Einfaches Thai-Gemüse-Curry mit Kokosmilch (30 Minuten!)

Einfaches Thai-Gemüse-Curry mit Kokosmilch & roter Currypaste ist das perfekte Feierabend-Rezept! Denn: Ihr braucht nur 9 Zutaten & 30 Minuten Zeit. Dazu ist es gesund, herzhaft-würzig und super lecker – diesen veganen Liebling müsst ihr probieren!

Thai-Gemüse-Curry mit Kokosmilch & roter Currypaste in einer Schüssel mit Reis. Serviert mit Limetten.

Thai-Gemüse-Curry mit Kokosmilch

Freunde, ich bin verknallt! Verknallt in dieses super einfache Thai-Gemüse-Curry mit Kokosmilch. ♡

Denn mal ehrlich, wer kann schon dekandent cremigem, kokosnussigen Thai-Curry widerstehen, das durch ne Wagenladung Gemüse auch noch richtig gut für uns ist? Eben.

Und das Beste: Wir brauchen dafür nur eine Pfanne und weniger als 30 Minuten Zeit. Dazu ein bisschen Reis und dem turboschnellen, veganen Asia-Comfortfood steht nichts mehr im Wege.

Also, let’s get this party started!

Thailändisches Gemüse-Curry in einer Pfanne.

3 Gründe für das Gemüse-Curry

Es gibt da ein paar Dinge, die ich an diesem Curry ganz besonders liebe.

  • Die Zutaten. Ich wette, die allermeisten habt ihr eh schon in der Vorratskammer. Gemüse, Kokosmilch, Zwiebeln, Knobi, Currypaste und Reis brauchen wir ja regelmäßig. Dazu gönnen wir uns nen büschn Kokosöl und ne Limette.
  • Die Zubereitung. Für das ultra cremige Curry schnibbelt ihr Gemüse, Zwiebel und Knobi und bratet alles in Kokosöl an. Dann gebt ihr die restlichen Zutaten dazu, lasst das Ganze nen bisschen köcheln und fertig is.
  • Die Flexibilität. Dieses Rezept eignet sich perfekt, um eure Gemüsevorräte aufzubrauchen. Ich habe Karotten, Paprika und Zucchini genommen, es geht aber quasi alles. Pilze, Kohl, Erbsen, Zuckerschoten, Spinat, Pak Choi… Haut einfach rein, was ihr da habt!

Welche Zutaten brauche ich?

Wohooo, für das vegetarische Curry-Rezept braucht ihr nur ein paar gute Zutaten, eine Pfanne und 30 Minuten Zeit!

  • Gemüse. Das Wichtigste ist viel Gemüse, das euch schmeckt. Wir lieben Zucchini, Paprika und Karotten. Aber auch Brokkoli, Kohl, Pilze,… passen gut. Tipp: Keine Lust auf Schnippeln? Dann verwendet TK-Asia-Gemüse – hier nur bitte die Gewürze entfernen.
  • Zwiebeln & Knoblauch. Unsere Basis für extra viel Geschmack.
  • Rote Currypaste. Dadurch bekommen wir Geschmack & eine tolle Schärfe ins Curry. Wer es lieber etwas milder mag, nimmt gelbe Currypaste.
  • Kokosöl & Kokosmilch. Für extra viel Cremigkeit und den typischen Curry-Geschmack.
  • Limettensaft. Bringt etwas Säure und ganz viel Frische ins Curry.
  • Gewürze. Wir schmecken mit Salz, Pfeffer und Chili nach Geschmack ab. Ihr könnt zum Salzen auch Sojasauce nutzen oder einen Spritzer Fischsauce dazu geben. Tastet euch mit dem Abschmecken vorsichtig heran und würzt lieber nach.
  • Reis. Denn der ist die perfekte Beilage zu unserem Gemüse-Curry. Kein Reis im Haus? Alternativ könnt ihr auch Naan-Brot nehmen.
Gemüse-Curry in einer Schüssel von oben.

Einfaches Thai-Gemüse-Curry in 3 Schritten

Dieses vegane Curry-Rezept ist schnell, einfach und super lecker! Die komplette Schritt-für-Schritt Anleitung findet ihr am Ende des Beitrags.

1. Zutaten vorbereiten

Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken.

