Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch – 30 Minuten und super lecker

Für mein schnelles Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch braucht ihr nur Zutaten aus dem Vorrat. Dazu steht das vegane Curry Rezept in 30 Minuten auf dem Tisch und ist so einfach, dass es sich quasi von alleine kocht. Also, ran da!

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch, serviert in einer Schüssel mit Reis und Chili

Freunde! Seid ihr bereit für DAS Curry schlechthin?

Wir sprechen hier von cremigstem Kichererbsen-Curry, das euer Leben in gerade mal 30 Minuten auf den Kopf stellen wird! Denn…

Gründe, warum ihr das beste Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch lieben werdet

  • Die Zubereitung ist einfach: Ihr köchelt Kokosmilch und gehackte Tomaten mit Zwiebel und Knobi. Dann kommen die Kichererbsen und zum Schluss die Gewürze dazu, fertig.
  • Ihr braucht nur Zutaten aus dem Vorrat. Das bedeutet: Das Curry ist super für faule Tage, an denen ein Trip zum Supermarkt das Letzte ist, das ihr machen wollt.
  • Es ist perfekt zum Vorbereiten. Also macht ihr wie beim roten Thai-Curry am besten direkt die doppelte Portion.
  • Mein Kichererbsen-Curry schmeckt pur oder mit Beilage. Wir essen dazu ne große Portion Reis, Naan oder Fladenbrot.
Zutaten für Kichererbsen-Curry in Schüsseln: Kichererbsen, gehackte Tomaten, Kokosmilch, Gewürze, Zwiebel & Knoblauch und Kokosöl

Zutaten

Für das vegane Kichererbsen-Curry braucht ihr nur 1 Pfanne und 30 Minuten Zeit!

Ganz oben auf eure Einkaufsliste wandert eine Dose Kichererbsen. Die sind nämlich schon vorgekocht und sorgen dafür, dass das Curry turboschnell fertig ist. Dazu besorgt ihr Kokosmilch und eine Dose gehackte Tomaten.

Aus dem Vorratsschrank schnappt ihr euch Zwiebel, Knoblauch und Öl sowie ein paar Gewürze: Garam Masala, Curry und Kreuzkümmel.

Kichererbsen-Curry in der Pfanne mit Kochlöffel

Ok Freunde – lasst uns leckerstes Kichererbsen-Curry kochen! Die komplette Anleitung inklusive Mengenangaben findet ihr unten in der Rezeptkarte.

Schnelles Curry mit Kichererbsen in 3 Schritten

Schritt 1: Schnibbeln

Als Erstes hackt ihr Zwiebel und Knobi schön fein.

Schritt 2: Köcheln

Jetzt bratet ihr beides kurz in Öl an. Damit aus dem Ganzen ein dickes Curry wird, gebt ihr gehackte Tomaten und Kokosmilch dazu.

Schritt 3: Abschmecken

Nach 10 Minuten lasst ihr alles mit den Kichererbsen köcheln und schmeckt mit Curry, Garam Masala und Kreuzkümmel ab. Dazu ein wenig Chili, schon können wir das Curry über eine Portion dampfenden Reis löffeln.

Und jetzt stellt euch mal den ersten Löffel vor: Cremig. Würzig. Genau richtig scharf. Wohlig warm. Herrlich kokosnussig und trotzdem herzhaft. Haaaach.

Werbung. Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch. Dieses 30-Minuten Rezept ist schnell, einfach und unglaublich cremig - Kochkarussell.com

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept lieben! Den Knaller gibt es schon viele Jahre auf dem Blog und ich habe das Rezept jetzt um neue Bilder & Tipps aktualisiert.

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch ist:

  • Schnell und einfach.
  • Würzig.
  • Gesund.
  • Vegetarisch / vegan.
  • Vollgepackt mit Kichererbsen, Kokosmilch & gehackten Tomaten.
  • Perfekt cremig.

Bock auf noch mehr leckere Curry-Rezepte? Wie wär’s mit Kichererbsen-Curry indisch, Gemüse-Curry mit Kokosmilch oder gelbes Thai-Curry mit Hähnchen!

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch, serviert in einer Schüssel mit Reis

Kichererbsen-Curry – eure häufigsten Fragen

Was passt zu Kichererbsen-Curry?

Ganz besonders lecker zum Curry sind Reis, Naanbrot und Fladenbrot. Das Curry schmeckt aber auch pur herrlich.

Wie lange hält sich das Curry?

Mein Kichererbsen-Curry ist im Kühlschrank luftdicht verpackt ca. 3-4 Tage haltbar. Ihr könnt es außerdem einfrieren. Im TK hält es sich ca. 3 Monate.

Oh ja, dieses 30-Minuten Kichererbsen-Curry ist Comfortfood pur! Also: Ran da!

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch

Einfaches Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch, gehackten Tomaten und Gewürzen: In 30 Minuten fertig und unglaublich cremig. Jetzt testen!
4.98 von 101 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Gesamtzeit30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Ausrüstung

Klickt auf die Namen, um zu meinen Lieblingsprodukten zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen 400 g
  • 1 1/2 TL Garam Masala
  • 2-3 TL Curry
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer und Chili
  • Reis zum Servieren

Anleitungen
 

  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln hinzufügen und glasig werden lassen. Gehackte Tomaten und Kokosmilch hinzufügen und ein paar Minuten köcheln lassen. 
  • Abgetropfte Kichererbsen hinzufügen und circa 10 Minuten einköcheln lassen. Gewürze hinzufügen, dann weitere fünf Minuten köcheln lassen. 
  • Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken, dann mit Reis und frischem Koriander servieren.

