Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen (30 Minuten!)

Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen. Dieses einfache 30-Minuten Rezept ist schnell, cremig und SO lecker! - Kochkarussell.com #thaicurry #curry #rezept #schnellundeinfach #kochkarussell

Ich sach es euch. Der Grund, weswegen es hier die letzten Wochen so still war, ist dieses gelbe Thai-Curry mit Hähnchen.

Ok, dieses herrlich cremige Curry mit saftigen Chickenstückchen, kitschige Sonnenuntergänge und Schnorchel-Trips mit Babyhaien (OMG OMG OMG!). Dazu Kokoswasser direkt aus der Kokosnuss, mein Gewicht in Mango Sticky Rice und 3 1/2 wunderschöne Wochen, in denen Herr Kochkarussell und ich mit dem Backpack durch Thailand getingelt sind.

Jetzt bin ich zurück in good old Kiel und habe die größten Thaifood-Cravings ever. Kennt ihr bestimmt, oder? Kaum ist der Urlaub vorbei, wünschen wir uns nichts mehr, als ein letztes cremiges Curry, eine letzte Paella oder einen letzten Cocktail mit dieser fancy Obstdeko, die wir davor noch nie gesehen haben.

Zum Glück habe ich auf meiner Reise einen super einfachen Trick für perfektes gelbes Curry abgestaubt. Weltklasse!

Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen. Dieses einfache 30-Minuten Rezept ist schnell, cremig und SO lecker! - Kochkarussell.com #thaicurry #curry #rezept #schnellundeinfach #kochkarussell

Okay okay okay, lasst uns mal ganz kurz über die Curry-Situation reden.

Dieses gelbe Thai-Curry ist der Traum eurer schlaflosen Nächte, ich schwöre! Zuerst einmal liebe ich die super einfache Zutatenliste. Wir brauchen:

  • Hähnchenbrustfilet
  • Zwiebel und Knobi
  • Kokosmilch
  • Kartoffeln und Karotte
  • Kokosöl
  • Rote Currypaste
  • Currypulver
  • Limettensaft

Die ganzen Zutaten kommen einfach nach und nach in eine große Pfanne, ihr rührt ab und an um und schmeckt am Ende ab, fertig ist die Laube.

Außerdem erfüllt das Curry wirklich alle Kriterien. Es ist cremig, samtig, ein wenig scharf aber durch das Currypulver trotzdem viel milder als das Chicken-Curry mit Kokosmilch. Außerdem ist es vollgepackt mit Kartoffeln, Karotten und kleinen Zwiebelwürfelchen, euer Gemüse habt ihr also gleich inklusive. Das finde ich gerade an Abenden, an denen wir ein vollwertiges Essen ohne viel Aufwand wollen, mega.

Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen. Dieses einfache 30-Minuten Rezept ist schnell, cremig und SO lecker! - Kochkarussell.com #thaicurry #curry #rezept #schnellundeinfach #kochkarussell

Ich finde sowieso, dass dieses gelbe Thai-Curry mit Hähnchen und Reis das ideale Feierabendrezept ist.

Nur eine Pfanne, vollgepackt mit guten Zutaten und so lecker, dass es nach einem langen Tag gut für uns ist und richtig, RICHTIG glücklich macht. Und das ist doch ein absolut entscheidender Faktor, oder?

Außerdem könnt ihr das Curry ganz nach eurem Geschmack anpassen.

  • Ihr esst kein Fleisch? Dann probiert das Rezept mit Garnelen (Bratzeit auf ein paar Minuten verkürzen) oder Tofu.
  • Ich wollt noch mehr Gemüse? Gar kein Problem, haut einfach rein, was ihr im Kühlschrank habt. Dabei ist nur wichtig, dass ihr auf die unterschiedlichen Garzeiten achtet und das Gemüse so klein schneidet, dass es innerhalb von 10 bis 12 Minuten gar werden kann.
  • Ihr habt nur gelbe Currypaste? Rein damit! Dann würde ich nur die Menge an Currypulver etwas verringern. Wir haben nämlich in der Thai-Kochschule gelernt, dass gelbe Currypaste rote mit Currypulver ist. Muss man auch erstmal drauf kommen.
  • Ihr habt Bock auf Kräuter on top? Oh yeah, mega Plan. Ich liebe dazu Koriander, Thai-Basilikum und ab und an auch einfach good old Petersilie.

