Kokos-Tannenbäume mit Puderzuckerschnee {PAMK}

 

Die beste Plätzchen-Bäckerin der Welt? Definitiv meine Oma! Jedes Jahr aufs Neue füllt sie ein ganzes Zimmer mit Unmengen unterschiedlicher Plätzchen. Überall stapeln sich große und kleine Keksdosen, welche alle Kinder der Familie magisch anziehen. Auch für mich is es seitdem ich ein kleines Mädchen bin Jahr um Jahr das Größte, mein Näschen in jede Keksdose zu stecken. Und mir danach ein, zwei, drei Kostproben zu genehmigen natürlich. Muss ja einer kontrollieren, ob die Plätzchen mit denen aus dem Vorjahr mithalten können. Ganz besonders gerne nasche ich Omas Kokosmakronen, ein Träumchen aus Kokos und Oblaten, gekrönt von einer Mandel.
Genau diese verführerischen Kokosmakronen wollte ich auch für mein PAMK-Paket machen. Leider leider sind meine Makrönchen aber bei weitem nicht an die Prachtexemplare von meiner Oma herangekommen. Manche Dinge können Omis einfach besser, deswegen musste eine Alternative her.
Fündig geworden bin ich bei der amerikanischen Superhausfrau Martha Stewart. Das Rezept für Sugar-Dusted Macaroon Trees hat mich neugierig gemacht und so ging es gleich auf in eine zweite Backrunde. Zum Glück, denn diese kleinen Köstlichkeiten habe ich bestimmt nicht zu letzten Mal gemacht.
Die Kokos-Tannenbäume sind perfekt, wenn ihr schnell ein paar leckere Blickfänge für den Plätzchenteller zaubern wollt. Sie sind im Nullkommanix fertig, die Zutaten hat man immer im Haus und die Herstellung ist kinderleicht. Wollt ihr auch mal ausprobieren? Dann schnell das Rezept notiert:

Kokos-Tannenbäume

Noch keine Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Portionen 12 Kokos-Tannenbäume

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 180 g Kokosflocken
  • 100 g Zucker
  • 2 Eiweiß leicht aufgeschlagen
  • 1 1/2 Päckchen Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker

Anleitungen
 

  • Ofen auf 170 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Kokosflocken, Zucker, Eiweiß, Vanille-Extrakt und Salz in einer Schüssel gut verkneten, bis eine formbare Masse entsteht. Aus jeweils zwei Esslöffeln Kokosmasse mit den Händen kleine Tannenbäume formen und einzeln mit genügend Abstand auf das Backblech setzen. Nun die Kokos-Tannenbäume circa 12 Minuten backen, bis sie fest und die Ecken goldbraun sind. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben, fertig.

Nutrition

Calories: 131kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

 

 
Wer ist für euch der weltbeste Plätzchen-Bäcker oder die weltbeste Plätzchen-Bäckerin? Oma, Kumpel, Arbeitskollegin?
Meine andere Omi backt übrigens die besten Hausfreunde auf der Welt, dazu aber ein andermal mehr. Jetzt wünsche ich euch einen wunderbaren Tag und schicke euch liebste Adventsgrüße,
Mia
10. Dezember 2013

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

8 Kommentare

  1. Ach sehen die süss aus!!
    VLG Moni

    Antworten
  2. Hallo, die schauen richtig toll aus, mal etwas ganz anders von der Form her. Lg Tina-Maria

    Antworten
    • Hey Tina-Maria,
      die Form finde ich auch total klasse! Zuerst hatte ich ein wenig Angst, dass die Bäumchen sich nicht recht formen lassen. War aber völlig unbegründet, das Formen geht wirklich kinderleicht und ist fix geschafft.

      Liebe Grüße,
      Mia

      Antworten
  3. Liebe Mia,
    die Bäumchen sind einfach zauberhaft!!!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  4. Liebe Mia,
    das Rezept MUSS ich ausprobieren! Herzlichen Dank dafür! Das sieht genial aus und klingt so lecker!
    Ganz liebe Grüße,
    Nadine

    Antworten
  5. Liebe Mia,
    die sehen ja himmlisch gut aus!!! 🙂
    Ich liebe Kokos!
    Bei uns ist die Oma von meinem Schatz eine Super-Bäckerin! Von ihr kann ich noch viel lernen 😉

    Vorweihnachtliche Grüße
    Janet

    Antworten
  6. das waren die leckersten Plätzchen in deinem Paket…(alles andere natürlichauch:))…leider wurde ich von Telekom eine ganze Woche vom netz genommen, wie schmerzhaft…und jetzt sehe ich, dass du die rezepte hier stehen hast….toll…danke…also die Bäumchen werde ich definitiv nachbacken. lass dich an Weihnachten verwöhnen..liebste grüße Barbara

    Antworten
  7. Sehen die aber schön aus, was für ein tolles Rezept!!! Werde ich gleich mal nachbacken 🙂
    LG & einen tollen 3ten Advent
    Steffi

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.