Einfacher Kürbis-Kartoffel-Auflauf

Einfacher Kürbis-Kartoffel-Auflauf. Dieses schnelle Rezept ist vegetarisch und schmeckt garantiert allen! - Kochkarussell Foodblog #kürbis #kürbiskartoffelauflauf #herbstrezept

Wisst ihr, woran ich erkenne, dass ein Rezept RICHTIG geil ist?

Ich kann schon beim Shooting nicht aufhören zu probieren. Hier ne Gabel, da ne Ecke von der Käsekruste und überhaupt: Kann ich nicht bidde schon fertig sein, damit ich losfuttern kann?

Genau so ging es mir beim einfachen Kürbis-Kartoffel-Auflauf. Dieser Auflauf ist herzhaft und würzig und vollgepackt mit Hokkaidokürbis, cremigen Kartoffelscheiben und einer dicken, goldbraunen Käsekruste.

Bock auf extrakäsiges Seelenfutter? Dann ist dieses Rezept für euch!

Einfacher Kürbis-Kartoffel-Auflauf. Dieses schnelle Rezept ist vegetarisch und schmeckt garantiert allen! - Kochkarussell Foodblog #kürbis #kürbiskartoffelauflauf #herbstrezept

Ist es nicht absolut verrückt, dass wir schon Herbst haben? Letzte Woche lag ich auf meiner Workation noch im Bikini am See, heute ist es grau, regnerisch und das perfekte Auflauf-Wetter.

Aber wir wollen uns nicht beschweren. Der Herbst ist schließlich wunderbar gemütlich und wir können wieder jede Menge Soulfood genießen.

Das Beste: Für den einfachen Kürbis-Kartoffel-Auflauf braucht ihr nur eine Handvoll Zutaten, eine Auflaufform und 30 Minuten Vorbereitungszeit!

Kürbis-Kartoffel-Auflauf – So geht’s

Für den Auflauf schneidet ihr als Erstes Kürbis und Kartoffeln in dünne Scheiben. Anschließend gebt ihr beides in eine gefettete Auflaufform. Jetzt geht’s an die Sauce. Dafür hackt ihr Knobi und verrührt ihn mit Sahne, Milch, Rosmarin, Muskat, etwas Käse, Salz und Pfeffer. Die Sauce gießt ihr über das Gemüse. Zum Schluss müsst ihr nur noch ordentlich Käse drüberhauen und den Ofen die Arbeit erledigen lassen.

Einfacher Kürbis-Kartoffel-Auflauf. Dieses schnelle Rezept ist vegetarisch und schmeckt garantiert allen! - Kochkarussell Foodblog #kürbis #kürbiskartoffelauflauf #herbstrezept

Dieser vegetarische Auflauf erinnert an Kürbis-Kartoffel-Gratin.

Aber: Ich finde es immer super stressig, Gratin zu schichten. Deswegen geben wir die dünnen Kürbis- und Kartoffelspalten einfach so in die Auflaufform, verteilen alles gut und fertig is.

Ihr könnt den Auflauf übrigens auch wunderbar pimpen.

Ich ersetze zum Beispiel gerne einen Teil Käse mit Fetakrümeln. Auch super lecker: Knusprig gebratenes Hackfleisch, das ihr einfach zu Kartoffeln und Kürbis in die Form gebt.

Einfacher Kürbis-Kartoffel-Auflauf. Dieses schnelle Rezept ist vegetarisch und schmeckt garantiert allen! - Kochkarussell Foodblog #kürbis #kürbiskartoffelauflauf #herbstrezept

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept lieben!

Kürbis-Kartoffel-Gratin ist:

  • Super einfach.
  • Herzhaft und würzig.
  • Vollgepackt mit Kürbis, Kartoffeln und Käse.
  • Meal Prep-geeignet.
  • Absolutes Soulfood.

