Bratreis Grundrezept – schnell, einfach und verdammt lecker

Bratreis Grundrezept. Schnell, einfach und verdammt lecker. Vollgepackt mit knusprigem Reis, Ei, Karotten, Erbsen und Sojasauce - kochkarussell.com

Knuspriger Bratreis? Ei, Karotten, Erbsen, Frühlingszwiebeln und viel Sojasauce?

Ich sage euch, dieses herzhaft-würzige Bratreis Grundrezept brauch ihr in eurem Leben!

Bratreis Grundrezept. Schnell, einfach und verdammt lecker. Vollgepackt mit knusprigem Reis, Ei, Karotten, Erbsen und Sojasauce - kochkarussell.com

Stellt euch vor, ihr kommt nach einem langen, anstregenden Tag nach Hause. Kaputt. Und verdammt hungrig. Ohhh, wie gerne würdet ihr jetzt schon auf dem Sofa liegen. Mit einem leckeren Snack. Und Netflix. Aber halt. Da war ja was. HUNGER!

Also, in die Küche. Lifesaver: Der gekochte Reis von gestern steht schon bereit. Ihr schnippelt flott Karotten, Frühlingszwiebeln und Knoblauch. Während der Reis vor sich hinknuspert, sucht ihr alles für einen entspannten Couchabend zusammen. Und dann wird geschlemmt. Ganz dekadent auf dem Sofa. Weil ihr das dürft. So.

Bratreis Grundrezept. Schnell, einfach und verdammt lecker. Vollgepackt mit knusprigem Reis, Ei, Karotten, Erbsen und Sojasauce - kochkarussell.com

Naaa, kommen euch solche Tage bekannt vor? Mir auch!

Zum Beispiel, wenn ich mal wieder voller Zuversicht drei Vorlesungen, ein Shooting, Bürokram, Lebensmitteleinkauf, Arzttermin und Sport in einen Tag gequetscht habe. Dann kollabiere ich abends auf dem Sofa und würde mich am liebsten keinen Zentimeter mehr bewegen. Gestrandet auf der Couch, quasi.

Genau an solchen Tagen ist das Bratreis Grundrezept euer Retter!

Bratreis Grundrezept. Schnell, einfach und verdammt lecker. Vollgepackt mit knusprigem Reis, Ei, Karotten, Erbsen und Sojasauce - kochkarussell.com

Das Bratreis Grundrezept ist:

  • Schnell.
  • Einfach.
  • Würzig.
  • Perfekt vorzubereiten.
  • Knusprig.
  • In 20 Minuten fertig.
  • Eure Rettung nach langen Tagen.

Bratreis Grundrezept. Schnell, einfach und verdammt lecker. Vollgepackt mit knusprigem Reis, Ei, Karotten, Erbsen und Sojasauce - kochkarussell.com

Ich fasse noch mal zusammen: Party in eurem Mund! Mit knusprigem Bratreis. Diese Zutaten sorgen für das besonderen Kick:

  • Kalter Reis. Yesss, für Bratreis solltet ihr am besten abgekühlten Reis verwenden. Klappt einfach besser. Keine Zeit, den Reis im Vorhinein zu kochen? No worries! Stellt ihn einfach für 15 Minuten in den Kühlschrank, am besten verteilt auf einem Backblech. So wird er garantiert extrasuperknusprig!
  • Gemüüüse. Jetzt wird’s bunt! Beim Gemüse könnt ihr euch so richtig austoben. Karotten, Paprika, Pilze, Zwiebeln – Motto des Tages ist Gönn dir! Einzige Bedingung: Erbsen sind ein Muss. Die Kombination aus knusprig und süßlich-knackigen Erbsen dürft ihr euch einfach nicht entgehen lassen.
  • Butter. Großes Herz für in Butter gebratenem Bratreis. Alternativ könnt ihr aber auch gut Kokosöl verwenden.
  • Sojasauce. Ohne Sojasauce, ohne mich! Ich liebe liebe liebe dieses würzige Wundermittel. So lecker und zaubert im Handumdrehen aus langweiligem Reis ein echtes Festmahl. Ok, auf jeden Fall für Sojasaucen-Junkies wie mich.

