Göttliche Peanut Butter Crinkle Cookies mit Mini Marshmallows

Kalorienzähler müssen sich mal eben Augen und Ohren zuhalten. Diese Cookies sind nix für Abnehmwillige, dafür aber so weich, erdnussbuttrig und marshmallowtastisch, dass man ihnen einfach nicht widerstehen kann.
Mit den Peanut Butter Cookies mit Mini Marshmallows könnt ihr nicht nur euch selbst in den siebten Cookie-Himmel beamen, sie eignen sich auch wunderbar als Mitbringsel für liebe Freunde oder als Muttertagsgeschenk für die beste Mami der Welt!
Peanut Butter Cookies mit Mini Marshmallows || Kochkarussell
Die Peanut Butter Cookies sind so gut, dass schon jetzt alle weggenascht sind. Da hat Herr Kochkarussell ganze Arbeit geleistet. Ist aber auch kein Wunder, wenn süße Mini Marshmallows förmlich in den Cookie-Teig schmelzen und ihm dabei viele süße Küsschen geben. Wer kann da schon nein sagen?
Übrigens ist mit gestern ein kleines Malheur unterlaufen. Nach den zwei Stunden Kühlzeit habe ich flux alle Teigkugeln in Zucker gewälzt und… Ups, wieso steht der Zucker eigentlich an seinem angestammten Platz? Hab ich damit nicht gerade die Cookies gebadet? SHIT! Da habe ich in meinem Elan doch glatt zum Salzglas gegeriffen. Jaja, so viel zum Thema „Salz statt Zucker, wem passiert denn sowas?!?“. Ende der Geschichte war, dass das Cookie-Rettungsmanöver zu einer lustigen Teig-Badeparty ausgeartet ist. Kann man mal machen, muss ich jetzt aber nicht uuunbedingt öfter haben. Dem Geschmack tat es Gott sei Dank keinen Abbruch, puh!
 
Wundert euch nicht, dass der Cookie-Teig relativ weich ist. Diese Konsistenz sorgt dafür, dass die Cookies flach und groß werden, dabei aber schön weich bleiben. Da der Teig beim Backen zunächst aufgeht, dann aber wieder zusammenfällt, enstehen die köstlich knusprigen Risse. Auch wenn man es gar nicht abwarten kann, endlich den ersten Cookie zu naschen, muss der Teig gekühlt werden. Das Kühlen verhindert, dass die Cookies beim Backen zu einem einzigen dünnen Riesen-Cookie zusammenlaufen.

 

Peanut Butter Crinkle Cookies

Noch keine Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Portionen 12 große Kekse

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 großes Ei
  • 100 g cremige Erdnussbutter
  • 60 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g Rohrzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 160 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zucker zum Rollen der Kekse
  • 60 Mini Marshmallows circa 2 Handvoll

Anleitungen
 

  • Ei, Erdnussbutter, Butter, Zucker, Rohrzucker und Vanilleextrakt in einer großen Rührschüssel vermengen. Mit einem Handmixer für etwa drei Minuten zu einem geschmeidig cremigen Teig rühren
  • Mehl, Backpulver und Salz hinzufügen und auf niedriger Stufe eine Minute weiterrühren. Der Teig sollte jetzt schön weich sein
  • Den Teig in 12 gleichgroße Portionen teilen und jede zu einer Kugel formen. Die Kugeln mit zwei Fingern sanft flach drücken und auf einen großen Teller legen. Mit Klarsichtfolie einschlagen und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Der Teig muss gekühlt sein, da die Cookies sonst zerlaufen
  • Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen
  • Jede Teigkugel gut in Zucker wälzen und mit reichlich Abstand auf einem Backblech platzieren. Ich backe 6 Cookies pro Blech, da der Teig beim Backen sehr aufgeht
  • Jeweils 5 Mini Marshmallows auf die in Zucker gewälzten Teigkugel setzen und ganz leicht andrücken
  • Die Cookies für circa 10-11 Minuten backen. Nach 9 Minuten beginnen die Cookies, Risse zu bilden. Die Cookies dürfen nicht zu dunkel werden, da sie sonst hart werden. Keine Angst, dass die Cookies zu weich sein könnten, sie härten beim Auskühlen nach. Wenn sie aus dem Ofen kommen, sollte der Rand fest und die obere Fläche ganz leicht fest sein.
  • Gut verschlossen halte sich die Cookies in einer Dose 4-5 Tage

