Omas Linsensuppe mit Würstchen (einfach und klassisch)

Omas Linsensuppe mit Würstchen. Dieses einfache Rezept für klassische Linsensuppe schmeckt wie in Kindertagen und ist super schnell gemacht. Unbedingt probieren! - Kochkarussell.com #linsensuppe #schnellundeinfach #herbstrezept #kochkarussell

Wenn ihr aus diesem Post nur eins mitnehmt, dann bitte das: PROBIERT DIESE SUPPE!
Denn ich sach es euch Freunde, Omas Linsensuppe mit Würstchen ist wie eine große, warme Umarmung. Die Suppe ist herzhaft, vollgepackt mit Karotten, Lauch, Kartoffeln & Linsen und schön würzig durch Speck und Wiener Würstchen. Und als wäre das nicht genug, sorgen eine Prise Zucker, ein Schuss Essig und *trommelwirbel* Kreuzkümmel für den deftigen Kick, der das Baby zur kuscheligsten Suppe der Saison macht.?

Und das Beste hab ich noch gar nicht erwähnt! Es ist nämlich so: Diese Suppe hilft gegen alles. Doofer Tag? Linsensuppe! Traurig, dass sich der Sommer langsam verabschiedet? Linsensuppe! Wieder mal viel weniger geschafft, als vorgenommen? Linsensuppe!

Oh ja Freunde, diese Linsensuppe ist Soulfood der Extraklasse und trotzdem so easy, dass ihr sie in 20 Minuten vorbereiten könnt. Also, los geht’s!

Omas Linsensuppe mit Würstchen. Dieses einfache Rezept für klassische Linsensuppe schmeckt wie in Kindertagen und ist super schnell gemacht. Unbedingt probieren! - Kochkarussell.com #linsensuppe #schnellundeinfach #herbstrezept #kochkarussell

Ich dachte früher ja immer, klassische Linsensuppe wäre super aufwändig. In meinem Kopf sah die Zubereitung ungefähr so aus: Zuerst ewig Gemüse schnibbeln, dann alle 2 Minuten rühren und am Ende bin ich trotzdem enttäuscht, weil es komplett anders als bei Oma schmeckt.

Falls es euch bislang auch so ging, habe ich gute Neuigkeiten: Für diese schnelle Linsensuppe mit Würstchen braucht ihr nur einen Topf und 20 Minuten Vorbereitungszeit.

Die ganze Zubereitung läuft so ab:

1. Speck und Zwiebel schnibbeln und anbraten.
2. Gemüse schnibbeln, Linsen und Brühe dazugeben und den Herd die Arbeit erledigen lassen.
3. Suppe abschmecken, Würstchen darin heiß werden lassen und losfuttern.

Omas Linsensuppe mit Würstchen. Dieses einfache Rezept für klassische Linsensuppe schmeckt wie in Kindertagen und ist super schnell gemacht. Unbedingt probieren! - Kochkarussell.com #linsensuppe #schnellundeinfach #herbstrezept #kochkarussell

Beim Abschmecken gibt es noch einen besonderen Trick. Für mich gehören Essig und ein wenig Zucker absolut in die klassische Linsensuppe, weil sie ihr ihren unverwechselbaren Geschmack geben. Noch besser wird Omas Linsensuppe aber mit ein wenig Kreuzkümmel. Den Tipp habe ich in den weiten des Internets aufgeschnappt und Madre Mio, er ist gut!

Ach, eins noch, Die Suppe lässt sich perfekt vorbereiten und schmeckt am zweiten Tag sogar noch besser. Das bedeutet: Wenn ihr morgen einen stressigen Tag habt, kocht ihr einfach heute ne extragroße Portion und seid safe. Außerdem könnt ihr die Linsensuppe wunderbar einfrieren. Eine große Portion davon im Eisfach hat mich schon mehr als einmal bei Überraschungsbesuch mit Bärenhunger gerettet, also tut euch den Gefallen.

Omas Linsensuppe mit Würstchen. Dieses einfache Rezept für klassische Linsensuppe schmeckt wie in Kindertagen und ist super schnell gemacht. Unbedingt probieren! - Kochkarussell.com #linsensuppe #schnellundeinfach #herbstrezept #kochkarussell

Lasst mich noch einmal zusammenfassen, warum ihr dieses Rezept unbedingt probieren müsst.

Omas Linsensuppe mit Würstchen ist:

  • Einfach.
  • Herzhaft und würzig.
  • Vollgepackt mit guten, saisonalen Zutaten.
  • So lecker wie damals bei Oma.
  • In weniger als einer Stunde auf dem Tisch.
  • Absolutes Soulfood.

Übrigens. Wenn ihr auf Linsensuppe steht, kann ich euch auch die goldene Kokos-Linsensuppe und schnelle Linsensuppe mit Ingwer und Chili empfehlen.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Omas Linsensuppe mit Würstchen. Dieses einfache Rezept für klassische Linsensuppe schmeckt wie in Kindertagen und ist super schnell gemacht. Unbedingt probieren! - Kochkarussell.com #linsensuppe #schnellundeinfach #herbstrezept #kochkarussell

Omas Linsensuppe mit Würstchen

Dieses super einfache Rezept für Omas Linsensuppe mit Würstchen schmeckt original wie in Kindertagen und ist super schnell gemacht. Unbedingt probieren!
4.98 von 42 Bewertungen
Vorbereitung20 Minuten
Zubereitung30 Minuten
Arbeitszeit50 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 4

Zutaten
  

  • 150 g Speck durchwachsen
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Bund Suppengrün
  • 3 Kartoffeln
  • 150 g Tellerlinsen
  • 1 L Hühnerbrühe
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zucker
  • 3 TL Weißweinessig
  • 3 Wiener Würstchen
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Speck fein würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen und Speck und Zwiebel bei mittlerer Hitze glasig anbraten.
  • Suppengrün waschen. Porree in dünne Ringe schneiden, Karotten und Sellerie schälen und fein würfeln. Mit in den Topf geben, Hitze etwas erhöhen und anbraten. Kartoffeln schälen und fein würfeln. Linsen abspülen. Kartoffeln, Linsen und Brühe in den Topf geben und mit Deckel 30 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Kreuzkümmel, Zucker, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Würstchen in Scheiben schneiden und ein paar Minuten in der Suppe warm werden lassen. Heiß genießen.

