Weltbester Kartoffelsalat mit Veggieschnitzel

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

b
Werbung

Ich gebe zu, der Titel ist ganz schön vollmundig. Aber für mich gibt es einfach keinen besseren Kartoffelsalat. Mit dem weltbesten Kartoffelsalat bin ich aufgewachsen und es vergeht kein Urlaub bei meinen Verwandten in Bayern, ohne dass ich mindestens eine große Schüssel verdrücke.

Der Kartoffelsalat ist herzhaft, würzig und kommt ganz ohne Mayonnaise aus. Frisch wird es durch die Radieschen und die goldbraunen Veggieschnitzel-Streifen geben dem Ganzen einen knusprigen Kick. Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

Schon als kleines Mädchen habe ich meiner Oma mit Freude dabei zugesehen, wie sie den Kartoffelsalat zubereitet hat. Damals durfte ich wegen akuter Tollpatschigkeit nur so verantwortungsvolle Aufgaben wie „Brühepulver über die Kartoffeln geben“ übernehmen, aber für mich war es ein Traum.

Und während ich auf einem der alten Küchenstühle meine Oma dabei beobachtet habe, wie sie jedes Mal aufs Neue den perfekten Kartoffelsalat gezaubert hat, konnte ich den ein oder anderen Trick abstauben.

Radieschen für den weltbesten Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

Bei diesem Salat gibt es drei Geheimnisse. Pssst, ich weihe euch jetzt in die hochgeheimen Kartoffelsalat-Weisheiten ein. Also Ohren gespitzt und ab dafür.

1. Brühe und Essig machen die Kartoffeln zart

Ihr solltet die Kartoffeln lauwarm pellen und sofort mit Brühe und Essig anmachen. Dadurch werden die Kartoffeln zart und nehmen den Geschmack komplett auf. Das Öl gebt ihr erst später hinzu.

2. Radieschen erst zum abgekühlten Salat geben

Gleiches gilt für die Radieschen: unbedingt erst dazugeben, wenn der Salat vollständig abgekühlt und durchgezogen ist. Ansonsten kann es passieren, dass der Salat einen hübschen Rosaton bekommt. Ihr wisst ja, dass ich rosa liebe, aber bei Kartoffelsalat hört selbst bei mir die Begeisterung auf.

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

3. Die Brühe macht’s

Das Allerwichtigste ist jedoch die Brühe. Nur mit einer richtig starken Brühe verleiht ihr dem Kartoffelsalat seinen einzigartigen Geschmack. Dabei ist es euch überlassen, ob ihr selbst Gemüsebrühe kocht oder auf die fertige Version zurückgreift. In unserer Familie schwört jeder auf seine eigene Version, ich verwende gerne gekörnte Bio-Brühe, weil diese leicht zu dosieren ist.

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

Außerdem könnt ihr die Zutaten für den Salat nach eurem Geschmack anpassen. Wie wäre es zum Beispiel mit etwas mehr Essig oder anderen Gewürzen? Achtet nur darauf, dass ihr der generellen Anleitung folgt, damit der Kartoffelsalat schön herzhaft und nicht matschig wird.

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

Was darf bei einem cremig-würzigen Kartoffelsalat nie fehlen? Genau, ein knuspriger Begleiter. Bei uns gibt es heute das Veggieschnitzel von der Rügenwalder Mühle* in Streifenform.

Kennt ihr schon die neuen #veggieschnitzel ? Die vegetarischen Schnitzel auf Sojabasis gibt es in den Sorten Klassisch, Cordon Bleu, Tomate & Paprika und als Mühlen Nuggets. Ich muss wirklich sagen, dass mich Geschmack und Konsistenz absolut positiv überrascht haben.

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

Die Panade ist super knusprig und auch die Konsistenz kommt normalem Schnitzel Wiener Art schon sehr nah.

Nach einem traumatischen Sojawürstchen-Erlebnis vor einigen Jahren hatte ich lange keine Sojaprodukte mehr gegessen, aber die Schnitzel haben sogar dem Liebsten gemundet. Goldbraun und knusprig, so wie wir es mögen.

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

Herzhafter Kartoffelsalat, ganz ohne Mayonnaise und mit einer Extraportion Würzigkeit. Gönnt euch den Kartoffelsalat als köstliche Beilage. Getoppt mit Veggieschnitzel-Streifen wird daraus eine köstlich-knusprige Mahlzeit.

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel

5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung20 Minuten
Zubereitung1 Stunde
Arbeitszeit1 Stunde 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 1/2 EL gekörnte Brühe
  • 200 ml heißes Wasser
  • 4 EL Essig
  • Sonnenblumenöl
  • 1 Handvoll Radieschen in Scheiben
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Paket Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel

Anleitungen
 

  • Kartoffeln in einen großen Topf mit kaltem Wasser geben. Aufkochen und kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Abgießen und kurz abkühlen lassen.
  • Kartoffeln lauwarm pellen und in dünne Scheiben schneiden.
  • In einer großen Schüssel Kartoffelscheiben gut salzen und pfeffern, dann gewürfelte Zwiebel und Brühe hinzugeben. Mit dem heißen Wasser übergießen und vermischen.
  • Essig unterheben und durchziehen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren Öl nach Geschmack hinzugeben. Die Kartoffeln sollten die Brühe jetzt komplett aufgesogen haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Radieschenscheiben und Schnittlauchröllchen unterheben.
  • Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel nach Packungsanweisung goldbraun und knusprig garen. In Streifen schneiden und auf den Kartoffelsalat geben.

