Rote Linsen-Bolognese (nur 20 Minuten & vegan!)

Leicht, gesund und super lecker: Diese Rote Linsen-Bolognese mit Karotten und Sellerie geht IMMER! Bonus: Die vegane Bolognese steht in 20 Minuten auf dem Tisch und ist das perfekte Rezept für Familie und Freunde. Unbedingt ausprobieren!

Vegane 20-Minuten Rote Linsen-Bolognese mit Parmesan und Petersilie auf einem weißen Teller

Freunde! Ich möchte nicht dramatisch sein, aber: Diese Bolo ist eins meiner allerliebsten Kochkarussell-Rezepte EVER! Denn…

Gründe, warum ihr die Rote Linsen-Bolognese lieben werdet

  • Die Zubereitung ist einfach: Ihr schnibbelt das Gemüse und bratet alles an. Dann gebt ihr Linsen und gehackte Tomaten dazu, lasst das Ganze 10 Minuten köcheln und schmeckt noch einmal ab. Fertig.
  • Sie ist das perfekte Rezept für Gäste. Die Sauce lässt sich nämlich wunderbar vorbereiten und ist auch ideal für Veggies und Veganer*innen.
  • Auf der Suche nach einer leichten Bolognese-Alternative? Dann ist dieses Rezept vollgepackt mit Gemüse und roten Linsen mega! Psssst: Sie schmeckt trotzdem so herzhaft und würzig, dass ihr das Fleisch garantiert nicht vermisst.
  • Die vegane Bolo ist herrlich wandelbar (andere Gemüsesorten, Gewürze, mit oder ohne Parmesan…).
  • Sie wird komplett ohne Veggie-Hack zubereitet. So spart ihr euch das Fertigprodukt!

Klingt gut? Dann geht’s jetzt an die Zutaten!

Linsen, Karotten, Sellerie, Zwiebel und Knoblauch in der Pfanne

Zutaten

Für schnelle Linsen-Bolognese braucht ihr nur 1 Pfanne und 20 Minuten Zeit! Ihr schnappt euch:

Gemüse

Wir nehmen wie für klassische Bolognese Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Staudensellerie. Tipp: Den Sellerie könnt ihr auch weglassen oder durch Knollensellerie ersetzen.

Rote Linsen

Die proteinreichen Kraftpakete machen die Sauce schön dick und sämig. Und weil sie schon geschält sind, haben sie eine deutlich kürzere Garzeit als die braunen Linsen in der Veggie-Bolo. Daher sind sie perfekt für die Feierabendküche geeignet.

Gehackte Tomaten

Gerade für Saucen sind gehackte Tomaten aus der Dose oder dem Glas super praktisch! Alternativ eignen sich auch geschälte Tomaten – die zerteilt ihr einfach mit einem Kochlöffel.

Pasta

Ich esse dazu besonders gerne Spaghetti oder Fusilli. Nicht im Haus? Dann nehmt die Nudeln, die ihr da habt!

Ein paar Basics

Gemüsebrühe, Olivenöl, Gewürze, Salz und Pfeffer.

Rote Linsen in einer schwarzen Schüssel auf einem Holz-Untergrund.

Naaaaa, die meisten Zutaten habt ihr eh schon im Haus, oder? Dann können wir ja direkt mit dem Kochen loslegen!

Lasst uns Linsen Bolognese selber machen

  1. Gemüse braten. Als Erstes bratet ihr das gewürfelte Gemüse in ordentlich Olivenöl.
  2. Mit den restlichen Zutaten köcheln lassen. Jetzt gebt ihr Linsen, gehackte Tomaten, Brühe und Gewürze dazu und lasst alles 10 Minuten köcheln. Zum Schluss schmeckt ihr mit Salz und Pfeffer ab – fertig.

Wir essen die Sauce gerne mit Pasta und einer Wagenladung Parmesan. Alternativ passen auch Hefeflocken.

