Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch (30 Minuten!)

Werbung. OMG! Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist das perfekte Feierabend-Rezept! Nur 8 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch! - Kochkarussell.com #curry #chicken #thaifood #rezept

Werbung. Dieser Post enthält Affiliate-Links. Wenn du etwas über diese Links bestellst, bekomme ich eine Provision. Der Preis bleibt für dich natürlich gleich.

Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch! YESYESYES!

Ich sach’s gleich vorweg: Dieses phänomenale 30-Minuten Rezept ist gekommen, um euren Feierabend zu revolutionieren. Chickenstücke werden in einer würzigen Sauce aus roter Currypaste, Kokosmilch, Knoblauch und Limettensaft unglaublich saftig. Dazu gibt es duftenden Reis, der sich mit dem Curry vollsaugt und ja – alles steht in weniger als einer halben Stunde auf dem Tisch.

Cool oder cool oder cool? Eben. Also, ran da!

Werbung. OMG! Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist das perfekte Feierabend-Rezept! Nur 8 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch! - Kochkarussell.com #curry #chicken #thaifood #rezept

Es gibt ja Rezepte, die will ich schon seit Ewigkeiten für den Blog kochen. Und dann sind sie jedes Mal so schnell weg, dass an ein ordentliches Shooting nicht zu denken ist.

Chicken Curry ist das beste Beispiel dafür. In Thailand haben wir uns quasi von Curries ernährt und die 20-Minuten Thai Chicken Soup ist einer eurer absoluten Favoriten. Aber richtiges Chicken Curry? Gab’s bislang nicht im Kochkarussell. Aber jetzt Freunde, aber jetzt.

Was ich an diesem Rezept ganz besonders liebe, sind die easypeasy Zutaten. Ihr braucht:

Das Ganze kommt nach und nach in die Pfanne, darf n büschn braten und n büschn köcheln, fertig. Dazu eine ordentliche Ladung Reis und wir werden garantiert satt und extrahappy.

Werbung. OMG! Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist das perfekte Feierabend-Rezept! Nur 8 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch! - Kochkarussell.com #curry #chicken #thaifood #rezept

Noch kurz ein paar Worte zum Unterschied zwischen indischen und Thai-Curries.

Indische Curries sind häufig dick und sämig wie das Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch oder das Kokos-Curry mit Spinat und Tomaten. Thai-Curries erinnern von der Konsistenz her eher an Suppe und bestehen aus einer super geschmacksintensiven und meistens ziemlich scharfen Sauce mit Einlagen.

Ach, wo wir gerade beim Thema sind. Diese herrlich dünnflüssige, knalleorange Sauce habe ich beim Shooting einmal quer über den guten Dielenboden verteilt. Ganz vielleicht könnte es nämlich sein, dass ich in einem Anfall von „Oh, es würde doch auch mega gut aussehen, wenn die Pfanne mit der Sauce ganz außen am Bildrand steht“ nicht darüber nachgedacht habe, dass sie dort in ungefähr 2 Millisekunden runterknallt. Aber hey, der Dielenboden hat es zum Glück tapfer verkraftet. Und wo gehobelt wird fallen auch Späne, nicht wahr?

Was ich aber eigentlich sagen wollte ist: Probiert. Dieses. Curry. Scharf und würzig und kokosnussig und cremig und mein neuer Liebling!

Werbung. OMG! Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist das perfekte Feierabend-Rezept! Nur 8 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch! - Kochkarussell.com #curry #chicken #thaifood #rezept

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept lieben!

Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist:

  • Herrlich würzig.
  • Geschmacksintensiv.
  • Scharf und kokosnussig.
  • Vollgepackt mit saftigen Chickenstückchen.
  • In 30 Minuten auf dem Tisch.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Werbung. OMG! Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist das perfekte Feierabend-Rezept! Nur 8 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch! - Kochkarussell.com #curry #chicken #thaifood #rezept

Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch

Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist das perfekte Feierabend-Rezept! Nur 8 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch!
4.85 von 79 Bewertungen
Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kokosöl*
  • 500 ml Kokosmilch*
  • 1-3 große EL Rote Currypaste* je nach Schärfe
  • 1/2 Limette gepresst
  • Salz, Pfeffer und Chili
  • Reis zum Servieren

Anleitungen
 

  • Hähnchenbrustfilet in große mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen. Filet salzen, dann von allen Seiten circa 10 Minuten braten, dabei regelmäßig wenden. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und weitere 2-3 Minuten garen. 
  • Kokosmilch, Currypaste und Limettensaft in die Pfanne geben. 5-10 Minuten einköcheln lassen, dann mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Mit Reis servieren.

Mias Tipps

Das Curry lässt sich perfekt vorbereiten und wieder aufwärmen. Im Kühlschrank hält es sich ein paar Tage.
Anstelle der roten Currypaste könnt ihr auch grüne oder gelbe verwenden. Dadurch verändert sich nur der Schärfegrad ein wenig.
Ihr wollt Gemüse? Dann gebt einfach Paprika, Pilze, Zucchini, Spinat oder was euch sonst so einfällt mit in die Pfanne.
 

Nutrition

Calories: 831kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

* Amazon-Affiliate Link. Wenn du etwas über diesen Werbe-Link bestellst, bekomme ich eine Provision. Der Preis bleibt für dich natürlich gleich.

OMG! Einfaches Chicken-Curry mit Kokosmilch ist das perfekte Feierabend-Rezept! Nur 8 Zutaten und in 30 Minuten auf dem Tisch! - Kochkarussell.com #curry #chicken #thaifood #rezept
2. Februar 2018

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

196 Kommentare

  1. 5 stars
    Oh ich glaub das möchte ich morgen essen =D Für heute hab ich „leider“ schon Duroc mit Erbsen und Kartoffeln…
    Gruß und schönen Start ins Wochenende,
    scrapkat

    Antworten
    • Oh wie cool! Guten Hunger, ich muss jetzt erstmal Duroc googeln 😀

      Antworten
    • Wow, ich hab das Chicken Curry heute zum ersten Mal ausprobiert und es ist wirklich super lecker. Sogar meinem Verlobtem, der Curry eigentlich nicht so gern mag, hat es richtig gut geschmeckt.
      Hab auch schon einige andere Rezepte gefunden, die ich definitiv ausprobieren möchte.

      Antworten
  2. Habs gerade nachgekocht und es schmeckt einfach super! Ich liebe deine Rezepte.Bitte mach weiter so! Ganz liebe Grüsse aus Österreich(:

    Antworten
    • Ach wie toll, das ging ja super flott! 🙂 Liebste Grüße nach Österreich!

