Wassermelonen Erdbeer Slush aus drei Zutaten – Erfrischung pur

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - kochkarussell.com

Mögt ihr Slush?
Ganz ehrlich. Bis vor einiger Zeit war das halbgefrorene Getränk überhaupt nicht mein Fall. Zu süß, zu bunt, zu künstlich. Aber dann habe ich bei Pinterest Bilder von Wassermelonen-Slush entdeckt und dem Ganzen noch eine Chance gegeben.
Beste. Idee. Ever.
Ich sage es euch, dem Wassermelonen-Erdbeer-Slush bin ich verfallen.

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - kochkarussell.com

Natürlich musste ich zuvor ein paar Nachforschungen betreiben.
Onkel Wiki sagt:
Slush bezeichnet ein halbgefrorenes Erfrischungsgetränk. Es besteht aus einer Mischung von Wasser, Zucker, Farbstoffen und Aromastoffen.

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - kochkarussell.com

Uarks! Kein Wunder, dass das gekaufte Zeug nicht schmeckt.
Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ich einmal im Indoorspielplatz einen Slush bekommen habe. Knallig rot und mit Kirschgeschmack.
Als kleines Mädchen habe ich Süßigkeiten geliebt, aber der Slush war selbst für mich zu viel des Guten.

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - kochkarussell.com

Der Wassermelonen-Erdbeer-Slush ist das komplette Gegenteil. Fruchtig, nicht zu süß und unglaublich erfrischend. Stellt euch von einem Gebirgsbach gekühlte Wassermelone vor, dazu eine Handvoll sonnengereifte Erdbeeren. SO muss Slush schmecken.

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - Kochkarussell.com

Wenn ihr an heißen Sommertagen Lust auf eine schnelle und fruchtige Erfrischung habt, werdet ihr den Wassermelonen-Erdbeer-Slush lieben.

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - Kochkarussell.com

Für den Slush braucht ihr nur drei einfache Zutaten.

Wassermelone, Erdbeeren und Limettensaft. Einfacher geht’s wirklich nicht, oder?

Wassermelone und Erdbeeren geben Konsistenz und eine tolle Farbe, mit dem Limettensaft kitztelt ihr den vollen Fruchtgeschmack heraus.

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - Kochkarussell.com

 Der Wassermelonen-Erdbeer-Slush ist

  • Eine herrliche Erfrischung aus 3 Zutaten.
  • Eiskalt.
  • Natürlich süß.
  • In 5 Minuten fertig.
  • Bereit gepimpt zu werden.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - Kochkarussell.com

Erfrischend und unglaublich fruchtig – den Wassermelonen Erdbeer Slush müsst ihr probieren. Alles, was ihr dafür braucht, sind 3 Zutaten und 5 Minuten Zeit.

Wassermelonen-Erdbeer-Slush

Vorbereitung5 Minuten
Arbeitszeit5 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 450 g gefrorene Wassermelonenwürfel ohne Kerne
  • 5 große Erdbeeren
  • Saft von 1/2 bis 1 Limette

Anleitungen
 

  • Wassermelonenwürfel ein paar Minuten antauen lassen.
  • Alle Zutaten in einen Mixer oder ein hohes Gefäß für den Pürierstab geben.
  • Mixen, bis der Slush eine cremige Konsistenz hat.
  • Genießen.

Mias Tipps

Der Wassermelonen Erdbeer Slush lässt sich auch wunderbar mit etwas Rum, Gin oder Tequila verfeinern.
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Erfrischung gefällig? Für den Wassermelonen Erdbeer Slush braucht ihr nur drei Zutaten und 5 Minuten Zeit - Kochkarussell.com

So meine Lieben, auf die Plätze, fertig, Slush!

Wassermelone und Erdbeeren habt ihr doch bestimmt im Haus, oder?

Noch mehr eiskalte Erfrischungen findet ihr hier

Mögt ihr Slush? Und wem darf ich ein Glas rumschicken?

