Kale Chips Natural und mit Sojasauce und Sesam

Ich bin ja ehrlich gesagt immer etwas langsam im Erkennen von neuen Trends. Als Röhrenjeans grade in Mode kamen, fand ich sie so furchtbar, dass ich mir sicher war Röhrenjeans niiiemals gegen meine geliebten Schlaghosen einzutauschen. Gott sei Dank habe ich mich dann doch noch eines Besseren besonnen und laufe im Jahre 2013 nicht mehr mit Megaschlag und Blümchenaufnähern rum.
Genauso ging es mir auch mit dem amerikanischen Trendgemüse Kale, also dem Grünkohl. Ein Jahr nachdem jeder zweite Foodpin auf Pinterest etwas mit dem Kohl zutun hatte, traue ich mich auch endlich an die gefiederten Blätter heran, yessa!
Für meine ersten Annäherungsversuche habe ich mich für Kale Chips entschieden. Ich bin nämlich immer auf der Suche nach leckeren Snacks, die nicht unbedingt schnurstracks auf die Hüften wandern.
Und ich muss sagen, ich bin absolut begeistert. Die Chips schmecken noch besser als gedacht, knusprig, herzhaft und so gar nicht nach schnödem Kohl.
Mir hat die ganz einfach Variante mit Olivenöl und Meersalz sogar noch besser geschmeckt als die Chips mit Sojasauce und Sesam.
Außerdem sind die Chips so einfach herzustellen, dass man nicht mal ein Rezept braucht.

Kale Chips

Noch keine Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 300 g Grünkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sesamsamen.

Anleitungen
 

  • Einfach den Grünkohl waschen und gut trockentupfen (sehr wichtig!). In einer großen Schüssel mit 3 EL Olivenöl vermengen, dabei das Öl richtig in die Blätter einmassieren. Möchtet ihr gerne Chips mit Soja-Sesam-Geschmack, gebt ihr zum Olivenöl einfach noch 2 EL Sojasauce und 2 EL Sesamsamen.
  • Nun flach in einer Schicht auf einem Backblech verteilen, die Blätter sollten nicht übereinander liegen. Mit grobem Meersalz bestreuen.
  • Bei 190 Grad Oberunterhitze circa zehn Minuten im Ofen backen bis die Chips schön knusprig sind. Bei mir waren die kleinen Blätter schon nach 5 Minuten fertig, diese habe ich einfach schon früher rausgenommen.
  • Fertig sind die definitiv gesündesten Chips, die ihr je gegessen habt.

Nutrition

Calories: 417kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

 

Jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob ihr ein wenig schneller wart als ich und den Grünkohl-Trend schon mitgemacht habt? Gibt es irgendwelche Gerichte, die ich unbedingt probieren muss? Hier liegt jetzt nämlich ein großer Sack Grünkohl, der auf seine Verwendung wartet.
Habt ein wunderbares Wochenende ihr Lieben,
Mia
2. November 2013

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

8 Kommentare

  1. Bisher hab ich’s auch noch nicht probiert. Aber diese Chips mach ich auf jeden Fall mal.

    Antworten
    • Hihi sehr gut, die Chips sind genau das Richtige, wenn man abends noch mal was knuspriges knabbern möchte 😀

      Antworten
  2. gesund und schnell gemacht, eine tolle Idee!
    Liebe Wochenendgrüsse, Moni

    Antworten
  3. Grünkohlchips? Wusste garnicht dass sowas geht. Aber das werde ich unbedingt mal ausprobieren, damit ich mir nicht immer die sündigen Kartoffelchips reinhaue. (Was ich gerade eindeutig zu oft mache)
    Danke für diese Idee!
    LG Vroni

    Antworten
  4. Huhu, danke für deinen Kommentar!! Mit Fotounterlage meinst du das Backpapier unter den Crostini? Es sieht so „rustikal“ aus, da ich Backpapier aus umwelttechnischen Gründen manchmal 2 mal benutze.

    GLG, Tati

    Antworten
  5. Ui, also dass Grünkohl Trend ist, ging an mir igendwie bisher auch vrbei :-(. Bin wohl auch noch hinter dem Mond. Die Version mit Chips klingt auf jeden Fall spannend.
    Liebe Grüße, Daniela

    Antworten
    • Haha, wir können ja auch nicht jeden Trend mitmachen 😉 Und Grünkohl mit Kohlwurst ist auch ziiiemlich gut, auf jeden Fall bei uns Nordlichtern sehr beliebt.
      Liebe Grüße

      Antworten
  6. Hihi.. das mit den Röhrenjeans ging mir genauso 😉

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.