Mias Tipps

Die Linsensuppe hält sich im Kühlschrank luftdicht verpackt ca. 3-4 Tage. Ich koche außerdem gerne direkt die doppelte Menge und friere eine Hälfte für stressige Tage ein.
Keyword einfach, herzhaft, wie von Oma, Würstchen
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
2. September 2019

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

129 Kommentare

  1. Liebe Mia, da muss ich dir mal wieder zustimmen, so eine Linsensuppe ist was feines und hilft immer. Ich liebe sie auch sehr und sobald das Thermometer unter 20 °C fällt, landet sie auch regelmäßig auf dem Speiseplan. Ich mach meine ziemlich ähnlich, mein Trick am Schluss ist ein Esslöffel (Dijon-)Senf. Hat meine Oma immer gemacht. Super lecker.

    Jetzt hab ich richtig Lust auf Linsensuppe – ich glaub ich weiß schon, was es heute zum Dinner gibt.

    Ganz liebe Grüße aus dem Süden
    xo.mareen

    Antworten
    • 5 stars
      Liebe Mia,
      vielen Dank für das Superrezept. War mal eine andere Linsenvariante als die, die ich als Schwäbin so gewohnt bin (Linsen mit Spätzle). Hab noch ein Lorbeerblatt rein und etwas Muskat und Nelken sowie Petersilie und Bohnenkraut aus dem Gärtchen. Hat sooooo lecker geschmeckt, dass ich für zwei gegessen hab‘.
      Ganz liebe Grüße aus München
      Christina

      Antworten
      • Linsen und Spätzle sind aber auch super! 🙂 Wie schön, dass es dir so gut geschmeckt hat für zwei essen ist immer gut 😉

        Antworten
      • Ist bei mir genauso, ich kenne und esse Linsen auch meistens nur mit Spätzle und Saitenwürstle (Wiener). Diese Suppe war aber superlecker und es wird sie diese Woche gleich noch einmal geben! Vielen Dank für das tolle Rezept Mia, habe gerade auf deiner Seite gestöbert und mir noch weitere leckere Sachen ausgedruckt. Die müssen bald nachgekocht werden… 🙂
        Liebe Grüße von Anja.

        Antworten
        • Oh wie toll, das freut mich total liebe Anja! Und ich habe Linsen mit Spätzle tatsächlich noch nie probiert, dabei stelle ich mir die Kombi mega lecker vor! 😀

          Antworten
    • Muß ich die linsen vorher einweichen?

      Antworten
      • Kommt immer ganz drauf an, welche Linsen du nimmst und was auf der Packung steht 😉

        Antworten
      • Nein, man muss Linsen nicht vorher einweichen. Es verkürzt die Kochzeit, hat aber auf den Geschmack oder die Konsistenz keine Auswirkung. In vielen Rezepten steht, dass man es „muss“, aber das dürfte ein Überbleibsel aus alten Zeiten sein, wo man vielleicht keine Lust hatte, den Herd lang anzufeuern. Und man muss natürlich ein wenig mehr darauf achten, dass die Kartoffeln nicht verkocht sind, bis die Linsen endlich weich sind. 😉

        Antworten
    • Hallo Maren, echt ein super Rezept. Das war meine erste selbstgekochte Linsensuppe und ich werde sie wieder kochen.
      Vielen Dank
      Ĺiebe Grüße
      Sigrid

      Antworten
      • Ist auch ohne Kartoffeln wirklich lecker und eine Tomate mit verkochen ist auch ratsam. Zum Schluss auch Petersilie hinzugeben.
        Und Knoblauch echt lecker.

        Antworten
        • Moin Ralf – vielen Dank für deine tollen Tipps – das mit der Tomate teste ich beim nächsten Mal direkt 🙂

          Antworten
    • Hallo, ich finde keine Angabe wieviel Linsen in die Suppe kommen,,,?

      Antworten
      • Moin Birgit. 150 g Tellerlinsen stehen im Rezept 🙂 Viel Spaß beim Nachkochen!

        Antworten
  2. 5 stars
    Yummy!! So fein. Habe noch etwas Senf und Muskat hinzugefügt. Wir mussten alle Nachschöpfen, weil es so lecker war. Vielen Dank für das Rezept. :))

    Antworten
    • Oh liebe Jessica, das freut mich total zu hören! Grüß deine Lieben und lasst es euch weiterhin wunderbar schmecken! 🙂

      Antworten
  3. Lecker! Wir lieben Linsensuppe. Da ist es fast gut, dass jetzt Herbstwetter und damit die Zeit der Eintöpfe und Suppen gekommen ist. 😛

    Antworten
    • 5 stars
      Hallo? vielen Dank für das tolle Rezept? Ich habe vor 2 Wochen zum 1. Mal Linsen gemacht…. und alles reingegeben, was auch in den Kommentaren genannt wurde. Ausserdem noch ein paar Stücke chorizo….. jetzt hab ich 1 Problem….seitdem muss ich fast alle 2 Tage Linsen machen? und das bei ca. 30 Grad…. endlich ein Essen, das meinem Sohn schmeckt…. jetzt denkt er nicht dauernd an Pommes etc., sondern an Linsen? … und ich schnibbel mirn Wolf lol

      Antworten
      • Also ich gehe da voll mit deinem Sohn, Bianca – Linsen gehen einfach immer 🙂
        Schmeckt ja auch einfach gut! Dann happy weiterschnippeling 😉
        Liebe Grüße an den Sohn und dir gutes Durchhaltevermögen.

