Dark Chocolate Avocado Cookies

Die Dark Chocolate Avocado Cookies sind die mit Abstand die besten Cookies, die ich je gebacken habe. So, jetzt ist es raus. Normalerweise falle ich ja nicht so mit der Tür ins Haus. Aber diese Cookies. Holy Moly! Dicke Zartbitterstücken kuscheln sich in saftigen, dekadent schokoladigen Zartbitterteig. So unglaublich schokoladige Cookies habt ihr mit Sicherheit noch nie gegessen.

Dark Chocolate Avocado Cookies. 6 Zutaten, 1 Schüssel und die besten Cookies, die ich je gebacken habe - Kochkarussell.com

Es gibt Rezepte, die sind so knallerköstlich, dass ich am liebsten überall rote Warnschilder mit dem Hinweis „Achtung, Suchtgefahr!“ aufstellen würde. Die Dark Chocolate Avocado Cookies fallen defintiv in diese Kategorie. Obendrauf braucht ihr für die Cookies weder Butter, noch Mehl oder Milch. Ist das nicht der Hammer?

Und was sucht die Avocado in den Cookies?

Die Avocado ersetzt komplett die Butter, die ihr normalerweise für Cookies braucht. Trotzdem bleibt nach dem Backen nichts vom Avocadogeschmack übrig. Dafür werdet ihr mit weichen, saftigen und dekadent schokoladigen Cookies verwöhnt.

Dark Chocolate Avocado Cookies. 6 Zutaten, 1 Schüssel und die besten Cookies, die ich je gebacken habe - Kochkarussell.com

Dark Chocolate Avocado Cookies – So geht’s

Für ein Blech der schokoladigen Köstlichkeiten püriert ihr das Fleisch einer Avocado mit Rohrzucker. Zu der Mischung fügt ihr ein Ei hinzu und vermixt alles gut. Nun hebt ihr Kakao- und Backpulver unter den flüssigen Teig und vermischt alles, bis ein zäher Teig entsteht. Zum Schluss gönnt ihr dem Ganzen noch eine Ladung dicke Schokostücke.

Den Teig verteilt ihr mit zwei Esslöffeln auf einem Backblech. Nach 8 bis 10 Minuten im Ofen sind die Cookies fertig. Jetzt lasst ihr sie nur noch ein paar Minuten aushärten, dann kann das große Schlemmen beginnnen.

Dark Chocolate Avocado Cookies. 6 Zutaten, 1 Schüssel und die besten Cookies, die ich je gebacken habe - Kochkarussell.com

Dunkel, saftig und schokoladig bis zum Anschlag: Die Dark Chocolate Cookies sind ein Traum für jeden Schokofan. Für die Cookies braucht ihr nur eine Schüssel und 6 Zutaten. Tut euch den Gefallen und verwöhnt euch ganz schnell mit einem großen Blech der schokoladigen Köstlichkeiten.

Dark Chocolate Avocado Cookies

5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung10 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
Portionen 10

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 110 g Avocadofleisch
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 60 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Zartbitterschokolade gehackt

Anleitungen
 

  • Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  • Avocadofleisch und braunen Zucker in einer Schüssel mit dem Stabmixer oder Handrührgerät glatt pürieren.
  • Das Ei gut untermengen.
  • Kakaopulver und Packpulver hinzufügen und rühren, bis ein dicker Teig entsteht. Schokoladenstücke unterheben.
  • Den Teig mit zwei Esslöffeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  • Cookies 8 bis 10 Minuten backen, bis sie von außen leicht fest sind.
  • Auskühlen lassen und genießen.

Nutrition

Calories: 118kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
Adaptiert nach Healthy Avocado Cocolate Cookies von The Smoothie Lover

Dark Chocolate Avocado Cookies. 6 Zutaten, 1 Schüssel und die besten Cookies, die ich je gebacken habe.

To all the Schokoholics out there: Backt. Diese. Cookies. Ihr werdet es sowas von nicht bereuen!

Habt ihr schon mal mit Avocado gebacken? Ich muss ja zugeben, ich bin absolut angefixt. Und wer mag ein paar oberdekadente Dark Chocolate Avocado Cookies haben?

