One Pot Pasta Grundrezept – schnell, einfach und genial gut

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

One Pot Pasta. Ich glaube, es gibt kaum ein Gericht, das die Bloggerwelt so spaltet.

Die Einen sagen Madre Mio! Pasta in 10 Minuten und aus einem Topf? Todsünde!

Die Anderen denken Hallo du großer Topf Pastaglück, in Windeseile fertig und voll mit Glücksgefühlen. Komm her, damit ich dich ganz fest in meine Arme schließen kann. Wir beide, das passt einfach.

Ich gehöre definitiv zur zweiten Kategorie. Zeit für das ultimative One Pot Pasta Grundrezept!

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Die Idee hinter One Pot Pasta ist denkbar einfach:

Wie der Name schon sagt, gebt ihr alle Zutaten gemeinsam in einen Topf. Nudeln, Tomaten, Gewürze und Brühe kochen lustig vor sich hin und eure einzige Aufgabe besteht darin, alle zwei Minuten umzurühren.

Nach zehn Minuten werdet ihr mit einem großen Topf randvoll mit Pastaglück belohnt.

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Nun könntet ihr euch fragen: Das klingt ja wirklich spitze, liebe Mia. Aber kann das schmecken?

Und ob meine Lieben, und ob!

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Damit ihr euch die Vorzüge der One Pot Pasta auf der Zunge zergehen lassen könnt, hier ein paar knallharte Fakten.

Das One Pot Pasta Grundrezept ist

  • Herrlich würzig.
  • Tomatig.
  • In 12 Minuten auf dem Tisch.
  • Soulfood par excellence.
  • Das perfekte Abendessen für Wochentage.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Und es kommt noch besser. Die große Portion Pastaglück heißt nicht ohne Grund One Pot Pasta Grundrezept.

Ihr könnt die Nudeln nämlich mit all den köstlichen Leckereien pimpen, die euch in den Sinn kommen.

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Pimp your One Pot Pasta

Bei uns gab es schon Mais, sämtliches Gemüse, Salami und Mozzarella dazu.

Auch andere Kräuter machen sich prima. Wie wäre es zu Beispiel mit einer ordentlichen Portion Kräuter der Provence?

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Ganz besonders lecker ist auch ein großer Klacks Pesto.

Wir haben die One Pot Pasta vor ein paar Wochen mit dem Spinat Basilikum Pesto ohne Nüsse gekocht.

Himmlisch sag ich euch, absolut himmlisch.

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Also meine Lieben, probiert es aus.

Für mich ist das One Pot Pasta Grundrezept der perfekte Geheimtipp, wenn ich mal wieder keine Lust habe zu kochen, aber trotzdem nicht ohne etwas Warmes im Magen leben kann. Und glaubt mir, das kommt ziemlich häufig vor.

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

Schnell, einfach und genial gut – das One Pot Pasta Grundrezept ist perfekt für alle Pastaliebhaber mit wenig Zeit. Die große Portion Pastaglück steht in 12 Minuten auf dem Tisch und schmeckt nach Bella Italia und ganz viel Amore.

One Pot Pasta Grundrezept - schnell, einfach und genial gut

Mia
5 von 7 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung2 Minuten
Zubereitung10 Minuten
Arbeitszeit12 Minuten
Portionen 4 Portionen

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 500 g Spaghetti
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 2 EL Oregano
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz Pfeffer, Chiliflocken

Anleitungen
 

  • Spaghetti in der Mitte durchbrechen und in den einen großen Topf geben.
  • Zwiebeln und Knoblauch in feine Streifen schneiden und zusammen mit den gehackten Tomaten und dem Oregano in den Topf geben.
  • Mit der kochenden Gemüsebrühe übergießen, Olivenöl hinzufügen.
  • bis 11 Minuten kochen lassen, dabei alle zwei Minuten umrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.

Nutrition

Calories: 535kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
Adaptiert nach One Pot Wonder Tomato Basil Pasta von Apron Strings
One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - Kochkarussell.com
Und weil der herzallerliebsten Emma von Emmas Lieblingsstücke noch ein paar herzhafte Leckereien zum ersten Bloggeburtstag fehlen, schicke ich den großen Topf Pastaglück gleich mal zum Happy 1st Birthday-Blogevent.
Ganz ganz herzlichen Glückwunsch, meine liebe Emma. Auf viele weitere Jahre mit wunderhübschen Traumtörtchen!