        Antworten
  4. Liebe Mia, hach, was war die Suppe lecker!! Ich habe Linsensuppe bisher mit Apfelstückchen statt Essig gemacht, aber Kreuzkümmel dazu war echt genial!! Next Level, sozusagen! Da fiel es gar nicht auf, dass wir keine Würstchen mehr hatten. Und von wegen Reste für den nächsten Tag…. haha!! Davon kann ja nie was übrig bleiben, dazu ist sie viel zu lecker! Danke für das geniale Rezept! Liebe Grüße Andrea

    Antworten
    • Oh wie toll ist das denn? 😀 Und beim nächsten Mal machste dann einfach die doppelte Portion, am zweiten Tag schmeckt Suppe schließlich noch besser. 😉 Ich drück dich und freue mich sehr über deine tolle Nachricht 🙂

      Antworten
  5. 5 stars
    Liebe Mia,
    diese Linsensuppe ist einzigartig, schmeckt total lecker ?? und eine Portion ist auch gleich eingefroren worden.
    Vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte, nach weiter so?

    Antworten
  6. Liebe Mia,

    es ist zwar noch sehr zeitig, aber da ich heute Abend erst sehr spät nach Hause komme, habe ich schon einmal fix das Linsensüppchen für heute (und zumindest planmäßig für morgen) Abend gekocht. Mannomann ist das lecker! Jetzt freu ich mich richtig den langen Tag hinter mich zu bringen, denn am Ende wartet ein super tolles Abendbrot. Schmeckt wirklich wie bei Oma 😀 Danke dafür!

    Ganz liebe Grüße,
    Anne

    Antworten
  7. 5 stars
    Hallo,
    die Linsensuppe ist super lecker, habe aber keinen Speck ran.
    Vielen Dank für das Rezept!
    Gruß Heiko

    Antworten
    • Das klingt klasse lieber Heiko, wie schön, dass es dir geschmeckt hat! 🙂

      Antworten
  8. Sollen die linsen vorgekocht sein oder getrocknet? was benutzt du Mia?

    Antworten
    • Ich nehme die ganz normalen trockenen 🙂

      Antworten
      • Lässt du die trockenen Linsen über Nacht einweichen oder werden sie „unbehandelt“ in den Topf gegeben? Soweit ich weiß, sollen Linsen ja meistens über Nacht in Wasser eingeweicht werden.

        Antworten
        • Moin Chris, die Linsen kommen uneingeweicht in den Topf 🙂

          Antworten
  9. Heute war es ein trüber, kalter und nasser Novembertag. Mir war nach Suppe. Da habe ich das tolle Rezept mit der Linsensuppe entdeckt. Was soll ich sagen, die Suppe ist super lecker, die Kinder waren begeistert und der Mann isst schon den 3.Teller. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept

    Antworten
    • Wie wunderbar, ich danke dir von Herzen für deine tolle Rückmeldung liebe Yvonne! <3

      Antworten
  10. 5 stars
    Liebe Mia
    Diese Linsensuppe ist mega lecker!! Habe sie schon öfter gekocht und heute wieder. Wir sind immerwieder begeistert!
    Vielen Dank für dieses schnelle und einfache alltagstaugliche Rezept.

    Antworten
    • Oh so super gerne, wie schön, dass es euch schmeckt! <3

      Antworten
  11. Hallo Mia
    In unserer Küche köchelt gerade die Suppe, wir nehmen aber statt Speck, lieber das Schwarzfleisch oder Kasslerrippchen.
    Mit deinem Rezept als Ergänzung, ein Genuss.
    Beim servieren kommt bei uns noch schöne frische Blutwurst mit Majoran dazu in die heiße Suppe.
    Gruß Jörg und eine schöne Adventszeit für dich und deine Lieben.

    Antworten
    • Oh wow, das klingt ja spannend, wie toll! Euch auch eine wunderschöne Adventszeit und 1000 Dank, dass meine Rezepte in euren Alltag dürfen 🙂

      Antworten
  12. 5 stars
    Liebe Mia,
    das Rezept ist einfach genial und die beste Therapie bei diesem grauen Wetter, bringt gute Laune und Wärme ins Herz und Seele…schmeckt köstlich und ist einfach zuzubereiten. Habe allerdings nicht Wiener Würstchen genommen, sondern eine herzhaftere Sorte (weiß den Namen nicht mehr…). Danke!
    Vorweihnachtliche Grüße
    Kaisa

    Antworten
    • Ohhh, was für ein schöner Kommentar, ich danke dir liebe Kaisa! :))) Und weißt du was? Jetzt habe ich Lust auf Linsensuppe! 😀 Ich glaube, die gibt’s hier heute Abend auch noch 🙂

      Antworten
  13. 5 stars
    Das war die beste Linsensuppe die ich je gekocht habe! Wahnsinn, und so easy!

    Antworten
    • Was für ein Kompliment, DANKE! <3 Ich liebe die Linsensuppe auch sehr und könnte sie gerade im Winter definitiv wöchentlich essen 😉 Ganz liebe Grüße zu dir!

      Antworten
  14. Super leckeres Rezept- vielen Dank!

    Antworten
  15. Liebe Mia,
    Zwei Fragen:
    Müssen die Linsen eingeweicht werden?
    Wie mache ich die Hühnerbrühe?
    Dank für Deine Mühe sendet Uwe

    Antworten
    • Moin Uwe,
      wir benutzen immer Linsen, die nicht vorgekocht werden müssen – schau hier einfach auf die Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung.
      Bei der Hühnerbrühe greifen wir auch auf bereits fertige Produkte zurück – du kannst hier aber natürlich auch ganz fleißig selber eine Brühe kochen. Viel Spaß beim Kochen!