Nutrition

Calories: 352kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Weltbester Kartoffelsalat mit Rügenwalder Mühle Veggieschnitzel. Herzhaft, würzig und ganz ohne Mayonnaise - kochkarussell.com

Meine Lieben, mit einer großen Portion vom weltbesten Kartoffelsalat mit Veggieschnitzel könnt ihr eure Liebsten so richtig verwöhnen. Einfach, herzhaft und immer wieder gut.

*Dieser Werbe-Post ist in Kooperation mit der Rügenwalder Mühle entstanden. Ein großes Dankeschön an das Rügenwalder Mühle-Team für die leckere Zusammenarbeit.

Jetzt bin ich gespannt, wie macht ihr den perfekten Kartoffelsalat? Mayonnaise, Ei, Gürkchen oder doch ganz anders? Und habt ihr die neuen #veggieschnitzelmal4 schon entdeckt?

11. Juni 2015

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

18 Kommentare

  1. Mhhhh, das klingt echt lecker, liebe Mia!
    Wir greifen hier auch öfter auf Soja-Ersatz zurück, aber von den gängigen Marken sind solche Schnitzel extrem teuer. Auch dein Rezept für den Kartoffelsalat klingt super, bei uns gibt es immer einen mit einer Soße aus Joghurt und Salatcreme, den liebe ich heiß und innig, schmeckt tausend mal besser, als mit Mayo.

    Deine beiden Alternativen werden ich mir auf jeeeden Fall merken 🙂

    Liebe Grüße, Caro

    Antworten
    • Liebe Caro,
      vielen Dank für deine lieben Worte 🙂
      Joghurt verwende ich auch total gerne als Salatsauce, der ist so schön frisch und leicht. Nur beim Kartoffelsalat mache ich eine Ausnahme, da muss es für mich Essig-Öl sein hihi
      Ganz liebe Grüße zu dir 🙂

      Antworten
  2. ohja, den Kartoffelsalat gibt es bei uns immer zum Grillen. Eigentlich ist der Klassiker auch ohne Radieschen 😉 Die Sojaschnitzel habe ich ebenfalls schon ausprobiert und sie haben mich überzeugt 😀
    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
    • Au ja, Kartoffelsalat ist aber auch eine feine Grillbegleitung. Bei uns gibt’s den Kartoffelsalat seit jeher mit Radieschen, aber ich habe gerade mal ein bisschen gegoogelt und die meisten Rezepte sind wirklich ohne. Dabei machen sie doch so eine schöne Farbe 😉
      Wie super, dass die Schnitzel dich überzeugt haben. Ich steh ja auf die knusprige Panade hihi

      Antworten
  3. Hallo Mia,
    ich liebe auch Kartoffelsalat – und wenn ich ihn mache, dann auch mit Brühe & Essig. Wenn der Salat noch lauwarm ist und die Kartoffeln leicht matschig werden… könnte ich mich reinlegen!
    Die Schnitzel sehen echt uper lecker aus! Letztens hatte ich noch überlegt, wann ich das letzte Mal Wiener Schnitzel gegessen habe und ich kann mich ehrlich nicht mehr daran erinnern. Irgendwie kommt hier gar kein Schwein mehr auf den Tisch – von dem her wären die Veggie Schnitzel auf alle Fälle mal einen Versuch wert!
    Liebste Grüße sendet Dir,
    Sandra

    Antworten
    • Oooooh ja! Lauwarm und mit vollem Geschmack – besser geht’s nicht. Bis vor ein paar Jahren dachte ich, dass den Geschmack so nur meine Omi hinbekommt. Aber inzwischen habe ich das Rezept raus 😉 Wiener Schnitzel kam hier auch schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr auf den Tisch. Die Veggies dafür aber seit dem ersten Test umso öfter 🙂

      Antworten
  4. Liebe Mia,
    fast genau so machen wir unseren Kartoffelsalat auch, mit Brühe und was bei uns nicht fehlen darf, ist das Gurkenwasser (anstelle von Essig), dazu gibt’s natürlich auch Gewürzgurken, etwas Ei und Zwiebeln. Mit Radieschen wird er dann das nächste Mal auch gemacht, so als Farbtupfer ist es ja ganz schön – ein ganzer rosaroter Kartoffelsalat muss aber tatsächlich nicht sein. 😉
    Liebste Grüße
    Sarah

    Antworten
    • Mhhhm, Gewürzgurken, Ei und Zwiebelchen klingt auch nach einer super Kombination, liebe Sarah. Eigentlich ist bei uns im Norden ja eher die Mayo-Variante vertreten, aber die leichte Version schmeckt doch einfach besser, oder? Hihi, ja wir bleiben lieber bei rosa in Maßen 😉 Aber ein paar bunte Farbtupfer schaden nie 🙂