Vegane 20-Minuten Rote Linsen-Bolognese mit Spaghetti, Parmesan und Petersilie auf einem weißen Teller

Tipps & Tricks

Allrighty. Bevor ihr direkt mit dem Kochen loslegt, kommen hier noch meine besten Tipps zum Abwandeln und Pimpen für euch.

  • Die Rote Linsen-Bolognese schmeckt püriert und unpüriert.
  • Ihr könnt die Sauce perfekt mit weiteren Gewürzen (Fenchelsamen sind auch MEGA) oder nem Schluck Rotwein pimpen.
  • Es lohnt sich, direkt die doppelte Portion zu kochen. Denn die Sauce ist Meal Prep-geeignet und lässt sich wunderbar einfrieren.
  • Bock auf Lasagne? Dann probiert die vegetarische Bolognese doch mal als Lasagne-Füllung!

So Freunde und jetzt lasst euch die Rote Linsen-Bolo richtig gut schmecken! Ich LIEBE dieses Rezept und bin immer wieder begeistert, dass es sogar bei Kids und eingefleischten Fleischliebhabern mega gut ankommt. Also, ran da!

Ein Teller Spaghetti mit Roter Linsen-Bolognese und eine Pfanne gefüllt mit veganer Bolognese.

20-Minuten Rote Linsen-Bolognese

Mia
Diese vegane rote Linsen-Bolognese ist herzhaft-würzig und in nur 20 Minuten vorbereitet. Perfekt für ein leichtes, gesundes und mega leckeres Essen.
4.96 von 62 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung10 Minuten
Gesamtzeit20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 2

Klickt auf die Namen, um zu meinen Lieblingsprodukten zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Karotte
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 EL Olivenöl
  • 120 g Rote Linsen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • Gewürze z.B. Oregano, Basilikum, Paprikapulver edelsüß, Chili
  • Spaghetti
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen
 

  • Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Karotte und Staudensellerie würfeln.
  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin kurz andünsten, dann Karotte, Sellerie, Linsen und Tomatenmark hinzufügen. Kurz anbraten, dann mit Gemüsebrühe und und gehackten Tomaten ablöschen.
  • Circa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Anschließend mit reichlich Oregano, Basilikum, Paprikapulver und Chili würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Zu Spaghetti genießen.

Mias Tipps

Ihr könnt auch noch Pilze (Steinpilze/Champignons) klein schnippeln und mit dem Gemüse anbraten. Dadurch wird die Bolo extra kräftig und geschmacksintensiv!
Haltbarkeit: Die Sauce hält sich im Kühlschrank ca. 3-4 Tage und im TK 3 Monate.
Keyword Bolognese, Pasta-Rezepte, rote Linsen, Tomatensauce, Vegan
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Jetzt kommentieren

1. Februar 2024

Bereit für den nächsten Schritt?

In meinem eBook Gesunder Feierabend leicht gemacht findest du 35 schnelle, einfache und gesunde Rezepte. Damit kochst du abends leichter, OHNE 100 Stunden in der Küche zu stehen oder am Ende doch bei der TK-Pizza zu landen.

Jetzt bestellen →

79 Kommentare

  1. Sowas wollte ich schon immer mal testen, Danke für das Rezept! Ich habe sogar noch rote Linsen da, davon wollte ich zwar ein Curry machen aber vielleicht entscheide ich mich auch nochmal um. 😀

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    Antworten
    • Ich habe das Rezept schon vor einer Weile probiert, seitdem kommt es immer wieder bei uns auf den Mittagstisch 😉 Danke dafür

      Antworten
      • Ach wie schön – danke, für deine lieben Worte und es geht doch echt nichts über eine paar schnelle und einfach Rezepte, die man immer und immer wieder gern koch und super lecker sind.

        Antworten
  2. Ich liebe diese Bolo ,Linsen sowieso und das Rezept ist SUPER! Und liebe Mia????egal ob Januar, Mai oder sonstewann , P.s. die Persimon waren lecker ????????
    LG Susanne

    Antworten
    • Lieben wir sehr! eins unserer all-time favorites.