Bratreis Grundrezept. Schnell, einfach und verdammt lecker. Vollgepackt mit knusprigem Reis, Ei, Karotten, Erbsen und Sojasauce - kochkarussell.com

Schnell, einfach und verdammt gut, das Bratreis Grundrezept werdet ihr lieben! Genießt den Bratreis pur oder mit Hühnchen, Scampis und Co.

Bratreis Grundrezept - schnell, einfach und verdammt lecker

Mia
5 von 11 Bewertungen
Vorbereitung10 Minuten
Zubereitung10 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
Portionen 2

Zutaten
  

  • 600 g gekochter Reis
  • 2 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 große Karotten
  • 3 Eier
  • 100 g Erbsen
  • 4-5 EL Sojasauce
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Fischsauce nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Knoblauch schälen und fein hacken. Karotte schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Butter in einer großen, schweren Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Hitze etwas erhöhen, Reis hinzufügen. Unter gelegentlichem Rühren 5 Minuten braten, Karotte und Knoblauch hinzufügen und weitere 2-3 Minuten braten.
  • Den Reis kreisförmig an den Pfannenrand schieben. Die Eier in die Mitte schlagen und rühren, bis das Ei vollständig gestockt ist.
  • Reis und Rührei vermischen. Erbsen und Frühlingszwiebeln hinzugeben und circa eine Minute garen lassen.
  • Mit Sojasauce und Fischsauce abschmecken.

Nutrition

Calories: 583kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Bratreis Grundrezept. Schnell, einfach und verdammt lecker. Vollgepackt mit knusprigem Reis, Ei, Karotten, Erbsen und Sojasauce - kochkarussell.com

Bratreis Grundrezept - Kochkarussell.com

Mehr herzhafte Rezepte:

 

Lasagne-Suppe - Kochkarussell.com

Lasagne-Suppe

Pizzadillas - Kochkarussell.com

Pizzadillas

One-Pot Pasta - Kochkarussell.com

One Pot Pasta Grundrezept

20-Minuten Thai-Chicken Soup - Kochkarussell.com

20 Minuten Thai Chicken Soup

Pasta mit Frischkäse-Sauce und Räucherlachs - Kochkarussell.com

Pasta mit Frischkäse-Sauce und Räucherlachs

Naaa, wo sind die Bratreis-Fans?

2. Juni 2016

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

53 Kommentare

  1. Gebratenen Reis. mag ich total gern seit ich in Indonesien war. Da gab es den natürlich in allen möglichen Varianten und ich hätte mich rein setzten können.

    Antworten
    • Liebe Christine,
      ohhh, das kann ich mir leibhaft vorstellen und ich wette, die haben es mit dem Bratreis meeega drauf! 😉

      Antworten
  2. Seit dem Teaser auf Facebook habe ich SOO auf dieses Rezept gewartet, denn mein Reis ist bisher nie so richtig schön knusprig geworden. Ich werde es jetzt nochmal probieren, allerdings mit Kokosöl und dann genau nach deinem Rezept 🙂

    Liebe Grüße
    jenny
    http://www.fitandsparklinglife.com

    Antworten
    • Hihihi, das freut mich sehr! Kokosöl klappt auch prima, lass es dir schmecken du Liebe 🙂

      Antworten
  3. Hallo Mia,
    eben habe ich mir noch gedacht „morgen machste mal Bratreis“ und jetzt kommt dein Rezept! 🙂
    Nur eine kleine Frage. Wie viele Eier nimmst du denn? Ich habe bei den Zutate nichts gefunden 😉