5. Juli 2015

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

28 Kommentare

  1. Liebe Mia,
    Wassermelone einfrieren ist eine super Idee
    Erdbeeren sind hier und warten noch auf ihren Einsatz,die Limette schreit aus dem Obstkorb:“hier bin ich“,also ich wär dann soweit .
    slush finde ich persönlich ziemlich gruselig. Meine Kids mögen es und da wir sie ja zu mündigen Bürgern erziehen wollen -seufz- wandert doch mal der ein oder andere Euro in so ein… tja,äh…Getränk. vorzugsweise im Schwimmbad oder im Kino
    Für mich schmeckt es einfach nur künstlich, ABER. ..
    vor vielen vielen Jahren hab ich mit süßen 18 während der Sommerferien in einem Hotel an der italienischen Riviera gejobbt. Und da war Granita ein fester Bestandteil meiner Nahrung. Nur finde ich diese Slush -Urform viiel leckerer. Man hat also das Eispürree,das crushed Eis wie beim Slush und dann kam einer der Zahlreichen Sirup-Sorten dazu,für mich meist Amarenakirsche. So ließ sich der 4km Marsch bergauf vom Strand zum Hotel bestens überstehen. Hmm..vielleicht mag ich Slush deshalb nicht, weil mein Kopf meine süße Erinnerung abgespeichert hat, dann aber vom Geschmack eher enttäuscht ist, weil da nix mehr „klingelt“ an Erinnerung und „weißt-du-noch“
    Liebe Grüße
    Sandra
    .

    Antworten
    • Oh liebe Sandra, da bist du ja perfekt ausgestattet für leckeren Slush, der nicht einfach nur küstlich schmeckt 😉
      Granita an der italienischen Riviera… Hach! So kann man es sich doch gut gehen lassen, oder? Auch wenn du bestimmt eine Menge arbeiten musstest, wette ich, dass du bei so gutem Eis in Bella Italia sämtliche Fußmärsche bestens überstanden hast.
      Diese süße Erinnerung speicherst du dir einfach unter „köstliches Granita“ ab. Dann ist vielleicht noch ein kleines bisschen Platz für extrafruchtiges Slush. Auch wenn die Konsistenz ja ein wenig unterschiedlich ist.
      Ganz liebe Grüße und vielen Dank, dass wir gemeinsam mit dir in Erinnerungen schwelgen durften 🙂

      Antworten
  2. oh mann, heute sehe ich lauter tolle Rezepte, die ich unbedingt einmal ausprobieren muss. Deins ist jetzt schon das vierte, das direkt abgespeichert wird 🙂 Mir ging es mit Slush bisher ähnlich wie dir. Ich habe meistens welche erwischt die nur aus Eiswürfeln und Fruchtsirup bestanden und die mir dann ebenfalls viel zu süß und künstlich geschmeckt haben. Aber deiner klingt grandios und ich werde jetzt direkt mal Wassermelone einfrieren gehen 😀
    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
    • Hihi, gestern haben wohl alle der Hitze mit ihren Rezepten den Kampf angesagt 😉
      Eigentlich eine verrückte Vorstellung, dass man so erfrischende Getränke herstellt, oder? Da bleiben wir doch lieber bei ganz viel Frucht.
      Lass es dir schmecken, liebe Julia und gutes Abkühlen!

      Antworten
  3. Genau das gibt es bei uns später auch. Erdbeeren hab ich nicht dazu, dafür aber einen kräftigen Schuss Cointreau ;o) So kann man sich doch uneingeschränkt über die Hitze freuen, oder? Hab einen wunderschönen Sonn(en)tag! Liebe Grüße, Astrid

    Antworten
    • Absolut. Die perfekte Sonntagsabkühlung, liebe Astrid 😉
      Sonnige Grüße zu dir!