Für noch mehr schnelles Auflauf-Glück kann ich euch den Spitzkohl-Hackfleisch-Auflauf mit Kartoffeln, den Spaghetti-Carbonara-Auflauf mit Pilzen und den Süßkartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Feta empfehlen.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Einfacher Kürbis-Kartoffel-Auflauf. Dieses schnelle Rezept ist vegetarisch und schmeckt garantiert allen! - Kochkarussell Foodblog #kürbis #kürbiskartoffelauflauf #herbstrezept

Einfacher ​Kürbis-Kartoffel-Auflauf (vegetarisch und nur 30 Min Vorbereitung)

4.64 von 25 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung30 Minuten
Zubereitung45 Minuten
Arbeitszeit1 Stunde 15 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 4

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 EL Butter
  • 1,2 kg Hokkaidokürbis
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Rosmarin getrocknet
  • Muskat gerieben
  • 200 g geriebener Käse
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Eine große Auflaufform mit Butter fettten und und Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.​
  • Kürbis und Kartoffeln waschen. Kürbis halbieren und entkernen, Kartoffeln ggf. schälen. Beides in sehr dünne Scheiben, etwa gleichgroße Scheiben schneiden, in die Form geben und salzen.
  • Für die Sauce Knoblauch hacken. Knobi, Milch, Sahne, Rosmarin, Muskat, 50 g Käse, Salz und Pfeffer verrühren. Über das Gemüse geben. Noch einmal salzen und pfeffern, dann gleichmäßig mit Käse bestreuen.
  • Ca. 40 Minuten backen, bis das Gemüse gar und der Käse goldbraun ist. Heiß genießen.

Mias Tipps

Die Sauce ist eher flüssig. Wenn ihr es noch cremiger mögt, ersetzt die Milch einfach durch Sahne.
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
28. September 2020

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

76 Kommentare

  1. Guten Tag, habt ihr auch Rezepte für nur glutenfreie Gerichte
    MfG

    Antworten
    • Moin Michaela,
      nein wir haben keine spezielle Kategorie, da wir uns mit dem Thema einfach bisher nicht genug beschäftigt haben. Wir wissen aber von vielen Lesern, dass sie Nudeln und Co. oft einfach durch glutenfreie Alternative ersetzen und unsere Rezepte damit zubereiten 🙂

      Antworten
    • 5 stars
      SUPER lecker . Die Kürbis schneide ich nächstes mal etwas dicker als die Kartoffeln, denn der Kürbis war zu weich. Ansonsten schneller und leckeres Gericht.

      Antworten
      • Wie toll, danke dir für den Tipp liebe Susanne! <3

        Antworten
    • 5 stars
      Super leckeres Essen, wir waren alle begeistert. Ich habe es erweitert, zusätzlich Süßkartoffeln und etwas geräuchertes Paprikagewürz, war sehr lecker.

      Antworten
      • Das kling fantastisch liebe Sabine, danke dir für den Tipp 🙂

        Antworten
  2. 5 stars
    Eigentlich sollte es den Auflauf erst heute Abend geben, nun habe ich schon eine ordentliche Portion genascht. Er riecht und schmeckt so sehr nach Herbst, es wird einem so kuschelig warm von innen. Super lecker!!! <3

    Antworten
    • Oh Eva, das freut ich sooo sehr! Ein dicker Drücker und wunderschöne, gemütliche Herbsttage für dich <3

      Antworten
    • Mega Geiles Zeug ??? hab ein gaaaanz klein wenig mehr Käse genommen als angegeben? einfach der Hammer! Haben mein Freund und ich an nur einem Abend Verputz ?

      Antworten
      • Mit mehr Käse können wir immer sehr gut leben 😉
        Wir schön, dass es dir so gut geschmeckt hat!

        Antworten
  3. Ich finde das Rezept auch super,könnte mir noch ne Variante mit Schafskäse Würfel vorstellen .Vielen Dank für die tolle Rezept Idee .Past ja auch in den Herbst rein.Kürzlich habe ich ein Rezept von Kürbis Kartoffelküchle mit Pumpernickel und geb.Lachs gesehen .das Rezept war vom WDR
    Hat mir auch gut gefallen. LG und schönen Tag noch.

    Antworten
    • Das klingt auch sehr gut Christian und ich kann von mehreren Testern berichten – Feta passt richtig, richtig gut!

      Antworten
  4. 5 stars
    Super lecker

    Antworten
    • YEAH! 😀

      Antworten
  5. Danke für dieses gutschmekende ,einfache Rezept!

    Antworten
    • Super, super gern und vielen Dank für dein schöne Feedback

      Antworten
  6. 5 stars
    Nicht schwer zuzubereiten und sehr guter Geschmack ? hab auch Feta verwendet, meinen Lieblingskäse ?

    Antworten
    • Moin Fabian – also feta dazu ist auch einfach bombe. Wie gut, dass es dir auch geschmeckt hat und defintiv auch hier #TeamFeta4life

      Antworten
  7. 5 stars
    Saisonalen natürliches Superessen. Noch dazu so einfach, wohlschmeckende und bekömmlich. Ich habe noch gemahlenen Kreuzkümmel hinzugefügt.