14. Februar 2015

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

40 Kommentare

  1. Die sehen himmlisch schokoladig aus liebe Mia 🙂 Solche Cookies liebe ich! Sehr schön. Da ich aber Avocado nicht mag, nehme ich lieber Butter;-) Hach jetzt so ein Cookie zum Frühstück wäre toll!
    Viele liebe Wochenendgrüße
    Sia

    Antworten
    • Himmlisch schokoladig trifft’s genau, liebe Sia <3 Und ich verspreche dir, die Avocado schmeckst du nicht raus! Vor dem Backen schmeckt der Teig ganz leicht nach Avocado... Aber nach dem Backen ist der Avocadogeschmack verpufft und es bleibt nichts anderes als pure, schokoladige Köstlichkeit <3

      Antworten
  2. Oh mein Gott- diese Kekse sehen aus wie geschmolzenes Gold in Schokolade. Komischer Vergleich aber das war mein erster Gedanke weil die Dinger so verführerisch glänzen. Und dann sind sie auch noch flüssig in der Mitte. Nicht schlecht, liebe Mia, nicht schlecht….
    Hab du auch ein tolles Wochenende
    Christine

    Antworten
    • Meine liebe Christine, geschmolzenes Gold in Schokolade, darauf muss man erstmal kommen 😀 Der wunderbare Glanz kommt von den guten Fetten der Avocado und ich bin auch ganz verliebt <3 So lange die Cookies noch nicht komplett ausgekühlt sind, ist die Schoki innen flüssig. Danach wirst du dann mit dicken Schokostückchen verwöhnt, auch nicht schlecht hihi
      Liebe Grüße, Mia

      Antworten
  3. Mmmmh yummy! Das wäre auch genau meins, Rezept ist notiert, muss nur noch die Avocado her 😀

    Antworten
  4. Meine allerliebste Mia!
    Der Chocolate Acovado Cake konnte mich ja nicht restlos überzeugen, aber diesen Cookies gebe ich definitiv eine Chance. Die sehen ja verboten gut aus 🙂 Und irgendwie fühlt man sich beim Schnabulieren ja doch viel besser, wenn man auf die dicke Butter verzichtet hat 😉
    Hab‘ es schön!
    Alles Liebe,
    Anne

    Antworten
  5. The cookie that changed my life!
    OMG!OMG!OMG!
    Den ganzen langen Arbeitstag hatte ich bereits nur eins im Kopf…BACKEN!!!
    Also nach Hause gerannt, diese Cookies gebacken und alles, was sich vorher death by chocolate nannte VERGESSEN!
    This is the one and only!
    Ich verneige mich!
    Dankedankedankedanke.

    Antworten
    • Liebe Sandra, you made my day! Wie schöööön, dass dir die Cookies so unglaublich gut geschmeckt haben <3
      Die allerliebsten Grüße von Schokofreundin zu Schokofreundin 😉

      Antworten
  6. Hach, ich habe gerade deinen Blog entdeckt und weiß gar nicht wo ich zuerst kommentieren soll, einfach zuckersüß und wunderbar hier! ❤ Ich liebe ja Avocado, aber zum Backen, das hab ich echt noch nirgendwo gesehen und die Cockies sehen soooooo traumhaft aus, muss ich unbedingt probieren 🙂 folge dir gleich mal auf Bloglovin!

    Liebst, Solenja ❤

    Antworten
    • Liebe Solenja,
      oh wie schön, vielen Dank für deine lieben Worte <3 Mach es dir gemütlich und schaue dich in Ruhe um. Dafür schicke ich dir auch mit dem größten Vergnügen ein paar Dark Chocolate Avocado Cookies rüber hihi

      Antworten
  7. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das schmecken soll! Mit Avocado? das hab ich ja noch nie gehört.

    Aber die Cookies sehen unfassbar gut aus, das muss ich trotz der Hemmung Avocado in Süßigkeiten zu machen, unbedingt ausprobieren!

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    Antworten
    • Liebe Sophie, die Cookies schmecken wirklich kein bisschen nach Avocado, sondern richtig oberschokoladig. Der Avocadogeschmack verfliegt beim Backen. Trau dich, wie über dir schon von einer lieben Leserin berichtet sind die Dark Chocolate Avocado Cookies wirklich Death by Chocolate verdächtig 😀

      Antworten
  8. mensch, jetzt hab ich sie endlich probiert und sie sind wirklich einfach nur köstlich! Ich hab eine etwas andere Variante mit Chiasamen probiert und einen Post dazu geschrieben, aber natürlich auf dich als große Erfinderin verwiesen 😉 Das mit der Avocado probier ich auf jeden Fall mal noch bei verschiedenen Back-Aktionen aus!