    Liebe Grüße,
    Patricia

    Antworten
    • Du Fuchs, ganz genau aufgepasst. Und ich hab gepennt 😉 Alsooo, drei Eier kommen in den Bratreis, habe es direkt korrigiert. Lass es dir schmecken liebe Patricia 🙂

      Antworten
      • Danke

        Antworten
  4. Sieht sehr lecker aus und werd ich sehr bald auch mal probieren!
    Obwohl ich Erbsen nicht mag, werd ich sie trotzdem dazu geben 🙂 Wieviele Eier nimmst du für diese Portion? Die fehlen bei den Zutaten

    Antworten
    • Du kannst dich ja mit der Hälfte der Erbsen gaaanz langsam rantasten, aber die Kombination ist wirklich spitze! 🙂 Und die Eier habe ich direkt ergänzt, so viele aufmerksame Leser <3

      Antworten
  5. Wann kommen die Zwiebel hinzu?

    Antworten
  6. Ich tummel mich schon länger auf deiner Seite und habe schon einiges nachgekocht. Ich gebe zu, hier habe ich einfach die Erbsen weg gelassen, meine Abneigung ist so groß, dass die nicht mal in die Nähe meiner Wohnung kommen 😉 Bei diesem Rezept hatte ich aber das Problem, dass ich nicht weiß, wie viel Reis ich kochen muss, um 600g gekochten Reis zu haben… Ich esse noch nicht sehr lange Reis, deswegen fehlt mir da einfach die Erfahrung. Vielleicht könntest du da irgendwann mal eine ungekochte Mengenangabe beifügen 🙂
    Gestern haarten wir auf jeden Fall zu viel 😀
    LG Claudia

    Antworten
    • Liebe Claudia, ich schreibe beim nächsten Mal auf jeden Fall auf, wie viel Reis ich gekocht habe und rechne es dann aus, ja? Hier wird nämlich auch immer eher zu viel als zu wenig gekocht und den Bratreis gibt es dann sozusagen mit dem „Rest“ 😉

      Antworten
  7. ich habe gerade bratreis mit mais und erbsen gemacht. und obwohl ich nicht mehr an gemüse zuhause hatte, war das der leckerste bratreis den ich je gegessen habe! nie wieder bratreis vom asiaten!

    Antworten
    • und ich hab das ganze noch etwas mehr „Express“ gemacht! Habe einfach Uncle Bens Mikrowellenreis genommen 😀

      Antworten
    • Ohhh, was für ein grandioses Kompliment, das freut mich SO sehr, liebe Dory! Danke dir für die tolle Rückmeldung 🙂

      Antworten
  8. Kotti fragte ja schon im Sommer, wann die Zwiebeln dazugegeben werden. Ich nehme mal an, die werden zum Schluss darübergestreut?

    Antworten
    • Hey Andrew, danke für deinen Kommentar! Ich habe die Frühlingszwiebeln gerade im Rezept hinzugefügt, sie kommen ganz am Ende mit den Erbsen zum Reis.

      Antworten
      • Danke für die schnelle Antwort, Mia. Und natürlich auch fürs Rezept. Noch ein wenig Hähnchenbrust und ich war glücklich. Nur Eines macht mich traurig. Nach Zugabe der Soja-Sauce war mein Reis nicht mehr so strahlend weiß wie deiner. Aber dem Geschmack hat’s nicht geschadet. 😉

        Antworten
  9. 5 stars
    Liebe Mia,
    nachdem ich vorgestern Reis übrig hatte, habe ich mich gestern auf die Suche nach einem schnellen Bratreisrezept gemacht, und bin dabei auf dieses gestoßen. Und weil ich gestern extrem faul war, habe ich mir ein Paket TK-Buttergemüse gekauft, um mir das Möhrenschnippeln zu sparen (was für ein Blödsinn, ich weiß … würde ich auch beim nächsten Mal nicht wieder tun).
    Was soll ich sagen? Der Bratreis war spitzenmäßig und steht jetzt ganz oben auf meiner Ruck-zuck-Lieblingsrezepte-Liste. <3
    Herzliche Grüße aus der Dehnckestraße! 🙂