One Pot Pasta Grundrezept. Schnell, einfach und genial gut - kochkarussell.com

To all the Pastaliebhaber out there: Probiert das One Pot Pasta Grundrezept. Ihr werdet es nicht bereuen.

PS: Noch mehr schnelles Soulfood gefällig? Wie wär’s mit Stuffed Peppers Soup, Pizzadillas oder Vapiano-Copycat Pasta mit Salbei, getrockneten Tomaten und Feta.

Mehr schnelle Pastarezepte:

 

Pasta mit Frischkäse Sauce und Räucherlachs - Kochkarussell.com

Pasta mit Frischkäse-Sauce und Räucherlachs

One Pot Pasta Primavera - Kochkarussell.com

One Pot Pasta Primavera

Pasta mit Salbei getrockneten Tomaten und Feta - Kochkarussell.com

Gigantisch gute Pasta mit Salbei, getrockneten Tomaten, und Feta

One Pot Pasta mit Spinat und Räucherlachs - Kochkarussell.com

One Pot Pasta mit Spinat und Räucherlachs

Zucchini Spaghetti mit Zitrone und Feta - Kochkarussell.com

Zucchini-Spaghetti mit Zitrone und Feta

Bruschetta Chicken Pasta - Kochkarussell.com

Bruschetta Chicken Pasta

Na, gehört ihr in die Kategorie 1 oder 2? Und was sagt ihr zu meinem One Pot Pasta Grundrezept?

19. September 2015

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

52 Kommentare

  1. Aaaah die One Pot Pasta-Sache. Hmm…. bisher gehöre ich wohl zur Fraktion 1. Denn ich habe tatsächlich bis jetzt noch keine One Pot Pasta ausprobiert. Ich konnte mich bisher nicht dazu durchringen, weil ich auch immer gedacht hab: Uaaaks, das kann doch nicht schmecken!! Und bei Pasta verstehe ich keinen Spaß!! 😉
    Aber deine flammende Rede für die One Pot Pasta lässt mich ja aufhorchen. Wenn du es empfiehlst, dann muss es ja gut sein. Und natürlich ist das Zeitargument ein großes. Ich bin ja auch Fan von allen Sachen, die flott gehen.
    Ich werde es mal ausprobieren. Wer nicht wagt und so, gell… 😉
    Danke für das Rezept. Werde es dann so machen vom Grundrezept her, Dann weiß ich gleich, bei wem ich nachschauen muss – wieder Zeit gespart, hihihi 😉
    Liebste Mia, hab noch ein schönes Wochenende!! Ich drück dich!
    Katja

    Antworten
    • Meine liebe Katja,
      glauuub mir, ich war am Anfang auch äußerst skeptisch. Als Pastaliebhaber der ersten Stunde (komm, lass uns einen Fanclub aufmachen hihi) konnte ich mich lange nicht dazu durchringen. Aber es hat sich gelohnt, auf jeden Fall. Natürlich ist der Geschmack anders, als Spaghetti mit Bolo. Aber auch ganz köstlich, versprochen :*
      Noch ein paar Extras dazu und du gehst durch die Decke, ich riech dat schon 😉 :*

      Antworten
  2. Mhhh, also so lecker wie das hier aussieht muss ich das jetzt doch mal ausprobieren mit der One Pot Pasta 😉

    Antworten
    • Leckere Bilder sind doch immer das beste Argument für ein Rezept, nicht wahr liebe Julia? 😉 hihi

      Antworten
  3. Liebe Mia,
    ich sehe das ganz genauso. Natürlich ist so eine lang vor sich hin köchelnde Bolo auch suuuuper lecker aber wenn es mal schnell gehen muss, ist so eine one pot pasta super gut. Was ich auch sehr gerne mache, ist alle Zutaten in eine Auflaufform, mit Käse bestreuen und ab damit in den Ofen. Das funktioniert ähnlcih. 😀
    Richtig lecker sieht Deine One Pot Pasta aus. 🙂
    Liebste Grüße
    Sarah

    Antworten
    • Ohhh Sarah, das hättest du mir nicht in den Kopf setzen dürfen.
      One Pot Pasta AUFLAUF? Mit Käse überbacken? Ich werd verrückt! 😀

      Antworten
  4. mensch, das hab ich ja noch nie probiert, aber es sieht genial aus und soooooooooo lecker! Deine Fotos sind wie immer ein Traum, ich liebe es, wie du alles anrichtest und dekorierst, du hast da wirklich ein Händchen!!