      Antworten
  5. Liebe Mia,
    dieser Kartoffelsalat mit Brühe, Essig und Öl ist in der Grillsaison unser großer Favorit. Da er sich super vorbereiten lässt und der Mann grillt, gönne ich mir mit ihm einen relativ kochfreien Tag. Nur würze ich die Brühe noch mit ein bis zwei Teelöffel Senf, und anstelle Radieschen kommen an unseren Kartoffelsalat häufig fein geschnittene Salatgurkenscheiben drunter.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Antworten
  6. Von allen Grillbeilagen-Salaten ist mir ja Kartoffelsalat der Allerliebste! Irgendwie bin ich da eben doch ganz und gar der Heimat-Typ 😉
    Bei uns gibt’s den mit Gurkenwasser, Essiggurken und einem halben Apfel (aber nur ein halber, gell, sagt meine Mama). Zum reinlegen.
    Deine Version klingt aber auch super lecker, vor allem der Tipp mit dem lauwarm übergießen ist genial, den werd ich mir merken! Genauso wie die Schnitzel, die hören sich an, als könnten sie auch mich überzeugen 🙂
    Liebst,
    Kathi

    Antworten
  7. Liebste Mia,
    ich liebe Kartoffelsalat auch total gern. Und ich glaube jeder hat da so sein Lieblingsrezept. Bei mir wird etwas Speck und Zwiebel angebraten, mit Essig und Brühe ablöschen, etwas Senf einrühren, das Öl tröpfenweise unterrühren und dann die heiße Marininade über die Kartoffelscheiben gießen, würzen und verrühren. Allerdings lasse ich ihn dann noch 2 Stunden ziehen, Hmmmm, wenn ich das so schreibe, könnte ich gleich eine große Portion verdrücken. Trotz der Uhrzeit 😉
    Ich wünsche Dir noch ein schönes restliches Wochenende
    Liebe Grüße Katrin

    Antworten
  8. Liebste Mia,
    Schnitzel oder nicht Schnitzel, das ist hier die Frage.
    Ich teile deine Leidenschaft für Kartoffelsalat, und zum Grillen oder zu einer bayerischen Brotzeit ist er die beste Beilage, die man sich vorstellen kann. Deine leckeren Rezeptbeschreibung weckt die Sehnsucht nach Grillabenden. Jedoch lässt das Veggieschnitzel meine Traumwelt platzen. Eine vegetarische oder vegane Ernährung finde ich vollkommen in Ordnung. Aber warum müssen die Veganer immer die Fleischgerichte und auch Wurstsorten kopieren.? Sind die Veganer die Chinesen der Ernährung?
    Wie gesagt, ich hege durchaus Sympathie für eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise, jedoch mit orginellen Gerichten, nicht mit Nachbauten.
    Zurück zu der einleitenden Frage: Schnitzel oder nicht Schnitzel: Wenn Schnitzel, dann ein Orginal-Schnitzel mit dem leckeren Kartoffelsalat, mmmmmmm……… oder sonst mit Grünkernküchle oder Gemüsemaultaschen, auch sehr lecker, …….
    Liebe Grüße
    Max

    Antworten
  9. Da meine Mama aus Bayern kommt, mache ich meinen Kartoffelsalat natürlich auch mit Brühe und Essig. Ich mag den Mayo Kartoffelsalat so gar nicht. Was auch eine schöne Alternative zu Radischen ist, eine Salatgurke in Scheiben hobeln und für 15 min in Salz einlegen. Dann ausdrücken und unter die Kartoffeln heben.
    Das ist meine liebste Version.

    LG

    Antworten
  10. Gestern mal ausprobiert:
    Suuuuper lecker & easy Zubereitung.. gerade an warmen Sommertagen ne gute Idee

    Danke für das Rezept !:))

    Antworten
  11. Hi Mia, schreibe gerade eine Einkaufsliste…. 🙂 Welchen Essig nimmst du da bzw. kannst du einen bestimmten empfehlen? Hab nur Weißweinessig, aber Muddi nimmt immer Kühne.. Oder kommt’s darauf nicht so an? Fragen über Fragen..
    Heute abend gibts erstmal Türkische – Auberginen-Hack-Pfanne.
    Werd hier nun öfters vorbeischauen, weiter so und alles Guuuuute!

    Antworten
    • Liebe Steffi, sorry für die späte Rückmeldung! Weißweinessig ist super oder der ganz normale. 🙂

      Antworten
  12. 5 stars
    Meine (bayrische) Mama hat statt Brühe immer was von dem Gurkenwasser aus den Essiggurken dazugegeben. Schmeckt herrlich würzig!

    Antworten
    • Servus Anja 😉
      Das mache ich auch ganz gern so und gebe am Ende für die Süße und etwa Säure etwas vom Gurkenwasser dazu.
      Danke für den tollen Tipp!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.