      Antworten
  3. ich würde es ja schon gerne nachkochen, aber in Deiner Zutatenliste oben fehlen die Linsen…..wieviele benötigt man denn, oder ist das egal!
    Liebe Grüsse, Sabine

    Antworten
    • Hallo liebe Sabine,
      hier erfolgen gerade Arbeiten am Rezeptbereich, deswegen waren die Linsen kurz weg. Jetzt habe ich sie aber wieder hinzugefügt 🙂
      Lass es dir ganz wunderbar schmecken!

      Antworten
  4. Hallo liebe Mia,
    ich bin erst vor wenigen Wochen auf deinen Blog aufmerksam geworden und koste mich nach und nach durch deine suuuper tollen (und vor allem schnellen) Rezepte durch.
    Zum Thema vegan muss ich aber mal noch was los werden: wir versuchen auch, so wenig Fleisch, wie möglich zu essen. Auch, wenn wir mit dem guten alten Sonntagsbraten groß geworden sind haben wir beschlossen, dass es den nicht jeden Sonntag geben muss und auch unter der Woche Fleisch keine Notwendigkeit ist. ABER: Mein Ernährungsberater meines Vertrauens (mein Mann ;P ) hat mir nach 2 Schwangerschaften offenbart, dass ich, wenn ich Krampfadern vorbeugen will (und das muss ich) mehr tierisches Eiweiß (vor allem von „gesundem“ Fleisch) zu mir nehmen muss. Somit steht also heimisches Rind, Schaf und Wild wieder öfter – in Maßen – auf dem Speiseplan.
    Und zu Tofu (und auch Palmfett) u.ä. fällt mir (leider) immer nur ein, wie die Sojabohnen angebaut werden: nämlich da, wo extra für den Anbau guter alter Urwald kilometerweise abgeholzt wird (stellt sich mir die Frage: was ist mit der Klimaerwärmung, gegen die alle Welt etwas tun will – Vegetarier und Veganer sind da wohl ausgeschlossen?). Darum wären für uns Sojaprodukte keine Alternative – aus Prinzip.

    Aber nun zum Rezept: obwohl ich es noch nicht gekocht habe, rieche und schmecke ist es förmlich…wird in den nächsten Tagen sofort ausprobiert!

    Vielen lieben Dank! mach weiter so!

    Antworten
    • Liebe Hella,
      aus irgendeinem Grund ist dein Kommentar im Spamordner gelandet und ich habe ihn gerade erst entdeckt. Jetzt aber 🙂
      Ich freue mich mega, dass dir die Rezepte so gut gefallen und natürlich vor allem schmecken hihi
      Oha, das mit den Krampfadern habe ich noch gar nicht gehört, da muss ich mich mal einlesen. Insgesamt halte ich es aber auch wie du: Gutes Fleisch in Maßen. Ich finde ja, dass das gerade das tolle an Ernährung ist: Jeder kann für sich den Weg finden, der ihm am besten gefällt und am besten tut. Und mit der Sojaproblematik sollten wir uns wohl alle ein bisschen mehr auseinandersetzen…
      Ich danke dir auf jeden Fall für deinen Kommentar und sende ganz liebe Grüße, Mia

      Antworten
      • das mit den Krampfadern kommt ja (zumindest bei mir) von schlechtem Bindegewebe. und tierisches Eiweiß stärkt das ganze einfach (solange es nicht vom Schwein kommt weil da wohl zu viele „Gift“Stoffe drin sind).dazu braucht man nicht mal zu viel Gewicht (denn das hab ich mit 1,75m und 61kg wohl nicht) sondern einfach nur schlechte Gene und bis jetzt ne falsche Ernährung-was aber auch Dank deiner Rezepte geändert wird.
        mach weiter so!
        LG

        Antworten
        • tofu, den du im supermarkt kaufen kannst, besteht ausschließlich aus soja aus europa (gut am etikett „bioprodukt aus eu landwirtschaft zu erkennen). vorallem aus frankreich und österreich.
          die sojaproblematik entsteht durch unzertifiziertes futtersoja aus südamerika für mitteleuropäische viehzucht. also eigentlich noch ein guter grund für den fleischverzicht 😀
          liebe grüße