      Antworten
      • 5 stars
        Huhu, ich bin restlos begeistert von diesem absolut leckeren Gericht. Im Mund findet eine regelrechte Geschmacksexplosuon statt. Sogar mein mittlerer Sohn verlangte nach mehr von dem leckeren Essen.
        Vielen lieben Dank für das geniale Rezept, welches jetzt ganz oft bei uns gekocht wird.???
        P.S. Mia, mir wird kein Link angezeigt, wie ich Dir hier folgen kann ☹

        Antworten
        • YAY, danke dir für das knallermäßige Feedback liebe Silvia! 🙂 Zum Thema folgen: Je nachdem, ob du am Pc/Tablet oder am Handy unterwegs bist, findest du ganz oben bzw. unter dem Post Buttons mit Links zu allen Social Media Kanälen. Ich freue mich auf dich <3

          Antworten
  3. 5 stars
    Liebe Mia,
    manchmal muss es einfach und schnell gehen, so wie heute. Wir haben dieses Hähnchen-Curry nicht nur deswegen sehr genossen – Kokosmilch mit Curry-Paste ist eben ein unschlagbares Duo!
    Und nun werde ich auf Deinem Blog gucken, was als nächstes dran ist!
    Dank und herzliche Grüße aus dem Süden von Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    Antworten
    • Ich könnte ja auch grundsätzlich alles mit Currypaste und Kokosmilch futtern! 😀 Wunderbar, dass es euch so toll geschmeckt hat und 1000 Dank für die liebe Rückmeldung. Ganz liebe Grüße einmal durchs Bundesland!

      Antworten
  4. 5 stars
    Hallo liebe Mia,
    ein großes Lob für dieses Rezept, es schmeckt wirklich super!
    Ich finde es spitze, dass man so ein tolles Gericht mit so wenigen und auch einfachen Zutaten hinbekommt – danke dafür!
    Meinem Mann hat es auch sehr gut geschmeckt. Er reist seit über zehn Jahren mehrmals im Jahr nach Indien und hat vermutlich das größte Lob ausgesprochen: „Es schmeckt wirklich indisch!“

    Bitte weiter so! <3
    Viele liebe Grüße
    Anne

    Antworten
    • Oh liebe Anne, 1000 Dank dir für das tolle Feedback! Ganz liebe Grüße an dich und deinen Liebsten, nach Indien will ich unbedingt auch irgendwann einmal. 🙂

      Antworten
  5. Ich koche ein ganz ähnliches Curry. In mein Rezept gehören noch Ananasstückchen und Kaffirlimonebblätter. Unbedingt mal probieren. Bin gespannt auf eure Meinungen. Liebe Grüße, Antje

    Antworten
    • Das hört sich großartig an liebe Antje!

      Antworten
      • Hallo Mia, ich bin gerade auf dein Rezept gestoßen und wollte es nachkochen. Allerdings hab ich mich gefragt, wie die Konsistenz der Soße dann so ist, kann man das zur Not auch mit Soßenbinder ein bisschen andicken oder klappt das vielleicht wegen der Kokosmilch nicht? Liebe Grüße!

        Antworten
        • Liebe Laura, das Curry ist auf jeden Fall dünner als indische Curries. Ich persönlich mag es so sehr und habe es deswegen noch nie mit Saucenbinder probiert. 😀 Aber du könntest es auf jeden Fall versuchen, vom Ding her müsste das klappen. Berichte sehr gerne! 🙂

          Antworten
        • Du kannst auch Kokos-Creme benützen, das wird auch super und viel cremiger 🙂
          Lg

          Antworten
  6. 5 stars
    Hallo Mia 🙂
    Ich wollte mal ein Dankeschön hierlassen für dein tolles Rezept! Ich habe es nachgekocht und es ist bei allen sehr gut angekommen. Die Schärfe in Kombination mit der Limette ist toll. Hach, ich habe mich beim Kochen mit dem Kosten zurück halten müssen, sonst wäre nicht mehr viel übrig geblieben 😉
    Liebe Grüße, Ina

    Antworten
    • Hahaha, so geht es mir JEDES Mal wenn ich koche 😉 Ganz herzlichen Dank für deine lieben Worte!

      Antworten
  7. 5 stars
    Das war seeeehr lecker

    Antworten
    • <3 <3 <3

      Antworten
  8. 5 stars
    Eeeendlichh ?
    Heute Abend war es soweit und ich konnte dieses Curry nachkochen!! Ich habe gelbe Currypaste verwendet und noch ein wenig Brokkoli mit in die Pfanne! Super lecker ?Dank dir habe ich endlich mal ein Thai-Curry ausprobiert ansonsten habe ich bisher nur indische gegessen!
    Mach weiter so Mia??
    Grüße

    Antworten
    • MEGA! 😀

      Antworten
  9. 5 stars
    Habe dein Rezept gestern nachgekocht. Bin total begeistert! 🙂
    Ich liebe ja Rezepte, die mit wenigen, guten Zutaten funktionieren. Wie du beschrieben hast, ist das Curry relativ dünnflüssig. Ich habe den separat gekochten Reis nachher einfach untergemengt und es hatte für mich die perfekte Konsistenz.

    Wird es wieder geben!
    Grüße
    Vanessa

    Antworten
    • Hach wie schön, das freut mich mega mega liebe Vanessa! Und danke für den Mischtipp! 😀

      Antworten
  10. 5 stars
    Es war einfach nur fantastisch und das in der Kürze der Zeit ? ich bin total begeistert von deinem Blog liebe Mia … Mach weiter so!

    Gerade die 30 Min Rezepte sind so super nach der Arbeit ?

    Antworten
    • Kurz und gut ist kochtechnisch meistens am besten, nicht wahr? 😉 1000 Dank für deine lieben Worte, ich gebe mir alle Mühe! 😀

      Antworten
  11. 2 stars
    Habe gestern das Rezept mit doppelter Menge nachgekocht. Von der Currypaste habe ich jedoch nur 3EL genommen. Das Essen war ungenießbar. Mein Mann ist sehr gerne sehr scharf, aber auch er hat die Segel gestrichen. Kann es sein, dass TL gemeint sind?

    Antworten
    • Hi Wjlhelm, herzlichen Dank für deine Rückmeldung und wie schade, dass es euch zu scharf war! Kann es sein, dass eure Currypaste einfach super scharf war? 😀 Ich mache das Curry immer mit 3 EL und bei ganz vielen anderen Lesern hat es auch geklappt, daher würde ich mal darauf tippen. Schau mal, ich habe im Rezept auch meine liebste Currypaste verlinkt, die benutze ich auch und damit klappt es mit Sicherheit. Viele liebe Grüße zu dir, Mia

      Antworten
      • Ich hab nochmal alles kontrolliert. Ich habe die gleiche Paste genommen ?ich kann es nicht erklären. Probieren es nochmal, aber mit weniger Paste.?

        Antworten
        • Also das ist wirklich eigenartig. Dann haben wir entweder eine sehr unterschiedliche Schärfewahrnehmung oder eure Paste ist trotzdem schärfer. Berichte auf jeden Fall, wie es geklappt hat, ja? 🙂

          Antworten
          • Ich koche öfters Curry und als ich im Rezept 3 EL gelesen habe, hat mich das auch sehr gewundert, da ich tatsächlich für ein Curry von 4 Portionen insgesamt nur einen Teelöffel rote Currypaste verwende, da rote Currypaste generell ziemlich scharf ist.
            3 EL erscheint mir da tatsächlich sehr viel. Wenn man die Esslöffel ,,voll“ macht, ist ja schon fast ein ganzes Glas Currypaste leer.
            Ich persönlich würde dazu raten, erst mit weniger zu beginnen (1-2 Teelöffel) und falls es nicht scharf genug ist kann man noch Chili hinzufügen oder nächstes Mal einfach mehr nehmen.
            Aber wenn es bei anderen lecker war, will ich das nicht in Abrede stellen 🙂