Ok Freunde, spätestens jetzt seid ihr mit Sicherheit von der Wunderbarkeit (ist das überhaupt nen Wort?) dieses Curries überzeugt. Also, ran da!

Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen. Dieses einfache 30-Minuten Rezept ist schnell, cremig und SO lecker! - Kochkarussell.com #thaicurry #curry #rezept #schnellundeinfach #kochkarussell

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept lieben!

Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen ist:

  • Herrlich cremig.
  • Würzig.
  • Scharf und kokosnussig.
  • Vollgepackt mit saftigen Hähnchenstückchen, Kartoffeln und Karotte.
  • Perfekt als schnelles Abendessen.

Lust auf noch mehr leckere Curry-Rezepte? Wie wäre es mit Mango-Kokos-Curry mit Kichererbsen, rotem Thai-Curry mit Zucchini oder Kokos-Curry mit Spinat und Tomaten!

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Gelbes Thai-Curry mit Kokosmilch. Dieses einfache 30-Minuten Rezept ist schnell, cremig und SO lecker! - Kochkarussell.com #thaicurry #curry #rezept #schnellundeinfach #kochkarussell

Gelbes Thai-Curry mit Hähnchen

Das gelbe Thai-Curry mit Kokosmilch ist schnell, cremig und SO lecker!
4.91 von 21 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region Thai
Portionen 4 Portionen

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Karotte
  • 2 mittlere Kartoffeln
  • 2 EL Kokosöl
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1-3 große EL Gelbe Currypaste je nach Schärfe
  • 2 TL Currypulver
  • 1/2 Limette gepresst
  • Salz Pfeffer und Chili
  • Reis zum Servieren

Anleitungen
 

  • Hähnchenbrustfilet in große mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Karotte waschen und in Ringe schneiden, Kartoffel schälen und in in kleine Würfel schneiden.
  • Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen. Filet salzen, dann von allen Seiten circa 10 Minuten braten, dabei regelmäßig wenden. Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Kartoffel hinzufügen und weitere 2-3 Minuten garen.
  • Kokosmilch, Currypaste, Currypulver und Limettensaft in die Pfanne geben. 5-10 Minuten einköcheln lassen, dann mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Mit Reis servieren.

Nutrition

Calories: 593kcal
Keyword Curry, Hähnchen, Kartoffeln, selber machen
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
8. Oktober 2018

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

40 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo! Wow das sieht aber super lecker aus! Ich war gerade 4 Wochen in Thailand, viele sagen ja sie könnten das Essen dann nicht mehr sehen, dass kann ich allerdings nicht bestätigen. So lecker und diese verschiedenen Arten der Curryzubereitung, ein Traum! Oft werden die Soßen sehr lange eingekocht, das ähnelt dann einer Art Chutney. ich verwende immer ein Chutney von Suppenhandel, hier sind schon leckere Zutaten und Gewürze vereint und dienen perfekt zum verfeinern von Currys oder anderen Reisgerichten. Ich freue mich auf weitere Rezepte!

    Antworten
    • Liebe Corinna, da gebe ich dir absolut recht, die Curries dort sind wirklich der Hammer. Welche Variante war denn dein Favorit? Hier stand ja auch das Massaman Curry sehr hoch im Kurs 😉

      Antworten
    • „… habe die größten Thaifood-Cravings ever …“ Schade, dass manche Leiute kein Deutsch mehr können. Okay, ich bin eine Klugscheißerein. Aber das Rezept ist gut!

      Antworten
      • Liebe Christa, wie schön, dass es dir geschmeckt hat und wir alle genau so sprechen dürfen, wie wir es tun. 🙂

        Antworten
  2. Hmmmm wie köstlich, ich kann es förmlich riechen 🙂
    Danke für diese feine Kochinspiration!
    Gruß scrapkat

    Antworten
    • 5 stars
      Mega lecker 😋.
      Ich hab anstatt Kartoffeln, Butternut- Kürbis und Mango als Zutaten genommen, hat mega lecker geschmeckt😍.