2. Gemüse braten

Gemüse im Kokosöl schön scharf anbraten – Zwiebeln und Knoblauch am Ende dazu geben.

3. Curry kochen

Currypaste, Kokosmilch und Limettensaft in die Pfanne geben und schön einköcheln lassen. Mit Gewürzen abschmecken und mit Basmatireis oder Beilage nach Wahl servieren.

Lasst mich noch einmal zusammenfassen, warum ihr dieses Rezept unbedingt probieren müsst.

Thai-Curry mit Gemüse und Reis ist:

  • Super schnell und einfach.
  • Vegetarisch und vegan.
  • Vollgepackt mit Gemüse, Kokosmilch und roter Currypaste.
  • In weniger als 30 Minuten bereit zum Genießen.
  • Absolutes Comfortfood.

Ihr habt Bock auf noch mehr Curry-Rezepte? Dann testet unbedingt diese Favoriten:

Veganes Thai-Gemüse-Curry mit Kokosmilch & roter Currypaste in einer Schüssel mit Reis. Serviert mit Limetten.

So und jetzt lasst euch mein geliebtes thailändisches Gemüse-Curry mit Kokosmilch richtig gut schmecken! Und berichtet unbedingt, mit welchen Gemüsesorten ihr das Curry gemacht habt.

Einfaches Thai-Gemüse-Curry mit Kokosmilch

Dieses vegetarische Thai-Gemüse-Curry ist das perfekte Feierabendrezept: Nur 9 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch!
4.96 von 105 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung15 Minuten
Zubereitung15 Minuten
Gesamtzeit30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Thai
Portionen 4

Klickt auf die Namen, um zu meinen Lieblingsprodukten zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 kg gemischtes Gemüse z.B. Karotten, Paprika und Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kokosöl
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1-3 große EL rote Currypaste je nach Schärfe
  • 1 Limette gepresst
  • Salz, Pfeffer und Chili
  • Reis zum Servieren

Anleitungen
 

  • Gemüse putzen und mundgerecht würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen. Gemüse circa 10 Minuten braten, dabei regelmäßig wenden. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und weitere 2-3 Minuten garen.
  • Kokosmilch, Currypaste und Limettensaft in die Pfanne geben. 5-10 Minuten einköcheln lassen, dann mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Mit Reis servieren.

Mias Tipps

Das Gemüse-Curry lässt sich perfekt vorbereiten und wieder aufwärmen. Im Kühlschrank hält es sich ca. 2-3 Tage. Dazu ist das vegetarische Curry TK-geeignet und ihr könnt es einfrieren.
Anstelle der roten Currypaste könnt ihr auch grüne oder gelbe verwenden. Dadurch verändert sich nur der Schärfegrad ein wenig.
Keyword Thai Curry
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Jetzt kommentieren

19. Januar 2024

Bereit für den nächsten Schritt?

In meinem eBook Gesunder Feierabend leicht gemacht findest du 35 schnelle, einfache und gesunde Rezepte. Damit kochst du abends leichter, OHNE 100 Stunden in der Küche zu stehen oder am Ende doch bei der TK-Pizza zu landen.

Jetzt bestellen →

74 Kommentare

  1. Hallo finde das Rezept sehr interessant, aber leider weiß ich nicht woher ich einen Busch Kokosöl herbekommen soll 🙁
    Kann mir da bitte jemand weiterhelfen? ?‍♂️
    Dankee 🙂

    Antworten
    • Moin Luis, du kannst auch anderes Öl nehmen, z.B. Sonnenblumenöl oder Olivenöl 🙂

      Antworten
      • Ich glaube es ging eher um das „büschn“ Kokosöl 😉
        Büschn = Bisschen

        Antworten
    • 5 Sterne
      Kokosöl gibts inzwischen fast üerall in Lebensmittelgeschäften, aber auch bei dm
      „Ein büschn“ bedeutet wohl „ein bisschen“ im Dialekt ?
      LG
      Kerstin

      Antworten
      • Genau das 😀 Danke für’s Übersetzen Kerstin hihi

        Antworten
      • 5 Sterne
        Habe das Rezept heute entdeckt und nachgekocht, allerdings ohne Reis o.ä., ich habe rote Linsen die letzten 10 min mitgekocht und es war echt lecker! Danke fürs Teilen

        Antworten
        • Was für eine tolle Idee ist das denn? So wird das Ganze sogar noch voller mit pflanzlichem Protein, richtig gut! 1000 Dank für deinen Kommentar liebe Daniela.