          Antworten
    • 5 Sterne
      Hallo, ich wollte auch noch kurz meinen Senf dazugeben, um ein Missverständnis zu klären 😉
      Also der größte Teil des angebauten Sojas geht sowieso als Tierfutter für die Fleischproduktion drauf, Tofuproduktion macht da einen weitaus kleineren Teil aus. Ca. 80% des produzierten Sojas werden in Amerika und Europa nämlich als Masttierfutter verwendet. Bei regionalem Biofleisch ist das bestimmt nicht so krass der Fall, aber für den ganzen Rest MUSS Soja als Futtermittel verwendet werden, da das hier angebaute Getreide gar nicht ausreichen würde.
      Also die Vegetarier sind bestimmt nicht der Hauptgrund für die Abholzung des Regenwaldes 😉
      Viele Grüße Hannah 🙂

      Antworten
    • 5 Sterne
      Der schädliche Sojaanbau ist allerdings überwiegend für die Fleischindustrie – als Futter für die Massentierhaltung. Veganer fallen dabei wenig ins Gewicht, der Bedarf kann regional gedeckt werden. Dinge hinterfragen ist gut- zweimal hinterfragen noch besser. Vegan Leben bedeutet außerdem nicht, auf jedes durch Marketing hochgespushte ersatzprodukt reinzufallen, sondern schlicht und ergreifend nur, keine tierischen Produkte mehr zu verwenden. Der ökologische Fußabdruck von Veganern ist nochmal dreimal kleiner als der von Vegetariern, weil Methan auch bei der Milchproduktion freigesetzt wird. Der Vorwurf, Menschen die sich vegan ernähren denken nicht an das Klima ist für mich daher völlig absurd. Neben dem moralischen Aspekt spielte das Klima bei meiner Wahl die größte Rolle. Danke an Hannah, die das ebenfalls anmerkte, wie ich später feststellte.
      Der Tipp meiner Oma (74, ohne Krampfadern): Beine täglich kalt abbrausen.
      Viele Grüße

      Antworten
      • Liebe Caro, danke dir für deinen ausführlichen Kommentar! 🙂

        Antworten
    • 5 Sterne
      Nur zur Info: was glaubst Du, was Dein Rind frisst: ganz viel genmanipuliertes Soja…. für das wirklich viel Regenwald abgeholzt wird… Ich empfehle Dir, dich mal zu informieren (und zwar nicht über Deinen Mann)…
      Es ist seeehr viel umweltfreundlicher sich vegan zu ernähren, ganz zu schweigen vom Tierleid

      Antworten
      • 5 Sterne
        ???

        Antworten
    • 5 Sterne
      Liebe Hella,

      Kurz zu den Sojabohnen. Die, fuer die der Regenwald abgeholzt wird, werden zu Futter fuer die Tiere verarbeitet, die spaeter gegessen werden.
      Die Sojabohnen aus denen Tofu hergestellt wird, werden z.B. in Oesterreich angebaut, denn in Bio-Tofu (was er ja meistens ist), duerfen die aus Suedamerika etc. wg. Des Bio-Siegels gar nicht verwendet werden 🙂
      Es gibt auch Palmoel aus kontrolliert biologischem Anbau und halt eben das Palmoel, was in z.B. Nutella drin ist und das eben nicht ist. Glg Ina

      Antworten
    • Hallo Hella,
      keine Frage, dass wir uns mit unserer Ernährung auseinandersetzen und unsere Ressourcen schonen sollten. Was die Sojaproblematik angeht, da bist du aber auf dem Holzweg.
      Weltweit wird ca. 70-75% des angebauten Soja für Tierfutter genutzt, womit also jeder Fleischesser nicht nur indirekt mehr Soja zu sich nimmt als ein Vegetarier oder Veganer, sondern auch für einen weitaus größeren ökologischen Fußabdruck verantwortlich ist.
      Somit dürfen wir guten Gewissens Soja oder Produkte daraus essen wenn wir dafür auf Fleisch verzichten.
      Viele Grüße, Verena

      Antworten
  5. 5 Sterne
    Rote Linsen Bolognose habe ich auch gekocht. Boah,..schmecken die gut…hätte ich ehrlich gesagt nicht geglaubt. Bin echt begeistert.
    LG, Diana

    Antworten
    • YAY! 😀 Wie toll, dass es dir so gut geschmeckt hat. Die Kombi ist aber auch wirklich unerwartet gut, nicht wahr? Ganz liebe Grüße zu dir, liebe Diana.