          • Sehr geehrte Mia,
            ich habe vorhin nach einem Curry mit Huhn und Kokos gesucht und möchte Ihr Rezept gerne nachkochen.
            Kann es sein, dass Wilhelm`s Curry nicht aufgrund der roten Currypaste, sondern wegen dem Chili (weil in Ihrem Rezept Salz, Pfeffer und Chili zum Abschmecken aufscheint) zu scharf geworden ist? Welches Chili ist damit gemeint, Chilipulver, Chiliflocken oder vielleicht Cayennepfeffer und in welcher Dosis?
            Liebe Grüße, Shirley

          • Moin liebe Shirley. Natürlich kann zu viel Chili dazu führen, dass es ordentlich scharf wird. Deswegen immer unsere Devise – vorsichtig herantasten und würzen, abschmecken und eigenen Geschmack angleichen.
            Wir nehmen gutes Chilipulver 🙂
            Wir sind gespannt, wie es dir schmecken wird 🙂

    • 2 stars
      Stimme Wjlhelm ganz zu, die Currypaste mit 3 TL ist schon mehr als ausreichen. Da Hänchen vorher zu salzen hätte ich mir auch zwei mal überlegt, da in der Currypaste auch sehr viel davon drin ist.

      Antworten
    • Was für ein Reis nehme dafür.

      Antworten
      • wir nehmen gern Basmati- oder Naturreis zum Curry – aber letztendlich nimm gern einen Reis, der dir gut schmeckt 🙂

        Antworten
  12. 5 stars
    Super lecker schmeckt alles schön frisch und nicht zu penetrant gute thailändische exotische leichte küche perfekt wirds mit gutem Reis! Am besten *lang* korn Basmatireis
    Alle fanden es Super sogar mein Opa 🙂

    Antworten
  13. 4 stars
    Hallo ?
    Danke für das Rezept. Ich habe leider wohl auch die falsche rote Currypaste erwischt und die Soße war nicht mehr zu retten. Man muss da beim Kauf sehr drauf achten.
    Habe das Fleisch rausgenommen und dann mit Erdnussmus in den Reis gerührt. Das war dann auch lecker ?

    Antworten
  14. 5 stars
    Ich habe das Curry mit meiner Koch-Arbeitsgemeinschaft in der Schule ausprobiert. Die Schüler waren begeistert und ich war auch sehr zufrieden. Vielen Dank für das Rezept.

    Antworten
    • Wunderbar, ich freue mich immer MEGA, wenn die Gerichte auch mit Kids nachgekocht werden. Ganz liebe Grüße an dich und die gesamte Koch-AG! :)))

      Antworten
  15. 5 stars
    Ich hab mich komplett in deinen Blog verliebt! ♡♡♡ Wenn man deine Einträge liest hat man das Gefühl dich richtig gut zu kennen! Du schaffst es, dass man richtig Lust kriegt die Gerichte nachzukochen! Und das Beste ist, dass die dann auch so super schnell und lecker sind! Dein Chicken- Curry ist der wahnsinn!!! DANKE liebe Mia und mach bitte weiter so!!!

    Antworten
    • Oh Jessi, DANKE dir, you made my day mit diesem super lieben Kommentar! <3 <3 <3

      Antworten
  16. 5 stars
    ?????Das war mein erstes Curry!!! Aber definitiv nicht mein letztes Curry. Auch meine Familie war absolut begeistert. Vielen lieben Dank für dieses leichte aber sehr schmackhafte Gericht. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Gerichte. Man könnte jetzt schon sagen: Ich bin ein Fan von Dir, Mia??????

    Antworten
  17. 4 stars
    Ich hab das Curry heute auch mal nachgekocht aber bei mir ist die Sauce leider sehr flüssig gewesen.Woran kann das denn wohl gelegen haben?
    Geschmeckt hat es trotzdem.

    Antworten
    • Liebe Tatjana, bei dem Curry handelt es sich um ein Thaicurry, die sind deutlich dünnflüssiger als andere Curries und fast schon suppenartig. Du hast also gar nichts falsch gemacht. 🙂 Schau mal im Post, da habe ich auch etwas dazu geschrieben. Liebe Grüße zu dir

      Antworten
  18. Hallo Mia, würde das leckere Rezept auch ohne Kokosmilch gehen und wenn ja welche Alternative gibt es….. Mein Mann mag kein Kokos und ich würde es so gerne kochen…..

    Liebe Grüße Susanne

    Antworten
    • Liebe Susanne, ich habe ja persönlich die Erfahrung gemacht, dass ganz viele Kokos-Nichtmöger am Ende gar kein Problem mit Kokosmilch haben. 😀 Ansonsten würde ich es eventuell mit Sahne versuchen. Lasst es euch schmecken und liebste Grüße, Mia

      Antworten
  19. 5 stars
    Ich liebe deinen Blog! 🙂
    Ich habe innerhalb einer Woche schon drei Rezepte nachgekocht und bin begeistert. Dieses Curry ist einfach himmlisch, mein Mann und ich fühlten und nach Thailand zurück versetzt. Und ich habe noch ein paar andere Gerichte auf meiner Liste, die in Kürze nachgekocht werden.
    Vielen vielen Dank!! 🙂

    Antworten
    • Ohhh ihr Lieben, das freut mich so! Hier herrscht ja auch ganz große Thailandliebe, Land, Leute und Essen haben uns total verzaubert 😀

      Antworten
  20. 5 stars
    Einfach nur wunderbar lecker und super einfach. Perfekt

    Antworten
  21. Hi Mia 🙂
    ich habe gerade dein Rezept ausprobiert und leider ist das garnicht so geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte… Es hatte auch nicht mal ansatzweise die Farbe von deinem.. Das wundert mich ein bisschen, da ich sonst immer eigentlich lecker kochen kann :/ deswegen wollte ich dich mal fragen, von welcher Marke du die Kokosmilch kaufst, glaube daran könnte es liegen
    Lg

    Antworten
    • Hi Muna, die Farbe unterscheidet sich extrem von Currypaste zu Currypaste. Ich würde also darauf tippen, dass es am ehesten daran lag. Schau mal, im Rezept habe ich meinen Favoriten verlinkt, mit dem die Farbe so wird 🙂

      Antworten
  22. 5 stars
    Super leckeres Gericht! Ich Hatte eine Vegetarierin zu Besuch und habe die Hähnchenbrust durch Tofu ersetzt.
    Man kann wirklich alles an Gemüse hinzugeben, was man findet. Unsere Variante war mit Paprika, Erbsen und Ananas.
    Der Saft der Limette verleiht dem Ganzen dann nochmal den absoluten Genuss.

    Ich bin sehr froh, dass das mein erstes Gericht war, das ich von dir nachgekocht habe, denn so hab ich jetzt noch so vieles zu entdecken.

    Antworten
  23. Rezept heute entdeckt, musste ich sofort selbst ausprobieren.
    Einfach der hammer und dass in so kurzer Zeit ?

    Antworten
    • Wohooo!

      Antworten
  24. Hey Mia, das Gericht schmeckt fantastisch!

    P.s. ich bin auf Kochkarussell gekommen, da ich ein Vortrag bei der Zeugnisse Übergabe in der Uni von dir hörte. 😉

    Antworten
    • Ach nein wie cool, MEGA! 😀

      Antworten
  25. Hey Mia, sehr leckeres Gericht!
    Mach weiter so. 🙂

    P.s. bin auf Kochkarussell gekommen, da ich dein Vortrag in der Uni, am 15.6 gehört habe.

