Two-Ingredient Banana Coconut Cookies

Spätestens seit den Two-Ingredient Cookies wissen wir, dass Kekse aus zwei Zutaten absolut köstlich sind. Aber Two-Ingredient Banana Coconut Cookies, nur aus Banane und Kokosflocken?

Für die Two-Ingredient Banana Coconut Cookies braucht ihr nur Banane und Kokosflocken. Einfach und gesund - Kochkarussell.com

Gestern Nachmittag wurde ich heimtückisch überfallen. Von hinten! Ich hatte nicht einmal die kleinste Chance, mich zu wehren. Was? Ich hätte die Polizei rufen sollen? Na, die hätten vielleicht doof geschaut. Der miese Schuft nennt sich Kekshunger. Ziemlich blöd, wenn in der Speisekammer absolute Ebbe herrscht und alle Geschäfte geschlossen sind. Das kennt ihr doch bestimmt auch, oder?

Wie gut, dass es in solchen Situationen Pinterest gibt. Vor ein paar Wochen hatte ich dort die 2 Ingredient Cookies entdeckt und sofort gespeichert. Gute Entscheidung! Die Cookies sind von außen knusprig und innen herrlich saftig. Banane und Kokosnuss ergänzen sich geschmacklich perfekt und machen die Kekse zum einfachen, köstlichen Snack.

Für die Two-Ingredient Banana Coconut Cookies braucht ihr nur Banane und Kokosflocken. Einfach und gesund - Kochkarussell.com

Mach’s dir, wie du es magst

Das Beste an diesem Rezept ist, dass ihr die Cookies nach Belieben abwandeln könnt. Natürlich schmeckt schon die Standardversion toll. Aber ein paar leckere Extras haben schließlich noch nie geschadet, oder?

Wie wäre es zum Beispiel mit einer kleinen Handvoll Kakaonibs, Schokostückchen, Trockenobst oder Nüssen? Diese gebt ihr einfach nach dem Mixen unter den Teig. Auch Gewürze machen sich prima, ganz besonders köstlich sind eine Prise Zimt oder Muskat.

Banane und Kokosflocken für die Two-Ingredient Banana Coconut Cookies - Kochkarussell.com

Two Ingredient Banana Coconut Cookies – So geht’s

Für die Cookies mixt ihr Banane und Kokosflocken ein paar Sekunden auf höchster Stufe. Aus dem Teig formt ihr Kreise und platziert diese auf einem mit Backpapier belegten Backblech.

Nach circa 25 Minuten im Ofen sind die Two-Ingredient Banana Cooconut Cookies goldbraun und knusprig. Zeit für eine ordentliche Cookieschlacht!

Für die Two-Ingredient Banana Coconut Cookies braucht ihr nur Banane und Kokosflocken. Einfach und gesund - Kochkarussell.com

Two Ingredient Banana Coconut Cookies

Noch keine Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung25 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
Portionen 12 Cookies

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 Banane nicht zu reif
  • 75 g Kokosflocken

Anleitungen
 

  • Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Banane und Kokosflocken für ein paar Sekunden auf höchster Stufe mixen. Dazu eignet sich ein Stabmixer oder Mixer.
  • Aus dem Teig Kugeln formen. Diese platt drücken und die Ränder glatt streichen, bis schöne Kreise entstehen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech platzieren.
  • bis 30 Minuten backen, bis die Kekse goldbraun und knusprig von außen sind.

Mias Tipps

Meine Kekse sind auf den Bildern leider ein bisschen braun geworden. Ganz so viel Farbe müssen eure Two-Ingredient Coconut Banana Cookies nicht bekommen.

Nutrition

Calories: 51kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Kekse aus nur zwei Zutaten? Aber Hallo! Die Two-Ingredient Banana Coconut Cookies bestehen nur aus Banane und Kokosflocken. Von außen knusprig, von innen herrlich zart – diese unkomplizierten Cookies werdet ihr lieben.