      Danke für das tolle Rezept.
      Lg
      Yasmin

      Antworten
      • Uhhh Yasmin – MEGA! Gerade wo die Kürbis Saison jetzt startet! Das werden wir unbedingt mal testen. Lieben Dank dir!

        Antworten
  3. Hört sich sehr gut an und sieht oberlecker aus!!

    Antworten
    • Danke liebe Ester, die Kombi ist wirklich weltklasse und katapultiert uns geschmacklich direkt nach Thailand 😀

      Antworten
  4. 5 stars
    Gestern ausprobiert und es war einfach nur super lecker!!! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten
    • Super gerne liebe Kathi! 😀

      Antworten
  5. 5 stars
    Sehr,sehr lecker!
    Ich hatte noch eine TK Mischung ‚Orient‘ mit Borlotti Bohnen, Erbsen, Kicherebsen und grünen Linsen und sie mit reingepackt. Yammie!
    Danke für deine tollen Rezepte!

    Antworten
    • Oh das klingt ja super, da halte ich auch mal nach Ausschau, danke dir liebe Diana 🙂

      Antworten
  6. 5 stars
    Ich habe es gerade eben gekocht. Suuuuper lecker, vielen Dank liebe Mia.
    Ich habe Reis dazu gegessen. Für meinen Schatz gab es Mie-Nudeln. Herrlich cremig und nicht zu wenig Sauce. Beim nächsten mal kommen noch Ananasstückchen dazu. Wir lieben süß-sauer.
    Aber für Personen soll das Gericht sein ?schwierig schwierig, weil einfach zu lecker ?

    Antworten
  7. 5 stars
    Ich habe es gerade eben gekocht. Suuuuper lecker, vielen Dank liebe Mia.
    Ich habe Reis dazu gegessen. Für meinen Schatz gab es Mie-Nudeln. Herrlich cremig und nicht zu wenig Sauce. Beim nächsten mal kommen noch Ananasstückchen dazu. Wir lieben süß-sauer.
    Aber für 4 Personen soll das Gericht sein ?schwierig schwierig, weil einfach zu lecker ?

    Antworten
  8. 4 stars
    Dieses Curry gab es gestern zum Mittag-total lecker,nur die 1-3El Currypaste gehen bei mir garnicht..ich schwitze schon bei einem halben Tl! Oder meine Currypaste ist unverhältnismäßig scharf?! Es war aber auf jeden Fall wieder einmal mehr als lecker !

    Antworten
    • Liebe Kathi, genau, Currypasten variieren von ihrem Schärfegrad extremst, daher am besten immer erst einmal mit weniger Paste rantasten, wenn du den Schärfegrad von deiner Paste noch nicht kennst. 🙂 Ganz liebe Grüße und 1000 Dank fürs Ausprobieren, Mia

      Antworten
  9. Ich koche gerade das Curry und finde die Soße jetzt schon super lecker. Ich habe allerdings gelbe Currypaste genommen rote ist mir immer viel zu scharf ☺️

    Antworten
    • Ach perfekt, das geht natürlich auch :))) Hab einen tollen Tag liebe Sarah!

      Antworten
  10. Liebe Mia! Wie lecker ist dieses Curry! Vielen Dank für schnelles und leichtes Rezept, habe gestern gekocht. Bloß anstatt Reis habe ich Bulgur genommen und von diesem Gericht war nicht nur ich begeistert, sondern au h mein Freud, der nicht alles isst. ????
    Liebe Grüße,
    Lina von linasmagicalworld.de

    Antworten
  11. 5 stars
    Sorry, hab die Bewertung vergessen. ?

    Antworten
  12. 5 stars
    Super leicht, schnell gekocht und unfassbar gut! Aufjedenfall 5 Sterne, es gibt nichts zu bemängeln
    Danke für das Rezept! ?

    Antworten
  13. Guten Tag.
    Ich habe heute das Curry gekocht und obwohl recht schnell zubereitet wird ist sehr sehr lecker!!!
    Ich bin ein großer Fan von Curry und Cocos!!!!!
    Ich kann leider meine Bild nicht zufügen
    LG Zoi

    Antworten
  14. 5 stars
    Wirklich sehr lecker !

    Antworten
  15. So lecker, einfach und schnell! Hab noch Brokkoli und Ananas und Mango zugetan. Ein Curry-Traum! Hab mich schon oft am Curry kochen probiert, aber irgendwie hat es immer nicht so ganz meinen Vorstellungen entsprochen. Dieses hier übertrifft es!