    Antworten
    • Moin Kai, super cool, ich freue mich, dass du hier bist und dass es dir geschmeckt hat! Ganz liebe Grüße

      Antworten
  26. Liebe Mia,

    dein Blog ist ja traumhaft! Ich LIEBE deine Rezepte! Letzte Woche habe ich das Thai-Curry für 8 Personen gekocht und es ist super gut angekommen, danke dafür 🙂 Ich musste mit Stärke etwas andicken, weil meine Kokosmilch keine gute Qualität hatte. Thai-Gerichte sind war grundsätzlich flüssiger, aber meine Milch war mehr wie Kokoswasser und wahr geschmacklich auch wenig cremig. Welche Marke kaufst du denn gern? Den Link gibt es hier nicht mehr.

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
  27. 5 stars
    Ich habe das Rezept heute ausprobiert und muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Es ist nicht aufwendig und trotzdem soooo lecker. Nicht das erste Rezept was ich von dieser Seite probiert und Dank Pinterest gefunden habe :).

    Antworten
    • Yeah, ein Hoch auf Pinterest! Danke dir für deinen Kommentar liebe Tatjana und lass es dir weiterhin super gut schmecken <3

      Antworten
  28. 4 stars
    sehr seeehr lecker ???? toller blog mach weiter so! lg aus kassel

    Antworten
  29. 5 stars
    Super lecker! Wird auf jeden Fall wieder gekocht… die ganze Familie war begeistert vom Geschmack!

    Vielen Dank

    Antworten
  30. 4 stars
    Hallo Mia, unsere Tochter und ich haben das Curry heute nachgekocht.
    Es schmeckt so lecker. Werden wir bestimmt nochmal machen.
    Müssen nur die Mengen anpassen. Haben schon doppelte Menge gekocht. Da für nächsten Tag mitgewünscht. Doch wir waren erschrocken, wie wenig es war. Vielleicht mit Gemüse anreichern oder dreifache Menge. Wir sind zu dritt und vielleicht zu verfressen!?
    Aber super lecker!!

    Antworten
  31. 5 stars
    Fantastisch, es schmeckt das erste mal exakt wie auf meiner Thailand- und Kambodschareise. Sehr, sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!.

    Antworten
  32. 5 stars
    Hallöchen. Habe heute das ansprechende Rezept für eine Freundin gekocht. Was ich nicht wusste: sie mag kein Kokos. War natürlich sehr ungünstig, dass sowohl KOKOSöl als auch KOKOSmilch im Rezept vorgesehen waren. Ende vom Lied: das Curry hat den Kokosgeschmack köstlich überlagert und sie hat sogar nachgeholt! Also ein absolutes Muss auch für Kokoskritiker :-). Das Rezept werde ich aber davon abgesehen in meinen Menüplan aufnehmen. Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Daumen hoch.

    Antworten
  33. 5 stars
    Habe dieses leckere Curry gerade gekocht: sehr schnell, sehr lecker.
    Habe noch etwas Palmzucker, Karotten in Scheibchen und Lauchzwiebelröllchen hinein gegeben
    Dazu Kopfsalat.
    Das perfekte Essen für diesen ersten usseligen Herbsttag 2018.
    Vielen Dank für das Rezept.

    Antworten
  34. 5 stars
    Hallo Mia. Habe heute das Curry gekocht. Ich hatte noch Staudensellerie, den ich mitgebraten habe. Das Curry war mir etwas zu limettenlastig geworden, es hätte etwas Ananas gut reingepasst. Probiere ich beim nächsten Mal. Ansonsten hat es uns gut geschmeckt und war unschlagbar schnell fertig. Liebe Grüße aus der Eifel

    Antworten
  35. 5 stars
    Oh mein Gott….was für ein g..les Rezept. Mein Mann und ich haben es mit Putenfilet sowie zusätzlich 3 kl. Spitzpaprika und einer großen Handvoll kleiner Champignons zubereitet. Ein unglaublich leckeres Essen, das es bald wieder gibt.
    Ich könnte mir vorstellen, dass es z.B. mit Victoriabarsch auch toll schmeckt.
    Hat das schon mal jemand ausprobiert.
    LIEBE Grüße aus Hamburg von einem neuen Fan.

    Antworten
    • Ohhh liebe Bärbel, was freue ich mich über deinen Kommentar. Eure Ergänzung klingt super und probiert unbedingt auch mal das neue gelbe Curry, auch mega lecker 😉 Ganz liebe Grüße in die Heimat!

      Antworten
  36. 5 stars
    Hallo 🙂 Ich habe dieses Rezept jetzt schon einige Male gekocht und es wird NIE langweilig! Ab und zu variiere ich es mit frischem Gemüse, wie Brokkoli, Karotten und Kaiserschoten.
    Danke für das tolle Rezept 😀

    Antworten
    • Suuuper gerne liebe Raphaela 🙂

      Antworten
  37. 5 stars
    Hallo Mia! Das Rezept ist super, ich bin begeistert. Die Kombination von Limetten mit Kokos ist lecker.
    Da ich nicht so gerne scharf esse, habe ich 1 Esslöffel Curry-Pasta verwendet und das reicht. So war die Soße pikant, aber nicht extrem scharf. Diejenigen, die nicht gerne scharf essen, können auch nur 1 TL von der Curry-Pasta nehmen oder während des Kochens die Soße einfach abschmecken. Je mehr Curry-Pasta benutzt wird, desto intensiver wird die Soße von der Farbe her und schärfer.
    Wenn man die Soße etwas dicker mag, kann man separat 1 EL Mehl mit wenig Wasser vermischen und am Ende zu der Soße geben, eine Minute köcheln und fertig :-)!
    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    LG

    Antworten
  38. Hi Mia,
    Das war war sooo lecker!
    Ich habe einfach das Fleisch nach dem Anbraten mit Mehl bestäubt – so wurde es etwas angedickt – und mich ansonsten so ziemlich an das Rezept gehalten. Etwas weniger Currypaste und noch etwas Paprika, Möhrenscheibchen und ganz zum Schluss Cocktailtomaten dazu. Toll!!
    Danke.

    Antworten
    • Klingt grandios! <3

      Antworten
  39. 5 stars
    Ich empfehle das Hähnchen vorher noch einen tag zu marinieren in zb sojasauce etc. suuper lecker

    Antworten
  40. 5 stars
    Dieses Rezept ist einfach klasse. Es ist recht unkompliziert zuzubereiten und schmeckt sehr lecker! Vielen Dank dafür. Ich habe zusätzlich noch eine rote Paprika sowie zwei Karotten mit garen lassen und während des Köchelns etwas Ananas hinzugefügt. Mein Mann war begeistert.

    Antworten
    • Das klingt wahnsinnig gut!

      Antworten
  41. 5 stars
    Genial!!

