Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz

Death by Chocolate? Dann bitte durch diese Cookies! Die Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz sind mit Abstand die saftigsten, schokoladigsten und süchtig machendsten Schoko-Cookies, die ich je gebacken habe! Tut euch den Gefallen und verwöhnt euch ganz schnell mit einem duftenden Blech Brownies in Cookie-Form.

 

 

Wettertechnisch träume ich mich momentan zurück nach Bella Italia. Die letzte Woche haben meine Lieben und ich nämlich unter der Sonne Sardiniens verbracht, bergeweise Pizza und Pasta inklusive. Einen Vorteil haben graue Wolken und konstanter Nieselregen aber, wir haben endlich wieder Lust aufs Kekse backen!
Wenn es draußen nass, kalt und ungemütlich ist, hilft nichts besser, als eine große Ladung Schoko-Cookies. Aber nicht irgendwelche Schoko-Cookies, seit einiger Zeit müssen es immer und definitiv die Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz sein. Ihr zieht gerade eine Augenbraue hoch, weil Olivenöl und Meersalz in euren Ohren so gar nicht nach den perfekten Cookie-Zutaten klingen? Ging mir genauso! Lasst euch einfach von dem Ergebnis überzeugen, super schokoladige, weiche und saftige Cookies lügen nicht.

 

Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz

5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten.

Portionen 18 Kekse

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 120 ml Olivenöl
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL heißes Wasser
  • 125 g Schokolade mindestens 50 Prozent Kakaoanteil

Anleitungen
 

  • Olivenöl und Zucker mit einem Mixer gut verrühren
  • Die Eier einzeln hinzufügen und jeweils gut untermengen
  • Mehl, Kakaopulver und Salz unterrühren, bis ein zählflüssiger Teig entsteht
  • Backpulver und Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren, dann unter den Teig mischen, bis alles gut verbunden ist
  • Die Schokolade in kleine Stücke hacken und unter den Teig heben. Anschließend muss der Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank gekühlt werden
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen
  • Auf jedes Backblech mit zwei Esslöffeln 9 etwas abgeflachte Teigkugeln platzieren und mit Meersalz bestreuen. Sind die Kugeln zu rund, werden die Cookies beim Backen nicht dünn genug
  • Cookies für 10-13 Minuten backen, bis die Ränder fast fest sind. Kurz auf dem Backblech abkühlen lassen, bis sie fest sind

Nutrition

Calories: 185kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

 

Der Trick mit dem Backpulver

Ihr spart euch das lästige Vermischen der festen Zutaten, wenn ihr das Backpulver mit heißem Wasser anrührt. Nicht wundern, dabei brodelt es etwas! Das schrecklich ungeduldige CO2 hat bei Kontakt mit Wasser nämlich so gar keine Lust, langweilig im Backpulver zu schlummern und verabschiedet sich in Form von kleinen Bläschen. Damit das Pulver dadurch nicht seine Wirkung verliert, rührt ihr die Wasser-Backpulver-Mischung flux unter den Teig. Schon ist der kleine Ausflug in die bunte Zauberwelt der Chemie vorbei.
Freunde von Cookies, die außen knusprig und innen weich sind, werden die Brownie-Cookies lieben. Für die Farbe habe ich übrigens selbstgemachtes Himbeersalz verwendet, normales Meersalz eignet sich aber genauso gut. Jetzt wünsche ich euch allen ein zauberhaftes Wochenende, ich starte nächste Woche in ein unglaublich spannendes Praktikum und bin schon aufgeregt wie bolle!

Verratet ihr mir eure liebsten Schoko-Cookies? 

23. August 2014

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

30 Kommentare

  1. Liebste Mia,
    willkommen daheim! Ich habe dich ja schon ein bisschen vermisst, die letzten Wochen 😉
    Umso schöner, dass du mir diesen sagenhaft leckeren Teilchen wider am Start bist. Auch wenn ich gar nicht soooooo auf Schokolade stehe, klingen die Cookies super. Und vor allem würd emich das Rezept für das selbstgemachte Himbeersalz interessieren, das müsste sehr lecker sein.
    Bei mir ist leider nix mit Sommerurlaub dieses Jahr, aber dafür besuche ich den Chefdesigner in knapp zwei Wochen in Stockholm. Und das wird auch nett 🙂
    Liebste Grüße zu dir,
    Stefanie