      Antworten
  6. 5 Sterne
    Ist auch schon seit Jahren eines meiner liebsten Gerichte 🙂 Besonders lecker wird die Bolognese, wenn man vorher das Gemüse noch mit etwas Rotwein ablöscht!

    Antworten
    • Ohhh ja, das stelle ich mir auch super gut vor! Wird beim nächsten Mal gleich ausprobiert. Danke, dass du deinen Tipp mit uns geteilt hast, liebe Johanna <3

      Antworten
  7. 5 Sterne
    Liebe Mia,

    ich habe deinen Blog durch Zufall gefunden und erst einmal bei mir im WordPress und bei Facebook abonniert – und muss dir ein Kompliment machen. Tolle und einfache Rezepte, bei denen man sich gleich vorstellen kann dass es und vor allem wie es schmeckt.

    Gestern habe ich nun als erstes Rezept die Holo-Linsen-Bolo nachgekocht – sie schmeckt toll, wir waren echt begeistert. In deinem Rezept hat sich allerdings der Fehlerteufel eingeschlichen. Die Brühe fehlt bei den Zutaten. Ich hab einen halben Liter genommen – das passte perfekt.

    Vielleicht noch ein Tipp für sparsame Hausfrauen und -Männer: Habe die ganze kleine Dose Tomaten genommen und dafür die Grammzahl der Linsen leicht auf 140g erhöht – so bleibt kein Dosenrest im Kühlschrank.

    Um den eh schon tollen Geschmack ein bisschen abzurunden, kann ich nur geräuchertes Chili-Pulver empfehlen – habe Chipotle genommen… ein Träumchen… und einen kleinen Schluck alten Balsamico…

    Mach bitte weiter so, ich freue mich aufs weitere Nachkochen.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Timo

    Antworten
  8. Hallo
    Vielleicht könntest du bei Gelegenheit auch nochmal die Mengenangabe zur Gemüsebrühe nachpflegen? Sie scheint auch verloren gegangen zu sein.
    Schon mal ganz lieben Dank!

    Antworten
    • Schon eingefügt, ganz lieben Dank fürs aufmerksam machen! 🙂

      Antworten
  9. 4 Sterne
    Huhu
    Habe heute das erste mal mit roten Linsen gekocht und deine rote Linsen-Bolognese ausprobiert 🙂
    Ich fand sie ganz lecker, aber die Konsistenz von roten Linsen ist was gewöhnungsbedürftig 😀 und ich hab noch was länger gebraucht 😀

    Antworten
  10. 5 Sterne
    Ich bin vollauf begeistert von diesem tollen Rezept. hatte keinen Sellerie und er fehlte auch nicht, die Soße ist super würzig und lecker und eben richtig bissfest. Ich hab sie auch nicht zu dünn/flüssig gemacht, also echt traumhaft.. Schmeckt mir besser als Soja Bolognese, die ich sonst immer gemacht habe.
    Lieben Dank

    Andrea

    Antworten
  11. Schmeckt sehr sehr lecker, ich habe noch eine ordentliche Menge Hokkaido-Kürbis in Würfelchen dazu gegeben… Wurde inzwischen schon einige Male gekocht. Vielen Dank für das sehr gute Rezept! LG

    Antworten
  12. 5 Sterne
    Hmmm das war köstlich und genau das Richtige an einem kalten Sonntag wie diesem 🙂 Ich habe den Sellerie nicht zuhause gehabt, aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan !!! Gut, dass ich dir doppelte Menge gemacht habe. Danke für das tolle Rezept! 🙂

    Antworten
  13. 5 Sterne
    Super lecker, Danke für das tolle Rezept

    Antworten
  14. 5 Sterne
    Liebe Mia,

    ich habe gerade dein Rezept nachgekocht, es ging unglaublich schnell und das Ergebnis – mmmmmmh leeecker! Vielen, vielen Dank!