    Antworten
  42. 5 stars
    Liebe Mia,
    dieses Rezept ist einfach Mega lecker, ich habe es schon öfters gekocht und könnte mich jedesmal rein legen ?
    Vielen Dank für so tolles Essen mit so wenig Aufwand, das erleichtert den Alltag mit 2 Kindern enorm.
    LG Nadine

    Antworten
  43. 5 stars
    Super lecker ? ich mache meine Thai Currys auch so .. allerdings mit gelber Paste .. einer roten Paprika eine kleingeschnittene Mango und dann serviere ich alles auf Basmatireis mit gebratenen Bananenstückchen und ein paar Kokosflocken.. außerdem passt eine MixedRaita ( Joghurt mit ? ? ? und Minze ?)
    Mangolassi darf auch nicht fehlen

    Antworten
  44. 5 stars
    Guten Tag Mia…da ich total auf Curry und Reis stehe , hab ich das Rezept gleich heute ausprobiert und bin sehr begeistert ? ich bedanke mich für ein so tolles Rezept und freue mich drauf, weitere nach zu Kochen…ganz lieben Gruß Jasmin.

    Antworten
  45. Das ist jetzt mein Lieblingscurry ???
    Einfach köstlich ?

    Antworten
  46. Hay 🙂 möchte dad sehr gerne probieren. Einfach uns sieht lecker aus ? was kann man machen wenn mal keine Curry Paste da hat ?

    Antworten
    • Hey Asma, du könntest auch Currypulver und Chili nehmen. Schmeckt zwar dann ein wenig anders, sollte aber auch klappen 🙂

      Antworten
  47. 5 stars
    Herzlichen Dank für dieses schnelle, einfache und super leckere Rezept. Habe es eben ausprobiert und bin begeistert. Das habe ich NICHT das letzte Mal gekocht!

    Antworten
    • Wie toll, liebe Steffi! 😀

      Antworten
  48. 5 stars
    Liebe Mia, habe mehrere Jahre in Thailand gelebt und liebe die asiatische Küche. Habe fast alle Curry Gerichte in Asien ausprobiert. Nun haben wir zufällig dein Rezept entdeckt und waren sehr gespannt, ob das Curry mit eigentlich so wenigen Zutaten authentisch schmecken kann. Denn normalerweise findet sich ja in fast allen Thai curry noch Lemongrass, Fischsauce etc.
    Und siehe da… Dein Rezept ist grossartig, habe selten so ein gutes Thai Curry gegessen. Die Konsistenz des Gerichts ist genial, der Geschmack sehr intensiv und delikat. Wir haben noch Zucchini und Champignons dazugefügt. Besten Dank für die Inspiration. Wir haben nächste Woche ein Family Treffen und rate mal was es geben wird… MIA’S THAI CURRY

    Antworten
    • Wow, WAS für ein Kompliment! Ich freue mich so so soooo und sende die allerliebsten Grüße zu dir. PS: Thai Curry ist aber auch der Shit, oder? 😉

      Antworten
  49. 5 stars
    Love it ?? sehr fein und geht super schnell…

    Antworten
  50. 5 stars
    Was für ein leckeres Rezept! Ich bin wirklich begeistert. Sooo lecker. Ich danke dir dafür.

    Antworten
  51. Liebe Mia, ich habe das Rezept heute ausprobiert, habe allerdings noch Paprika, Karotten und Lauch beigefügt. Aber ich habe leider fettreduzierte kokosmilch erwischt und war mit der Konsistenz nicht zufrieden. Hast du da Erfahrungen mit? Geschmacklich war es super. Welche kokosmilch nimmst du für dein Rezept?

    Danke für dein tolles Rezept. Beim nächsten mal achte ich darauf eine cremige kokosmilch zu verwenden.

    Lg Kathrin

    Antworten
    • Liebe Kathrin, ich nehme ja immer die Vollfett-Variante (haha :D). Was war denn an der Konsistenz nicht gut? Zu dünnflüssig? Generell ist es bei dem Curry auf jeden Fall so, dass es ich um ein Thaicurry handelt, daher ist es etwas flüssiger. 🙂

      Antworten
  52. 5 stars
    Das ist meeeeeegaaaaaa lecker gewesen!!! Habe es mit Naturreis gekocht.
    Zu der Soße hab ich noch zusätzlich etwas Currypulver gegeben.
    Das nächste mal probiere ich vielleicht etwas Ananassaft, quasi als süß sauer.
    Tolles Rezept, gibts jetzt öfter!

    Antworten
    • Das klingt mega liebe Steffi! 🙂

      Antworten
  53. Ich liebe es❤
    Heute gibt es es schon wieder. . Dieses Mal mit roter Paprika , frischen Pilzen und Ananas. .??

    Antworten
    • Kööööstlich! 😀

      Antworten
  54. 5 stars
    Super einfach, schnell & sooooo lecker ?
    Mit Zucchini & Champignons auch super lecker!

    Antworten
    • Das klingt top!

      Antworten
  55. 5 stars
    Danke für das tolle Rezept <3
    Habe es heute schon zum zweiten Mal nachgekocht. Es geht superfix und schmeckt superlecker ;p
    Viele liebe Grüße,
    Kerstin aus Leipzig

    Antworten
    • Juhuuuu 🙂

      Antworten
  56. 5 stars
    Großartiges Rezept. Ich bin glücklich: schnell zubereitet und mega köstlich. Sieht sogar fast aus wie auf dem Bild. Und die Familie ist satt und zufrieden. Werde mich gleich durch weitere Rezepte durcharbeiten.

    Antworten
    • Wie toll, lasst es euch weiterhin ganz gut schmecken liebe Claire! 🙂

      Antworten
  57. Es ist sehr lecker – leider habe ich die Soße nicht recht sämig hinbekommen, obwohl alles eine ganze Weile köchelte. Woran kann das liegen?
    Herzliche Grüße!

    Antworten
  58. Hi schmeckt bestimmt super ?

    Antworten
  59. 5 stars
    Da versucht man als unbegabter Koch mal etwas zu kochen. Sonst gelingt mir oft vieles nicht. Und schwupps es schmeckt einfach richtig lecker.
    Top Rezept kann man nur weiterempfehlen. Auch der ganze Eintrag ist liebevoll gestaltet

    Antworten
    • YEAYYY, das freut mich mega lieber Tim!

      Antworten
  60. 5 stars
    Tolles Rezept. Dankeschön. (:

    Antworten
  61. Hallo, haben das Rezept nach gekocht. Schmeckt sehr gut! Aber ist es normal, dass unser Curry nicht wirklich gelb aussieht? Sieht eher aus wie eine normale Sahne Soße.

    Antworten
    • Lieber Felix, die Farbe ist sehr von der einzelnen Currypaste abhängig – manche färben total doll, andere weniger. 🙂

      Antworten
  62. 4 stars
    Hallöchen! Wir haben dieses Rezept schon einmal gekocht mit der gleichen Currypaste wie du und ich hab leider gleich 3 EL reingeklatscht, weil ich sonst eher milde rote Currypasten hatte. Somit war es für mich ungenießbar. Mein Freund kann aber viel Schärfe ab und hat es dann gegessen. Heute probieren wir es mal mit 1 TL und steigern uns dann zur Not. Das Rezept ist aber wirklich super und simpel ?

    Antworten
    • Ohje, ich kann mir gut vorstellen, dass 3 EL zu viel waren 😀 Aber wie toll, dass ihr euch einfach an die richtige Schärfe rantastet 🙂

      Antworten
  63. Habe es heute für meine Familie gekocht. Ich(Philipp), meine 10 jährige Tochter und meine Frau. War super lecker. Für mich hab ich noch etwas mehr Chili genommen. Als waren sehr begeistert. Hab es schon unter Favoriten abgespeichert

    Antworten
  64. Hlrt sich super an ^^ problem ist aber ich mag Kokosnuss überhaupt nicht. Würde das Reuwpt auch mit normaler milch funktionieren? Oder gibt es sonst eine Variante?