      Antworten
  4. Sehr cool. Schade, dass ich keine Wassermelone hier habe. Ich hätte es auf der Stelle gemacht. Ich ernähre mich seit Tagen mittags nur von Eis und gekühlten Smoothies 😀
    Lieben Gruß,
    Jenny

    Antworten
    • Ganz ehrlich liebe Jenny, momentan gibt es aber auch wirklich nichts besseres, oder?
      Gestern Abend habe ich mir eine riesige Schüssel Banana Peanut Butter Sundae gegönnt, bei dem Wetter ist Eis in jeglicher Form einfach das Beste hihi
      Und jetzt ran an die Wassermelonen 😉

      Antworten
  5. Mhh, das klingt sehr lecker! Bei mir gab es gestern ganz was ähnliches: eine Limonade aus Wassermelone, Himbeeren, Zitrone und ein bisschen Kokoswasser! Das hat auch sehr gut geschmeckt und wäre sicher auch als slush möglich ;)!
    Liebe Grüße,
    Katha

    Antworten
    • Ohhh, die Limonade klingt herrlich erfrischend liebe Katha. Mit Sicherheit auch als Slush. Da fällt mir auf, dass ich heute unbedingt unsere Kokoswasser-Vorräte aufstocken muss 😉

      Antworten
  6. Boaaaah…. ich bin jetzt gerade total durch. Ich sitze hier bei unfassbaren Raumtemperaturen… warte, ich guck kurz, 32 drinnen, 37 Grad draußen – und sehe diesen geniales Slush. Ooooh, ich möchte den haaaben!!! Aaaah… ich setze mich ins Auto (da is es eh kühler) und wäre dann sp gegen Mitternacht da und würde ihn to go abholen. Ginge das, bitte?! 😀
    Mia, mich hast du total gekriegt mit dem Rezept, den tollen Bildern, der Tatsache, dass der so ratz fatz gemacht ist und eben nicht künstlich schmeckt… uuuund mt dem Tip zum Mix mit Gin. Yeah, also DAS stelle ich mir auch genial vor.
    Meine liebe Mia, du scheinst mir bestens versorgt zu sein bei den Temperaturen, sehr gut!! Hab noch einen wunderbaren Abend! Ich fahr dann gleich mal looooos 😀
    Ganz liebe Grüße
    Katja

    Antworten
    • Uaaaah! 32 Grad Raumtemperatur ist aber auch heftig. War es denn bei euch wenigstens trocken oder auch noch so schwül und stickig wie bei uns?
      Gott sei Dank ist es nach dem Gewitter jetzt ja ein bisschen abgekühlt. Auf deinen Besuch freue ich mich aber trotzdem sehr 😉 Slush gibt’s dann to go oder bei einem kleinen Schnack auf dem Balkon hihi
      Komm gut in die neue Woche meine Liebe :*

      Antworten
      • Es war mehr so wüstenheiß, also es ging dann ein heißer Saharawind, wie wunderbar, oder? 😀 Heute war es aber schon kühler, also nicht mehr über 30 Grad, man kann fast sagen, es war regelrecht frisch! 😉
        Ich wünsch Dir auch nen guten Wochenstart, vor allem cooool soll er sein! 😉
        Liebste Grüße! :-*

        Antworten
  7. Oh liebe Mia, da würde ich am Liebsten in den Bildschirm greifen und mir ein Gläschen mopsen. Wird in den nächsten Tagen bestimmt mal ausprobiert. Denn schließlich soll es ja so heiß bleiben. 😉
    Ganz liebe Grüße Katrin

    Antworten
    • Meine liebe Katrin, lass es dir schmecken!
      Ich habe ja munkeln hören, dass du dir auch sehr gerne zwei, drei, vier ganz viele Gläser gönnen darfst. Wir müssen schließlich viel trinken 😉

      Antworten
  8. Oh ja, der Wassermelonen-Erdbeer-Slush ist genau mein Ding. Ich stehe gerade sehr auf gefrorenes Obst. Bei mir gab es gestern einen Frozen Erdbeer-Mango Smoothie. Hätte ich vielleicht auch Slush nennen können. Die künstlichen Slushs aus den Kinos und Freizeitparks mag ich dagegen gar nicht. Schade, dass so viele Kinder so viel Zucker-Chemie-Mist trinken können, wo es doch so einfach ist, auch einen gesunden, natürlichen und dazu noch viel leckeren Slush aus Obst zu machen.