          Antworten
    • In jedem DM ist das zu finden.

      Antworten
    • Kaufland und Netto gibt es im Glas, Vielleicht geht auch Komosfett.

      Antworten
    • Wo steht Busch Kokosöl? Du kannst eine kleine Flasche oder Glas Kokosöl in jedem Supermarkt kaufen.

      Antworten
  2. Denkst du, dass Kartoffeln und Kichererbsen gut in dieses Curry passen würden? Das Rezept wird von mir heute auf jeden Fall nachgekocht 🙂

    Antworten
    • Auf jeden Fall liebe Celina, lass es dir schmecken! 🙂

      Antworten
      • 5 Sterne
        Hallo Mia,
        nun habe ich schon das zweite Rezept von Dir ausprobiert und kann nur sagen, dass selbst ich als Kochmuffel total begeistert bin 🙂
        Habe gerade zusammen mit meinem Mann die Portion für 4 Personen verputzt….
        Herrlich !!!!

        Antworten
  3. Ich liebe Currys und dieses ist einfach mega lecker und abends schnell zubereitet!

    Antworten
    • Oh liebe Gabi, das freut mich total! Lass es dir weiterhin ganz gut schmecken <3

      Antworten
  4. 5 Sterne
    Ich habe heute zufällig das Rezept entdeckt, die fehlenden Zutaten noch eingekauft, und dann das Essen gekocht. Ich bin begeistert. Es schmeckt einfach wunderbar.

    Antworten
    • 5 Sterne
      Heyy,
      habs nachgemacht und ist das beste Gemüse Curry überhaupt! Würde jeddoch gerne wissen wie viel kcal es hat 🙂 weiß das jemand?

      LG

      Antworten
  5. 5 Sterne
    Mein allererstes selbstgekochtes Curry überhaupt…
    Habe gedacht ich koche gleich etwas mehr damit es für zwei Tage reicht.
    Das hat nicht geklappt denn wir haben zu Zweit den ganzen Topf aufgegessen.
    Das spricht wohl für sich!
    Super easy und megalecker das Rezept DANKE

    Antworten
  6. Liebe Mia, es klingt mal wieder nach einem tollen Rezept. Werde heute den nachkochen, wenn mein Mann nix dagegen hat ?. Alle dazu benötigten Zutaten habe ich ja! ?

    Liebe Grüße, Lina
    von http://www.linasmagicalworld.de ?

    Antworten
  7. 3 Sterne
    Hi
    Das Rezept ist einfach und lecker. Allerdings ist eine ganze Limette in dem Gericht eine etwas saure Angelegenheit.

    Antworten
    • 4 Sterne
      Das sehe ich auch so. Habe eine halbe dran gemacht und fand selbst das zu viel. Ansonsten sehr, sehr lecker. Nur mit weniger Limette.

      Antworten
      • Moin liebe Jana, wir sind echte Limetten-Junkies und lieben die Säure. Aber wie gut, dass ihr gemerkt habt, dass ihr deutlich weniger braucht. Beim Würzen gilt bei uns auch immer die Devise, langsam rantasten und lieber nochmal nachwürzen 🙂

        Antworten
    • Hat schon mal jemand die Kokosmilch ersetzt? Wenn ja, durch was? Lg

      Antworten
      • 4 Sterne
        Z.B durch Mandel- oder Hafermilch 🙂

        Antworten
        • Wir mögen den Kokosgeschmack nicht so sehr, daher püriere ich eine gute Handvoll Cashews mit Wasser im Mixer. Schmeckt super.

          Antworten
          • Das ist ja auch eine super gute Idee! Und schmeckt bestimmt super gut! Danke dir fürs mit uns teilen, liebe Claudia 🙂

        • 4 Sterne
          Ich liebe currys in allen möglichen Variationen und dieses hier schmeckt ganz besonders.
          Nur die 2 El Öl wsren mir etwas zu viel.