    Antworten
    • Liebe Sofie, ich fürchte, das klappt leider nicht, da Kokosmilch und Milch nicht nur anders schmecken, sondern sich beim Kochen auch anders verhalten auf Grund des Fettgehalts u.ä.

      Antworten
  65. 5 stars
    Bin gestern auf deinen Blog gestoßen und habe heute gleich mal das Hühner und Kichererbsen Curry probiert. War sehr sehr lecker. Leider hatte ich gesamt nur 400ml Kokosmilch, wodurch es etwas zu scharf war. Chili wird nächste Woche gemacht. Danke für den Blog 😉

    Antworten
    • Danke dir fürs Ausprobieren! 😉

      Antworten
  66. 5 stars
    Vielen lieben Dank und ganz liebe Grüße….es hat verdammt lecker geschmeckt ?? Wahnsinn mein Mann war auch völlig begeistert wow ? bekam ich als Antwort ???

    Antworten
    • Meeega, das ist ja toll liebe Nadia! 😀 Lasst es euch weiterhin ganz gut schmecken und liebste Grüße

      Antworten
  67. 5 stars
    Koche so gut wie nie, weil keine Zeit, kein Talent, keine Lust und und und ! Hatte aber Bock auf Curry und bin beim googeln über das Rezept gestolpert . Da es sehr simple klang hab ich es gewagt und bin begeistert ! Sehr einfach, sehr schnell und schmeckt fantastisch!!!! Danke !

    Antworten
  68. Eben gekocht. Schon beim Abschmecken hätte ich mich reinlegen können … Danke für das Rezept!

    Antworten
  69. Absolut megamäßig leckeres und schnelles Rezept. Hab Zucchini rein gemacht und nur 400 ml Kokosmilch genommen. Ich bin mehr als begeistert. Wird es öfter geben, vielen Dank!

    Antworten
    • So super gerne, tolle Idee mit der Zucchini! :)))

      Antworten
  70. Super leckeres Rezept! Schmeckt sehr authentisch! Vielen Dank:)
    Ich hab noch eine etwas blöde Frage: wenn ich etwas Gemüse hinzufügen möchte (zB Paprika und Kartotten), an welcher Stelle würdest du es empfehlen? Nachdem das Fleisch fertig ist und bevor die Zwiebeln Hinzugefügt werden?
    LG
    Agnes

    Antworten
    • Liebe Agnes, ich würde es je nach Garzeit kurz vorbraten oder mit Zwiebel und Knobi hinzufügen 🙂

      Antworten
  71. Hallo! Ich habe es gerade nachgemacht und es ging wirklich super schnell! Ich habe der Soße noch Tomaten und Paprika hinzugefügt und statt dem Hühnchen, Garnelen verwendet. Sehr lecker! Hab nur zu viel Currypaste verwendet. :,D

    Antworten
  72. 5 stars
    Hallo Mia, hab gerade dein tolles Gericht nach gekocht, hab das mit den anbraten ein wenig zu wörtlich genommen 😀
    Mir hat es nicht soo geschmeckt (liegt an meiner Sauce) mein Freund war aber mega begeistert obwohl er sehr eitel ist, ich werde es nochmal kochen und Vlt Kokos Sahne probieren, die Schärfe war allerdings ok, hab 1 EL rein gemacht. Lg aus Österreich:)

    Antworten
  73. Ich als absoluter Kochmuffel, der es nach 23 Jahren nicht geschafft hat vom Essen bestellen und Jausnen weg zu kommen, bin unglaublich begeistert von Mia‘s Rezepten! Sie sind unglaublich einfach nachzukochen und selbst wenn man experimentierfreudig sein möchte lassen sie nix zu wünschen übrig.

    Danke für diesen tollen Blog!

    Antworten
    • Maria, wie toll ist das denn? Das freut mich so so so sehr! Und ganz ehrlich, du kannst meeega stolz auf dich sein! 😀

      Antworten
  74. 5 stars
    Habe dein Rezept heute nachgekocht (mit ein paar kleinen Änderungen aufgrund von Zutatenmangel)! Mein Vater saß neben mir und hat mich mit tränenden Augen angeschaut…ich hab erst gedacht, es schmeckt so gut, dass er weinen musste! Stellte sich jedoch heraus, dass es ihm zu scharf war. Ich habe mich köstlich über ihn amüsiert, während ich dieses noch köstlichere Curry gegessen habe! Genau die richtige Schärfe für mich! Rezepte wie diese sind der Grund, warum ich im Internet suche und nicht in irgendwelchen Kochbüchern! Vielen Dank an dich, liebe Mia und einen scharfen Gruß aus Bremen! 😉

    Antworten
  75. Hallo Maria, super Rezept… fast wie im Urlaub… Vielen Dank

    Antworten
  76. 5 stars
    Super einfach und lecker. Wir haben es mit Brokkoli und Cherrytomaten ergänzt. Einfach beim Schritt mit der Zwiebel und dem Knoblauch hinzugeben. Sehr empfehlenswert.

    Antworten
    • Mega Tipp, danke dir Sally! :)))

      Antworten
  77. 5 stars
    Sehr gutes Curry!
    Habe es mit Ananas und ingwer (vorher karamelisiert) gemacht.
    5 Minuten Mehraufwand gibt dem ganzen aber noch eine klasse Note

    Antworten
    • Das klingt spitze!

      Antworten
  78. 5 stars
    Das Rezept ist für Kochmuffel mega!
    Und was soll ich sagen? Es schmeckte Bombe. Selbst mein Mäkelmädchen war vollends begeistert.
    Da ich noch nie mit Currypaste gekocht habe, habe ich mich löffelweise rangetastet und für uns die passende Schärfe gefunden. Der Hinweis aus den Bewertungen „cremige“ Kokosmilch zu nehmen war auch wertvoll. Ich hätte sonst im Laden ratlos vor dem Regal gestanden und höchstwahrscheinlich die falsche Milch gekauft. 🙂
    Diese wunderbare Mahlzeit wird definitiv wieder zubereitet!

    Antworten
  79. 5 stars
    Richtig tolles Rezept!! Vielen Dank dafür! 🙂 Meinem Papa schmeckt normalerweise solche exotischen Dinge nicht so, aber dieses Rezept hat ihm geschmeckt und hat gleich noch Nachschlag genommen. Danke!

    Antworten
  80. HI, das Rezept schaut toll aus!
    Leider mag ich keine Kokosmilch hast du einen Tipp durch was man diese in Currys ersetzen kann?

    LG. Katharina

    Antworten
    • Moin liebe Katharina,
      es ist tatsächlich gar nicht so einfach Kokosnussmilch zu ersetzen, da sie für die Sämigkeit und den Geschmack ganz wichtig ist. Letztendlich probier es gern mit Sahne oder auch Cashew-/Mandelsahne und schau, was dir davon am besten schmeckt 😉 Ganz viel Freude beim Austesten.