Mias Tipps

Das Curry hält sich 3-4 Tage im Kühlschrank und ca. 3 Monate im TK.
Ihr könnt das Rezept anpassen, indem ihr weiteres Gemüse hinzufügt. Super lecker sind zum Beispiel Süßkartoffeln wie beim Süßkartoffel-Curry mit Kichererbsen, Spinat wie beim Kokos-Curry mit Spinat und Tomaten und Blumenkohl.
Tolle Beilagen sind neben Reis auch Naanbrot, Pitabrot und Fladenbrot.
Keyword Abendessen-Rezepte, Curry Rezept, Essen mit Kindern
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch. Dieses 30-Minuten Rezept ist schnell, einfach und unglaublich cremig - Kochkarussell.com

Jetzt kommentieren

22. Februar 2024

Bereit für den nächsten Schritt?

In meinem eBook Gesunder Feierabend leicht gemacht findest du 35 schnelle, einfache und gesunde Rezepte. Damit kochst du abends leichter, OHNE 100 Stunden in der Küche zu stehen oder am Ende doch bei der TK-Pizza zu landen.

Jetzt bestellen →

166 Kommentare

  1. Kichererbsen müssen bei uns im Vorratsschrank auch immer parat stehen (so wie auch Bohnen und Mais). Es lässt sich immer einfach & schnell etwas damit zubereiten 🙂 Lecker sieht Dein Curry aus!

    Antworten
    • Oh ja, es war super lecker.
      Habe aber noch gebratene Hähnchen Würfel zugegeben

      Antworten
    • 4 Sterne
      Noch besser schmeckt es, wenn die glasig gedünsteten Zwiebeln an den Rand geschoben und die Gewürze etwa 1-2 Minuten angedünstet werden. Dann die Tomaten. Gibt grundsätzlich mehr Aroma

      Antworten
      • Definitiv lieber Norbert, Gewürze anrösten ist immer eine super Idee 😉 Danke dir!!

        Antworten
    • Hallo, dein Rezept ist hervorragend! Hab schon viele Curry ‚s mit Kichererbsen probiert… aber deines hebt sich von den anderen ab! Danke 🤩
      Ein kleiner Tipp von mir: ich geb dann immer noch eine Messerspitze Aladins Kaffeegewürz von sonnentor dazu!
      Beste Grüße Roswitha 😃

      Antworten
      • Uhhh Roswitha, das klingt mega! Und was ist den Aladins Kaffeegewürz? Das klingt ja hammer spannend! Danke dir für deine tolle Bewertung und liebste Grüße

        Antworten
    • 5 Sterne
      Wir haben das Rezept heute zum ersten Mal ausprobiert und es war sehr lecker. ☺️ Wir haben noch geraspelte Möhren in die Sauce gemacht, war super.

      Antworten
      • Hallo liebe Jana,
        oh das klingt super mit den Möhren – tolle Idee! Es freut uns, dass es euch so gut geschmeckt hat!😃
        Liebe Grüße!

        Antworten
  2. Leckerschmschmecker 🙂 Das wird mit Sicherheit ausprobiert, den es gibt kaum was leckereres als ein gutes Curry! <3
    Gruß scrapkat

    Antworten
  3. Ich freue mich ja jetzt schon (es ist 8:37 Uhr) auf mein Mittagessen, wo ich die Reste von gestern Abend aufessen werde! Ich liebe dieses Rezept!

    Antworten
    • Ohhh <3 Für mich gibt es nichts Schöneres als so tolles Feedback, DANKE dir! 🙂

      Antworten
  4. 5 Sterne
    Liebe Mia,

    ich habe das gerade als Mittagessen zum Mitnehmen gekocht und bin begeistert! Es hat sich fast von alleine gekocht (perfekt für Abends, wenn man faul ist) und schmeckt köstlich. Ich freue mich schon auf mein Mittag morgen!

    Liebe Grüße
    Solvej

    Antworten
    • Liebe Solvej,
      ach wie cool, das freut mich total! Und wie schön auch hier von dir zu lesen meine Liebe (ich wusste doch, der Name kommt mir bekannt vor hihi).
      Liebste Grüße, Mia

      Antworten
  5. Wie viele kcal hat das Gericht?

    Antworten
    • 1.430 p 100 g

      Antworten
      • 5 Sterne
        Das klingt aber ein bisschen viel für 100g ☺️ Meintest du vielleicht 143 kcal pro 100g?

        Antworten
      • 5 Sterne
        Wirklich 😱?

        Antworten
        • Bei uns im Kochkarussell gibt es seit Längerem keine Kalorienangaben mehr bei unseren Rezepten.
          Ihr könnt hier gerne in unserem Blogbeitrag nachlesen, warum.🥰
          1.430kcal erscheinen mir hier aber tatsächlich auch sehr viel.😉

          Antworten
    • 5 Sterne
      Nachdem ich heute in der Kantine mal wieder schlecht gegessen habe, hab ich nach einem Rezept gesucht bei dir, für das ich alles daheim habe. Habe gerade für morgen Mittag vorgekocht und musste ziemlich oft probieren, weil es extrem lecker ist!
      Danke für dieses super leckere Rezept!

      Antworten
      • Oh liebe Kristina, das freut mich mega doll! Und kennst du unser eBook Meal Prep leicht gemacht schon? Das ist wegen zu viel Takeout und schlechtem Kantinenessen entstanden. 😉
        Ganz liebe Grüße
        Mia

        Antworten
  6. 5 Sterne
    Es war sehr lecker 🙂
    Sogar mein Freund findet es sehr lecker, obwohl er bei Kichererbsen immer meckert 😀
    Außerdem ist es super schnell gemacht! Perfekt!
    Nur durch den Reis muss man die Soße ordentlich würzen.