    Antworten
    • WOW, was für ein Kompliment, 1000 Dank liebe Annika! <3

      Antworten
  16. Muss ich Curry Thai paste nur mir cocosmilch zubereiten oder geht es auch mit normaler milch

    Antworten
    • Moin Roci, probier es gern aus – allerdings wird sich die Konsistenz und auch der Geschmack hier wahrscheinlich stark verändern, da Kokosmilch ja einen weit höheren Fettgehalt als normale Milch hat. Teste sonst gern mal Cashew- oder Mandelsahne als Ersatz – das haben wir schon öfter als Tipp bekommen, selbst aber auch noch nicht probiert.

      Antworten
  17. Fantastisches Rezept! Vielen Dank dafür ☺️??
    Für 4 Personen habe ich allerdings die dreifache Menge Kartoffeln und Möhren verwendet und 800g Kokosmilch, sonst wäre es von der Menge her etwas eng gewesen. Dafür natürlich auch ein bisschen mehr Curry Paste 🙂

    Antworten
  18. 4 stars
    Ich habe es gestern ausprobiert. Aus Allergiegründen musste ich sowohl Kokosöl als auch Kokosmilch ersetzen, was ich mit Butter-Rapsöl und Sahne gemacht habe. Auch so war es sehr lecker.

    Gibt es für meine Alternativzutaten bessere Tipps?

    LG
    Henning

    Antworten
  19. 5 stars
    Wieder ein super leckeres Rezept!!!
    Habe noch Paprika zugefügt. Waren alle begeistert.
    Habe am Schluss wieder meine „Geheimzutat“ Cashewmus eingerührt.
    Kann mit gut vorstellen, dass man geröstete Nüsse drüber streuen kann.
    Danke Mia !!!

    Antworten
    • Uhhh den Geheimtipp merken wir uns aber 🙂 Das gibt doch bestimmt ne bomben Cremigkeit, oder? Danke für deine tolle Inspo 🙂

      Antworten
  20. 5 stars
    Ich koche dieses Rezept gerade mal wieder und mir fällt immer wieder auf, dass die Kartoffeln einfach viel länger brauchen, als die 2-3 Minuten braten und dann 5-10 Minuten köcheln lassen.

    Aber das ist der einzige Kritikpunkt, wenn die Kartoffeln endlich gar sind, ist es mega-lecker.

    Antworten
    • Moin liebe Martina, ganz lieben Dank für dein tolles Feedback! Wir werden die Garzeit noch einmal genau unter die Lupe nehmen 🙂

      Antworten
  21. 5 stars
    Das beste Curry was wir je gegessen haben, wir lassen es nur immer was länger durchziehen und geben ein wenig mehr Kokosmilch und dem entsprechend auch Curry und Limetten hinzu, damit wir was mehr Soße haben.
    Wir kochen es bereits zum gefühlt 100‘ten mal und die ganze Familie ist immer begeistert 😍

    Antworten
    • Oh wow, wow, wow!!! Danke liebe Chiara!!!Da müssen wir uns glatt ein kleines Freudentränchen aus den Augenwinkel wischen. Daaanke!!!

      Antworten
  22. Super lecker und sehr einfach zu machen. Habe es mit selbstgemachter gelber Currypaste gemacht und schmeckte wundervoll. Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
    • 5 stars
      Hab doch glatt vergessen die volle Punktzahl zu geben 🙂

      Antworten
  23. 5 stars
    Ich habe das erste mal Thailändisches Curry gegessen, deshalb wollte ich es unbedingt probieren mal selber zu kochen. Viele andere Rezepte sind so kompliziert, das hier klang am besten. Und was soll ich sagen, ich LIEBE es! Ich habe es vor 2 Tagen probiert und werde heute wieder das selbe kochen weil es so unglaublich lecker ist.
    (Ich habe übrigens noch geschnittene Paprika und Cashewkerne dazu gegeben, hat super gepasst)

    Antworten
    • Oh wow! Ein fettes DANKESCHÖN für dein Lob, liebe Nadia! Deine Ergänzungen hören sich wirklich superlecker an! 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.