      Antworten
  16. Sehr lecker, habe statt Wiener Würstchen mal Mettenden und Kassler-Stückchen probiert. Hat mir gut gefallen, macht es noch ein bisschen deftiger

    Antworten
    • Klingt auch super!!

      Antworten
  17. 5 stars
    Die Linsensuppe gehört inzwischen zu unseren Lieblings-Schlechtwetter-Gerichten. ❤️ Statt Wienern nehmen wir aber lieber Mettenden vom Metzger um die Ecke.

    Und dank diesem Gericht haben mein Mann und ich endlich das Missverständnis behoben, dass wir vom jeweils anderen dachten, dass er keine Linsen mag. Dabei sind wir beide Linsenliebhaber. Hat ja nur 8 Jahre gedauert ?

    Antworten
    • Hahaha ach verrückt, das ist ja lustig. Aber besser spät als nie, wa? 😉 Lasst es euch weiterhin ganz gut schmecken und liebste Grüße zu euch, Mia

      Antworten
  18. 5 stars
    Habe gestern Dein Linsensuppenrezept ausprobiert. Es war megalecker und ganz einfach zu kochen. Habe es mir nun ausgedruckt und zu meiner Rezeptsammlung hinzugefügt. Die leckere Linsensuppe gibt es nun regelmäßig bei uns im Speiseplan. Danke für das tolle Rezept 🙂
    Dosenlinsensuppen wird es bei uns nun nie mehr geben.

    Antworten
  19. Hallo Mia,

    Frierst du die Suppe denn mitsamt der Wienerle ein? Ich habe die noch nie eingefroren aber es klingt so praktisch wenn alles schon drin wäre… 🙂

    Antworten
    • Moin Jule,
      klar, pack alles mit rein. Manche mögen die Würstchen nach dem Auftauen nicht so gern, da musst du einfach schauen, was dir besser gefällt. Sonst einfach Suppe auftauen lassen, Wiener klein schnippeln und nochmal so 5-10 Minuten mit erhitzen. Klingt beides doch ganz easy 😉
      Lass es dir schmecken!

      Antworten
  20. Das war die beste Linsensuppe meines Lebens.Hätte gerne weiter gegessen,aber leider bin ich schon satt.Für morgen ist noch etwas über geblieben.Freu mich schon drauf.ü

    Antworten
  21. 5 stars
    Super super lecker und super easy gemacht. Werde sie nur noch so kochen. Selbst meine jungs haben Nachschlag geholt und die sind eigentlich keine Linsen Freunde. Lieben dank

    Antworten
    • Das klingt absolut fantastisch liebe Anja! <3

      Antworten
  22. 5 stars
    Ich muss ja zugeben, dass ich Linsensuppe jahrzehntelang skeptisch gegenüber gestanden habe, weil meine Oma leider nicht wirklich gut kochen konnte und immer eher graubraunen Brei fabriziert hat. Heute war mir aber mal danach – und was soll ich sagen? Leeeeecker! Mein Freund war auch begeistert. Gibt’s ab jetzt in der kalten Jahreszeit öfter. DANKE! 🙂

    Antworten
    • Ohhh liebe Anita, das freut mich mega doll! 🙂 Ganz liebe Grüße an dich und deinen Lieben 🙂

      Antworten
      • 5 stars
        Also ich habe das erste Mal in meinem Leben Linsensuppe gekocht und ich muss sagen mega lecker und simpel!schön mit Essig und Zucker würzen …wie meine Mama sie früher gekocht hat !
        Ich habe nur Kabanossi statt Wiener genommen! Danke lieben Gruß

        Antworten
  23. 5 stars
    Hallöchen 🙂 Ich mag Dein Rezept so gerne mal ausprobieren, aber bei der Hühnerbrühe bin ich echt skeptisch!! Ich lasse Dich wissen, ob ich mich „getraut“ habe oder doch lieber Gemüsebrühe genommen habe 🙂

    Antworten
  24. 5 stars
    Heute zu Mittag zubereitet und vorsorglich gleich ein bisschen mehr gemacht, siehe da, die Rechnung ging auf, zu zweit haben wir wahrscheinlich gut und gerne drei Portionen gemampft, hüstel, zum Glück reicht die letzte Portion für morgen.
    Fünf Sterne von mir, sehr, sehr lecker. Hab nichts am Rezept geändert, einfach genauso umsetzen.

    Antworten
  25. Rezept ausprobiert und begeistert.

    Antworten
  26. 5 stars
    Liebe Mia,
    ich bin 58 Jahre alt, ich habe mein ganzes Leben lang Linsensuppe gehasst. Ich koche leidenschaftlich gerne. Mein Schatz hat sich gewünscht dass ich ihr einmal Linsensuppe koche. Dein Rezept und die Beschreibung sind traumhaft. Ich hatte sogar einen Liter Hühnerbrühe die ich am WE zubereitet habe(zufällig) Ich brauchte nichts nachsalzen, die Brühe war schon heftig, aber Gemüse und Kartoffeln verticken das….Jetzt mag ich Linsensuppe…dem ist nichts hinzuzufügen…ein Traum..!..LG Rolf..vielen Dank

    Antworten
    • Oh Rolf, das freut mich mega doll! Und wie toll, dass du sogar deine eigene Brühe benutzt hast! Ganz liebe Grüße zu dir und euch, Mia

      Antworten
  27. 5 stars
    sehr sehr lecker…..einfach klasse ich habe es etwas abgeändert, da ich zur Zeit WW mache.
    habe die Kartoffeln weggelassen und das GEmüse nicht mit Speck angebraten, aber trotzdem hat es super Lecker geschmeckt……die mache ich auf jeden Fall wieder……Danke für das Rezept.

    Antworten
  28. 5 stars
    EINFACH NUR GUT !!!!!

    Antworten
  29. 5 stars
    Tolles Rezept! Hab das erste Mal eine Linsensuppe gekocht und noch etwas Dijon Senf und Muskat dran gemacht und meiner Freundin & mir hat es sehr gut geschmeckt. Am liebsten hätten wir direkt den Topf leer gemacht.
    Einfach, schnell und lecker. Wir haben die Suppe einen Tag vorher gemacht damit sie gut durchzieht.