          Antworten
  8. Gerade gekocht…. mhmmmmm so lecker. Einfach und schnell. Wird es bei uns jetzt auf jeden Fall öfters geben 🙂

    Antworten
    • 5 Sterne
      Einfach geil. Hatten das heute zum Abendessen

      Antworten
  9. Musste ich als Curry-Liebhaber mal ausprobieren und bin begeistert, danke für das tolle Rezept! ?❤️

    Antworten
  10. Hallo Mia,
    danke für dieses tolle und simple Rezept! Ich liebe dieses Curry!!!
    Viele Grüße, Julia

    Antworten
  11. Hallo Mia,

    das Rezept klingt super! ☺️ Eine Frage hätte ich noch, welche Art Kokosmilch verwendest du dafür? Dose, Tetrapack,…?

    Lg Katja

    Antworten
    • Hach, das freut uns sehr, dass dir das Rezept gefällt.
      Wir benutzen gern hochwertige Bio-Kokosmilch, schau da einfach, welche die geschmacklich besonders gut gefällt 🙂
      Lass es dir schmecken und ein happy Weekend dir!

      Antworten
      • Die Frage ist was wird hier gebraucht wird
        Feste Kokosmilch oder die flüssige. Oder ist es egal?

        Antworten
        • wir nehmen ganz normale kokosmilch – wenn du die dose schüttelst, löst sich der feste Satz oben und wird auch wieder flüssig – also einfach alles rein 😉

          Antworten
      • Hallöchen, ich nutze eine der seltenen 100% igen Kokosmilch Sorten, bekommt man auf der Fairyrade Webseite, lecker lecket

        Antworten
        • Oh, das klingt super spannend – da suche ich das nächste Mal auch nach. Danke für den Tipp. Das ist sicherlich extra cremig und gut.

          Antworten
  12. Liebe Mia! Meine Tochter hat Diabetes Typ 1. Deshalb bräuchte ich die Nährwerte bzw.die Kohlenhydratmenge am besten pro 100 g. Das finde ich bei Deinen Rezepten nicht oder hab ich es übersehen? LG und mach weiter so! Top!!! Manu

    Antworten
    • Liebe Manu, Nährwertangaben haben wir leider nicht, online findest du aber eine Vielzahl an Nährwertrechnern 🙂

      Antworten
  13. 5 Sterne
    Ganz tolles Rezept ? – wir lieben es alle. Wird heute wieder gekocht – ohne Limette – da ich die Limette letztes Mal schon vergessen hab ?. Liebe Grüße Tanja

    Antworten
    • Hach, könnten wir jetzt auch direkt los kochen.
      Lasst es euch schmecken 🙂 Und da ich auch immer Team Limettenvergesser bin, kaufe ich mit jetzt immer Bio Limettensaft und friere davon kleine Eiswürfel ein – so habe ich immer Limettensaft am Start 😉 Schmeckt aber auch so mega!

      Antworten
  14. 2 bis 3 Tage haltbar? ? Das ist so lecker, da bleibt nix übrig ?
    Danke für deine Inspiration ?

    Antworten
    • Hahaha, das kennen wir sooo gut – aber vielleicht passiert es doch mal und dann weißt du direkt Bescheid!!

      Antworten
  15. Was für ein köstliches Gericht ?. Danke

    Antworten
    • Wir danken dir – wie schön, dass es dir geschmeckt hat!

      Antworten
  16. Mein Mann und ich sitzen satt und zufrieden auf der Couch. Dieses Rezept hat Gelinggarantie. Danke für dieses leichte und gesunde Gericht. Kommt jetzt öfter auf den Tisch, vor allem mit Kabeljaufilet.

    Antworten
    • Oh wie sehr uns das freut – satt und glücklich auf der Couch – das sind uns die liebsten 😉
      Danke euch!

      Antworten
  17. 5 Sterne
    Sehr sehr lecker ! Habe allerdings gelbe Currypaste genommen

    Antworten
  18. Wow… das war richtig easy und mega lecker… vielen Dank für das tolle Rezept… ?