    Bei uns ist Freitag immer „Nudeltag, du hast jetzt gerade den nächsten Freitag gerettet mit deinem Rezept♥ Das gibt es auf jeden Fall!

    Liebst, deine Solenja ♥

    Antworten
    • Grade ausprobiert! Tolles Rezept und es hat allen geschmeckt! Danke dafür 😍

      Antworten
  5. Ahhh, schon so oft auf diversen Blogs oder auf Pinterest bewundert aber dennoch nie dazu gekommen sie nachzukochen – die sagenumwobene one-pot-pasta. Dabei klingt das alles fast zu schön um wahr zu sein. In 12 Minuten eine leckere Pasta auf dem Tisch? Ich wünschte unsere Kantine würde das hinbekommen, dann wär mein Geld mittags nicht so oft verschwendet für irgendein lahmes Kartoffelgericht. Also one pot pasta it is! Demnächst gibt’s die ganz bestimmt endlich auch mal bei uns!
    Liebe Grüße

    Antworten
  6. Oooooh liebe Mia,
    die Pasta sieht super lecker aus!!! Das ist ein perfektes Feierabendgericht. Ich mag Pasta egal ob so eine schnelle Varinate oder auch eine die eben länger braucht. Bis jetzt habe ich nur einmal One pot pasta auprobiert und das Rezept war ganz gut, aber deins…Himmel klingt das gut. Das probiere ich die Woche gleich aus!
    Viele liebe Grüße
    Sia

    Antworten
  7. Ich hab mich bisher noch nicht getraut… Am Ende haut mir der italienische Mitbewohner den Topf um die Ohren 😉 Aber sie schauen schon gut aus!!

    Antworten
  8. Hach, liebe Mia.

    Vielen Dank für deine oberleckere easypeasy Pasta zu meinem Bloggeburtstag. Nach dem ganzen Süßkram ist das genau das Richtige;-).

    Schön, dass du dabei bist.

    Liebe Grüße,
    Emma

    Antworten
  9. Sieht super aus und so ein Basicrezept ist äußert praktisch 🙂 Ich bin ein großer Fan von One-Pot-Pasta, weil ich natürlich auch die Zeitersparnis liebe, aber auch meine, das die Nudeln anders schmecken, wenn sie in der Sauce gegart werden. Njamnjam

    Antworten
  10. Heute getestet, We are fans 🙂 Danke für die Inspiration

    Gruß
    Andreas

    Antworten
    • Na das klingt doch super! Und jetzt weiß ich, was ich morgen koche 😉 Grüß zurück!

      Antworten
  11. Wie bringst du die Brühe vorher zum kochen wenn das ganze nur in einem Topf stattfinden soll?

    Antworten
    • Ahoi Carlo,
      entweder du kochst die Brühe im Topf auf und schmeißt dann die restlichen Zutaten rein, oder du verwendest deinen Wasserkocher + gekörnte Brühe oder du kochst das Wasser im Topf auf und gibst dann gekörnte Brühe hinzu 😉

      Antworten
  12. Eigentlich ist die One-Pot-Pasta doch genau das richtige für mich: ich hab doch nie Zeit aktuell… Und dennoch hab ich sie nicht ausprobiert bisher. Richtig doof. Dein Essen sieht soo lecker aus und ich könnte eh gerade Tonnen an Kohlehydrate verputzen, hihi. Danke für dieses tolle Basic-Rezept liebe Mia!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    PS: Wie hast du es nur geschafft, dass deine Gabel so anmutig in der Pasta stecken blieb…? 😉

    Antworten
  13. Das klingt wirklich unheimlich lecker -und vor allem praktisch (= Ich hab mich allerdings noch nicht getraut, das mal zu machen, weil ich mich immer frage, was mit der Flüssigkeit passiert… Verdampft das oder gießt man das ab…? 😀