    Antworten
  15. 5 Sterne
    Moin, damit kann man auch Lasagne machen, merken Fleischesser auch darin nicht. Ich esse auch Fleisch, aber die Linsen schmecken mir besser.

    Antworten
    • Super Tipp, danke dafür liebe Petra!

      Antworten
  16. 5 Sterne
    Liebe Mia,

    vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte! Ich habe schon so viele nachgekocht und war immer begeistert!!! Da ich mich zurzeit vegan ernähre und rote Linsen sowieso klasse finde, liebe ich dieses hier ganz besonders <3

    Antworten
  17. 5 Sterne
    Ich hab dein Rezept gerade eben nachgekommen hat und es schmeckt super!

    Ich suche immer, da ich ein bisschen „krüsch“ bin, vegetarische/vegane Gerichte, die mir auch ohne Fleisch schmecken. Mission hier erfüllt! 🙂

    Antworten
    • Ohhh ich liebe das Wort krüsch 😀 Mega, dass die Bolo dich überzeugen konnte, das freut mich total. Es muss eben doch nicht immer Fleisch sein, wa? 😉

      Antworten
  18. 5 Sterne
    Hallo,
    ich bin dabei meine Ernährung umzustellen und bin hier bei dir gelandet. Ich werde dieses fantastische Rezept gleich diese Woche ausprobieren, habe aber eine kurze Frage:
    Meinst du mit gehackten Tomaten Dosentomaten oder tatsächlich frische, gehackte? Denn die Konsistenz dürfte ja jeweils eine andere sein.

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Dennis

    Antworten
    • Lieber Dennis, die aus der Dose sind gemeint. Lass es dir wunderbar schmecken!

      Antworten
  19. Danke für das Rezept, hab eben nach Linsenbolo gegoogelt und bin direkt hier gelandet. Dazu gibt es Dinkelnudeln, yay! (Und ganz viel Parmesan :X)

    Antworten
    • Mega! Und ein Hoch auf Dinkelnudeln und viel Parmesan 😉

      Antworten
  20. 5 Sterne
    Super lecker! Habe das Gericht gerade nach gekocht. Fleisch fehlt hier überhaupt nicht. Rote Linsen wird es bei mir jetzt häufiger geben.

    Antworten
    • Liebe Karin, ich war am Anfang auch super erstaunt, wie einfach und lecker Bolo ohne Fleisch sein kann. Das Rezept ist hier ein absolutes Hinterhand-Rezept wenn Besuch (auch mit unterschiedlichen Essgewohnheiten kommt). Die Linsen-Bolo lieben immer alle. 😀

      Antworten
  21. 5 Sterne
    Das Rezept habe ich letzte Woche ausprobiert, köstlich! Das Schöne ist, man kann die Sauce auch ohne Nudeln als Eintopf essen, falls keine Nudeln mehr übrig sind?
    Das wird es jetzt häufiger geben!

    Antworten
    • Absolut, das geht super. Lass es dir weiterhin wunderbar schmecken liebe Antje!

      Antworten
  22. Mmmmhhhhh, sehr lecker auch mit einem Schluck Rotwein..esse sie sogar leicht anpüriert kalt als Brotaufstrich 🙂

    Antworten
    • Das klingt meeega Tanja! 😀

      Antworten
  23. 5 Sterne
    Absolut köstlich, meine kleiner Sohn und mein Mann sind auch begeistert. Und gesund ist es dazu auch noch 🙂

    Antworten
    • Liebe Jessica, wie toll! 😀

      Antworten
  24. Parmesan ist fast ausschließlich NICHT vegetarisch. Das ist also ein Fehler in deinem Beitrag. Wer sich konsequent vegetarisch ernähren möchte, müsste auch auf Gelantine und tierisches Lab verzichten und letzteres wird eben für viele Käse, besonders Parmesan, verwendet, weil hierfür ebenso Tiere umgebracht werden müssen.