    Antworten
  30. So hab ich Linsensuppe schon immer gekocht. Allerdings ohne Kreuzkümmel. Heute Stand bei mir Linsensuppe auf dem Plan und ich dachte mir: „Versuch macht kluch“ also Kreuzkümmel ran. Was soll ich sagen – so wird’s in Zukunft immer gemacht. Das ist ja sowas von lecker! Vielen Dank für die tolle Idee!

    Antworten
  31. Liebes Kochkarussell-Team,
    ich habe mich mal heute an das Rezept herangetraut.
    Das Rezept ist bombastisch. Mein Mann hat drei Teller gegessen.
    Am nächsten Tag hat die Suppe noch besser geschmeckt.
    EINFACH GENIAL!!! 🙂

    Antworten
  32. 5 stars
    Hallo Mia,
    hab heute zum ersten Mal Linsensuppe gekocht, Thermomix nicht mitgerechnet 😉 . Dein Rezept ist super! Hab aus den Kommentaren noch ein paar Finessen übernommen und alle sind begeistert.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    DUG

    Antworten
  33. 5 stars
    Hab die Suppe heute nachgekocht, wirklich sehr lecker?!
    Über die Mengenangabe von 150 g Linsen für 4 Portionen musste ich allerdings lachen. Wir sind jetzt keine übermäßigen Vielfraße, aber ich nehme für 5 Personen 500 g Linsen.

    Antworten
  34. Liebe Mia, das ist ein tolles bodenständiges Rezept-ohne Schnickschnack. Und Du machst es den Lesern durch Deine Worte sooo schmackhaft, dass man sofort losmampfen will…Kompliment!!! Kathleen

    Antworten
  35. Die Suppe war echt sehr lecker.

    Ich muss morgen Arbeiten hab aus Resten die leckere Suppe nachgelockt

    Lg Petra

    Antworten
  36. Herzlichen Dank für das außergewöhnlich köstliche Rezept! Ich mochte Linsensuppe vorher nie wirklich, auch nicht in Gourmet Restaurants! Dieses Rezept ist die Beste Linsensuppe die ich je gegessen habe und die Beste, die ich je selbst gemacht habe! Zum reinlegen!! Mein Sohn ist um Mitternacht an den Kühlschrank, um davon erneut zu essen!
    Das Rezept habe ich modifiziert u. die Portion für 2 Tage erhöht.
    Auf 500g Linsen habe ich alle Deine angegebenen Mengen verdoppelt (Außer: nur 1 Möhre, gutes Stück Sellerie-Knolle, 3 Kartoffeln, 2 Zwiebeln). Anstatt Speck habe ich Thüringer Eichsfelder Stracke luftgetrocknete Mettwurst gewürfelt, anstatt Bockwürste habe ich 4 qualitativ sehr gute kleine Mettwürste vom Markt genommen. Wichtig finde ich, dass sie sehr dünn geschnitten werden, ergibt ein ganz anderes Aroma! Anstatt Weißwein-Essig, weissen Balsamico-Essig genommen. Hinzugefügt habe ich 1 Lorbeerblatt, 1/4 TL Liebstöckl-Pulver, frische geriebene Muskatnuss. Einige Male etwas mit Wasser aufgefüllt, damit die Linsen bedeckt sind. Kein weiteres Salz benötigt. Ein kräftig-würziger sämiger Eintopf!
    Das ist mein allererster Koch-Kommentar, aber weil das Rezept einfach der Hammer ist, war es mir ein Bedürfnis! Ganz, ganz herzlichen Dank!

    Antworten
  37. 5 stars
    Super!
    Muss zu meiner Schande als 33 jähriger Schwabe gestehen das es meine erste Hausgemachte Selbstgekochte Linsensuppe war.
    Habe das ganze leicht abgewandelt und ca. 250 g Speck verwendet (zuviel Speck, geht das eigentlich?) und etwa 300g Linsen genommen weils mir mit 150g so wenig vorkam als ich alles im Topf hatte mit ca. 500g Suppengrün (4 Möhren, 1 Scheibe Selerie, halbe Stange Lauch und ein gutes Buschel Petersilie).
    Sonst hab ich’s nach Rezept gekocht, allerdings mit 2 Tl Zucker, etwa 1 vollen Tl Kümmel und wesentlich mehr Essig und noch 2 Blatt Lorbeer (muss bei mir einfach in alles Eintopfige mit rein, Wacholderbeeren hatte ich leider gerade keine zuhaus). Zudem hab ich die Hühnerbrühe durch 500 ml Gemüse und 500 ml Rinderbrühe ersetzt und da ich mehr Linsen genommen habe dann noch 2 mal Wasser angegossen als es beim köcheln zu dick und pampig anmutete während die Linsen gequollen sind.
    Habe das ganze dann ca. 30 Minuten gekocht, dann gewürzt mit Salz, Pfeffer, Essig, Zucker und dem Lorbeer und auch zusätzlich noch ca. einen Esslöffel Mittelscharfen Senf. Da die Linsen noch recht knackig waren hab ich dann nochmal 5 Minuten gekocht, die Wiener zum aufwärmen im ganzen mit rein und so 7 minuten vor Kochende den Petersil dazu.
    Insgesamt hat das ganze dann ca. 45-50 min etwa gekocht und als alter Schwabe gabs unten in den Teller Spätzle, die ich vorher in Butter geschwenkt habe, drauf die Linsen und darauf pro Mann und Frau ein Paar Wiener!
    Dazu gab es ein Glas Trockenen Roten.

    Was soll ich sagen, ich trinke jetzt um 20:20 mit meiner türkischen Gattin erstmal einen starken türkischen Kaffee weil ich sonst ins Bettchen müsste. Total Überf…… und der Wein hat sicher auch nicht geholfen aber was soll man machen? War einfach zu lecker und kommt sicher so noch häufig auf unseren Esstisch!