    Antworten
    • Hmmm Kreuzkümmel kann ich mir auch super dazu vorstellen! Dank für dein schönes Feedback!

      Antworten
  8. 5 stars
    Ich habe den Auflauf gestern Abend gemacht und ich muss sagen: mehr geht einfach nicht. Das einzige Problem ist, dass man einfach nicht aufhören kann zu essen. Am nächsten Tag habe ich meine Kolleginnen von dem Rest probieren lassen und sie sind absolut begeistert…

    Antworten
    • Oh Christine, wie cool ist das denn? Wir freuen uns total über diese hammermäßige Rückmeldung und senden ganz liebe Grüße an dich und deine Kolleginnen 🙂

      Antworten
  9. 4 stars
    Ich habe den Auflauf auch gestern Abend gemacht. Ich muss aber sagen, dass die Konsistenz leider nicht so war wie ich es erwartet hatte.
    Der Geschmack war echt lecker, aber die Soße sehr wässrig, ich dachte, dass es mehr eindickt. Ich habe mich exakt an die Zutaten gehalten.

    Antworten
    • Moin Ines – bei uns ist die Konsistenz richtig schön cremig gewesen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es an den Kartoffeln gelegen hat. Einige saugen einfach mehr Feuchtigkeit auf, als andere. Aber schön, dass es trotzdem geschmeckt hat!

      Antworten
      • welche Kartoffeln sund denn am geeignetesten?

        Antworten
        • Moin, ich hatte letztens Bio Kartoffeln Linda – damit hat es super gut geklappt. Frag sonst gern mal beim kartoffel Dealer deines Vertrauens. Die wissen immer, was von deren Sorten besonders gut klappt 😉

          Antworten
          • mehligkochende Kartoffeln saugen deutlich mehr Flüssigkeit auf als festkochende Sorten. Steht jeweils auf der Verpackung geschrieben. Die Sortennamen ändern immer wieder, weil neue Züchtungen auf den Markt kommen. Zudem heissen die beliebtesten Sorten in den verschiedenen Ländern unterschiedlich…

  10. 5 stars
    Diesen Auflauf gab es heute bei uns – mit Butternusskürbis,gepimpt mit veganem Hackfleisch und Feta.
    Einfach unbeschreiblich lecker??

    Antworten
  11. Geschmacklich super!
    Allerdings ist bei uns die Soße gestockt… also Sahneflocken und „Wasser“ unten in der Auflaufform. woran könnte das liegen?
    Hatte es mir mehr wie eine sahnige Gratinsoße vorgestellt…

    Antworten
    • Moin 🙂 Das ist ja schade – bei uns war die Sauce genauso, wie von dir erwartet. Es kann oft an den Kartoffeln und dem Stärkegehalt liegen oder wenn die Auflaufform zu klein gewesen ist und die Sauce nicht so richtig verkochen konnte. Wir drücken die Daumen, dass es beim nächsten Mal besser klappt 🙂

      Antworten
  12. Soooo, heute habe ich mal wieder auf den Alltime-Favourite-Rezepte-Joker-Kochkarussell zurückgegriffen. Eingekauft hatte ich schon länger, heute gab es den Kürbisauflauf. Mein Kürbis hatte zwar nur knapp 500g, dafür hab es etwas knuspriges (vegetarisches) Hack dazu. Irre lecker! Cremig und würzig – wir haben zu zweit nur eine kleine Schale übriggelassen. Das wird mein Herbst-Liebling! Danke Mia und Kathia!

    Antworten
  13. Hi, das Rezept hat super funktioniert und klasse geschmeckt!
    Danke & LG

    Antworten
  14. Welche Sahne hast du genommen? Saure Sahne oder Schlagsahne?

    Antworten
    • Moin Tom – Schlagsahne nehmen wir dafür 🙂 Viel Spaß beim Nachkochen. Lass es dir schmecken…

      Antworten
    • 3 stars
      Hab den Auflauf gestern gekocht. Ganz genau nach Anweisung. Nach 40 min Backzeit war alles noch roh, nach 1h immer noch. Nach 1h20min dann gegessen. Geschmacklich gut, aber Konsistenz eher wie Gemüse mit Sauce, das Ganze war nicht stichfest und hat keine Form behalten. Heute gibt’s den Rest, werde das ganze nochmal in einer beschichteten Pfanne köcheln lassen. Grundsätzlich gut, aber die Zeiten sind nicht korrekt.