    Antworten
  19. 5 Sterne
    Ein sehr leckeres und einfaches Gericht.
    Ich hatte auch kein Kokosöl zuhause und habe stattdessen einfach Sonnenblumenöl verwendet.
    Ausserdem habe ich 1 TL grünes und 1 TL rote Currypaste hinzugefügt und Hähnchenbruststückchen angebraten.
    Wie vom Thailänder. Sehr sehr lecker 🙂

    Antworten
  20. 5 Sterne
    Mein Sohn hatte sich ein Gemüse Curry gewünscht. Habe mich nach langer Suche, für dieses Rezept entschieden. Hat uns sehr gut geschmeckt, wird es öfter geben.

    Antworten
  21. Super leckeres Rezept. Habe es mittlerweile etwas abgewandelt. Anstatt dem „einen Kilo gemischtes Gemüse“ nehme ich ein Kilo Asiagemüse aus dem Tiefkühlfach. Leckere Alternative 🙂

    Antworten
  22. 5 Sterne
    Ich kenne dieses Curry schon von einer Freundin und werde es morgen machen. Ganz zum Schluß kommen noch Gambas (Rest von heute) hinzu und schwupps ist alles fertig. Ich freu mich riesig drauf.

    Antworten
  23. 5 Sterne
    Hallo Mia,

    vielen Dank für das super tolle und einfache Rezept.
    Ich liebe Thai Curry und genau so eins habe ich gesucht.
    Wird direkt ausprobiert 🙂

    Antworten
    • Juhuuu, wie schön, dass du direkt fündig geworden bist udn Currys findest du hier in Hülle und Fülle. Ganz viel Spaß beim Testen und lass es dir schmecken 🙂

      Antworten
  24. Super easy und sehr lecker! Danke für das Rezept Mia 🙂

    Antworten
  25. 5 Sterne
    Ich habe das Rezept erst vor kurzem entdeckt und bin sehr begeistert. Ich nehme beim Gemüse zusätzlich noch Litschis mit rein.
    Ich finde bereits bei der Zubereitung den Duft aus der Pfanne schon großartig! Wir verputzen auch locker zu Zweit 4 Portionen!
    Vielen Dank für das tolle , variable Rezept!!

    Antworten
    • Oh wow, danke liebe Tanja. Und das mit den Litschis klingt mega. Das werden wir auch mal testen 🙂

      Antworten
  26. 5 Sterne
    Love it, love it, love it!!!! So lecker und gesund! Wird es bei uns gaaaaaanz oft geben😋

    Antworten
  27. Liebe Mia
    Wir haben dieses Curry nun schon 4-5 Mal gekocht und finden es mit Reis oder Baguette einfach immer wieder großartig. Da ich auch immer wieder anderes Gemüse hineingeben, wird es nicht langweilig. Vielen lieben Dank dafür
    Bettina

    Antworten
    • Hach liebe Bettina, you made my day!💛 1000 Dank für diesen knallermäßigen Kommentar und ganz liebe Grüße zu dir Mia

      Antworten
    • Super leckeres Rezept. Habe es jetzt schon zum 3. Mal gekocht. Auch mit wechselnden Gemüse.
      Gerne wieder

      Antworten
  28. Wir haben es heute mit ein bisschen Zitronengras und einem Stück Ingwer probiert… mega Rezept

    Antworten
    • Lieber Malte, mmh ja das klingt auch köstlich! Freut uns, dass es geschmeckt hat!

      Antworten
  29. 5 Sterne
    Super easy, lecker leichtes Rezept 😋😋😋 🎉🎉🎉

    Antworten
    • So soll das liebe Martina 😍🚀

      Antworten
  30. 5 Sterne
    Super easy und megaaa lecker

    Antworten
    • Wohooo liebe Anja! Welche Gemüsesorten kommen bei dir mit rein?

      Antworten
  31. 5 Sterne
    Sensationell ! Ich habe das mit Möhren, grünen Bohnen, Paprika und Zucchini gemacht, getoppt mit gerösteten Cashews. Das kommt ins Repertoire. Vielen Dank!

    Antworten
    • Oh liebe Sandra, danke dir! Das klingt so lecker!😍

      Antworten
  32. 5 Sterne
    Bestes Rezept ever! 😀👍👍👍

    Antworten
  33. Super schnell und lecker. Ich habe Brokkoli, Paprika, Möhren und ganz zum Schluss noch Chichoree. genommen!

    Antworten
    • Das klingt unglaublich lecker, Sigrid.😍

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein 0,00 € Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.