    Antworten
    • Ach cool, ich freue mich immer ganz besonders, wenn durch die Rezepte einzelne Zutaten auf einmal doch lecker sind 😉

      Antworten
    • Ich liebe, liebe dieses Curry! Hab es schon eine Weile auf meiner Merkliste gehabt und heute endlich ausprobiert. Das gibt es definitiv jetzt öfter. Es war so unfassbar lecker.

      Antworten
  7. 4 Sterne
    oh das muss ich ausprobieren, ist viel einfacher als die Variante die ich immer koche. Kleiner Tipp, das Kichererbsenwasser nicht weggießen, man kann mega leckere vegane Baisers daraus zaubern.

    Antworten
    • Ganz lieben Dank für den Tipp Biana 🙂

      Antworten
  8. 5 Sterne
    Habs auch gerade nachgekocht – meeegaaa lecker! Hab nochn Löffel Mangochutney reingerührt und Thaibasilikum drüber gestreut, das gibt noch ein extra Gschmäckle on top. Danke für Dein tolles Rezept.

    Antworten
  9. 5 Sterne
    Ein super Rezept. Mein Mann war anfangs etwas kritisch… halt wie immer bei etwas neuem… Und ich kann sagen er ist begeistert. Wir werden beim nächsten mal noch etwas Currypaste unterrühren.
    DANKE für das leckere Rezept

    Antworten
    • Super gerne liebe Nadine 🙂

      Antworten
  10. 5 Sterne
    Das ist mit Abstand das BESTE Kichererbsencurry! Ich liebe es und koche immer gleich mehr, damit ich auch am nächsten Tag noch was hab!

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten
    • Haaach, ganz lieben Dank dir, das freut mich SO! <3

      Antworten
  11. Was kann ich zum Ersatz von Marsala nehmen?

    Antworten
    • Wir haben schon festgestellt, dass es nicht schlimm ist, wenn es ganz weggelassen wird. 🙂 weiß nicht, ob Mia das so gerne hören möchte, es ist aber so. 😉

      Antworten
    • Es handelt sich bei Garam Masala nicht um den italienischen Likörwein Marsala!
      Das Garam Masala ist eine indische Gewürzmischung, die man in jedem gut sortierten Supermarkt bei den Gewürzen findet! Nur so zur Info 🙂

      Antworten
      • Ganz genau, die Gewürzmischung ist der Knaller und nur zu empfehlen 🙂

        Antworten
    • 5 Sterne
      Ich habe das Rezept zum wiederholten Mal gemacht und es schmeckt allen aus unserer Familie .
      Es ist wirklich schnell und unkompliziert zubereitet und schmeckt auch am nächsten Tag noch sehr gut. Wir haben es zusätzlich mit Fladen gegessen.

      Köstlich!!

      Antworten
      • Danke Daniela für dein Feedback! Toll, dass das Kichererbsen-Curry euch allen so gut schmeckt! 🙂

        Antworten
  12. 5 Sterne
    Ihr müsst unbedingt Banane mit hinzufügen! Ich dachte zuerst auch nicht, dass man noch mehr aus diesem fantastischen Rezept rausholen kann, aber mit Banane ist es noch besser! Unvorstellbar, da es schon so köstlich ist, aber mit diese Frucht gibt dem Gericht noch das Sahnehäubchen.
    Vielen lieben Dank für das Rezept – wir lieben es! <3

    Antworten
    • 5 Sterne
      Du hast so recht!!!!!! Ich habe das Rezept eben ausprobiert und fand es sehr lecker aber die Banane … einfach genial diese Mischung! Ich könnte mich reinsetzen XD

      Antworten
    • 5 Sterne
      Auch ich bin begeistert und muss dem Bananen-tipp zustimmen. Nach dem Abschmecken fehlte mir eine süßliche Komponente. Ich hab kurz überlegt, ob ich Zucker rein tue. Eigentlich esse 8ch zur Zeit aber keinen Zucker…
      Und dann habe ich das mit der Banane gelesen. Suuuuper!

      Antworten
      • Wie schön! :)))

        Antworten
      • Ich habe es heute mal mit der Banane probiert. Super Tipp, wenn man’s mag. Ich leider nicht. Örgs. Hat mir leider das ganze Curry versaut. 🙈

        Antworten
  13. 5 Sterne
    Ausgezeichnet!!

    Antworten
    • 1000 Dank, lieber Tim! 🙂

      Antworten
  14. Kann gar nicht aufhören zu kichern. Meine Lieblingserbsen – und das Ganze mit Dinkel-wie-Reis. Fantastisch!l

    Antworten
  15. Liebe Mia
    Dein Rezept ist das Lieblingsgericht meiner Familie.
    Ich runde es immer mit Mangostückchen ab.
    Einfach köstlich!
    Danke für das köstliche Rezept
    LG aus Salzburg
    Angelika

    Antworten
  16. 5 Sterne
    Suuuuper lecker und easy peasy in der Zubereitung. Habe noch angebratene Cashews und ein bisschen Hähnchen hinzugegeben.
    Danke für das Rezept! Exzellent!

    Antworten
  17. 5 Sterne
    Super leckeres schnell gemachtes soulfood. Die indische Gewürzmischung habe ich auch schnell zubereitet, da ich alle Gewürze zu Hause hatte. Echt der Hammer, diese ganzen tollen Düfte aus dem warmen Essen! Dein Blog ist einfach erste Wahl für mich! Auch die Zimtschnecken von neulich waren eine tolle neue Erfahrung, wie Essen und Süsses ohne stundenlanges zubereiten genial einfach auf den Tisch kommen! Danke für deine genialen Ideen!

    Antworten
  18. 5 Sterne
    Superleckeres Curry! Und vor allem so schnell gemacht, das reicht sogar, um es in der Mittagspause zu kochen 😉

    Antworten
    • YEAH! Danke Jules für dein tolles Feedack! 🙂

      Antworten
  19. 5 Sterne
    Wir haben das Rezept heute ausprobiert. Es war sehr, sehr lecker ????