      Antworten
      • Moin liebe Sabine, ganz lieben Dank für dein ausführliches Feedback. Wir haben den Auflauf schon ganz oft gekocht und bei uns passen die Zeiten und die Sauce ist wunderbar cremig. Wir haben leider keinen Einfluss darauf, wie die Kartoffeln sich verhalten, ob sie viel Stärke haben, oder nicht, wie dick sie geschnitten sind. Eine Alternative wäre es hier, die Kartoffeln einmal vorzukochen. Dann klappt es in jedem Fall. Liebe Grüße aus dem Kochkarussell

        Antworten
  15. Mmmmhhhmmmmm, was für ein tolles Rezept ? Danke! Schmeckt sooooo fein!

    Antworten
    • Danke du Liebe! das freut uns so sehr!

      Antworten
  16. 3 stars
    Nach 40 min im Ofen waren die Kartoffeln immer noch roh, obwohl ich sie sehr dünn geschnitten habe. Und die Soße ist auch viel zu dünnflüssig. Schade. Sonst eigentlich lecker

    Antworten
    • Moin Jens – wir haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass es einfach an den Kartoffeln liegen kann, aber vor allen, wenn die Auflaufform zu klein ist, und die Zutaten zu hoch gestapelt, dann dauert es einfach länger. Das tut uns sehr leid, aber schön, dass es trotzdem geschmeckt hat 🙂

      Antworten
    • 2 stars
      Geht mir leider ähnlich… Hab bei der Menge zwei Formen nehmen müssen und in beiden ist alles nach 1,5Std noch zu roh. Hab auch ewig gebraucht, bis alles dünn geschnitten war 😉 Jetzt heißt es nochmal in den Ofen und weiter warten.

      Antworten
  17. 5 stars
    … dieser Auflauf ist wirklich sehr lecker. Wir haben ihn zu zweit einmal als Hauptgericht gegessen; der großzügige Rest war dann am nächsten Abend Beilage. Auch aufgewärmt noch lecker.
    Ich hatte die Gelegenheit genutzt, um den restlichen Raclettekäse zu verarbeiten – super lecker zu Kürbis und Kartoffel. Weil mir das ganze doch recht mächtig erschien, gab es noch ein paar Chiliflocken drin und drauf. Auf jeden Fall eine ordentliche Schüssel Salat dazu … bei uns Feldsalat mit einer kräftigen Senfvinaigrette. Herzliche Grüße, Annette-Mari

    Antworten
  18. Liebe Mia,
    dank dir befinde ich mich gerade im Fresskoma. 🙂
    Heute habe ich den Auflauf gemacht, mich dabei 100% ans Rezept gehalten (nur etwas länger gebacken). Was soll ich sagen? Das war so unglaublich lecker, ich hätte mich reinlegen können! Der Mann war auch sehr zufrieden. Bei mir war die Soße am Ende ganz leicht angedickt, vermutlich von der Kartoffelstärke. Traumhaft! Zum Überbacken habe ich Emmentaler genommen, Feta kann ich mir aber auch gut vorstellen.
    Und wieder ein tolles Rezept von dir! Danke!
    LG Andrea

    Antworten
  19. Bekomme es leider nicht gar. War jetzt 1 Stunde im Ofen.
    Muss evtl. alles bedeckt sein mit Flüssigkeit?

    Antworten
    • Moin lieber Mark, das ist ja super komisch. Welche Kartoffeln hattest du denn? Eigentlich sollte der Auflauf nach ner Stunde dicke gar sein. Wichtig ist auf jeden Fall wie im Rezept angegeben, dass du eine große Auflaufform nimmst, damit der Auflauf durchgart.
      Viele liebe Grüße, Mia

      Antworten
  20. Der Auflauf ist super lecker! Danke für das tolle Rezept.
    Bei der Garzeit hatten wir auch unsere Probleme. Haben die Mengen von Kartoffeln und Kürbis aus eurem Rezept übernommen aber auch unsere große Auflaufform war recht voll. Obwohl die Form recht flach ist (haben also nicht nen Bräter vollgestopft oder so ;-)), hat unser Auflauf über 1 Std. im Ofen gebraucht. Naja, das Warten hat sich immerhin gelohnt 🙂

    Antworten
    • Moin Miriam, das freut uns sehr und es ist einfach so verrückt, wie unterschiedlich das mit den Garzeiten ist. Aber wenn sich Warten lohnt, dann sind wir trotzdem super happy. danke dir!

