  2. 5 stars
    Liebe Mia ???? wir sind alle begeistert von diesem leckerem schnellem Gericht….habe weniger Zucchini genommen, dafür Broccoli, Bohnen Sellerie und ein paar Erbsen….der Clou waren die Garnelen ???? und der Löffel ????Erdnussbutter zum Schluss….vielen vielen ????Dank und noch einen erholsamen Sonntag

    Antworten
    • Uhhh, das klingt aber mal nach ein paar leckeren Extras! So schön, dass es euch so toll geschmeckt hat! <3

      Antworten
  3. 5 stars
    Soooooo lecker.

    Super schnell gemacht und schön scharf (ich nehme mehr Currypaste?)

    Und der Zucchinischwemme im Sommer wird man nun auch Herr.

    Mia’s Rezepte sind einfach die besten ?

    Antworten
  4. War sehr lecker,tolles Rezept.
    Hast Du auch eine Kalorienangabe?

    Antworten
    • Moin Diana,
      wie gut, dass dir das Rezept so gefallen hat.
      Die Kalorienangabe steht im Rezept meist mit dabei – hier sind es 529 kcal pro Portion.
      Lass es dir schmecken 🙂

      Antworten
  5. 5 stars
    Liebe Mia, durch Zufall bin ich auf Deinem Karussell gelandet und total begeistert. Zwar konnte ich noch nichts nachkochen, aber ich sitze hier und sabbere allein schon bei der Lektüre Deiner Köstlichkeiten. Da ich sämtliche ThaiCurrys im Kühlschrank habe, fühle ich mich hier so richtig wohl. Ganz lieben Dank für die wunderbaren Rezepte, die ich alle in den nächsten „Jahren“ natürlich ausprobieren werde. LG Anne

    Antworten
    • Oh liebe Anne, wie TOLL! Schön, dass du dich hier so wohlfühlst und als Currypasten-Schwester sage ich nur: Happy Ausprobieren! 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.