    Antworten
  20. 5 Sterne
    Sehr lecker. Ich habe noch geröstete Cashewkerne dazugegeben.

    Antworten
  21. Hej Mia, was für Currypulver verwendest Du?
    Da gibt es ja zig Verschiedene und Du meinst vermutlich nicht das normale Currypulver aus dem Supermarkt.

    Antworten
  22. 5 Sterne
    Herzlichen Dank für das leckere Rezept! Würzig, aromatisch, wohlschmeckend, von Kokosmilch kriegt das Gericht mildes Geschmack. Voller Genuss!

    Antworten
    • Darauf noch eine große Portion Curry. Danke dir, liebe Violeta.

      Antworten
  23. 5 Sterne
    Wirklich GENIAL! Würzig, mild, wahnsinnig lecker!! Wir haben anstatt Reis Kartoffeln genommen, schmeckt irre lecker! Danke!!!

    Antworten
    • Ohhh, 1000 Dank für deinen lieben Kommentar liebe Meike! Mit Kartoffeln kann ich mir das auch super gut vorstellen, wird ausprobiert! 😀

      Antworten
  24. Ich muss das unbedingt am Wochenende kochen.
    Eine Frage allerdings: welche Kokosmilch sollte man verwenden… die Tetrapack-„Milch“ oder die eher Sahne-ähnliche?

    LG

    Antworten
  25. Kommt eine kleine Dose Kichererbsen oder eine große Dose Kichererbsen in das Gericht.

    Antworten
  26. Hi Mia! 🙂
    Ich möchte am Wochenende dein Curry nachkochen.
    Wie viel Gramm sind denn bei dir eine Dose Kichererbsen?

    Danke & Grüße Nadine

    Antworten
    • 5 Sterne
      Schon gefunden 🙂

      Antworten
  27. Ich verstehe nicht, warum ich da nicht so richtig Geschmack reinkriege. Ich habe mich exakt an die Anleitung gehalten.
    Ich frage mich, ob es möglicherweise besser wäre die Gewürze schon beim andünsten hinzuzufügen.

    Antworten
    • Mhhhm, das ist wirklich eigenartig. Sind die Gewürze vielleicht schon ein wenig älter und deswegen nicht mehr ganz so geschmacksintensiv? Ansonsten ist es ja auch so, dass jeder gerne unterschiedlich stark gewürzt ist, dann würde ich einfach von allem ein wenig mehr nehmen. Außerdem ist Salz als „Geschmacksverstärker“ einsetzbar.

      Antworten
  28. 5 Sterne
    Ein tolles und unkompliziertes Gericht, danke fürs Einstellen… ich liebe ja Koriander! Ich hab noch etwas Vollrohrzucker beigemengt, da ich es gerne etwas lieblicher habe 🙂

    Antworten
  29. Benutzt du gehackte tomaten aus der Dose oder frische? 🙂

    Antworten
    • Gehackte Tomaten aus der Dose 🙂

      Antworten
  30. 5 Sterne
    Soo lecker! Hatte kein Masala da, hat aber trotzdem supe geschmeckt♥️

    Antworten
    • Danke dir liebe Lisa! ♥️

      Antworten
  31. Deine Rezepte retten mir mindestens 2 mal die Woche das Leben.
    Das Curry macht sich von alleine, das geht auch krank am Herd wunderbar ? habe noch eine Zucchini reingeschnitten, da die weg musste.
    Das gibt’s jetzt öfter. Wie so vieles andere ?

    Antworten
  32. 5 Sterne
    Hallo Mia!
    Ich bin vorgestern auf deinen genialen Blog gestoßen und habe gestern und heute deine Rezepte nachgekocht (gestern die Ravioli-Lasagne, heute dieses geniale Curry). Mit dem Ergebnis, dass meine 6-jährige, momentan in einer „das schmeckt mir aber nicht so gut“ – Phase steckende Tochter sich jeweils 3 x Nachschlag geholt hat! Ich bin begeistert (und froh, dass die Madame für meinen Mann und mich überhaupt was übrig gelassen hat, uns hat es nämlich ebenso geschmeckt)!

    Antworten
    • Also wenn das mal kein knallermäßiges Kompliment ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Ganz liebe Grüße an dich und deine Family, ich freue mich so, dass es euch und ganz besonders der kleinen Lady so gut schmeckt 🙂

      Antworten
  33. Hab das heute nachgekocht und muss sagen, es war mega lecker! Statt Reis hab ich Quinoa gekocht 🙂

    Antworten
    • Das passt mit Sicherheit auch toll, danke dir für den Tipp Sugi 🙂

      Antworten
  34. Sooooo lecker!!! Vielen lieben DANK für dieses super Rezept!

    Antworten
    • Supersuper gerne liebe Steffi 🙂

      Antworten
  35. Hallo,
    Das hört sich toll an, leider vertrage ich kein Kokos, kann man die Kokosmilch durch etwas anderes ersetzen?

