Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing

Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing - dieser Wintersalat ist schnell gemacht, super lecker und echtes Soulfood. Kochkarussell - dein Foodblog für gesundes Soulfood.

Freunde! Seid ihr bereit für DEN Wintersalat schlechthin?
Ich sage nur: Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing.

Dieses Baby ist vollgepackt mit in der Pfanne gebratenem Rosenkohl, knusprigem Speck und gerösteten Cashews. Dazu gibt’s Rosinen (der HAMMER sage ich euch!) und ein herrlich einfaches Feigensenf-Dressing, mit dem ihr endlich die Feigensenf-Reste von der letzten Käseplatte aufbrauchen könnt.

Herzhaft und knackig und süß und nussig und unwiderstehlich gut.

Also, ran da!

Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing - dieser Wintersalat ist schnell gemacht, super lecker und echtes Soulfood. Kochkarussell - dein Foodblog für gesundes Soulfood.

Ok. Können wir uns bidde mal ganz kurz darüber unterhalten, WIE easy und besonders dieser Salat ist?

Denn mal ehrlich: Die Kombi aus gebratenem Rosenkohl, Rosinen, Cashews und Feigensenf-Dressing (Feigensenf ist sowieso nen heißer Tipp) klingt auf den ersten Blick ungewöhnlich. Schmeckt aber MEGA!

Gerade, wenn ihr Salat essen, dabei aber mal nicht die typische „Salat, Gemüse, Protein-Sattmacher“ Kombi wollt, ist dieses Rezept der Hammer.

Überzeugt? Dann lasst uns man loslegen.

Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing – So geht’s

Für den Salat bratet ihr als Erstes den Rosenkohl in einer großen Pfanne. Währenddessen röstet ihr die Cashews und nehmt anschließend die gleiche Pfanne, um den Speck herrlich knusprig zu brutscheln. Zum Schluss verrührt ihr Feigensenf, Essig und Öl zu einem cremigen Dressing, gebt die Rosinen dazu und vermischt alles miteinander, fertig ist die Laube.

Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing - dieser Wintersalat ist schnell gemacht, super lecker und echtes Soulfood. Kochkarussell - dein Foodblog für gesundes Soulfood.

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept lieben!

Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing ist:

  • Super einfach.
  • Herzhaft und würzig.
  • Vollgepackt mit Winter-Zutaten.
  • In weniger als 30 Minuten bereit zum Genießen.

Für noch mehr leckere Rosenkohlrezepte kann ich euch auch die Knaller Ein Blech-Gnocchi mit Süßkartoffel, Rosenkohl und Feta, den herrlich gerösteten Rosenkohl mit Honig und Balsamico und den beliebten Rosenkohlsalat mit Cashews und Rosinen empfehlen.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Seid ihr Team Rosenkohl oder geht dieses super Wintergemüse gar nicht für euch?
Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing - dieser Wintersalat ist schnell gemacht, super lecker und echtes Soulfood. Kochkarussell - dein Foodblog für gesundes Soulfood.

Rosenkohlsalat mit Speck, Cashews und Feigensenf-Dressing

5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung15 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 2

Zutaten
  

  • 750 g Rosenkohl
  • 2 + 2 EL Olivenöl
  • 70 g Cashews
  • 125 g gewürfelten Speck
  • 50 g Rosinen
  • 1 EL hellen Essig
  • 2 EL Feigensenf
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Rosenkohl putzen. Röschen bis zur Größe eines Eurostückes halbieren, größere Röschen dritteln oder vierteln. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Rosenkohl für circa drei Min braten, dann bei mittlerer Hitze 7-10 Minuten weiterbraten. Regelmäßig wenden.
  • Währenddessen die Cashews in einer kleinen Pfanne rösten und herausnehmen. Anschließend in der gleichen Pfanne den Speck circa 5 Minuten brutscheln lassen.
  • Für das Dressing 2 EL, Essig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Eventuell noch etwas mehr Feigensenf dazu geben.
  • Sobald der Rosenkohl gar ist mit dem Dressing vermischen, bis alles schön verteilt ist. Speck und Rosinen unterheben und alles mit gerösteten Cashews servieren. Genießen.
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
25. Januar 2021

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

26 Kommentare

  1. Du machst soooo tolle Bilder! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Cashews sind toll. Kann mir die Kombi mit Speck und Rosenkohl richtig gut vorstellen!

    Antworten
    • Vielen Dank für die lieben Worte, ich freue mich total, dass dir meine Bilder gefallen <3 Vielleicht sollte ich mal einen Behind-the-Scenes-Post machen, mein Fotoaufbau ist nämlich meistens sehr ähh eigenwillig 😉
      Cashews liebe ich auch, die kann man auch super mal nebenbei knabbern.
      Liebe Grüße, Mia

      Antworten
  2. Mhh.. das sieht ja super lecker aus. Ich liebe Rosenkohl. Aber in dieser Kombination habe ich ihn noch nie gegessen. Aber das muss ich unbedingt versuchen.
    LG
    Evelyn

    Antworten
    • Hey liebe Evelyn,
      noch eine Rosenkohlfreundin, olè! 😀 Ohja, die Kombination musst du unbedingt kosten, süß und herzhaft harmoniert in diesem Fall wirklich unglaublich gut!
      Liebe Grüße, Mia

      Antworten
  3. Liebe Mia,
    erwischt- ein Volltreffer, der direkt auf der Ich-will-das-Dringend-nachmachen-Liste landet! Der Einkaufszettel wird gleich geschrieben, es klingt so verlockend!