Für die Two-Ingredient Banana Coconut Cookies braucht ihr nur Banane und Kokosflocken. Einfach und gesund - Kochkarussell.com

Meine Lieben, wenn ihr auf schnelle, unkomplizierte Rezepte mit einem absoluten Minimum an Zutaten steht, werdet ihr die Two-Ingredient Banana Cococnut Cookies lieben.

Womit würdet ihr die Cookies verfeinern? Und was macht ihr, wenn am Sonntag auf einmal absolute Ebbe im Vorratsschrank herrscht?

16. Februar 2015

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

23 Kommentare

  1. Yummy, yummy, yummy. Rein von den Bildern her würde man nie im Leben auf die Idee kommen, dass das nur Banane und Kokos ist! Hätte ich jetzt Kokosflocken da, stünde ich schon längst in der Küche 😀
    Morgen beim Einkaufen nehme ich aber auf jeden Fall welche mit und dann wird dein Rezept getestet! Ich freu mich schon.

    Liebe Grüße, Caro

    Antworten
    • Liebe Caro, du musst wissen: die köstlichen Kekse lieben es, dick aufzutragen. Sehen aus und schmecken wie die ganz Großen, bestehen in Wirklichkeit aber nur aus zwei Zutaten. 😉 Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Testen und noch mehr Freude beim Vernaschen. Lass mich doch wissen, wie sie dir geschmeckt haben <3

      Antworten
  2. einfacher geht es ja nicht, sicher lecker…

    Antworten
    • Noch einfacher geht es wahrscheinlich wirklich nicht, liebe Moni. Außer wir versuchen es mal nur mit einer Zutat. Bananencookies aus Bananenmus vielleicht? Aber da klingt die Kombination aus Banane und Kokos doch sehr viel attraktiver 😉

      Antworten
  3. Ich habe sie sofort ausprobiert. Allerdings war meine Banane schon sehr reif. Superlecker sind sie trotzdem geworden. Super auch für Kinder, weil ohne Zucker und trotzdem süß. Meine Große durfte helfen und auch mit guten Gewissen vom „Teig“ naschen. 🙂

    Antworten
    • Oh liebe Sandra, wie toll! Rezepte die einen gleich dazu verleiten, in die Küche zu stürmen sind mir ja sowieso am liebsten. Wie wunderbar, dass daraus dann auch gleich eine kleine Family-Backaktion geworden ist. Und es geht doch nichts über Teig naschen, oder? Besonders, wenn keine Eier oder Ähnliches im Spiel sind. Ich freu mich ganz besonders über deinen lieben Kommentar, danke dafür! <3

      Antworten
  4. Ich liebe Rezepte die super schnell gehen und kaum Zutaten enthalten! Sehr beliebt sind bei uns die Bananen-Ei-Pancakes, ruck zuck gemacht, süß und richitg lecker! Die Kekse sehen auch super aus, werde ich auf jeden Fall mal testen und ganz klar Schokostückchen mit reinhauen 🙂
    LG Jenny

    Antworten
    • Au ja, schnell und wenig Zutaten ist gerade an stressigen Tagen einfach himmlisch. Die Pancakes aus Banane und Ei gibt es bei uns auch immer wieder, so schön unkompliziert und lecker wie die sind 😉 Ganz viel Freude beim Testen und gönn‘ dir die volle Schokodröhnung. Muss schließlich auch mal sein hihi

      Antworten
  5. Ich mag zwar kein Kokos, habe aber noch eine fast schwarze Banane da – ich schreite zur Tat, die Neugier ist sooooo groß 😀

    Antworten
    • Ohhhh wie cool! Wie sind sie geworden, wie sind sie geworden? 😀

      Antworten
  6. Ich liebe solche Cookies! Das sind meistens die, die bei abendlichen Süßigkeiten-Anfällen ganz schnell in den Ofen geschoben werden und unter dem Vorwand „gesund“ vertilgt werden 😀
    Ich kann mir gut ein bißchen geriebene Limettenschale drin vorstellen. Getrocknete Cranberries auch. Oder gehackte Mandeln.