    Antworten
  10. Hallo Mia
    Ich werde heute dein Rezept für Bratreis ausprobieren. Ich habe bis auf die Fischsoße alle Zutaten da. Meine Frage, verändert sich der Geschmack sehr ohne die Soße ? Ich hätte noch eine Senfsoße da

    Antworten
    • Hallo Kirsten, ich würde die Fischsauce dann einfach weglassen und nicht ersetzen, die hat einen sehr eigenen Geschmack. Habe Bratreis aber auch schon ohne gemacht, du kannst dann einfach ein bisschen mehr Sojasauce nehmen 🙂 Guten Hunger dir!

      Antworten
  11. 5 stars
    Hey Mia! Nachdem ich schon vieles nachgekocht habe, melde ich mich endlich mal: Einen richtig geilen Blog hast du!! Und nun zu meiner Frage zu diesem Rezept: ich versuche komplett auf Eier zu verzichten, will aber deinen Bratreis unbedingt ausprobieren. Hast du eine Idee, mit was ich die ersetzen kann? Ganz liebe Grüße, mach weiter so 🙂

    Antworten
  12. Ich habe es jetzt schon 2 mal gemacht und muss wirklich sagen, es schmeckt wirklich grandios !!!!
    Dieses mal habe ich noch Mais dazu getan … Himmlisch ????
    Tolles Rezept.

    Antworten
    • Mhhhm, Mais dazu klingt weltklasse, wird direkt fürs nächste Mal gemerkt! 😀

      Antworten
  13. 5 stars
    Huhu,

    Ein himmlisch gutes Rezept ♥ Gab es bei mir gestern und ich hätte mcih reinlegen können.♥ Habe noch gemischte Pilze und Garnelen dazugetan 🙂 Das wird auf jeden Fall öfter gemacht.

    Tintengrüße von der Ruby

    Antworten
    • Mhhhm, das klingt auch gigantisch! <3

      Antworten
  14. Danke für das tolle und einfache Rezept. Meine Kids lieben es????

    Antworten
  15. Supper lekeres rezept alle warn begeistert

    Antworten
  16. Das war sehr lecker. Meine Kinder haben es geliebt. Das koche ich gerne wieder einmal

    Antworten
  17. 5 stars
    Mama, das schmeckt wie im Chinesischen Restaurant. Meine Gemuesemuffel haben alles aufgegessen. Nur die Karotten soll ich das nächste Mal etwas weicher machen.
    Das wird unser Standard-Repertoire von mal -eben-schnell Essen ergänzen. Danke!

    Antworten
  18. Hey das ist jetzt sicher eine ganz dumme Frage aber ich koche eigentlich nie mit Reis.. welche Sorte nimmst du denn am liebsten für Bratreis? Liebe Grüße

    Antworten
    • Basmati eignet sich zum Beispiel wunderbar. 🙂 Lass es dir schmecken!

      Antworten
  19. Super lecker und schnell!Habe es jetzt schon mehrmals gemacht. Ich lasse die Möhren und die Erbsen ein paar Minuten in dem Knoblauchöl garen. Sonst sind sie mir zu bissfest. Selbst meine Kinder,die Erbsen und Möhren nicht gerne essen,verdrücken immer eine riiiesen Portion! Danke!

    Antworten
    • Nein wie cool! 😀 Super gerne, wie toll, dass es euch allen so gut schmeckt liebe Tina. So soll das sein hihi

      Antworten
  20. 5 stars
    Kann man auch Vollkornreis nehmen?

    Sehr leckeres Rezept, schon sehr oft nachgekocht ?

    Antworten
    • Das sollte auf jeden Fall klappen liebe Sandra, berichte sehr gerne 🙂

      Antworten
  21. hi !
    super leckeres rezept danke ! meinst du man könnte den reis auch mit cauliflower reis ersetzen ?