    Antworten
    • Meine liebe Stefanie, bei so lieben Worten fühle ich gleich wieder so richtig daheim du Herzstück <3
      Na sowas, so ganz frauenuntypisch stehst du nicht so wirklich auf Schoki? Die Cookies musst du aber wirklich probieren, das Salz gibt ihnen geschmacklich den absoluten Kick. Das Himbeersalz hat das Patenkind meiner Mami für sie gemacht, das Rezept findest du aber auf jeden Fall bei Chefkoch 🙂
      Ach ja, der Chefdesigner ist ja grad beim Köttbullar. Lieblingsmann wiedersehen ist doch mindestens so schön wie Sonnenurlaub, iss ganz viele Zimtschnecken für mich mit!

      Antworten
    • Wegen der Schokosache: Ich habe einen Gendeffekt, glaub ich. 😀
      Ich mag sie schon sehr gerne, aber irgendwie nicht so „suchtmäßig“, wie sich das für eine Frau gehören würde. sagt meine Mama jedenfalls 😀
      Gut, dann suche ich mal das Salz. Das brauch ich auch.
      Und der Chefdesigner macht wie du dich so toll erinnert hast gerade Elche wütend. Mit einem superlaut röhrenden Fiat Punto 😀 Wenn wir uns in Stockholm treffen, werde ich sicher ein paar Zimtschnecken für dich finden, meine Liebe 🙂

      Antworten
  2. Liebe Mia!
    Du hast einen ganz tollen Blog und soooo leckere Rezepte!
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und viel Glück bei deinem Praktikum!
    Alles Liebe,
    Steffi

    Antworten
    • Liebe Steffi,
      wie schön, dass du ins Kochkarussell gefunden hast! Mach es dir gemütlich und schau dich in Ruhe um. Am besten geht das übrigens in netter Begleitung von ein paar köstlichen Schoko-Cookies 😉

      Antworten
  3. Na endlich hört man mal wieder was von dir 😉
    Deine Cookies gefallen mir sehr gut. Ich mag außergewöhnliche Kombinationen und werde von ihnen immer magisch angezogen. Da passt dein Cookie perfekt!
    Liebe Grüße,
    Jana

    Antworten
    • Klaro, soll ja niemand sagen, die Studenten würden den ganzen Sommer nur Urlaub machen hihi
      Wie schön, dass die Cookies dir gefallen. Häufig sind ja die Kombinationen, die am Anfang einfach nur uaaarrkss klingen, die Besten 😉

      Antworten
  4. Hallo Mia
    schon die Bilder machen süchtig, ich liebe dunkle Schokolade!!!
    Liebe Grüsse Moni

    Antworten
    • Uhh yeah, dunkle Schoki 4 evaaaa!

      Antworten
  5. Hmmm yammie. Ich bin im Sommer nicht so der Schoki-Esser, aber grade eben freu ich mich direkt auf den Winter, um diese Köstlichkeit nachzubacken und in den Schokoladenhimmel aufzusteigen 😀

    Antworten
    • Ists bei dir denn gar nicht herbstlich? Hier im Norden wars die letzten Tage so grau, dass man sich eher wie im Oktober gefühlt hat! Da war Cookies backen genau das Richtige 😀

      Antworten
  6. Oh doch, Olivenöl und Meersalz (und selbstverständlich Schokolade) klingen für mich nach einer perfekten Kombination. Ich bin vielleicht ein bisschen Salzsüchtig und liebe leicht gesalzene Schokolade, hmmm.

    Ach schön, ihr wart auf Sardinien. Bei meiner Urlaubsbuchung (es war so schwer sich zu entscheiden) stand diese traumhafte Insel auch auf meiner Möchtergern-hin-Liste. Letztendlich ist es doch was anderes geworden aber Sardinien steht weiterhin ganz oben bei den Urlaubswünschen.

    Viele Grüße 😀

    Antworten
    • Hah, deine Salzsucht kenn ich ja spätestens seit dem genialen Salted Caramel Iced Coffee. Ist aber auch echt fein, meine Kokos-Kekse mit Meersalz feiere ich ja auch noch ein bisschen 😉
      Ja, Sardinien war wirklich toll, eine wundervolle Insel die dir ganz bestimmt auch gefallen wird. Meer und Berge und tolles Wetter und guuuutes Essen, mehr brauchen wir doch nicht, oder? Höhö
      Ich bin ja mal gespannt, wo’s bei dir hingeht!

