Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta

Diese Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta sind super schnell vorbereitet: Einfach schnippeln, Zutaten mischen und ab in den Ofen. Ein leckeres Feierabend Rezept, das ihr unbedingt probieren solltet. Kochkarussell - dein Foodblog für schnelle und einfache Feierabend Rezepte. #kochkarussell #feierabendküche #einblechrezept #onepan #soulfood

Freunde, seid ihr bereit für ein neues Ein Blech-Rezept?
Diese Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta sind knusprig, herzhaft würzig und perfekt für kalte Herbst- und Wintertage.

Wir sprechen hier von Gnocchi, die im Ofen mit Süßkartoffel, Rosenkohl, Knoblauch, italienischen Kräutern und Feta zu knuspriger, goldbrauner Perfektion brutscheln.

Also, ganz schnell ran da!

Diese Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta sind super schnell vorbereitet: Einfach schnippeln, Zutaten mischen und ab in den Ofen. Ein leckeres Feierabend Rezept, das ihr unbedingt probieren solltet. Kochkarussell - dein Foodblog für schnelle und einfache Feierabend Rezepte. #kochkarussell #feierabendküche #einblechrezept #onepan #soulfood

Ihr wisst ja, dass ich auf Ein Blech-Rezepte stehe. Für mich sind sie die perfekte Kombi aus deftigem Soulfood und schnellem Abendessen, bei dem wir einfach alles auf ein Blech schmeißen.

Diese Ein Blech-Gnocchi mit Rosenkohl, Süßkartoffeln und einer Extraladung dicken Fetakrümeln sind dabei keine Ausnahme. Das Beste: Die Zubereitung erfordert nur 3 einfache und schnelle Schritte.

1. Gemüse schnibbeln

Für die Gnocchi kümmert ihr euch als Erstes um das Gemüse. Dafür putzt ihr den Rosenkohl und halbiert große Röschen. Dann schält ihr die Süßkartoffel und schneidet sie in mundgerechte Stücke. Zum Schluss schnibbelt ihr den geschälten Knobi in dünne Scheibchen.

2. Zutaten vermischen

Jetzt gebt ihr alle Zutaten bis auf den Feta auf’s Blech und vermischt das Ganze ordentlich. Feta druff und…

3. Backen

… ab damit in den Backofen! Das Blech darf jetzt circa 30 Minuten backen, bis das Gemüse gar und die Gnocchi knusprig sind.

Pssst, wir lieben die Ein Blech-Gnocchi mit nem ordentlichen Klacks Kräuterquark.

Diese Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta sind super schnell vorbereitet: Einfach schnippeln, Zutaten mischen und ab in den Ofen. Ein leckeres Feierabend Rezept, das ihr unbedingt probieren solltet. Kochkarussell - dein Foodblog für schnelle und einfache Feierabend Rezepte. #kochkarussell #feierabendküche #einblechrezept #onepan #soulfood

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept genauso lieben wie ich!

Die Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta sind:

  • Super einfach.
  • Herzhaft würzig.
  • Winterlich.
  • In 15 Minuten vorbereitet.
  • Feierabendtaugliches Soulfood.

Für noch mehr Rosenkohl-Glück kann ich euch auch den gerösteten Rosenkohl mit Honig und Balsamico, den Rosenkohl-Salat mit Speck und Cashews und den knusprig gerösteten Rosenkohl mit Süßkartoffel aus dem Ofen empfehlen.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Diese Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta sind super schnell vorbereitet: Einfach schnippeln, Zutaten mischen und ab in den Ofen. Ein leckeres Feierabend Rezept, das ihr unbedingt probieren solltet. Kochkarussell - dein Foodblog für schnelle und einfache Feierabend Rezepte. #kochkarussell #feierabendküche #einblechrezept #onepan #soulfood

Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta

4.58 von 7 Bewertungen
Vorbereitung15 Minuten
Zubereitung30 Minuten
Arbeitszeit45 Minuten
Gericht Hauptgericht

Zutaten
  

  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Süßkartoffel
  • 500 g Rosenkohl
  • 500 g Gnocchi
  • 2 TL Kräuter der Provence getrocknet
  • 2 TL Thymian getrocknet
  • Chili nach Geschmack
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g Feta
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuterquark zum Servieren

Anleitungen
 

  • Ein Backblech mit Backpapier belegen und Ofen auf 220 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Knoblauch schälen und hacken. Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Rosenkohl putzen und halbieren.
  • Alle Zutaten bis auf den Feta - auch das Öl und die Kräuter - auf dem Backblech vermischen. Salzen und Pfeffern.
  • Feta darüber zerkrümeln, und Blech im Ofen circa 30-35 Minuten backen. Nach Bedarf nachwürzen und mit Kräuterquark genießen.
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
7. Dezember 2020

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

27 Kommentare

  1. 5 stars
    Lecker, lecker, lecker – aber sag‘ mal, müssen die Gnocchi davor echt nicht gekocht werden?