    Antworten
  14. Sieht super lecker aus! Ich habe noch eine Frage zu dem Rezept: auf welcher Stufe kochst du das ganze?
    Vielen Dank und liebe Grüße 🙂

    Antworten
    • Liebe Laureen,
      ich koche die Pasta bei kleiner Hitze, so, dass sie leicht blubbern.
      Ganz viel Freude beim Ausprobieren und guten Appetit 🙂

      Antworten
  15. Hallo Mia 😉 Das Rezept sieht klasse aus und ich wollte es heute mal ausprobieren! Wie ist das denn mit dem Mozarella gewesen? Der wird sicherlich hinterher in Würfel o.Ä. untergemischt, sodass er noch ein bisschen schmilzt?

    Ganz liebe Grüße! Anna

    Antworten
  16. Liebe Mia
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Wollte die One-Pot-Pasta schon lange ausprobieren, und heute hab ichs endlich getan 🙂 habe alles zusammengewürfelt, was ich noch so gefunden habe: lauch, in öl eigelegte getrocknete tomaten, zwiebel, knoblauch, rosmarin und basilikum. Und im Nachhinein habe ich noch gebratene Pinienkerne und Dosenthon reingemischt. LECKER!!! Ich komme auch in den Pasta Fanclub! :))
    Liebe Grüsse
    Meli

    Antworten
  17. Ich LIEBE ja One Pot Pasta und dein Grundrezept find ich ganz fantatisch! Ich krepel nämlich immer ein bisschen an der Flüssigkeitsmenge rum, da muss ich mich einfach noch dran gewöhnen …
    Liebe Grüße
    Carolin

    Antworten
    • Liebe Caro,
      ach na siehste, das passt doch perfekt 🙂 Lass es dir schmecken du Liebe <3

      Antworten
  18. Bin über pinterest auf dein Rezept gestoßen, heute gekocht und muß sagen, es War echt wahnsinnig lecker!! Die 2 min. Vorbereitungszeit haben definitiv nicht gereicht mit der schnibbelei, und ich musste aufpassen dass die Nudeln nicht anbacken aber das Ergebnis war äußerst yummy!!! 🙂 ich hab noch frischen Basilikum und cheddar drüber gestreut, mach ich definitiv nochmal! Danke!

    Antworten
  19. Wirklich ein unglaublich (ungenießbar bis unerträglich) lascher Kram. Schade um die guten Nudeln. Und dazu diese lyrisch-botanisch angehauchte Soulfood-Hipster-Scheiße … äh … Schreibe … zu viel Weichmacher inhaliert?

    Antworten
    • Ahoi liebe/r Sledge Hammer, herzlichen Dank für deinen Kommentar. Zur Laschheit: Vielleicht hast du die Gewürze vergessen? Oder Salz und Pfeffer? Oder nur Wasser statt Brühe genommen? Jedenfalls bin ich sehr neugierig, was denn wohl lyrisch-BOTANISCH bedeuten soll? Über Bäume und Blümchen habe ich ja eher nicht geschrieben. Dafür kann ich dich auf jeden Fall beruhigen, keine Weichmacher in Sicht 🙂
      Beste Grüße, Mia

      Antworten
  20. Hallihallo, wollte One Pot Pasta auch schon länger mal ausprobieren und sieht echt lecker aus. Aber gießt man die Nudeln zum Schluss ab oder lässt man die Flüssigkeit verkochen? Da hätte ich Angst dass sie anbrennen..
    Lg

    Antworten
    • Liebe Angelina, die Flüssigkeit verkocht und bildet die Sauce. Da das meiste Wasser erst ganz am Ende verkocht, musst du dir eigentlich keine Sorgen machen. Nur regelmäßig rühren ist wichtig 🙂

      Antworten
    • Wenn die Flüssigkeit weg ist, sind die Nudeln normalerweise gar. Zur Not vielleicht einen Schluck Wasser nachgiessen, wenn sie noch zu al dente sind. Aber bei mir hat es immer gepasst. Bei 250 g Spaghetti 500 ml Brühe, bei 500 g ein Liter Brühe, bei 350 g Spaghetti nehme ich 700 ml.