      Antworten
  7. Ich bin gerade aus Griechenland zurück und entdecke dieses Rezept von dir, da passt das mitgebrachte lecker Olivenöl ja perfekt! 🙂

    Antworten
    • Je besser das Öl, desto besser die Cookies 😉

      Antworten
    • Ich habe gerade ein Blech im Ofen, wenn ihr wollt, schicke ich euch ein paar rüber ihr Lieben 🙂

      Antworten
  8. sie ist wieder DAAAA! 😉 Wie schön, und dann noch mit so knallermäßigen Brownie-Cookies im Gepäck, großartig! Willkommen zurück, meine Liebe! Fühl dich ganz lieb gegrüßt und hab eine fantastische Woche! Ich bin schon ganz gespannt, was das für ein Praktikum ist … 🙂

    Antworten
    • Ach meine Liebe, wie schön, dass du hier bist! 😉 Meine Brownie-Cookies kommen im Gesundheitsranking zwar nicht ganz an deine Leckereien ran, oberschokoladig sind sie aber auf jeden Fall.
      Die allerliebsten Grüße zu dir nach Berlin, ich hoffe bei euch ist es nicht ganz so herbstlich wie bei uns!

      Antworten
  9. Liebe Mia, du bist soooo gemein!

    Solche oberschokoladigen Cookies zu posten… und dann noch mit einem Hauch Salz. Genial! Sie sehen absolut zum Anbeißen aus. Ich habe mal einen kleinen Schokokuchen mit Olivenöl gebacken, war auch sehr lecker. Kann ich mir in den Cookies also sehr gut vorstellen 🙂

    Schokohimmlische Grüße, Ju

    Antworten
  10. Mhhhh, Chocolateporn vom Feinsten! 😀 Die sehen auf den Fotos schon so richtig saftig raus, rrrrr! 😉 Zum Reinlegen! Aber du hast Recht, bei dem ekligen Wetter hat man in der Tat wieder mehr Motivation, in der Küche zu stehen! Sommerloch adé! 😉

    Antworten
  11. Oh Mia, das sieht ja mal wieder köstlich aus!
    Ich als Kaffeesüchtige brauche ja immer was zum Dazubeißen, wenn ich mein Tässchen genieße und Kekse werden da immer sehr bevorzugt behandelt. 🙂 Ich teste das auf jeden Fall mal aus, hört sich richtig interessant an!

    Liebe Grüße, Eve

    Antworten
  12. Hallo liebe Mia! Ups, mit Olivenöl und Meersalz hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet! Aber die sehen so verdammt lecker aus, das ich jetzt gerne welche zu meinem Kaffee hätte. Ich drück Dir ganz feste die Daumen für Dein Praktikum! Das hört sich ja aufregend an! Vielleicht erzählst Du ja noch was dazu… Ich bin gespannt :). Herzliche Grüße, Nadine

    Antworten
  13. Oh Mia durch diesen Schoki-Tod möchte ich auch sterben!
    Die sehen ja mal unglaublich lecker aus und soo schokoladig. Das freut mein Naschherz. ♥

    Dir viel Spaß und Erfolg bei deinem Praktikum. 🙂

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets ♥

    Antworten
  14. Die sehen sooo lecker aus!!!
    Wie hast du denn das Himbeersalz gemacht?
    Liebe Grüße, Nina

    Antworten
  15. Dass ich solche Browne Cookies ganz zauberhafte finde, weißt Du ja, liebe Mia, aber mit Olivenöl? Das klingt ja super interessant. Wirklich kstlich sehen natürlich auch wieder Deine Bilder aus. 🙂 Super gut.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  16. Schöner Post, wäre daran interessiert das Rezept zu verfilmen und bei YouTube einzustellen. Würdest Du mir verraten, wie Du Dein Himbeersaz gemacht hast? Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    LG Perabella

    Antworten
  17. Wow, beim Anblick der Bilder werde ich schon ganz kribblig. Einfach himmlisch diese schokoladigen Cookies. Dieser Sucht gebe ich mich gerne hin… 🙂

    Antworten
  18. Huhu,

    hab die Cookies heute gebacken und schwebe immer noch im siebten Schokohimmel ????

    Danke für das tolle Rezept 🙂

    Antworten
  19. 5 stars
    diese Cookies sind der Hammer! Noch besser als meine Lieblingsbrownies. vielen herzlichen Dank für dieses geniale Rezept. liebe Grüße!!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.