    Und noch ein RIESEN-Kompliment von Bloggerin zu Bloggerin: Dein EMail-Newsletter ist einer der wenigen, die ich wirklich regelmäßig und gern lese und deine Pinterest-Tipps waren „mind-blowing“ und bewirken hoffentlich auch was an den Besucher-Zahlen.

    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
    • Liebe Julia, hach! Das geb ich genauso an Mia weiter! Danke dir! Und ganz viel Erfolg für deinen schönen Blog und deine steile Pinterest Karriere 😉
      Die Gnocchi kommen einfach ungekocht drauf. Wird super gut! Versprochen 🙂

      Antworten
      • Das mit den ungekochten Gnocchi kann ich absolut bestätigen. Erst skeptisch und jetzt schon 100x nachgekocht. So simpel und so lecker!!

        Antworten
        • Ach cool, Dana – ich dachte auch zuerst, ach echt, das soll klappen! Aber und wie! Das klappt mega und man spart sich Zeit und Abwasch!

          Antworten
  2. Hallo Mia, kochst du die Gnocchi erst ganz normal in Wasser, bevor sie mit dem Gemüse aufs Blech kommen?

    Antworten
    • Nope, liebe Josi. Die kommen ungekocht aufs Blech. Probier es gern mal aus – das klappt mega!

      Antworten
  3. Hi liebes Kochkarussell-Team!
    Das Rezept ließt sich super! Ich habe nur zwei Fragen.
    Werden die gnocchi nicht hart ohne Flüssigkeit? Und habt ihr eine Alternative für Rosenkohl? Damit brauch ich meiner Familie nicht kommen, ich dafür liebe Rosenkohl.
    Danke und liebe Grüße,
    Mariann

    Antworten
    • Alternative: Kürbis, Spargel, klappt alles sehr gut. Wir machen auch immer noch reichlich Cocktailtomaten dazu, gibt Geschmack und etwas Flüssigkeit, die beim backen dann wieder verdampft am Ende.

      Antworten
  4. Für wieviele Personen/Portionen ist das Rezept.
    Hört sich soooooo lecker an, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren ?
    Liebe Grüße
    Gabi

    Antworten
    • Moin Gabi, das Rezept ist auch echt so lecker und vor allem easy. zwei gute Esser werden davon in jedem Fall satt und manchmal bleibt für den nächsten Tag sogar noch etwas übrig 😉

      Antworten
  5. 5 stars
    OBERLECKER und so herrlich unkompliziert!!!

    Für uberfahrene gern den Hinweis „gekochte Gnochi“ bzw das Kochen in der Zubereitung aufführen, die doppelte Menge Süßkartoffeln und Knobi hat uns gleich noch was zum Naschen gelassen, war gut und alles ist auch kalt lecker. Kleine Rosenköhlchen sind auch nach 35 min prima unhalbiert gar

    Gibts nächste Woche gleich noch einmal….. freu

    Antworten
    • Moin Bettina, wie toll, dass es euch so gut geschmeckt hat. Die Gnocchi brauchen tatsächlich nicht gekocht werden. Einfach ab aufs Blech und die werden richtig schön knusprig und innen weich 🙂

      Antworten
  6. Hi mia- das würde mich jetzt auch interessieren:werden die gnocci nicht hart? Und für wieviel Personen ist das gerechnet ?hab keine Angaben gefunden

    Sobald ich die Antwort habe wird los gebruschtelt

    HerzLicht Tani Mara

    Antworten
    • Moin liebe Tani, nein die Gnocchi werden super knusprig. Probier es super gern aus. Mengenangaben sind immer schwierig, aber zwei gute Esser werden davon sicherlich satt 🙂

      Antworten
  7. 5 stars
    Ich liebe es! Ich habe locker mehr als ein halbes Blech gegessen und wenn man zuvor schon ’n Küchenwein getrunken hat hinterfragt man viel weniger und macht einfach!!!
    Bin eher der Bilder-Gucker als Text-Leser… bin noch mal schnell los und habe Gnocchi aus der Kühlung geholt ?
    Fredagsmys die zweite! Ich bin begeistert… letzten Freitag gabs das Chili con Carne mit Schoki auch ein Hit!
    Ich finde eure Rezepte klasse- weiter so!