    Lieben Dank im Voraus und freundliche Grüße,
    Charlotte

    Antworten
    • Liebe Charlotte, ich würde es eventuell mit Sahne probieren, das kommt der Konsistenz am nähesten. 🙂

      Antworten
  36. 5 Sterne
    Hallo Mia,

    erst einmal muss ich dir ein riesiges Kompliment für deinen wunderbaren Blog aussprechen; deine Rezepte sind sehr ausführlich beschrieben und die tollen Bilder toppen das Ganze noch 🙂 Da hockt man tatsächlich mit einem tropfenden Zahn vor dem Monitor ^^
    Manche habe ich schon nachgekocht und viele weitere werden noch folgen.
    Kichererbesen standen bisher nicht auf meinem Speiseplan, doch bei den leckeren Rezepten muss ich das unbedingt ändern 🙂
    Allerdings hätte ich eine Frage zu dem Garam Masala: stellst du die Gewürzmischung selber her oder kaufst du sie? Wenn ja, welche und wo?
    Ich habe mich ein wenig im I-Net darüber belesen, es gibt wohl einige unterschiedliche Mischungen; je nachdem, welche man verwendet, verändert sich ja der Geschmack des Gerichtes ein wenig.
    In den Geschäften vor Ort habe ich auch kein Garam Masala gefunden, nicht mal in den gutsortierten Supermärkten.
    Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen 😀

    Liebe Grüße, Liliane

    Antworten
    • Liebe Liliane, erst einmal gaaaanz lieben Dank für deinen tollen, ausführlichen Kommentar und sorry für die späte Rückmeldung. Ich probiere bei Garam Masala immer mal wieder unterschiedliche Hersteller aus. Du findest es normalerweise in gut sortierten Supermärkten in einem kleinen Aufsteller in der Asiaabteilung, auf dem es auch andere Gewürze gibt. 🙂
      Ganz liebe Grüße, Mia

      Antworten
  37. 5 Sterne
    Sehr schöne Blog und tolles Rezept. Koche ich sofort nach! 🙂

    Antworten
    • YAY!

      Antworten
  38. 5 Sterne
    Hey Mia,
    irre, das ist echt der Hammer. Hab es gerade vor mir stehen und muss direkt mal unterbrechen (ist eh noch super heiß) um den ERSTEN BLOG KOMMENTAR MEINES LEBENS (Applaus Applaus) abzugeben.
    Das, was ich bisher kosten konnte, ist wirklich WAHNSINNIG LECKER!!! Danke für das tolle Rezept 🙂

    Antworten
    • Waaaah, danke dir für deinen allerersten Kommentar liebe Alena! 🙂

      Antworten
  39. 5 Sterne
    Tolles, einfaches Rezept! Beim Würzen habe ich (sehr erfolgreich, wie ich finde) experimentiert, da ich kein Garam Masala und Chili im Haus habe und das Currypulver fast leer war.

    Meine Würzung:
    1 TL gelbe und 1 TL rote Currypaste
    1 TL Curry
    1/2 TL Zimt
    1/2 TL Kardamom
    1 TL scharfes Paprikapulver
    1 TL Kreuzkümmel
    frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Salz

    Da mir das Ganze beim Abschmecken etwas zu säuerlich war, habe ich noch 1 EL Honig untergerührt. Anstatt frischem Koriander kommt ein wenig Basilikum oben drauf. Fazit: Ich bin begeistert!

    Antworten
    • Oh die Mischung klingt wunderbar, ich kann mir absolut vorstellen, dass das total lecker war. Danke fürs Teilen du Liebe! 🙂

      Antworten
  40. 5 Sterne
    Habe heute das erste Mal Kichererbsen verarbeitet. Die 3-fache Menge und einen Berg Reis dazu. Und ich muss sagen 3 erwachsene Kinder und ich waren schwer begeistert, mein Mann hat ein bisschen das Fleisch vermisst ?.
    Das Curry gibt’s bestimmt öfters. Ratz fatz fertig und super lecker ?? Besten Dank

    Antworten
    • Meeega! Und für deinen Liebsten kannst du ja sonst mal das Chicken-Curry ausprobieren, das kommt hier auch immer sehr gut an. 😉 🙂

      Antworten
  41. 5 Sterne
    Suuuper Rezept!!
    Ich habe es kürzlich etwas erweitert: Zuerst Hähnchen anbraten, dann wieder heraus nehmen und mit dem Rezept beginnen. Beim Hinzufügen der Kokosmilch und Tomaten auch Karotten ergänzen (und evtl. etwas länger kochen lassen). Erst am Schluss (beim Zufügen der Gewürze) die angebratenen Hähnchen-Stücke mitkochen.
    So hat man ein leckeres Kichererbsen-Hähnchen-Karotten-Curry.

    Antworten
  42. 5 Sterne
    Soo lecker, vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich bin heute über Deine Seite gestolpert auf der Suche nach einem Rezept mit Kichererbsen und Kokosmilch und voilà: perfekt! Jetzt bin ich total angefixt, weil ich mal geguckt habe, was du sonst noch an Kochideen hast und da hab ich schon ganz viel zum Ausprobieren gefunden, freu! Und es ist natürlich besonders toll, dass die Zubereitungszeiten so übersichtlich sind 🙂

    Antworten
  43. 5 Sterne
    Sehr lecker!
    Ich habe das mit körnigem frischkäse und gebratenen Zucchini im Warp gegessen

    Antworten
  44. 5 Sterne
    Gestern zum ersten mal probiert, heute gleich nachgekocht. Geht echt super schnell und schmeckt total gut. Danke dafür 🙂

    Antworten
  45. 5 Sterne
    Das Curry ist super einfach zu kochen und total lecker! Ich liebe dieses Rezept so sehr, koche es mindest einmal im Monat, wenn nicht sogar öfter ? man kann es auch super einfach variieren indem man z.B. Spinat hinzufügt oder anderes Gemüse. Danke für dieses geniale Rezept!

    Antworten
    • Ach toll, super gerne liebe Vanessa!

      Antworten
  46. 5 Sterne
    Super lecker. Hab nur ein wenig abgewandelt. Ein wenig frischer Ingwer und in die Sosse noch Karotten und Kartoffeln.