    Hab noch eine halbe Melone im Kühlschrank. Davon friere ich gleich mal einen Teil ein 🙂

    Lieber Gruß,
    Miri

    Antworten
  9. Eine großartig Idee! Ich habe noch Wassermelone im Kühlschrank, die zieht nachher gleich mal in den Gefrierschrank um…

    Antworten
  10. Liebe Mia,
    da hat mein Mann am Samstag doch tatsächlich eine Wassermelone gekauft, die über 10 Kilo wiegt, entsprechende Ausmaße hat sie. Ich habe schon verzweifelt überlegt, was ich damit alles anstellen kann. Auf einen Slush kam ich bisher nicht. Super Idee… Muss man wirklich alle Kerne aus dem Fruchtfleishc rauspulen? Mein Exemplar hat leider soo viele. Buh,
    Liebe Grüße,
    Daniela

    Antworten
  11. Oh wie erfrischend 🙂 Werde ich diese Erdbeersaison noch ausprobieren!
    LG Sarah

    Antworten
  12. Yummm, sieht super lecker und erfrischend aus. Wassermelone ist ja so oder so bei der Hitze genial.
    Die künstlichen Slushies mag ich auch überhaupt nicht – die sind nur süß und hinterher meint man, dass man am verdursten ist. Aber ein Slush aus gefrorenen Früchten, der Hammer. Ich hab ein Rezept für einen Erdbeer-Minz Slush, der ist immer der Hit wenn ich den mache.
    xo.mareen

    Antworten
  13. Hallo Mia! Es ist zwar schon spät abends, aber so einen Slush 😉 würde ich doch noch vertragen! Wassermelone mit Limettenssaft liebe ich sehr… Mit Erdbeeren probiere ich einmal gerne aus! Danke für die leckere Inspiration! Lg, Annalisa

    Antworten
  14. Meine liebe Mia – meine „WG“ und ich kennen Dich nicht, aber gestern haben wir Dich trotzdem geliebt – der Slush ist weltklasse! Das ganze Konzept deines Blogs stößt bei uns auf Begeisterung, schnelle + gesunde Küche! Freue mich, dass ich auf Deinen Blog gestoßen bin & werde sicher öfter hier sein

    Antworten
  15. Liebe Mia,

    Genau diesen Slushie brauche ich jetzt, der sieht einfach fantastisch aus, danke für die Idee! Gurke gerade an der Ostküste der USA rum und hier ist es feuchtheiss, Slushjes

    So viele frische und gesunde Rezepte bei dir, ich bin begeistert!!

    Antworten
    • Hoppla, da hat sich mein Handy verselbstständigt. Was ich sagen wollte: hier gibt’s jede Menge schlumpfblaue oder giftgrüne Slushies die ich niemals anrühren würde. Kommen nicht im Geringsten an deinen ran 🙂

      Liebe Grüße
      Michi

      Antworten
  16. Hallo! Wirklich eine süße Idee mit dem Bloghop! Bin momentan ohnehin Blogsüchtig. Würde mich sehr über den Gutschein freuen, da mein Mädi demnächst 1 wird und ich ohnehin schon ein kleines Vermögen dafür bei Blueboxtree ausgegeben habe ;-)) Liebe diesen kleinen süßen Shop!

    Antworten
  17. So lecker und leider für 3 Leute zuwenig. Ich mach nächstes mal die doppelte Menge. Hab dein Rezept leider erst jetzt (2018) gefunden, aber noch am selben Tag ausprobiert. Danke.
    Grüssle
    Gabi

    Antworten
  18. Hallo 🙂
    Gibt es die Melone ohne Kerne gefroren so im Kühlregal oder muss ich erst alle Kerne aus einer frischen raussuchen, kleinschneiden und einfrieren? ?
    Liebe Grüße,
    Lina 🙂

    Antworten
    • Moin liebe Lina,
      wir haben nich nie fertig eingefrorene Wassermelone gesehen.
      Wenn du eine Melone kaufst, die bereits halbiert ist, siehst du schon mal, ob die Melone viele oder wenig Kerne hat.
      Es gibt auch spezielle Sorten, die besonders kernarm sind. Halt danach einfach mal Ausschau. Und dann einfach schnell Würfeln, einfrieren und später genießen 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Moin, ich bin Mia

und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!