    Liebe Grüße
    Daniel und Rüya! 🙂

    Antworten
  38. Hallöchen!! Ich habe heute dein Rezept ausprobiert und es schmeckt sooooo lecker ? einfach der Hammer. Ich werde diese lecker Suppe jetzt öfter machen.

    Antworten
    • Yeaahhh! Willkommen im Linsensuppe Fanclub 🙂
      Wir lieben sie auch sooo sehr!

      Antworten
  39. 5 stars
    Hallo Mia
    Habe die Suppe heute gekocht und sie schmeckt mega. Gerade mit dem Kreuzkümmel seeeeehr lecker. Wird es öfter geben.

    Antworten
    • Oder? der Kreuzkümmel ist auf jeden Fall ein Gamechanger 🙂 Danke für dein tolles Feedback.

      Antworten
  40. Du schreibst die Linsensuppe kann man einfrieren – wie verhält sich das mit den Kartoffeln ? Eigentlich sollte man die ja nicht einfrieren, bzw. die Konsistenz verändert sich.

    Antworten
    • Moin Tanja,
      bei der Linsensuppe ist der Anteil an Kartoffeln so gering, da macht das nichts – besser noch. Der Eintopf wird sogar noch sämiger 🙂
      Lass es dir schmecken und happy Meal Prepping!

      Antworten
  41. hab das gemacht, wie beschriben. aber mit ungarischen kochwürstchenwar lecker. und als krönung pflaumelkrümelkuchen mit vanilieensahne zum dessert… MMMMHH lecker.

    Antworten
    • Boa, Klaus. Würde ich alles genau so nehmen! Danke für deine schöne Nachricht.

      Antworten
  42. 5 stars
    Ich habe die Suppe gerade spontan gekocht. Super lecker! Den Tipp mit dem Senf probiere ich noch (vorsichtig) aus. Aber Würstchen mit Senf sind an sich schon eine gute Kombination!

    Antworten
    • Ja das ist super – teste das mal unbedingt. Das gibt eine tolle Würze 🙂 lass es dir schmecken und danke, für dein nettes Feedback!

      Antworten
  43. 4 stars
    Alles soll fein gewürfelt werden? Das Bild zeigt etwas anderes, besonders für die Karotten.
    Im Rezept fehlt die Mengen-/Gewichtsangabe für die Karotten.

    Antworten
    • Moin – die Karotten sind im Bund Suppengrün mit drin 😉 Also einfach die nehmen, die da sind.
      Und wir schnippeln gern auch mal etwas feiner – such dir da aus, was dir gut gefällt und pass ggfs. die Garzeiten an 😉
      Viel Spaß beim Nachkochen!

      Antworten
  44. Hi Mia,
    hier ein Comment aus Fern-Ost-Asien (Thailand).
    Auch wenn es hier leckere, einheimische Gerichte gibt, koche ich doch gerne europäisch (deutsch), nicht der Schärfe wegen (Unmengen von Chili), sondern eher der Gewohnheit wegen (der Mensch isst das am Liebsten, was er von Kindheit an gewohnt ist ((ja-sisso!))), und vor allem immer wieder mal ne deftige Linsensuppe.
    …wenn ich koche, schau ich immer mal gerne im Netz was andere so in die Suppe brocken, und da bin ich auf Dich gesto0en. Ich mache die Suppe im Grunde so wie Du- oder Du wie ich- aber ich habe Deinen Beitrag bis zum Ende gelesen, weil ich Deine Schreibweise so erfrischend finde. 🙂 🙂 🙂
    Ja- und dass meine Suppe etwas schärfer ausfällt, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen: die obligatorischen Chilis!!!
    Statt der Würstchen gabs bei mir mit Eisbein-Resten (vom Vortag mit Sauerkraut natürlich selbst eingestampft und eingepkelt), und -mit schwäbischem Einschlag- mit Spiralnudeln!
    PS: schmeckt auch kalt sehr gut!!!!
    sawasdee khrub Fredi

    Antworten
    • Wow – dann erst einmal liebe Grüße ins weit entfernte Thailand.
      Das ist einer von Mias Sehnsuchtsorten 😉
      Und deine thailandisierte Variante von Omas Linsensuppe würden wir nur zu gern bei dir vor Ort testen – klingt so mega.
      Danke für dein tolles Feedback und wie schön, dass du bei uns bist!
      Bleib gesund und alles Liebe dir!

      Antworten
  45. 5 stars
    Klasse Rezept ! Grade fertig geworden und mensch,einfach lecker. Hab noch Loorbeerblätter mit rein gemacht 🙂 dachte auch immer so ne linsensuppe ist bestimmt kompliziert bei der Zubereitung aber geht ja Ruck zuck. Danke für das leckere Rezept 🙂

    Antworten
    • Dennis, wie gut – und ja oder? Man denkt immer, was für ein Aufwand und dann ringt man sich durch und es ist soooo gut und soooo leicht!!! Und Lorbeerblatt – mega Idee – machen wir auch super gern.

      Antworten
  46. Liebe Mia,

    Danke fuer das Rezept. Mein Gericht war warscheinlich durch die Moehren und Aepfel bereits so suess. dass ich keinen Zucker mehr benoetigte. Ich hab noch Sellerieblaetter zugefuegt. Der Kreuzkuemmel war der Hammer.

    Liebe Grueße

    Cristiane

    Antworten
  47. 5 stars
    Danke für dieses extrem leckere Suppenrezept! Das war meine erste Linsensuppe und die war mega toll! LG Svenja ❤️

    Antworten
    • Hach das freut uns richtig – die erste Linsensuppe und dann gleich begeistert. Besser kann es nicht laufen 🙂

      Antworten
  48. Super leckeres Rezept, ich habe es bereits zwei Mal in den letzten Wochen nachgekocht 😉 Danke dafür! Ich habe beim zweiten Mal den Speck weggelassen (hatte keinen da) und einen TL fein gehackten Ingwer mit zum Gemüse gegeben. Neben dem Kreuzkümmel hat das dem Geschmack noch mehr Tiefe gegeben. Super gut!