      Antworten
    • Moin liebe Katharina,
      Kokosmlich ist tatsächlich immer recht schwer zu ersetzen, weil sie für den Geschmack und die Konsistenz ganz wichtig ist. ABER – wir haben schon gehört, dass Mandelsahne und vor allem Cashewsahne sehr gut funnktionieren. Oder eben die gute alte Sahne. Teste dich doch gern mal durch und wir würden uns mega freuen, wenn du eine tolle Alternative findest.

      Antworten
  81. 5 stars
    So ein schnelles leckeres Gericht… wir habe noch eine kleine Bambusstreifen, Möhrchen und Paprika hinzugefügt. Bei der Currypaste waren wir etwas vorsichtig… mit 1-2 TL es für uns die richtige Schärfe!
    Das gehört jetzt zu meinen Lieblingsrezepten…
    Danke dir!

    Antworten
  82. Hallo,
    wir haben das Curry jetzt 2 mal gekocht und ich muss sagen, dass es wirklich mega lecker und auch schnell zu machen ist. Leider habe ich ein Problem und zwar, dass das Curry sich nach sehr kurzer Zeit in 2 Flüssigkeiten aufteilt (ein Teil Soße und die zweite in eine Art Öl). Kann mir einer sagen was ich falsch mache oder muss ich mich beim servieren einfach beeilen, da das Verhalten normal ist, wenn das Curry kalt wird? Vielen Dank für Tipps 🙂

    Antworten
    • Hach Patrick, mega, dass du das Rezept so gut findest.
      Wir haben tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass es an der Kokosmilch liegt.
      Bei den Bio-Varianten passiert das tatsächlich auch häufiger!
      Teste doch gern einmal eine andere Milch und lass es uns wissen. Geschmacklich bleibt es ja zum Glück bombastisch!

      Antworten
  83. 5 stars
    Hallo,
    ich habe das Rezept jetzt 2 mal ausprobiert und muss sagen, dass es wirklich extrem lecker und schnell gekocht ist. Leider habe ich das Problem, dass kurz bevor ich die Soße auf den Reis verteilen möchte, sich die Soße in 2 Bestandteile aufteilt (die eine Hälfte ist die dickflüssige Soße und die andere ist sehr Ölig). Mache ich etwas falsch oder nutze ich die Flasche Kokosmilch? Ich habe das zweite mal mit Kokosmilch von Aroy-D gekocht. Für Tipps bin ich sehr Dankbar 🙂

    Antworten
    • Hach Patrick, mega, dass du das Rezept so gut findest.
      Wir haben tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass es an der Kokosmilch liegt.
      Bei den Bio-Varianten passiert das tatsächlich auch häufiger!
      Teste doch gern einmal eine andere Milch und lass es uns wissen. Geschmacklich bleibt es ja zum Glück bombastisch!

      Antworten
  84. 5 stars
    Danke Mia, uns hat’s prima geschmeckt , ich habe noch div. Gemüse reingeschnipselt…. Einfach lecker!!!

    Antworten
  85. 5 stars
    Mein Freund und ich lieben dieses Rezept! Essen es regelmäßig und sind immer wieder aufs neue begeistert. Einfach Klasse!

    Antworten
  86. 5 stars
    WOW… einfach nur WOW!!!!
    Habe es gerade eben zum ersten Mal gekocht und es ist auf Anhieb gelungen. Phantastisch. 5 Sterne sind zu wenig, weil man mit überschaubarem Aufwand ein MEGA-THAI-CURRY zaubern kann.

    Habe noch ein ein bißchen Zucchini, Karotten, Paprika und Frühlingszwiebeln hinzugefügt.
    Vielen, vielen Dank für eun neues Lieblingsessen. 🙂

    Antworten
    • Yeaahhh, lieber Mark, was ein grandioses Feedback! Danke dir!
      Und mit Gemüse auch noch richtig schön variiert – perfekt 🙂

      Antworten
  87. 5 stars
    Super Rezept – hat toll geschmeckt und ging auch für mich als Kochanfänger sehr schnell und einfach. Anstatt der halben Limette habe ich allerdings eine ganze Limette genommen – hat dem ganzen Gericht noch eine leicht fruchtige Note verliehen, ohne dass es zu sauer gewesen ist 😀

    Antworten
    • Moin Julius,
      das klingt mega – danke für dein tolles Feedback und viel Spaß beim Weiterkochen!

      Antworten
  88. 5 stars
    Grüße, ich habe das Curry mal nachgekocht jedoch weiß ich nicht wie du auf die 800+kcal gekommen bist ..?
    Selbst mit 350gramm gekochten Reis komme ich da nicht hin. Vielleicht ein Rechenfehler?

    PS: Curry war fabelhaft ?

    Antworten
    • Moin Lukas,
      danke für den Hinweis, wir schauen uns das noch mal an 🙂
      Wir freuen uns sehr, dass es dir so grandios geschmeckt hat!

      Antworten
  89. 5 stars
    Dieses Rezept, ist der Purre Wahnsinn wir sind total begeistert!!

    Antworten
    • Lieben Dank Erich,
      es freut uns immer so sehr, wenn es euch gut schmeckt 🙂

      Antworten
  90. 5 stars
    Habe gerade alles in die Pfanne gehauen. 1 Gläschen rote Paste (114 g). Schnell und genial das. Hab Dank.

    Antworten
    • Hui, das klingt famos – danke dir für das schöne Feedback!!

      Antworten
  91. 5 stars
    Ich schreibe eigentlich nie Kommentare, aber in dem Fall kann ich nicht anders.

    Vielen Dank für dieses megageniale Rezept!! ??

    Es geht so schnell und ist soooo lecker. Bis jetzt habe ich immer nur Currypulver verwendet und das Ergbnis war mäßig… mit der Paste schmeckt es wie beim Thailä der. Habe die gelbe genommen, werde die rote aber mit Sicherheit auch mal ausprobieren.
    Limette hatte ich keine da… es schmeckt auch sehr gut ohne, wobei eine Limette das Gericht bestimmt noch toppen würde, so unvorstellbar das auch für mich ist. 😀

    Antworten
    • Oh man Achim, was ein Kompliment, dass du uns extra einen Kommentar da lässt, weil du einfach so begeisterst bist und nicht anders konntest. Das freut uns so sehr! Danke für das Lächeln 🙂

      Antworten
  92. Hallo Mia
    Habe gerade dein Rezept ausprobiert.
    Bin total begeistert!!!! Habe das erste mal Thai Curry gekocht.
    Einfach mega lecker.
    Werde auch noch andere Rezepte von dir probieren.
    Genau das richtige für einen mich.

    Antworten
    • Danke, liebe Martina – das freut und so sehr, dass Mias Rezepte ganz nach deinem Geschmack sind. Ganz viel Spaß beim Stöbern, Essen und Kochen 🙂

      Antworten
  93. Ich meinte natürlich für einen wie mich. Der nicht so gerne kocht. Und es immer schnell gehen muss.

    Antworten
  94. Hallo liebe Mia,
    ich wollte gerne das Rezept am Wochenende nachkochen.
    Als ich deine Currypaste erwerben wollte war ich jedoch irritiert 🙂 Mindestbestellmenge sind 8 Stück. Kannst du mir vielleicht sagen, wo ich diese Paste sonst kaufen kann?
    Liebe Grüße
    Anne

    Antworten
    • Moin Anne, huch, das ist ja seltsam – die Paste ist zwar gut, aber 8 sind dann doch etwas viel 😉
      Ich bekomme die auch im gut sortierten Supermarkt und auf jeden Fall im Asia-Shop! Viel Erfolg und lasst es euch schmecken!