    <3-lichst, Kristina

    Antworten
    • Hah, da freue ich mich aber liebe Kristina! Der Salat ist aber auch wirklich so gut, dass es ihn bei uns praktisch jede Woche gibt. Außerdem für uns Studenten super: Rosenkohl hat ja grad Saison, da kann man beim Preis wirklich absolut nicht meckern.
      Gaaanz wichtig ist, dass du den Feigensenf nicht durch einen mittelscharfen oder scharfen ersetzt (Studentenmarotte immer alle Zutaten auszutauschen wenns günstiger kommt und man sich trotzdem vorstellen kann, dass es super schmeckt 😉 ). Der Senf gibt dem ganzen Dressing erst dieses Gewissen etwas und macht ihn einfach nur mhhhmmm leckerschmecker 😉
      Liebe Grüße, Mia

      Antworten
  4. Das nenn ich mal eine interesannte Kombination. Ich liebe Rosenkohl und werde dieses Gericht sicherlich bald ausprobieren solange es noch Rosenkohl gibt!
    Liebe Grüße,
    Joanna

    Antworten
    • Hallo Joanna,
      ich freu mich, dass dir die Kombination gefällt! Da geb ich dir absolut recht, so lange Rosenkohl noch Saison hat muss man die Zeit unbedingt nutzen! 🙂
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Probieren, Mia

      Antworten
  5. Hallöli, ich nochmal… schön ist’s bei dir! Da bleibe ich natürlich mega gerne und folge dir nun auf Schritt und Tritt 🙂 Lg Andy

    Antworten
  6. Deine Salate sind ja superlecker, die würde ich alle essen…
    Liebe Grüße noch mal,
    Kebo

    Antworten
  7. 5 stars
    Sehr lecker!! Vielen Dank für den Tipp. Ich habe allerdings normalen Senf und selber gekochte Feiegenmarmelade kombiniert. Das hat auch super funktioniert.

    Antworten
    • Das klingt richtig gut mit der Feigenmarmelade, liebe Eva. Danke für dein liebes Feedback.

      Antworten
  8. Da ich Rosinen so gar nicht mag, habe ich Cranberrys genommen. Fand den Salat sehr lecker.

    Antworten
  9. HAB das letzte mal als KIND ROSENKOHL
    gegessen,,,,, dei REZEPT hört sich leckaaaa an
    werd i mal ausprobieren…freu…freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    Antworten
    • Moin liebe Birgit 🙂 Wir sind so gespannt, was du sagst! Viel Spaß beim Testen.

      Antworten
  10. Super Rezept, sehr lecker! Rosenkohl mal ganz anders! ?

    Antworten
  11. Sensationell lecker!
    Ich habe statt Rosinen Granatapfel genommen – auch sehr lecker!
    Vielen Dank für die tollen Ideen

    Antworten
    • Moin du Liebe 🙂 Uhhh Granatäpfel stelle ich mir ganz fantastisch vor! Danke für den Tipp

      Antworten
  12. Liebe Mia,

    meeega!
    Deine tollen Kreationen haben mittlerweile locker einen 40 % Anteil in meiner Küche! 🙂

    Hab heute zum ersten Mal dieses Rezept entdeckt. Und als Homeoffice-Mittagessen sofort ausprobiert.
    Ausgefuchste Kombi – Bin begeistert!

    Habe allerdings am Ende einen Schuss Gemüsebrühe in die Pfanne gekippt und verköcheln lassen, damit die kleinen Kohle etwas weicher werden. Hat super funktioniert!

    Danke für all die „boah geil“ -Momente beim ersten Probieren Deiner Köstlichkeiten an meinem Küchentisch!
    LG!
    Rike

    Antworten
  13. Hallo Mia,
    Wir fanden das Menü fantastisch….
    Ich hatte das als Beilage zu einem Rumpsteak mit smoked Paprika Marinade gemacht-
    Das Gericht an sich war auch eine gute Kombi, aber mit der Zusammenstellung des Rosenkohl Gemüses mit den tollen
    Zutatenkombinationen einfach genial…sehr gut.
    Ich hatte in ein Honig Senf Dressing einfach zusätzlich den Feigen Senf hineingerührt, dann erübrigen sich Essig und Öl…Feines Menü

    Antworten
    • Lieber Rolf, wie sehr uns das freut und wie gut euer Menü klingt. So schön, dass wir dich immer wieder inspirieren dürfen.

      Antworten
  14. 5 stars
    hatte die Bewertung vergessen….

    Antworten
  15. Okay, ich habe seit meiner Kindheit keinen Rosenkohl gegessen und auch irgendwie keine guten Erinnerungen dran…aber da habe ich irgendwie das Bedürfnis es noch mal zu wagen. Deine Rezepte waren bis jetzt immer der absolute Kracher!
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Moin rebecca – ich muss es ganz ehrlich sagen, so ging es mir auch. Ich war fest davon überzeugt, dass mir Rosenkohl nicht schmeckt. Aber ich bin ja groß und habe es einfach noch mal probiert. Und was soll ich sagen – die Kombi war richtig, richtig gut 🙂 Wir sind gespannt, was du sagst 🙂

      Antworten
  16. 5 stars
    Hallo Mia,
    als eine der größten Rosenkohlfans habe ich Deinen leckeren Salat serviert und nur anerkennende Hhmmms gehört. Kein Feigensenf zu hause – aber Honigsenf und Datteln? Einfach zerkleinern und vermischen und auch das schmeckt himmlisch.
    Herzlichen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten
    • Moin liebe Kapki – wow, ganz lieben Dank für den tollen Tipp. Das schmeckt sicherlich grandios 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Moin, ich bin Mia

und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!