    Antworten
    • Das klingt super liebe Claudia, danke dir 🙂

      Antworten
  47. 5 Sterne
    Ein großartiges Rezept!???
    Ich hab länger nach einem guten Kichererbsen Curry Rezept gesucht und war bei deinem hängen geblieben,allein wegen der Schnelligkeit ?
    Ich wollte erst noch eine Paprika dazuschnippeln,weil ich dachte „nur Kichererbsen ist doch langweilig“,hatte dann aber keine mehr da und hab’s ohne gemacht und tadaa….es fehlt an gar nix!
    Das schmeckt ganz großartig,ich hab das ganze noch mit etwas Speisestärke angedickt und was soll ich sagen..
    Ich bin froh,dass keiner mitisst,dann hab ich das morgen nochmal ?
    So und jetzt entschuldige mich bitte,ich hol mir einen Nachschlag und durchforste deinen Blog nach mehr tollen Rezepten ?.

    Antworten
  48. 5 Sterne
    Heute gekocht … das wird mein Lieblingsessen … Danke für das Rezept.
    Alexa

    Antworten
    • Nein wie toll! Mega! :)))

      Antworten
  49. Sehr lecker!
    Schade nur, dass das Gericht 2 Dosen braucht. Ich machs mit getrockneten Kichererbsen. Geht dann zwar nicht mehr so ruck zuck, ist dafür etwas ökologischer. Vielleicht lässt du dich ja davon inspirieren. Wäre schön.

    Antworten
  50. Hi Mia,
    heute gekocht… es ist der HAMMER ??
    Ich habe es noch mit Petersilie und Cashewkernen verfeinert aber auch das Gewürz Garam Masala habe ich direkt bei unserem EDEKA gefunden.
    Wir sind begeistert und es wird in unsere Lieblings-„schnell und lecker“ Rezepte aufgenommen ??
    Viele
    Grüße

    Antworten
    • Meeega! 😀

      Antworten
  51. Hatte ich heute für Gäste gemacht, habe die Portion jedoch für 5 Personen verdoppelt 🙂 Hab noch Kurkuma beigemixt. Hat mega geschmeckt und soooo easy zu machen <3

    Antworten
  52. 5 Sterne
    Hab dein Rezept gestern nachgekocht und obwohl ich ein Fleischliebhaber bin hab ich es nicht vermisst! Das ist die größte Anerkennung, die ich einem vegetarischen Gericht geben kann, mehr Punkte gehen nicht, das sind 100 von 100 Punkten 😉

    Die Kichererbsen hab ich erst ein paar Minuten vor Schluss reingegeben, sodass sie nicht zerfallen und auch mit den Gewürzen habe ich nicht gespart.

    Antworten
    • Meeeeeeeega! 😀 Danke dir für die 100 Punkte, so ein tolles Kompliment 😀

      Antworten
  53. 5 Sterne
    Super Rezept und sehr einfach zuzubereiten. Ich hab noch eine Süßkartoffel mit reingeschnitten. Passt perfekt dazu 🙂

    Antworten
    • Das klingt spitze liebe Tabea, danke dir! 🙂

      Antworten
  54. Hallo,

    bin Kochanfängerin – bitte daher um Nachsicht bei meiner ev. etwas dummen Frage: aber verwendet man hier frische, rohe Tomaten oder geschälte aus der Dose?
    Macht ja doch einen Unterschied, nehme ich an.

    Danke 🙂
    Lg Yvonne

    Antworten
    • Liebe Yvonne, am besten nimmst du die aus der Dose 🙂 Ganz viel Freude beim Nachkochen!

      Antworten
  55. Mega lecker. Und einfach noch dazu.
    Ich habe nich den Saft einer halben Zitrone dazu gegeben.
    Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
    • *noch nicht nich

      Antworten
    • Das klingt toll lieber Sebastian! 🙂

      Antworten
  56. Schmeckt super lecker. Bin Vegetarier und dieses Gericht ist eine vollwertige Mahlzeit (schmeckt auch zu Brot).

    Antworten
    • Wie toll! 🙂

      Antworten
  57. grossartiges rezept *_* gibt es jetzt schon zum 4. mal. ich hab noch ’nen hauch kala namak drangetan!

    Antworten
    • Jetzt musste ich eben erstmal googeln, was Kala Namak ist 😀 Das muss ich mal testen, die Beschreibung bei Wiki ist auf jeden Fall sehr interessant. 😉

      Antworten
  58. 5 Sterne
    Das Rezept gibt es zwar schon eine Weile hier, ich bin aber jetzt erst darauf gestoßen und habe es gestern ausprobiert. Super lecker – top! Lieben Dank für das tolle Rezept. Wirklich einfach und schnell zuzubereiten.

    Antworten
  59. 5 Sterne
    Wir haben es auf Empfehlung nachgekocht. Und es hat unsere Erwartungen übertroffen. Ich habe es mit Naanbrot und Linsencreme serviert. Super Lecker. Danke für das tolle Rezept

    Antworten
    • So super gerne liebe Sabine, wie toll, dass es euch so gut geschmeckt hat! 🙂

      Antworten
  60. 5 Sterne
    Liebe Mia,
    dieses Curry ist der Wahnsinn! Ich habe es schon ein paar Mal gekocht und jedes Mal auf’s Neue verliebt.
    Danke von Herzen dafür ♡

    Antworten
  61. 5 Sterne
    Ein Träumchen!
    Ich habe es schon ein paar Mal gekocht und es ist unglaublich lecker

    Antworten
  62. 5 Sterne
    Hallo,

    Das Rezept gehört mittlerweile zu unserem Standard Repertoire. Es ist sogar eins der Lieblingsrezepte meiner Tochter, die sonst jede Soße links liegen lässt.

    Also vielen Dank dafür. Man vermisst auch überhaupt nicht das Fleisch in diesem Rezept.

    Da ich kein Koriander mag, würze ich das Ganze nur mit Salz, Pfeffer und Curry. Und ich mache die komplette Dose Kokosmilch rein um keinen Rest zu haben.