    Dass das mit dem Soja falsch ist, wurde glücklicherweise in den Kommentaren ja schon ausgiebig richtiggestellt. Finde diese Argumente, die gegen Veganismus immer herumgeistern, aber faktisch falsch sind, immer sehr alarmierend. Gerne kann sich jeder ernähren, wie er/sie will. Aber seine Argumente sollte man nichtsdestotrotz mal auf Richtigkeit überprüfen 😉

    Antworten
  25. Hallo liebe Mia.
    Ich habe dein tolles Rezept schon zum 3. Mal gekocht und meine Tochter sagt, das es besser als Original Bolognese schmeckt und sie ist erst 11 Jahre. Kinder in ihrem Alter essen normalerweise keine Linsen (gibt bestimmt einige Ausnahmen).
    Ich mache immer die doppelte Menge für uns drei. Diesmal die Hälfte der Gemüsebrühe durch passierte Tomaten ersetzt. Schmeckt noch tomatiger.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße Silvia

    Antworten
    • Wie wunderbar, wenn das nicht das allerschönste Kompliment ist 🙂 Ganz liebe Grüße an dich und deine Süße und lasst es euch weiterhin mega gut schmecken! 🙂

      Antworten
  26. Sooo ein leckeres Rezept! Habe es gestern zum ersten Mal nachgekocht – und es heute direkt wieder gemacht.
    Vielen Dank 🙂

    Antworten
  27. 5 Sterne
    Liebe Mia vielen Dank für das tolle Rezept! Habe es etwas abgewandelt, habe etwas nach Rezept frischen Thymian, Oregano, Rosmarin und habe anstatt des Selleries etwas Petersilie vom Balkon in die Soße gegeben – ein Traum <3 Wirklich köstlich! Die Variante gefällt mir sehr – nutze Linsen ansonsten größtenteils für Currys, Bolognese habe ich bis dato mit Grünkernschrot gemacht, nächstes mal werde ich den Sellerie zugeben, es müsste schnell gehen, so bin ich such auf dein Rezept gestoßen!
    Lg vom Niederrhein,
    Anna

    Antworten
  28. 5 Sterne
    Hallo 🙂
    Ich esse schon seit mehreren Jahren vegetarisch und bin vor ein paar Monaten selbst auf die Idee gekommen, meine Gemüse Soße mit Linsen zu pimpen. Dein Rezept habe ich gerade bei dem Youtube Video von Shanti Tan gesehen. Ich hab mein Rezept bisher nicht mit Sellerie gemacht sondern noch mehr Gemüse hinzugefügt, z.B Zucchini oder Pilze. Auch super lecker, kann ich sehr empfehlen!

    Antworten
  29. 5 Sterne
    Hallo liebe Mia 🙂
    Heute gibts nach langer Zeit mal wieder eins meiner absoluten Lieblingsgerichte!
    Schon so oft gekocht, immer gleich die doppelte Menge, damit man auch was zum Einfrieren hat. (Aus aktuellem Anlass: Super Meal Prep geeignet :b)

    Danke für all die tollen Rezepte aber vor allem für dieses hier, was aus meinem Speiseplan nicht mehr wegzudenken ist!!!

    Ganz liebe Grüße

    Sarah ♥

    Antworten
  30. Vielen Dank für das super gute Rezept!
    Wir sind neu in der „Welt des Fleischersatzes“ und fanden es sehr sehr lecker!

    Antworten
  31. 5 Sterne
    Absolut Klasse und einfach zu kochen 🙂
    Ideal für die schnelle Mittagsküche – habe die Linsenbolognese mit Reisnudeln kombiniert.
    LG Sven

    Antworten
  32. 5 Sterne
    Ich muss sagen WOW ??
    Ich und mein Mann wir waren begeistert , danke für das tolles Rezept, einfach und geht ruck zuck. TOP ??‍♀️??