    Antworten
    • Uhhh Ingwer kann ich mir da auch sehr gut vorstellen. Das testen wir mal 🙂
      lass es dir auch weiterhin schmecken. Schön, dass du bei uns bist!

      Antworten
  49. 5 stars
    Liebe Mia ,

    Ich habe schon oft Linsensuppe gemacht, allerdings nach einem anderen Rezept. Also, Deine Linsensuppe ist sowas von lecker ?? Habe echt noch nie so eine leckere Linsensuppe gegessen ? Ich werde mir noch mehr Rezepte von Dir anschauen. Vielen lieben Dank für dieses leckere Rezept ?

    Antworten
    • Uii, was ein schönes Kompliment. Hach, Linsensuppe könnte ich auch einfach immer essen 🙂
      Danke für deine tolle Nachricht.

      Antworten
  50. 5 stars
    Habe deinen Blog erst diese Woche entdeckt und bin so, so froh darüber!!! Danke für dieses leckere Rezept! Habe es gestern abend getestet und auch mein Freund war total begeistert!
    Die Linsensuppe gibts bei uns jetzt öfters 🙂

    Antworten
    • Hach wie toll Anni, dass du den Weg zu uns gefunden hast.
      Viel Spaß im Kochkarussell!

      Antworten
  51. Habe heute die Linsensuppe gekocht und habe schon 3 Portionen verdrückt. Kann wegen eines Magenbypasses immer nur wenig essen,dafür aber öfter,hat also auch Vor-teile,da die Suppe ja immer besser schmeckt.Werde aber das nächste Mal statt Wiener Cabanossi nehmen, die hat mehr Bums…

    Antworten
  52. Und ich depp lese nur die Hälfte hab den porre und und den Sellerie nicht vorher angebraten ??‍♀️??‍♀️
    Und die Linsen natürlich auch nicht gewaschen ?
    Ob das was wird.
    Drückt mir die Daumen

    Antworten
    • bestimmt 🙂 lecker wird es so oder so und beim nächsten Mal testet du es dann einfach nochmal!

      Antworten
  53. 5 stars
    Super lecker, mache ich jetzt schon das dritte Mal dieses Jahr!

    Auch wenn in England die deutschen Würstchen manchmal schwer zu finden sind 🙁 Die Suppe schmeckt auch ohne klasse! Genau so wie als Kind. Ich mache gern doppelte Menge und friere den Rest ein.

    Hat auch den Engländern sehr gut geschmeckt!

    Antworten
  54. 5 stars
    Hallo, ich koche schon lange und gerne immer wieder Linsensuppe, weil sie ein Leibgericht von mir ist.
    Habe mir auch schon im Internet Almlinsen bestellt, die auf jeden Fall eine Empfehlung wert sind.
    Aber kommen wir auf dein liebevoll zusammgestelltes Rezept zurück.
    Es war sehr aus gewogen und hat uns sehr gut geschmeckt. Ein ganz klein wenig Zucker und Essig muß rein, gebe ich dir vollkommen Recht. Der Tipp mit dem Kreuzkümmel war besonders:-), toll dass du es weiter gegeben hast. Alles liebe von Rebecca

    Antworten
  55. Es war soooo lecker! Das Rezept ist absolut zu empfehlen. Unbedingt nachkochen! Eine Suppe zum Sattessen.

    Antworten
  56. Hallo hätte eine Frage wenn ich das doppelte Rezept mache könnte ich die Suppe hinterher auch in weck Gläsern richtig einkochen ? Dann könnte man etwas Vorrat machen im Gefrierfach ist meist nicht viel Platz
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Moin Judith, klar, das Einkochen klappt bestimmt super. Wir sind da absolut keine Profis, aber Linsensuppe ist da ja ein echter Klassiker für. Ich würde die Würstchen dann erst beim kurz vor dem Essen dazu geben. Ich mag die lieber knackig 🙂 Viel Erfolg.

      Antworten
  57. 5 stars
    Kompliment!! Ein wirklich tolles Rezept!! Danke dafür!! Habe noch 2 getrocknete Salbeiblätter, ein Lorbeerblatt, eine Nelke, etwas Muskat und Chiliflocken hinzugefügt. Ne Prise geräuchertes Paprikapulver kam dann auch noch hinzu, weil ich mit dem Speck etwas sparsamer war. Alle Mitessenden waren total begeistert. 🙂 Liebe Grüße

    Antworten
    • Uhhh Anne – das klingt aufregend mit den Gewürzen. Stelle ich mir aber richtig, richtig gut vor. Danke für dein schönes Feedback!

      Antworten
  58. 5 stars
    Liebe Mia,
    danke für das tolle Rezept! Ich habe leider versäumt, meine Oma nach ihrem Rezept zu fragen, bevor sie uns im Alter von 95 Jahren verlassen hat. Dein Rezept kommt Omas Suppe sehr nah! Lecker frisch gekocht und gut sättigend. Mein Tipp: Für den letzten Kick gebe ich einige Backpflaumen dazu! Leeeeecker…
    Liebe Grüße von Christine

    Antworten
    • Oh wie schön, liebe Christine! Danke dir und Omas sind einfach die Besten. Rezepte und Geschmäcker, die man einfach nieee vergisst 🙂

      Antworten
  59. 5 stars
    Hat sehr gut geschmeckt, obwohl ich nicht alle Zutaten hatte, Ausland eben! Was ich nächstes Mal trotzdem ändern werde, ist das Verhältnis Gemüse zu Linsen. Für mich ist das eher eine Gemüsesuppe mit Linsen als umgekehrt, was ja durchaus geht und auch schmeckt, siehe meinen Anfangssatz. Nur esse ich sowieso schon so viele Gemüsesuppen…

    Antworten
    • Moin Waltraud – lieben Dank für dein tolles Feedback und du hast absolut recht. Passe die Linsenmenge gern an deinen Geschmack an und schau einfach, ob du dann mehr Brühe brauchst 🙂 Liebe Grüße!