    Einfach Perfekt!!! Danke!
    Lg nane

    Antworten
  63. Hab das Rezept heute Morgen entdeckt und hatte alle Zutaten zuhause… bin begeistert…. ? habs allerdings mit der Massanam Currypaste gemacht und so noch ein bisschen Kurkuma und Kardamom darunter. Zu den Kichererbsen gesellten sich noch Zucchini und Champignons ❤️ Mega tolles Rezept und so schnell gemacht.

    VIELEN DANK ??

    Antworten
    • Ohhhh, Massaman Curry liebe ich ja auch sehr. Wie toll, dass es dir so gut geschmeckt hat liebe Bettina! :)))

      Antworten
  64. 5 Sterne
    Liebe Mia,
    Ich habe das Rezept gerade probiert!
    Es schmeckte fantastisch nicht nur mir sondern meiner Frau auch!
    Und es ist ein sehr hilfreiches Rezept, besonders für diejenigen, die noch für die Weihnachtszeit und nicht nur fasten müssen!

    Liebe Grüße
    Georgios

    Antworten
  65. 5 Sterne
    Perfekt!

    Antworten
    • 5 Sterne
      Ich kann garnicht kochen aber DAS hab ich easy hinbekommen und es hat meinem Freund und mir super geschmeckt – Danke für das tolle Rezept ❤️

      Antworten
      • So, so schön zu hören, liebe Ivonne. Danke! Es ist so simpel aber echt gut. Wie schön, dass es euch so gut geschmeckt hat. ich bin sicher, ihr findet bei uns noch ganz viele Rezepte, die ihr auch ohne große Vorkenntnisse schnell auf den Tisch zaubern könnt. Viel Freude beim Testen!

        Antworten
  66. 5 Sterne
    Ich liebe dieses Gericht!! Allerdings ist die Kalorienangabe komplett falsch, leider. Von 4 Portionen ausgehend ist die Kalorienmenge für 1 Portion 263 kcal. Und das ohne den Reis!

    Antworten
  67. 5 Sterne
    Schnell, einfach und suuuuuper lecker! So sollte ein Feierabendessen schmecken ?
    Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
  68. 5 Sterne
    So lecker und schnell gemacht. Bei meinem Sohn kam es auch gut an. Danke für das Rezept.

    Antworten
    • Ohh, das freut uns richtig!! Schön, wenn es auch den Kindern schmeckt 🙂 Danke für dein tolles Feedback :-9

      Antworten
  69. Kann man das auch schon am Vortag machen und dann aufkochen? Ich will für eine Freundin kochen ?

    Antworten
    • Auf jeden Fall, lasst es euch schmecken! 🙂

      Antworten
  70. 5 Sterne
    „Wie lecker ist das denn!“ O-Ton meines oberpingeligen 6-Jährigen. Ich schließe mich dem an, vielen Dank für das Rezept!!

    Antworten
    • Boa Inga – wie sehr euch das freut. Danke für dein schönes Feedback!!

      Antworten
  71. Ich bevorzuge die Kichererbsen (bio) selbst eingeweicht und gekocht. (weniger Dosenmüll). Reste kann man super einfach in Gläser ziehen und dann – wenn man mal keine Lust hat auf kochen – einfach aus dem Kühlschrank nehmen und aufwärmen.
    Ist auch ein schönes Mitbringsel/Geschenk.

    Rezept ist super und lässt sich vielfältig variieren:
    Z.B. Kichererbsen – Knofi – Frische Tomaten – Gefriererbsen
    lecker gewürzt und auch ohne Kokosmilch!

    Antworten
    • Liebe Monika, danke dir für den Tipp und auch die Tipps zum Variieren 🙂

      Antworten
  72. Liebe Mia!
    Wieder einmal unglaublich lecker.
    Mein Mann führt eine Liste , damit er, wenn ich frage „was soll ich heute kochen“ direkt eine Antwort parat hat. Nach dem ersten Bissen hat er sein Handy gezückt und Dein Curry eingetragen?.
    Danke!

    Antworten
  73. Super lecker !!!
    Hab es jetzt schon mehrfach gekocht und packe ab und zu noch Ananas mit rein,mag das fruchtige zum Curry .
    Danke für das leckere Rezept 🙂

    Antworten
    • Yeah, Wiederholungstäter sind uns die Liebsten 😉 Ich mache auch gern Datteln oder Aprikosen (beides getrocknet) mit dazu oder TK Mango 🙂 Verstehe dich da also voll und ganz!!

      Antworten
  74. 5 Sterne
    Yummy yummy I got love in my tummy ❤️
    Danke für dieses simple Rezept. Einfach mega und ich finde, dass das Curry am nächsten Tag einfach noch viiiiel besser schmeckt!

    ….und überhaupt, dank‘ dir für diesen tollen Blog – lass mich immer wieder gern inspirieren!

    Herzlichst Aysi

    Antworten
    • Hach, du Liebe! Danke für den Ohrwurm und deinen schönen Kommentar! Wie schön, dass du hier bist und viel Spaß beim weiter inspirieren lassen.