Nutrition

Calories: 226kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
Adaptiert nach diesem Rezept von Averie Cooks


Liebe Naschkatzen da draußen, ihr werdet die Peanut Butter Crinkle Cookies mit Mini Marshmallows lieben! Oder habt ihr etwa kein Herz für weiche Cookies mit einer ordentlichen Portion Erdnussbutter und geschmolzenen Mini Marshmallows? Eben!
Wo sind die Peanut Butter Cookie-Fans? Können euch die niedlichen Marshmallows auch so verzücken?
6. Mai 2014

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

14 Kommentare

  1. Liebste Mia,
    genau SO mag ich Cookies und mit Erdnussbutter und Marshmallow – da würde auch ich im 7. Cookiehimmel schweben. Suuuper lecker … und wenn mir das mit dem Salz auch noch nicht mit Cookies passiert ist, so habe ich vor kurzem Zucker anstelle von Salz in meine Spargelsuppe gegeben … allerdings nach der ersten Prise bemerkt … puh nochmal Glück gehabt. 😀

    Viele Grüße
    Sarah

    Antworten
    • Allerliebste Sarah,
      oh ja, SO sind Cookies einfach am besten <3 Haha also ein süßes Spargelsüppchen wäre doch auch mal was 😉 Aber mit Salz schmeckt sie dann doch besser, wie gut, dass du es noch rechtzeitig bemerkt hast! Gibt es das Rezept bald bei dir auf dem Blog, so ganz ohne Zucker? hihi
      Liebste Grüße, Mia

      Antworten
  2. Da bin ich doch sofort dabei! Die schauen fantastisch aus! Und ich hätte noch kleine Marshmallows da 🙂 Vielleicht noch etwas Zartbitter dazu – gepongt, die wird es bald geben 😀

    Antworten
    • Da freu ich mich liebe Sandra! 😀 Und wie super, dass du Mini Marshmallows im Haus hast, bei uns war es gar nicht so einfach, welche zu finden… Zartbitterschoki kann ich mir dazu auch wunderbar vorstellen, yummi!

      Antworten
  3. Die klingen super lecker und bis auf die Marshmallows habe ich auch alle Zutaten da 🙂 Mal schauen vielleicht schaffe ich ja welche zum Muttertag 🙂
    Liebe Grüße Katrin

    Antworten
    • Da würde sich deine Mama sicher freuen liebe Katrin! Die Cookies sind auch schnell gemacht, man muss nur die Kühlzeit einplanen 🙂

      Antworten
  4. Hui, die sehen ja oooooberlecker aus!! 🙂
    Yummy!!
    LG
    Ela

    Antworten
    • Dankeeeee! Sie schmecken sogar noch ein bisschen besser, als sie aussehen 😉

      Antworten
  5. oh mann, liebe Mia, kannst du bitte aufhören, meine Nachbackliste bis in die Unendlichkeit wachsen zu lassen?! 😉 Die sehen so lecker aus, ich glaube da müssen ein paar andere Kandidaten nach hinten verschoben werden… Hab es schön, du liebe Naschkatze!

    Antworten
  6. witzige Idee mit den Marshmallows und fein Rohrzucker!
    Lg Moni

    Antworten
  7. Oh, ich weiß schon, wem ich damit eine riesen Freude machen kann 🙂

    Antworten
  8. Seitdem ich mal einen Erdnusscreme-Cheesecake gebacken habe, steh ich ja so ein ganz kleines bisschen auf Penautbutter! 😀 Bei deinen leckeren Cookies würde ich also nicht Nein sagen

    Antworten
  9. Mir ist auch mal so was Blödes passiert. Ich wollte Obazda machen, und da kommt Kümmel rein. Und ich habe nicht gescheit geschaut und versehentlich Kreuzkümmel genommen… 😀 Hat dann eher nicht so toll geschmeckt, und nachdem ich den Kreuzkümmel auch schon komplett eingerührt hatte, als mir die Verwechslung aufgefallen ist, war es dann leider auch schon zu spät…

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.