    Liebste Grüße, Solenja ❤

    Antworten
  9. Hallo Mia,

    ich habe heute Abend diese super schokoladigen Cookies gebacken. Jedoch ohne Ei. Stattdessen kam (als Ei-Ersatz) eine Banane mit dazu. Macht das ganze dann vegan. 😉
    Einziges Problem: Sie haben irgendwie nicht die Konsistenz, wie ich sie von Cookies kenne. Viel zu weich. War das bei dir auch so?
    Auf jeden Fall sehr lecker. Bin gespannt, was mein Freund zu sagt 😉 Er war nämlich etwas skeptisch wegen der Avocado.

    Danke & Liebe Grüße,
    Mel

    Antworten
    • Oh liebe Mel, wie toll, dass du die Cookies gebacken hast! Die kleinen Dinger sind aber auch wirklich wahre Schokobomben hihi
      Die Konsistenz der Cookies ist an sich recht saftig, also nicht so mürbe und krümelig wie American Cookies sondern eher „chewy“ 🙂 Wenn sie allerdings sehr weich waren, könnte dies vielleicht an der Banane liegen. Probier es doch beim nächsten Mal, die Cookies komplett abkühlen zu lassen und dann noch einige Zeit in den Kühlschrank zu stellen. 🙂
      Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deinen Kommentar

      Antworten
  10. Brauchst du noch eine Bestätigung, dass du uns alle mit deinen Cookies umgehauen hast? 😉 Ich habe mir das Rezept sofort für später gepinnt, die werden auf jeden Fall nachgebacken! Ich stehe sowieso toal auf das süße Backen mit Gemüse, dabei kommen SO tolle Sachen heraus! Hui, hätte ich gerade eine Avocado zur Hand, müsste man die Küche abschließen, um mich vom Nachbacken abzuhalten.
    Hab noch einen schönen Abend, Becky

    Antworten
  11. Der absolute W-A-H-N-S-I-N-N! <3<3<3

    Antworten
    • Das freut mich sooooo sehr, liebe Sandra! Die sind aber auch wirklich mega schokoladig, nicht wahr? 😉

      Antworten
  12. Wriklich eine mega tolle idee!!! Nur eine Frage nimmst du Back-Kakao oder „normalen“ Kakao? Wahrscheinlich ne dumme Frage, aber ich bin da grad beim Nachbacken drüber gestolpert 😀

    Antworten
    • Ohje, wahrscheinlich ist meine Antwort jetzt schon zu spät, aber ich meine Back-Kakao 🙂
      Lass es dir ganz wunderbar schmecken und liebe Grüße,
      Mia

      Antworten
      • Du hast aber Mega schnell geantwortet. Danke dafür! Ich hab mich dann auch zum Glück für back-Kakao entschieden 😀 und sie sind einfach fantastisch geworden!! Das sind echt die besten Cookies, die ich je gegessen hab und dann sogar noch ziemlich gesund!! Vielen Dank für so ein tolles Rezept!!

        Antworten
  13. Der absolute Wahsinn! Habe sie eben aus dem Ofen geholt und einer Freundin die spontan und ziemlich ko von der Arbeit kam den Abend versüsst 😉 Muss gleich das Rezept weiter geben…Die sind echt noch besser als das vegane Mousse au chocolate mit Avocado. DANKE! Viele Grüße Julia

    Antworten
  14. Nachdem ich schon vor ein paar Jahren im Urlaub von einem Avocado-Milchshake begeistert war, mussten mich deine Cookies nicht lange überzeugen! Soooo schokoladig und saftig!
    Vielleicht als Tipp für weitere NachbäckerInnen: Die Schokolade nicht zu fein hacken, dann schmeckt man die Stückchen nachher besser raus. Und bei mir brauchten sie ca. 17 Minuten im Ofen.

    Antworten
  15. Ach ja, und wenn die Avocado reif genug ist, kann man sie wunderbar mit einer Gabel pürieren – spart nachher noch ein Teil beim spülen 😉

    Antworten
  16. Ich habe diese wunderbaren Cookies nun gebacken und möchte sie gerne zu Weihnachten verschenken…Nun frag ich mich, wie lange sich die Köstlichkeiten wohl so halten?? Habt ihr da Erfahrungen gemacht?
    Freu mich sehr über eine kurze Antwort!