      Antworten
  75. Superlecker, hab es jetzt schon zig mal gekocht. Aber ich frage mich, wie man auf die Kalorienangabe kommt? Bei meiner Berechnung kommen (leider 🙂 ) über 250 Kalorien pro Portion (ausgehend von 4 Portionen) raus. Und man mag mich verfressen nennen, aber wenn ich da tatsächlich 4 Portionen -mit Reis- draus mache, werde ich niemals satt. Bei mir sind das leider nur 2 Portionen, die dann natürlich jeweils über 500 Kalorien haben

    Antworten
    • Moin liebe Kerstin, wir sind gerade dabei, alle Kalorienangaben aus älteren Posts zu entfernen 🙂 Danke für den Hinweis. Du fragst dich, vielleicht wieso wir uns gegen das Angeben von Kalorien entschieden haben? Mia hat da gerade erst einen Beitrag zu veröffentlicht. In diesem Sinne – lieben Dank für dein schönes Feedback und weiterhin genießen. Wir lieben das Curry auch sehr

      Antworten
  76. 5 Sterne
    Hab das Curry heute für meinen Mann zum Abendessen gekocht. Hab die Gewürze mit den Zwiebeln und dem Knobi angeröstet.
    Mein Mann hat kurz darauf in der Küche vorbei geschaut, weil ihn der Duft magnetisch angezogen hat.
    Wir würden definitiv 10 Sterne geben, wenn es die gäbe.

    Wird garantiert öfter gekocht, bzw. werden wir uns durch die Rezepte kochen.
    Punktgenau unser Geschmack!

    Herzlichen Dank für’s Teilen und für die Mühe, die hinter so einem Blog steckt!

    Allerliebste Grüße aus Österreich! ❤️

    Antworten
    • Ach Kerstin, das ist soo schön zu lesen – du hast uns damit definitiv den Tag versüßt!! Wie schön, dass ihr hier seid und es euch so gut gefällt. DANKE!

      Antworten
  77. Ich hab gestern zum ersten Mal ein Rezept mit Kichererbsen gekocht und mich für dieses Curry entschieden. Ich fand es lecker, gerade mit den Gewürzen, aber die Gesamtmenge schien mir viel zu wenig für 4 Portionen. Ich habe noch eine Packung TK-Spinat untergemischt, und es hat gerade so für 3 „normale“ Esser gereicht. Kommt definitiv nochmal auf den Tisch, aber dann mit der doppelten Menge an Zutaten.

    LG Katie

    Antworten
  78. 5 Sterne
    Ich liebe dieses Rezept, weil ich die Zutaten immer auf Vorrat im Schrank habe und es bei meinem Vorsatz, mehr Hülsenfrüchte zu essen, hilft.

    Antworten
    • Mega! Und was für ein guter Vorsatz, daran kann ich mir definitiv ein Beispiel nehmen 😀

      Antworten
  79. 5 Sterne
    Hallo Mia 👋
    Ich liebe dein Rezept und koche es mindestens 2 x im Monat 😊 ich war mehrmals über einige Monate in Indien und finde dass es sehr authentisch indisch schmeckt. Vielen Dank dafür und die vielen anderen 🤗 Es ist großartig wie du es machst 👍
    Liebe Grüße Sandra

    Antworten
    • Wow, was für ein Kompliment du Herz! Und wie aufregend mit deinen Indien-Aufenthalten. Bist du dann beruflich? Danke dir in jedem Fall für dein liebes Feedback!

      Antworten
  80. 5 Sterne
    Geiles Curry. Schön cremig, hatte kein Garam Masala im Hause, und alternativ diverse Gewürze zusammen gemixt (Curry, Pfeffer, Kardamom, Kurkuma, Muskatnuss, kreuzkümmel). Perfekt, wenn man nichts frisches gekauft hat. Klasse Rezept. Wir sind wahrhaftig kein Veganer Haushalt, aber Fleisch hat hier niemand vermisst. Das liegt sicher auch an der schönen Konsistenz der Kichererbsen.

    Antworten
  81. 5 Sterne
    Ein super Rezept! Habe nach etwas Schnellem und Guten mit Kichererbsen gesucht, Dein Rezept lief mir regelrecht zu. Es köchelt gerade so vor sich hin, riecht und schmeckt bereits wunderbar und man kann ja wirklich dieses Grundrezept mit unterschiedlichen Gewürzen toll variieren. Wird eines meiner Lieblingsrezepte werden. Danke 🙂

    Antworten
    • Wow Uli, das freut mich total! Wo hast du das Rezept denn gefunden? Ich find’s immer super spannend zu erfahren, wie ihr hier zu uns ins Kochkarussell findet.🤗

      Antworten
  82. 5 Sterne
    absolut lecker, vor allen Dingen brauchst du kein Fleisch, als topping kannst du auch Basilikum nehmen

    Antworten
  83. 5 Sterne
    Lecker, lecker

    Antworten
    • Danke dir!🥰💛

      Antworten
  84. 5 Sterne
    Heute gekocht. Bin einfach nur begeistert. Sooooooo lecker. Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
    • Wie schön, liebe Ingrid! Das freut mich MEGA!😃

      Antworten
  85. einfach und oberlecker😍

    Antworten
  86. 5 Sterne
    Danke für dieses tolle Rezept. Ich koche es jetzt schon öfter mal.
    Sooo lecker. Meine ganze Familie ist begeistert. Liebe Grüße.

    Antworten
    • Oh das ist für uns immer so ein tolles Feedback, wenn wir hören, dass es der ganzen Familie schmeckt.🤩🤩

      Antworten
  87. 5 Sterne
    Sooo lecker 😋
    Gibts definitiv öfter 😀

    Antworten
    • MEGA, liebe Christina!🤩 Wir lieben das Kichererbsen-Curry auch sehr. Vor allem weil man es mit Zutaten aus dem Vorrat kochen kann.👏

      Antworten
  88. 4 Sterne
    Leckeres Rezept, aber man braucht ca die doppelte Menge für vier ausreichende Portionen. LG Jens

    Antworten
    • Danke Jens für dein Feedback.😃 Man kann hier ja auch super mit der Menge an Reis variieren. Wir machen aber auch gerne immer ein bisschen mehr und frieren dann noch Portionen ein – Meal Prep at its best.😁🚀

      Antworten
4.98 from 101 votes (35 ratings without comment)

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein 0,00 € Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.