    Wird bald ausprobiert 🙂

    Liebe Grüße,
    Denise

    Antworten
    • Haha ganz genau so sehe ich das auch. Ich meine, Cookies die ganz ohne Zucker, Mehl und Butter auskommen können doch nur gesund sein, oder? 😉
      Au ja, Limettenschale klingt verlockend und auch gehackte Mandeln habe ich noch hier. Ich glaube, das probiere ich ganz bald aus. Lass dir die Cookies ganz gehörig gut schmecken liebe Denise 🙂

      Antworten
  7. Mach ich nachher gleich mal, denn wir haben eh zu viele Bananen hier, perfekt, das klingt zu interessant!
    LG
    Katja

    Antworten
  8. Witzig, dass man aus nur zwei Zutaten Cookies backen kann!
    LG
    Ela

    Antworten
  9. Von der Bananen-Haferflocken-Variante war ich ja schon angetan… Aber Banane-Kokos passt ja noch viel besser in meinen aktuellen Low-Carb-Plan! Sobald ich mal wieder drandenke, Bananen zu kaufen, kommen die auf jeden Fall auf die To-Do-Liste… Ich glaube, ich würde noch paar salzige Erdnüsse oder Cashews in den Teig geben, ich glaub das würde ganz gut passen als salziger Kontrast… 🙂

    Antworten
  10. Liebe Mia,

    ich bin über Inas Blogvorstellung bei dir gelandet, habe etwas gestöbert und bin schwer begeistert. Vor allem so einfache Rezepte wie die Bananen-Kokos-Cookies liebe ich sehr! Hast auf jeden Fall eine Leserin mehr 🙂
    Ich werde noch weiter stöbern und freue mich auf viele neue Rezepte von dir.

    Lieber Gruß,
    Miri

    Antworten
  11. Liebe Mia,
    tolle Idee! Wird nachgebacken. Unser kleiner Wirbelwind liebt Kekse. Und bei diesen kann man ihn auch einen Keks mehr verdrücken lassen.
    Viele Grüße,
    Oliver

    Antworten
  12. ehrlich gesagt, kann ich nicht glauben, dass das was wird :-/ Aaaaber, ich werde testen! Es klingt nämlich toll, vor allen für meine Kinder und einfach ist natürlich immer gut!

    Antworten
  13. Eine etwas matschige Angelegenheit beim „Formen“ aber die Kekse werden klasse!!!! Ich habe sie noch ein wenig mit dunkler Schoki verziert und gleich vernascht ^^

    Antworten
  14. Unglaublich! Und das funktioniert? Ist ja der Wahnsinn, ich bin begeistert! Was man aus Bananen nicht alles anstellen kann…
    Lieber Gruß, Emilie 🙂

    Antworten
  15. Das ging wirklich schnell! Sie sind mir sogar gelungen. Für Leute die Bananen mögen, ist das Rezept Gold wert. Meinem Geschmack hat es jedoch nicht entsprochen.): Schade eigentlich… Aber sie waren wie versprochen sehr saftig und Geschmacks intensiv! Gruß Anna

    Antworten
  16. Hallo!
    Vielen Dank für das Rezept!
    Ich möchte meinen Ausstand geben u eine Kollegin kann nie die Sachen mitessen, wenn jmd was ausgibt, da sie keine Gluten-, Milch-, Ei- und Hefeprodukte verträgt! Das grenzt die Möglichkeiten erheblich ein! Daher werde ich mal diese Cookies testen…in der Hoffnung, dass sie Kokos mag????

    Liebe Grüße aus Dresden!
    Annabell

    Antworten
    • Liebe Annabell,
      ich drücke ganz dolle die Daumen. Aber immerhin sind es nur zwei potentiell nicht-mögbare Zutaten hihi Berichte unbedingt, wie die Cookies angekommen sind, ja? 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.