    Antworten
    • Liebe Cristina, ich fürchte, das könnte weniger gut funktionieren, da der Caulirice durch das Braten ja deutlich mehr Wasser verliert. Berichte aber sehr gerne 😀

      Antworten
  22. Ich liebe das Rezept! Letztens mit Naturreis und Garnelen gemacht , genial!

    Ich bin auch deshalb so begeistert von der Anleitung , weil wir schon vor Ewigkeiten gerne Reispfannen gemacht haben und die nie sooooo richtig gut gelungen waren. Mit deinen. Hacks wird es toll!

    Antworten
    • Naturreis und Garnelen dazu klingt absolut perfekt liebe Anja. Und ich freue mich so, dass dir die Tipps und Tricks gefallen. :)))

      Antworten
  23. 5 stars
    Das Rezept klingt schon mal super lecker und ich freue mich darauf, es heute Abend zu probieren. Als ich aber gerade schon einmal den Reis gekocht habe, fragte ich mich, für welche Riesen das Rezept gedacht ist. 🙂 🙂 Das sind doch locker 12 und nicht 2 Portionen. 😉 Oder hab ich da was falsch verstanden mit den 600gr?Viele Grüße

    Antworten
    • Oh no, du hast bestimmt 600 g Reis gekocht, oder? Das Rezept bezieht sich auf gekochten Reis, das sind eher so 150-200 g 😀

      Antworten
  24. 5 stars
    Super lecker! Danke Mia!

    Antworten
    • Super gerne liebe Hanna 🙂

      Antworten
  25. 5 stars
    Sehr, sehr, sehr lecker. Habe noch mit Salz, Pfeffer und Kurkuma nach gewürzt. Aussage meines Sohnes: Kannst du öfters mal machen. Danke fürs Rezept.

    Antworten
  26. Ich koche jetzt zum 3. mal den bratreis immer etwas abgewandelt mal mit Mais und Erbsen oder mit Möhren und Erbsen und viel anderes Gemüse nur mit Erbsen immer. Mal kommt Hähnchen zu mal gekochter Schinken jedenfalls immer lecker schmeckt der ganzen Familie Lob an Dich

    Antworten
    • Oh wie schön – und wir nehmen auch ganz oft, was da ist und so ist es immer ein kleines bisschen anders, aber auch suuuper lecker!

      Antworten
  27. 5 stars
    Sehr lecker! Meine eigentlich große Pfanne stößt aber an ihre Grenzen. Ich glaube, da muss der Wok her. Ich habe für 600 g gekochten Reis 300 g trockenen genommen.

    Antworten
  28. 5 stars
    Moin Mia,

    schönes Rezept, so kenne ich es auch aus Indonesien. Habe es gestern auch wieder gemacht mit Möhren, Zwiebel, Erbsen und Champignons. Eine Frage: Der Reis bleibt bei Dir so hell? Bei mir ist der deutlich dunkler durch die Sojasauce und die Fischsauce.

    LG von meinem Kanal!

    Antworten
  29. 5 stars
    Das Rezept ist super und so schnell gemacht, dank dir. Aber schau dir doch mal die Menge an Reis an, 600 g für zwei Personen ist do ziemlich viel. 😉

    Antworten
    • Ah, ich sehe oben 600g gekochter Reis ist 300g trockner Reis. Hmmm, darauf bin ich nicht gekommen. Next time. Jetzt habe ich die Chance mir für die Woche noch ein Reisrezept bei dir rauszusuchen um den ganzen gekochten Reis zu verwenden. 😛

      Antworten
      • Hahaha, super gut und wir haben echt viele tolle Reisrezepte!!!

        Antworten
    • Wie du ja selber noch hinterher geschrieben hast: 600 g ist die Angabe für den gekochten Reis – das sind ca. 300g trockener Reis. Aber hey – Reiswoche wir kommen 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!