    Antworten
    • hahaha, danke liebe Katrin für diesen grandiosen Kommentar! Und der Koch hat sich immer einen ordentlichen Schluck Vino verdient. Da sind wir voll bei dir! Und bei soooo viel gesundem Gemüse, darf es auch gern mal mehr sein. Wie schön, dass es dir soooo gut geschmeckt hat.

      Antworten
  8. 5 stars
    Moin Mia moin Katha
    Man war das lecker ?
    Es macht so viel Spaß mit
    Euren Rezepten, komme nur aus der Küche nicht mehr heraus meine Truppe schreit nach immer mehr??

    Antworten
    • Oh wie schön. Ganz lieben Dank Andreas und es freut uns wirklich immer besonders, wenn die Rezepte der ganzen Familie schmecken und am Ende alle glücklich und satt am Tisch sitzen 🙂 Danke, für dein tolles Feedback!

      Antworten
  9. 4 stars
    Ist gerade im Ofen…

    Mir war nur nicht klar, was ich mit dem Öl so machen sollte… Mit den Gewürzen vermischen und irgendwas dadurch schwenken?
    Ich hab jetzt den Rosenkohl damit vermischt…

    Hätte ich das ganze Gemüse nehmen sollen? Das Öl über das fertig gewürzte Gemüse geben?

    Wird schon schmecken ?…

    Antworten
    • Moin Anni – genau, einfach alle Zutaten bis auf den Feta (auch das Öl und die Gewürze) auf das Blech geben und schön miteinander vermischen. Hab ich im Post noch mal deutlicher beschrieben. danke für den Hinweis. Wir sind gespannt, wie es euch geschmeckt hat 🙂

      Antworten
  10. Mittlerweile eins unserer Lieblingsrezepte. Mein Mann und die Teenagertöchter lieben es! Die Süßkartoffeln habe ich schon oft durch verschiedene andere Gemüsesorten ersetzt, z. B. Blumenkohl, Pastinaken, Möhren, Broccoli … Immer wieder anders, immer oberlecker! Liebe Grüße aus Kiel

    Antworten
    • Ach Kerstin, wie toll, dass es der ganzen Familie schmeckt und ihr es immer wieder abwandelt. Das macht uns richtig glücklich 🙂 Danke für deine schöne Nachricht!

      Antworten
  11. 5 stars
    Ich finde das Rezept super lecker 🙂
    Ist gerade wieder im Ofen 🙂

    Allerdings hab ich den Kräuterquark vergessen, somit gibt’s dann einfache ne Süß-Sauer oder Currysoße dazu 🙂

    Viele Grüße
    Simone

    Antworten
    • Das freut uns sehr und ernsthaft – gerade Süß Sauer Sauce stelle ich mir mega dazu vor 🙂 Danke für dein schönes Feedback!

      Antworten
  12. Hallo,möchte gerne den gerösteten Rosenkohl mit Süßkartoffeln machen,meine Frage wie werdn die Süßkartoffeln nicht so matschig???

    Antworten
  13. 3 stars
    Hallo,
    Vom Prinzip find ich das Rezept super und hat noch im Vorfeld total angesprochen. Leider fand ich es in Summe sehr trocken und der Feta war mega hart. Was hab ich denn falsch gemacht? LG

    Antworten
    • Moin liebe Stefanie – du hast sicherlich nichts „falsch“ gemacht. Manchmal braucht es einfach mehr Dressing – du kannst z.B. das Gemüse nur leicht marinieren und den Rest des Dressings nach dem Rösten im Ofen drüber geben. Wir essen immer einen leckeren Dipp dazu 🙂 Beim Feta kommt es wirklich auf eine gute Qualität an und wir nehmen hier immer eine Sorte, die super cremig ist und nicht fest von der Konsistenz. Wenn du nur möchtest, dass der Feta verläuft, aber nicht braun wird, kannst du ihn auch erst 5 Minuten vor Ende der Garzeit drüber streuen. Ich hoffe, du konntest jetzt ein paar Tipps mitnehmen und findest beim nächsten Mal eine tolle Variante für dich.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Moin, ich bin Mia

und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!