      Antworten
  60. 5 stars
    Vor 2 Wochen deine Linsensuppe gekocht. Es war unglaublich lecker. Morgen mache ich sie wieder, aber diesmal mit Mettenden statt Wiener. Bin schon sehr gespannt. Auch den Tipp aus den Kommentaren mit dem Senf und dem Majoran werde ich ausprobieren.

    Einfach ein Gedicht. Ich liebe Linsensuppe. Und diese ist so einfach und einfach nur lecker.

    Antworten
    • Moin Janina, wir hatten auch gerade wieder Linsensuppe und du wirst lachen – mit Mettenden und Senf. Ich geb auch gern noch einen Schuss Balsamico Essig dazu. Ein Gedicht. Lass es dir schmecken, du Liebe!

      Antworten
  61. 5 stars
    Ich habe heute die Linsensuppe nachgekocht. Sie ist soooo lecker. Zum servieren habe ich noch einen kleinen Schuss Rübenessig pro Teller hinzugefügt. Sehr köstlich! Danke für das tolle Rezept.

    Antworten
    • Danke, danke, danke für dein schönes Feedback, liebe Anette! Das freut uns so sehr und das mit dem Rübensirup klingt richtig spannend 🙂

      Antworten
  62. 5 stars
    Ich liebe schon immer den Erasco Linseneintopf aus der Dose. Aber eigentlich möchte ich lieber selbst kochen, und bin deshalb jahrelang auf der Suche nach DEM Linseneintopf gewesen. Hier habe ich ihn gefunden! Schon dreimal gekocht, und jedes Mal gelingt er mir ein bisschen besser. Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept, es ist für mich (bisher :D) das beste des ganzen Blogs.

    Antworten
    • Yeah! ich war auch lange ein Fan des fertigen Eintopfs, aber du hast sooo recht – es geht so viel besser und das Rezept ist auch eines meiner Favoriten 🙂

      Antworten
  63. 5 stars
    Ein wunderbares Rezept, auch als vegetarische Abwandlung ohne Fleisch und dafür mit Gemüsebrühe sehr lecker. Und am besten schmeckt es wohl immer noch mit Bautz’ner Senf! 😉

    Antworten
    • Moin Patrick – was ist das mit diesem Senf – ich finde auch, keiner kommt daran 😉 Schön, dass es dir so gut geschmeckt hat und auch in vegetarisch super für dich funktioniert 🙂

      Antworten
  64. 5 stars
    Danke für das tolle Rezept. Hab die Linsensuppe heute Abend nach Feierabend schnell noch für morgen vorgekocht, und natürlich vorgekostet. Was soll ich sagen: es blieb nicht bei einem Teller. Aber es ist noch genug für morgen da! Liebe Grüße ,Beate

    Antworten
    • Hach, Beate! ich kann dich sooo gut verstehen. Wir müssen auch immer noch Nachschlag holen. Einfach zu gut und ein echter Seelenwärmer-Eintopf 🙂

      Antworten
  65. Ich habe die Suppe heute auch gemacht. Einfach super lecker. Vielen Dank für das leckere und einfache Rezept.

    Antworten
    • Hach, danke dir fürs Ausprobieren. Richtig gut, dass es dir schmeckt!

      Antworten
  66. 5 stars
    Wirklich sehr lecker und recht schnell zubereitet. Ich habe noch Mettwürstchen mit reingeschnitten. Das wird mein Lieblingsrezept für Linsensuppe.

    Antworten
    • Uhhh – da fühlen wir uns echt geehrt! Danke für dein Feedback und Mettwürstchen gehen im Eintopf echt immer gut 🙂

      Antworten
  67. Habe heute zum ersten Mal Linsensuppe gekocht und bin begeistert von dem Rezept!! Mir war die Suppe zu dünn aber ich habe etwas abgefüllt, dieses püriert und mit ein wenig Dijon Senf verfeinert, wieder in den Pott geschüttet und nochmal aufgekocht.
    Mega lecker!!! :o)

    Antworten
    • Moin liebe Insa, lieben Dan für dein tolles Feedback – der Eintopf zieht oft noch richtig gut durch und am nächsten Tag, wenn man alles noch einmal aufkocht, ist die Konsistenz dann perfekt – fürs sofort Essen ist dein Tipp mega gut 😉 Danke dafür

      Antworten
  68. 5 stars
    Hallo Mia,

    ich habe das Rezept von meiner Mutter (ähnlich zu Deinem) und ich hätte noch ein paar Tips:

    – Die Linsen koche ich immer in einem separaten Topf, dann sieht die Suppe noch etwas schöner aus (klarer).

    – Ich verwende (zusätzlich zu durchwachsenem Speck) etwas ganz fein gewürfelten fetten Speck. Dann wird der Geschmack charakteristischer.

    – Vor dem Servieren einen Schuss Rotwein in die Suppe geben.

    So, jetzt habe ich hier alle meine Geheimnisse rausgehauen…

    Antworten
  69. 5 stars
    Tolles Rezept!
    Wusste gar nicht, dass Linsensuppe so schnell gehen kann.

    Antworten
  70. Bei den Zutaten fehlen Mengenangaben fuer Karotten und Selleri

    Antworten
    • Moin lieber Klaus – nimm bitte einfach ein schönes Bund Suppengrün vom Markt mit – da sind alle Zutaten mit dabei 🙂 Wir sind ganz gespannt, wie es dir schmeckt!!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Moin, ich bin Mia

und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!