      Antworten
  21. 5 stars
    Super einfach – super lecker.

    Wird es bei uns jetzt öfter geben!!! Die Familie war begeistert 🙂 🙂 :-). Ich habe zur besseren Bindung der Sauce ein Ei dazu genommen.

    LG und danke für das tolle Rezept

    Antworten
    • Moin Bine – hach, wie mega. Schön, dass es allen geschmeckt hat. Lieben Dank und bleibt schön gesund

      Antworten
  22. 5 stars
    Sogar mein Freund hat den Auflauf/ das Gratin gegessen und für lecker? befunden. Das will etwas heißen, denn es war Hokkaidokürbis drin. Ok, ich habe mit weniger Kürbis angefangen, als im Rezept stand, nächstes Mal kommt mehr rein. DANKE?

    Antworten
  23. 5 stars
    So einfach und sooo lecker! Schon mehrfach nachgekocht, die Familie ist jedesmal begeistert ( und ich auch!). Wenn‘s noch schneller gehen soll, koche ich das Gemüse in Würfeln vor – klappt super! Statt Sahne nehme ich vegane Hafercreme.

    Antworten
    • Yeah Kerstin – mega gut. Danke für die tollen Tipps und manchmal ist die hungrige Meute einfach zu ungeduldig, da ist Vorkochen eine tolle Idee!

      Antworten
  24. 5 stars
    Heute gekocht – sehr lecker! Habe etwas mehr Käse genommen und die Kartoffel-und Kürbisscheiben nicht ganz so dünn geschnitten und dafür etwas im Topf vorgegart. Danke für das schöne Rezept!

    Antworten
    • Danke dir liebe Verena, für dein tolles Feedback. Und mehr Käse ist immer richtig 😉

      Antworten
  25. 4 stars
    Ich hatte einen halben Hokkaido Kürbis übrig und keine Lust auf Kürbissuppe, also dachte ich mir, ich probiere mal dieses Rezept aus. Ich war ein bisschen skeptisch, ob es mir mit „nur“ Kürbis und Kartoffeln nach „genug“ schmeckt, aber die Sorgen waren ganz unnötig, denn gerade deshalb fand ich das Gericht sehr lecker. Der Kürbis wurde herrlich weich, die Kartoffeln waren noch ein bisschen bissfest, da würde ich beim nächsten Mal mehlig kochende Kartoffeln nehmen. Von der Zubereitung her ging es schnell und einfach, ich habe noch eine halbe Packung Frischkäse in die Sauce gerührt, weil der weg musste und ich Frischkäse, wenn er weg muss, bevorzugt in irgendeine Sauce mische. Das hat die Sauce denke ich etwas cremiger gemacht und auf jeden Fall gut dazu gepasst. Beim nächsten Mal probiere ich es aber auch mal ganz Rezept getreu 🙂

    Antworten
  26. Ich liebe unkomplizierte und schnelle Rezepte, ohne viel schick schnack und das ist eines davon. Habe es für heute Abend zubereitet und was Sol ich sagen, es schmeckt, sogar meinem Mann der erst etwas skeptisch war. Meiner mag auch gerne mal etwas fleischiges in solchen Pfannen. Aber auch ohne Hackfleisch oder sonstigem hat es gemundet. Das nächste Mal werde ich ein paar Fetawürfel mit rein geben, dadurch wird es noch etwas würziger.Da wir diese Jahr wieder viele eigene Hokkaido Kürbisse aus dem eigenen Garten geerntet haben, werde ich solche Pfannen, auch mit Abwandlungen, mit Sicherheit öfters noch zubereiten. Vielen Dank für das Rezept.

    Antworten
    • Das klingt so gut, liebe Traudl!!! Und mit den eigenen Kürbissen schmeckt es doch gleich noch besser!!! Wie schön, dass du hier bist! Wir haben auch eine tolle Kürbis Hack-Pfanne für euch 😉

      Antworten
  27. 5 stars
    Sooooo gut!!!!! Sogar mein Gemüse-Verweigerer-Kind hat es gegessen und gesagt, ES HAT GESCHMECKT!!! Eine super tolle Idee 💜

    Antworten
    • Das freut mich riiiesig liebe Florence! Ganz liebe Grüße an dich und dein Gemüse-Verweigerer-Kind hihi

      Antworten
  28. Hallo, der Auflauf ist jetzt im Ofen, aber ich frage mich, ob er wirklich gar wird, denn das Gemüse ist nicht annähernd mit Soße bedeckt. Habe sogar weniger Gemüse genommen. Gehört das so? LG Miriam

    Antworten
    • Moin liebe Miri, die Auflaufform darf auf jeden Fall nicht zu groß sein. Bei uns ist bisher immer alles gar geworden 🙂 Wir drücken die Daumen!