    Antworten
  33. 5 Sterne
    Soooooo ein tolles, leckeres, einfaches, gesundes Rezept! Ich habe es schon so vielen Freunden empfohlen und werde das auch weiterhin tun. Danke dafür, liebe Mia.

    Antworten
    • Hach, da werden wir ja ganz rot 🙂
      Wie schön, dass es dir auch so gut schmeckt und lieben dank, für das schöne Feedback!
      You made our day!!

      Antworten
  34. Sollen die gehackten Tomaten frisch sein oder aus der Dose?

    Antworten
    • Hab grade weiter oben gelesen, dass die aus der Dose gemeint sind. 🙂
      Ich freu mich drauf,das morgen zu kochen. ?

      Antworten
  35. Super Rezept. Ich finde die Zeitangaben bei vielen Rezepten immer untertrieben, aber hier muss ich sagen, stimmt es wirklich. Wenn meine Kinder es noch essen, dann bin froh, dieses tolle Rezept entdeckt zu haben. Vielen Dank dafür.

    Antworten
    • Oh wie schön, dass die Zeitangaben bei dir gepasst haben und alles fix auf dem Tisch stand. Jetzt sind wir natürlich gespannt – haben die Kinder mitgefuttert? Mein kleiner liebt die Linsen-Bolo und der ist sonst echt ein schwieriger Esser…

      Antworten
  36. 5 Sterne
    Sehr lecker, ich habe es als Zucchini-Boot Füllung genutzt und es war sehr lecker! ☺️

    Antworten
  37. 5 Sterne
    Hallo!
    Ich habe das Rezept heute nachgekocht. Was soll ich sagen. Einfach
    G E N I A L !!!
    Ich bin schon am Überlegen, ob man mit dieser Bolo nicht auch eine Lasagne basteln könnte 🤔☺️
    Liebe Grüße aus Österreich
    Babs

    Antworten
    • Moin du Liebe! Ach wie toll zu lesen 🙂 Das freut uns so so sehr!Und die Linsenbolo kannst du super für eine Lasagne nutzen. Teste es gern mal aus :-)! Danke für dein grandioses Feedback

      Antworten
  38. 5 Sterne
    Easy und super lecker

    Antworten
  39. 5 Sterne
    Hab ich eben spontan getestet. Unkomplizierte Zutaten, die man oft einfach daheim hat und schnell gekocht.
    Wirklich tolles, einfaches und unheimlich leckeres Rezept.

    Antworten
  40. 5 Sterne
    Habe bisher nur Linsen-Bolognese hier in Schweden im Restaurant gegessen. Dieses Rezept war jedoch die leckerste Linsen-Bolognese, die ich je gegessen habe. Vielen Dank! Werde ich bald wieder machen.

    Antworten
    • Oh wow, danke dir für dein Knaller-Feedback aus Schweden!😍

      Antworten
  41. 5 Sterne
    Ein super Rezept, meine family liebt es.
    Danke, danke, danke liebe Mia

    Liebe Grüße
    Mags

    Antworten
    • Danke liebe Mags!💛
      Wir lieben die Linsen-Bolognese auch so sehr!

      Antworten
  42. 3 Sterne
    Finde, es war ok. Etwas viel Flüssigkeit. Die Lobeshymnen des Verfassers sind sehr selbstbewusst 😉

    Antworten
    • Danke für dein Feedback!💛
      Wir lieben unsere Linsen-Bolognese aber auch wirklich sehr, sehr doll!😁💛

      Antworten
  43. 5 Sterne
    Beste vegetarische Bolognese der Welt!

    Antworten
  44. 5 Sterne
    So eine leckere Alternative zur richtigen Bolo 😍 wird von der ganzen Familie gerne gegessen! Lieben Dank für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße Christina

    Antworten
    • YAY! Das freut uns mega, liebe Christina!😍
      Und wie gut, dass es der ganzen Familie schmeckt!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein 0,00 € Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.