    Antworten
    • Liebe Kaddy,
      die Cookies sind zwar herrlich lecker, ich würde sie aber wegen der Avocado eher weniger als Weihnachtskekse empfehlen. Wenn sie von Kühlschrank zu Kühlschrank ziehen sollten sie ohne Probleme ein paar Tage haltbar sein, aber Keksdosen-tauglich sind sie leider weniger 😉

      Antworten
    • Liebe Kaddy,
      die Cookies sind zwar herrlich lecker, ich würde sie aber wegen der Avocado eher weniger als Weihnachtskekse empfehlen. Wenn sie von Kühlschrank zu Kühlschrank ziehen sollten sie ohne Probleme ein paar Tage haltbar sein, aber Keksdosen-tauglich sind sie leider weniger 😉

      Antworten
  17. Wie lange halten sich diese Köstlichkeiten denn? Sind sie auch als Weihnachtsgeschenke tauglich? Freu mich über eine Antwort : )

    Antworten
  18. Superlecker! Und wenn man die im Cakepop-Maker macht und hinterher in Kokos wälzt erst recht!

    Antworten
  19. OMG! Absoluter Schoko H A doppel M E R! Diese Cookies können nur gelingen <3
    Mia – diese Seite beherbergt genau meinen Geschmack! Thumbs up and thank you.

    Antworten
    • Hahaha, ich musste deinen Kommentar gerade richtig feiern! Freut mich muy muchissimo! Ganz liebe Grüße und fleißiges im Kekshimmel schwelgen 😉

      Antworten
  20. Liebe Mia,
    Nachdem mich dein Frozen Yogurt Bark so begeistert hat, habe ich jetzt mal deine süßen Rezpte durchstöbert und bin hier hängen geblieben – OMG, diese Cookies sehen wirklich genial lecker aus!!! ❤
    Ich war etwas geschockt, als ich gelesen habe, dass nur zehn Cookies herauskommen – so lecker wie die aussehen, hätte ich die bestimmt alle schon aufgegessen, bevor meine Familie überhaupt bemerkt, dass ich was gebacken hab… 😉
    Ich habe schon mal Avocado-Brownies gebacken, die waren auch so himmlisch saftig und schokoladig – warum habe ich die eigentlich noch nicht wieder gebacken?!
    Ganz liebe Grüße, Franzi

    Antworten
  21. Riesenlob für das Rezept!!!!! So einfach und so lecker schokoladig. Vielen Dank für das geniale Rezept <3

    Antworten
  22. Hallo,
    bin gerade auf das tolle Rezept gestoßen und möchte es bald mal ausprobieren:

    Ich habe eine Frage bezüglich des Kakaopulvers, hast du normales Kakaopulver, was
    man z.B, in die Milch gibt verwendet, oder speziellen Kakao zum Backen ohne Zucker?
    Oder ist das egal?

    Viele Grüße 🙂

    Antworten
    • Liebe Mareike, ich habe den Kakao zum Backen genommen. Mit dem anderen klappt es aber auch, wird dann nur etwas süßer und weniger schokoladig 😉

      Antworten
  23. 5 stars
    WAHNSINNIG Lecker !! Habe ich soeben nach gebacken. Habe anstatt brauen Zucker Birkenzucker genommen ( etwas kalorienärmer )
    Gesund Maschen würde ich es bezeichnen ! 🙂
    Die Konsistenz erinnert mich aber eher an kleine Schokoküchlein , aber das ist mir ehrlich gesagt egal , da sie geschmacklich fantastisch sind !!!

    Liebe Grüße Yvonne

    Antworten
  24. Hallo 🙂 sieht toll aus
    wenn man es schafft sie nicht sofort zu verputzen, wie lange halten die Kekse sich dann ca.?
    Grüße
    Katharina

    Antworten
    • Liebe Katharina, da habe ich leider gar keine Erfahrungswerte. Natürlich nur, weil hier neben mir noch ein anderes Krümelmonster wohnt 😉

      Antworten
  25. Liebe Katharina, sie sind wirklich sehr Schokoladig und sehr einfach in der Herstellung. Ich habe nur 130g Zucker verwendet und sie waren immer noch süß genug. Eine Tolle Alternative, wenn man z.B. kein Mehl verträgt.
    Lieben Gruß Nadine

    Antworten
    • Das freut uns so sehr zu hören! Danke dir fürs Testen und deinen lieben Kommentar! Tolle Weihnachtstage dir 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.