      Antworten
  29. 5 stars
    Sehr lecker. Werde ich definitiv wieder machen. 3 Generationen waren sehr begeistert.

    Antworten
    • Ohhh wow – also dann muss es wirklich gut gewesen sein, wenn so viele Menschen glücklich am Tisch sitzen 🙂 Das klingt toll und danke, dass du unser Rezept getestet hast.

      Antworten
  30. 5 stars
    Oh mein Gott, heute entdeckt, nachgekocht und kugelrund damit gefuttert. Superlecker, danke für das tolle Rezept! ❤❤❤ Das machen wir wieder. 😊

    Antworten
    • Ohhh wie schön, liebe Nadine! Der Auflauf ist echt der Hammer, oder? Wie schön, dass er dir sooo gut geschmeckt hat!

      Antworten
  31. Hallo
    Kannst du mir sagen wieviel Kalorien, das Gericht hat ?
    Danke

    Antworten
  32. Geht es auch mit anderen Kürbissorten? Z.B. der Lange von Neapel?

    Antworten
    • Jede Kürbisart, die dir schmeckt, liebe Clara. Eventuelle ändert sich dann aber die Kochzeit, manche Kürbissorten bleiben ja recht lange fest oder werden ganz schnell gar.

      Antworten
  33. 5 stars
    Ich habe einen Hokkaido geschenkt bekommen und suchte ein Auflaufrezept dafür. Dieses hier gefunden und ich sitze hier jetzt pappsatt und schreibe 😀
    Ich habe mich nicht genau an die Zutatenmengen gehalten, hatte mehr Kartoffeln und mehr Sahne. Dadurch war der Auflauf länger im Ofen, aber das sind ja auch nur Richtwerte.
    Der Auflauf ist superlecker und die Soße cremig weich und nichts trocken. Mein Mann sagte „mir fehlt nicht mal das Fleisch, obwohl Hähnchen sicherlich auch lecker dazu schmeckt“
    Den werden wir garantiert ab jetztz öfter machen, ich liebe „in den Ofen schieben“ Rezepte einfach. Danke dafür <3

    Antworten
  34. Hallo zusammen,
    ich habe leider nicht richtig gelesen… und anstelle der Spalten Würfel geschnitten. So waren die Kartoffeln recht bissfest und die Soße viel zu flüssig. Kurz verzweifelt, dann fast ohne Kürbis in den Topf und für 20 min. auf kleiner Flamme geköchelt. Kürbis dazu – einfach himmlisch!!!
    Lieben Dank für das tolle Rezept!

    Antworten
  35. Genial,
    schon seit dem letzten Jahr „der Renner“ in der gesamten Familie.
    Komme nicht hinterher mit dem kochen.
    Manchmal nehme ich auch noch ein paar Süsskartoffeln dazu, lecker!
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Antworten
  36. 5 stars
    Danke für dieses tolle Kürbisrezept!!! Meine drei Kinder wollen zwar Kürbisse schnitzen, aber die Suppe nicht essen. Dank dir hab ich nun endlich eine leckere Kochalternative! Super!

    Antworten
  37. Is einfach zu machen, war voll lecker. Ich hachle die Kartoffeln dünner als den kürbis, denn dieser ist schneller durch. Die backzeit is auch länger als hier angegeben. Und mit einem Salat ist es ein vollwertiges Mittagessen !

    Antworten
  38. Die Kartoffeln habe ich in dickere Scheiben geschnitten und halb vorgekocht. Den Rest nach dem Rezept und es ist einfach köstlich geworden.

    Antworten
  39. 5 stars
    Mein neues Lieblingsrezept!!! Ich habe beruflich mit Rezepten und somit viel mit Essen zu tun. Daher teste ich gerne neue Ideen, besonders, wenn es schnell geht 🙂 Das Rezept ist sooo klasse! Einfach und wenig Arbeit – dafür megalecker! Außerdem bietet es viel Spielraum für Abwechslung . Ich habe zB aus Zeitgründen (und weil ich Kartoffelschälen nicht mag 🙂 ) Drillinge verwendet – ging einwandfrei! Glückwunsch zu dem Rezept! VG

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.