      Antworten
  95. Hi Mia,
    habe dein Rezept auch nachgekocht. Was soll ich sagen….die ganze Familie war begeistert ?
    Wir haben es um Zucchini, Champignons und Paprika ergänzt, hat perfekt gepasst.
    Danke für dieses tolle und vor allem einfache Gericht ?
    Viele Grüße,
    Kathrin

    Antworten
    • Das klingt fantastisch liebe Kathrin! Ganz liebe Grüße zu euch, Mia

      Antworten
  96. 5 stars
    Hallöchen miteinander^^
    Hab das Gericht heute mit gebratener Kochbanane gegessen und es war mega. Das Rezept ist sehr einfach und schnell.
    Kann man nur weiter empfehlen<3

    Antworten
  97. Ich habs heute gekocht,hab noch Limettenabrieb dran gemacht .
    Sau lecker und Ratzfatz gemacht .

    Antworten
  98. Hallo zusammen,

    das Rezept musste ich mir beim stöbern gleich mal anschauen, da ich Currys liebe. Ist tatsächlich sehr nah an meinem bisherigen Curry und ich werde es heute mal so testen. Kann aber nur schmecken!

    Als kleiner Hinweis von meiner Seite, da in den Kommentaren häufig steht „Mit was kann man es ersetzen, wenn man keine Kokosnuss mag?“.
    Probiert es einfach mal so aus! Ich mag Kokosnuss auch überhaupt nicht, allerdings liebe ich die Currys mit Kokosnussmilch und Currypaste!
    Ich schmecke da tatsächlich kein Kokosnussgeschmack heraus.

    Zugegeben, es wäre ärgerlich wenn man es dann nicht mag. Wenn man es aber nicht raus schmeckt, wird man mit einem tollen Rezept für die Zukunft belohnt! 🙂

    Antworten
    • So geht es mir ja auch, lieber Nils 😉 ich hasse kokosnuss, pur als Chips oder Raspeln – widerlich. Aber in Curries Kokosmilch – soooo gut!

      Antworten
  99. Ich habe es heute nach gekocht und noch Ananas und Ananassaft hinzugefügt. Es war sehr sehr lecker. Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
    • Uhh das klingt auch nach nem richtig guten Upgrade 🙂

      Antworten
  100. 5 stars
    Hallo Mia
    Da ich schon dieses Gericht so oft nachgekocht habe und wie ich sehe, noch nicht bewertet / kommentiert habe, will ich es hiermit tun…..daaaaaaaaanke für so ein wahnsinnig gut schmeckendes Rezept, welches auch noch ruck zuck fertig gestellt ist. Wir lieben es. 1 Teelöffel, sehr knapp bestrichen, von der Currypaste, reicht vollkommen aus. Limette kam nicht rein bei uns.
    Liebe Grüße
    Viola

    Antworten
    • Wie toll, dass du dir nun extra die Mühe gemacht hast. Das macht uns echt glücklich! Daaanke!

      Antworten
  101. 5 stars
    Tolles Rezept. Ich liebe Curry, aber die meisten Rezepte die ich bisher kannte waren sehr aufwändig mit viel geschnippel und gefühlt 100 Zutaten.
    Dieses Rezept ist perfekt für den Alltag!
    Ich habe noch eine kleine Dose Kichererbsen zugegeben. Hat toll geschmeckt.

    Antworten
  102. 5 stars
    Heute gekocht, super einfach und mega lecker! Danke für das Rezept ? gibts ab heute öfter

    Antworten
  103. 5 stars
    Klasse Rezept. Danke Mia.
    Da ich schön des öfteren thailändisch mit roter Currypaste gekocht habe, dachte ich auch an einen Tippfehler bei 3 Esslöffeln. Ich hab das Rezept mit einem gut gefüllten Esslöffel nachgekocht und noch Gemüse, was ich da hatte, mit angebraten. Einfach nur lecker-

    Antworten
    • Oh wie guuut, petra! Wir mögen es manchmal besonders scharf, aber jeder findet da seinen perfekten Schärfegrad. Danke dir!

      Antworten
  104. Vielen Dank Mia für ein wieder super einfaches und sehr leckeres Rezept 🙂 Es hat uns so gut geschmeckt, weshalb wir es jetzt auch öfter kochen werden.

    Antworten
  105. 5 stars
    Absolut köstlich!!!
    Habe es gerade mit gelbem Curry nachgekocht und noch ein wenig Maiskörner dazugegeben
    Wird sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass wir dieses leckere Gericht essen.

    Antworten
  106. 5 stars
    So so so so lecker! Zuerst war ich skeptisch, weil ich mit „Schnellen Rezepten“ eigentlich keine allzu gute Erfahrung gemacht habe. Aber dieses Rezept ist ein absoluter kulinarischer Kracher!
    Ein Tipp: wer das Ganze mit Gemüse verfeinern will, sollte das Gemüse separat anbraten oder kurz kochen, da (wenn man das Gemüse durch haben möchte – was bei uns bei den Bohnen der Fall war, die mag ich nicht bissfest) das Fleisch ansonsten etwas trocken werden könnte.

    Bin verliebt und hab das Rezept sofort in mein Kochbuch übernommen!
    Vielen lieben Dank, liebe Mia!

    Antworten
  107. Hallo! Dein Rezept war echt Ruck zuck gekocht und hat superlecker geschmeckt!
    Vielen dank dafür!
    VlG. Martina

    Antworten
    • Yeah – wie gut, liebe Martina. Danke für deine Nachricht und noch viel Spaß im Kochkarussell

      Antworten
  108. 5 stars
    Ein totaaaal leckeres Gericht, dessen Rezept sich auch für den SlowCooker eignet. Habe es gestern im SlowCooker nachgekocht …. MEGA … Danke dafür.

    Antworten
    • Ach wie spannend. Wir kochen ja immer voll oldschool im Topf – ja wir wissen, gar nicht fancy;-) – aber so ein Slow Cooker könnte uns auch gefallen. Danke fürs Testen und deinen lieben Kommentar.

      Antworten
  109. 5 stars
    Sehr fein. Danke.

    Antworten
  110. 5 stars
    Hab gerade dieses Curry gekocht und muss sagen der Wahnsinn!!so lecker (und dabei esse ich eigentlich sowas nicht) aber ich bin wirklich begeistert!wird es jetzt sicher öfter geben

    Antworten
    • Wie schön liebe Sasi, lass es dir weiterhin ganz gut schmecken!!

      Antworten
  111. Mmh so lekka! Könnt ich mindestens einmal pro Woche essen. Wir haben vor ein paar Jahren sogar ein Video dazu gedreht….

    Antworten
  112. 4 stars
    Es schmwckt sehr gut, ich habe statt Kokosmilch Vollrahm reingetan da es Sonntag ist und alles zu hat. Statt Currypaste hab ich pulver verwendet. Ich bin echt gespannt wie das eigentliche Rezept schmeckt. Mir und meinem Verlobten hat es sehr geachmeckt.

    Antworten
    • Wie cool, dass du deine eigene Variante mit den vorhandenen Zutaten gezaubert hast. Das klingt mega!!!

      Antworten
  113. Super schnell und sehr, sehr lecker

    Antworten
    • Danke, liebe Gabriele

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!