Zitronen-Salz Grundrezept

Brrrr, ist es bei euch auch so unglaublich kalt? Heute morgen hat das Thermometer doch wahrhaftig -12 Grad gezeigt! Und das bei uns im hohen Norden! Einen Vorteil haben Schnee und Kälte aber, es ist endlich nicht mehr so grau und düster draußen.
Die letzten Tage war es nämlich so hässlich, dass ich unbedingt ein bisschen Farbe in die Wohnung bringen wollte. So landete beim Einkaufen kurzerhand ein großer Stapel Zitrusfrüchte im Körbchen. Leuchtend grüne Limetten, kugelige Orangen und strahlend gelbe Zitronen sind schließlich nicht nur super gesund, sondern bringen auch ein paar hübsche Farbtupfer ins traute Heim.
Was ich dabei allerdings nicht bedacht habe: so viel heiße Zitrone, wie ich Zitronen habe, kann ich gar nicht trinken. Was also tun mit einem riesigen Stapel feinster Bio-Zitrönchen? Die rettende Idee kam mir, als ich  im Vorratsschrank ein großes Paket Fleur de Sel entdeckte. Warum nicht einfach eine ordentliche Portion Zitronen-Salz zaubern? Das Salz duftet herrlich, sieht schick aus und ist ein wunderbares Geschenk aus der Küche.

Zitronensalz

Kathia
Noch keine Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Portionen 250 Gramm Salz

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 250 g Salz
  • 3 Bio-Zitronen

Anleitungen
 

  • Die Zitronen unter heißem Wasser sehr gut abwaschen und anschließend trocken rubbeln. Mit einer Reibe die Zitronenschale abreiben und mit dem Salz vermischen. Darauf achten, nur das Gelbe und nicht das bittere Weiße abzureiben. Gut durchtrocknen lassen, ich habe das Salz für einen Tag auf der Fensterbank über der Heizung stehen lassen. Anschließend in luftdichte Gläser füllen.
  • Das Salz vor dem Verwenden am besten ein wenig im Mörser zerkleinern, damit ihr besser dosieren könnt.
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

 

Nun die Frage an euch: habt ihr euch auch schon mal an selbst gemachtem Salz versucht? 

Übrigens gibt es bei der lieben Christina von Essen is fertich! grade ein ganz tolles Rezept für Zitronenkuchen, falls ihr nach der Salzherstellung noch Lust auf etwas Süßes habt 😉
Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende ihr Lieben, macht es euch kuschelig,
Mia
25. Januar 2014

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

8 Kommentare

  1. so schön mit dem strahlenden gelb der zitrone! schmeckt bestimmt toll im essen. in berlin haben wir auch -10…da wärmen einem so strahlende bilder gleich das herz 🙂
    liebe grüße
    laura&nora

    Antworten
    • Hallo ihr Lieben,
      ja die strahlenden Zitrönchen springen direkt ins Auge, nicht wahr? 🙂 Dann macht es euch mal schön kuschelig, so kalt ist es ja wirklich nicht alle Tage!
      Liebe Grüße, Mia

      Antworten
  2. Schöne Idee mit dem Salz 🙂 Ich habe sowas selbst noch nie ausprobiert, aber ist bestimmt eine super Sache.

    Liebe Grüße ♥

    Antworten
    • Hallo liebe Jana,
      vielen Dank <3 Es ist wirklich total einfach und duftet unwahrscheinlich gut nach Sommer, Sonne und Urlaub.
      Liebe Grüße, Mia

      Antworten
  3. Liebe Mia,
    das Salz habe ich heute auch gemacht! Ich hatte vom Zitronenkuchenbacken noch Schale über und jetzt finde ich es eben hier bei dir! Habe deinen Post in meinem gerade verlinkt, als Tipp 😉

    Liebe Grüße, Christina

    Antworten
    • Hallo liebe Christina,
      na da ergänzen wir uns aber ganz prima! 😉 Ich hab deinen Post auch direkt mal verlinkt, so ein Stückchen Zitronenkuchen fänd ich jetzt aber auch fein! <3
      Liebe Grüße, Mia

      Antworten
  4. Hallo Mia
    Wie Sonnenschein sieht dein Salz aus, eine reine Freude für das Auge! Brrrr bei euch ist es aber eisig kalt!
    Wünsche auch dir ein erholsames Wochenende!
    Herzliche Grüsse Moni

    Antworten
  5. Hallo Mia,
    dein Zitronensalz werde ich heute bestimmt noch ausprobieren danke für das schöne Rezept !
    Ich mache jedes Jahr Kräutersalz selber. Alle Gartenkräuter kommen kleingeschnitten und mit Salz vermischt in ein grosses Einmachglas. Butterbrotpapier darüber und einen Stein darauf legen. 10 Tage durchziehen lassen, dann auf Backbleche verteilen und in der Sonne oder im Ofen trocknen lassen. Ab in die Vorratsgläser und ein kleiner Teil in die Salzmühle.
    Ein tolles Geschenk und prima Biosalz für den Alltag. Einen schönen Sonntag wünscht RIKA aus HamBurg

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.