      Antworten
      • Super gute Tipps, danke dir für’s Helfen! 🙂

        Antworten
  21. Da ich auch gerne Pasta esse,werde ich das einfache Rezept auch ausprobiere

    Antworten
    • Lass es dir wunderbar schmecken! 🙂

      Antworten
  22. 5 stars
    Hallihallo
    Bin druch Zufall auf deinen Blog gekommen und klicke mich hier von einem tollen Rezept zum nächsten! Wirklich ein toller Blog! Respekt!
    Ich hättet eine Frage: könnte man auch für diese One-Pot-Pasta andere Pasta nehmen als Spaghetti?
    Ich lasse liebe grüße da! 🙂

    Antworten
  23. Hallo ,
    Super schnell gekocht!
    Aber nur Oregano etwas zu einseitig!
    Vielleicht besser gemischte Kräuter nehmen! War auf jedenfall essbar????

    Antworten
  24. 5 stars
    Vielen Dank. Da wurde soeben mein Samstag gerettet!! Vollkorn-Spiralen und Paprika war meine Variante! ?

    Antworten
    • Haha, Pasta hat mir auch schon sooo viele Abende gerettet 😉 Ich freue mich, dass es dir geschmeckt hat Biba 🙂

      Antworten
  25. Sooooo lecker, ich hab’s grad zum ersten Mal probiert ❤️ hab noch Zucchini mit dazu gekocht. wird definitiv wiederholt!!!

    Antworten
    • Wie toll! :)))

      Antworten
  26. Die Bilder sahen echt vielversprechend aus. Aber das Ergebnis ist einfach nur enttäuschend. Ein passender Rezeptname wäre Nudelsuppe.

    Antworten
    • Das tut uns sehr leid, dass das Rezept nicht so geworden ist, wie du es dir vorgestellt hast.
      Klingt fast so, als wäre die Flüssigkeit nicht genügend verdampft oder deine Nudeln haben einfach weniger Flüssigkeit benötigt – das kommt hier immer ganz auf die Nudeln an. Falls es das nächste Mal zu flüssig werden sollte, koch die Nudeln gern ohne Deckel, dann passt es am Ende auf jeden Fall!

      Antworten
  27. Dein Rezept ist einfach unglaublich genial. 🙂 bin verliebt in diese wahnsinnig leckere Pasta. 🙂 Vielen Dank dass du dieses Rezept mit uns geteilt hast. Liebe Grüße Nadine

    Antworten
  28. 5 stars
    Ich sage nur genial 😉

    Antworten
    • Ich liebe es.
      Schnell, Zutaten immer im Haus. Gabs jetzt schon öfter und wird es auch noch öfter geben.

      Ist gerade wieder im Topf, diesmal mit Hackfleisch, weil es dringend weg musste.

      Vielen lieben Dank fürs Rezept.

      Antworten
      • Yeah One Pot Pasta 4 life! Ich liebe es einfach, gerade weil man es so gut variieren kann. Lass es dir auch weiterhin immer gut schmecken 🙂

        Antworten
  29. One Pot? Wo kommt die kochende Gemüsebrühe her?

    Antworten
    • Wir nehmen einfach kochendes Wasser aus dem Wasserkocher und geben die Brühe dazu 😉 Ansonsten sind es zwei Töpfe – erwischt 😉

      Antworten
  30. 5 stars
    Es hat hervorragend geschmeckt. Beim nächsten mal würde ich die Nudeln jedoch zuletzt in die Soße geben. Dann können diese nicht verklumpen.

    Antworten
    • Moin Heiko – ein toller Tipp. Wir hatten das Problem noch nicht, damit beugst du aber definitiv direkt vor. Lieben Dank!

      Antworten
  31. 5 stars
    Das Essen war so lecker! Eines der besten Nudelgerichte, die wir je gegessen haben. Verklumpt hat sich bei uns nichts, wie es wohl hier schon gesagt wurde. Habe häufig ungerührt. Ich habe noch ein paar Cherrytomaten reingeworfen und am Ende einen Esslöffel rotes Pesto dazu gegeben. Hervorragend!

    Antworten
    • Oh wow, WAS für ein Kompliment, das freut mich riesig! Und die Kombi aus Cherrytomaten und rotem Pesto dazu klingt super. Gerade, weil man ja so oft ein angebrochenes Glas Pesto im Kühlschrank hat (ich auf jeden Fall haha) passt das perfekt. 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.