Einfacher Falafelsalat (ohne Frittieren, vegan und schnell!)

Schneller Falafelsalat ohne Frittieren, Formen und Co! Dieses einfache Rezept ist ein frisches, gesundes und verdammt leckeres Gericht für Tage, an denen es schnell gehen muss. - Kochkarussell.com #falafel #salat #rezept #gesund #schnellundeinfach #kochkarussell

Um das nur mal ganz kurz vorweg zu nehmen: Der Falafelsalat ist kein Salat MIT Falafel.

Nein Freunde, dieses Baby ist ein frischer, knackiger, herrlich würziger Salat aus allen Zutaten, die dafür sorgen, dass Falafel ungefähr der geilste Scheiß auf der Welt sind!

Das bedeutet auch: Kein Formen, kein Frittieren und kein ewiges Warten darauf, dass die Dinger im Ofen endlich knusprig werden. Nein, dieser einfache Falafelsalat ist vollgepackt mit herzhaftem Bulgur, Kichererbsen, knackiger Gurke, Tomaten, frischen Kräutern und dem besten Falafel-Dressing aka Tahini-Knoblauch-Zitrone. Super schnell, frisch und perfekt für die ersten warmen Tage.?

Also, worauf wartet ihr noch?

Schneller Falafelsalat ohne Frittieren, Formen und Co! Dieses einfache Rezept ist ein frisches, gesundes und verdammt leckeres Gericht für Tage, an denen es schnell gehen muss. - Kochkarussell.com #falafel #salat #rezept #gesund #schnellundeinfach #kochkarussell

Ok Freunde, um diesen O-M-G-guten Falafelsalat zu machen braucht ihr:

  • Kichererbsen. Keine Falafel ohne Kichis. Ich kaufe die kleinen Proteinbomben gerne vorgekocht, ihr könnt sie aber auch einfach selbst kochen.
  • Bulgur. Ich liebe Bulgur! Der vorgekochte Weizen ist herrlich nussig und die herzhafte Basis für unseren Salat. Ihr findet Blugur im Supermarkt bei Linsen, Couscous und Co.
  • Tomaten und Gurken. Knackig, frisch und unsere Gemüseportion.
  • Kräuter. Frische Petersilie und Koriander for president!
  • Tahini. Die cremige Sesampaste wird auch Tahin genannt und sorgt für den typischen Falafelgeschmack. Ich nehme gerne helles Tahini aus geschältem Sesam, weil es wunderbar zart im Geschmack ist. Tahini aus ungeschältem Sesam ist aber auch mega.
  • Saucenzutaten. Knobi, frischer Zitronensaft, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer und Salz machen das Dressing perfekt.

Wenn ihr die Zutaten zusammengesucht habt, ist die Zubereitung total einfach.

Falafelsalat – So geht’s

Als Allererstes kocht ihr den Bulgur nach Packungsanweisung. Währenddessen mixt ihr für die Sauce Tahini, Zitronensaft, Knobi, Gewürze und Salz herrlich cremig. Dann würfelt ihr Tomaten und Gurken und hackt die Kräuter. Jetzt müsst ihr nur noch alle Zutaten in eine große Schüssel geben, mit der Sauce vermischen und genießen.

Schneller Falafelsalat ohne Frittieren, Formen und Co! Dieses einfache Rezept ist ein frisches, gesundes und verdammt leckeres Gericht für Tage, an denen es schnell gehen muss. - Kochkarussell.com #falafel #salat #rezept #gesund #schnellundeinfach #kochkarussell

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept lieben!

Einfacher Falafelsalat ist:

  • Super einfach.
  • Herzhaft.
  • Frisch und vollgepackt mit Kichererbsen, Tomaten, Gurken und Kräutern.
  • Ultra cremig durch das schnelle Tahini-Zitronen-Dressing.
  • In 30 Minuten auf dem Tisch.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Schneller Falafelsalat ohne Frittieren, Formen und Co! Dieses einfache Rezept ist ein frisches, gesundes und verdammt leckeres Gericht für Tage, an denen es schnell gehen muss. - Kochkarussell.com #falafel #salat #rezept #gesund #schnellundeinfach #kochkarussell

Steady Kochkarussell

Falafelsalat

4.78 von 9 Bewertungen
Vorbereitung15 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 100 g Bulgur
  • 100 g Tahini
  • 60 ml Zitronensaft
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Gurke
  • 200 g Tomaten
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Handvoll Koriander
  • 1 Dose Kichererbsen 400 g

Anleitungen
 

  • Bulgur in einen Topf geben und unter Rühren 2 Minuten rösten. Mit 250 ml Wasser ablöschen, aufkochen und mit Deckel 15-20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Währenddessen für die Sauce Tahini, Zitronensaft, 90 ml Wasser, Kreuzkümmel, Cayennepfeffer, Salz und geschälten Knoblauch mit dem Mixer zu einer cremigen Sauce mixen. Gurke und Tomaten waschen und würfeln. Kräuter waschen, trocken schütteln und hacken. Kichererbsen abschütten.
  • Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit der Sauce vermischen. Genießen.

Mias Tipps

Der Falafelsalat reicht für 2 große Portionen als Hauptspeise oder 4 kleinere Portionen als Beilage.
Beim Tahini gibt es geschmacklich große Unterschiede. Für Tahini-Anfänger empfehle ich helles Tahini aus geschältem Sesam, das ist deutlich milder im Geschmack. Dunkles Tahini wird aus dem kompletten Sesamkorn hergestellt und ist aromatischer.
Lesertipp: Statt Bulgur eignet sich auch Couscous super.
Der Falafelsalat eignet sich auch super für's einfache Meal Prep: Dafür sonntags vorbereiten, ab in ein auslaufsicheres Gefäß (z.B. Glasdose oder Tupperdose) und dann in den nächsten 3 Tagen z.B. mit ins Büro nehmen. Genial!
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Meal Prep leicht gemacht eBook

15. April 2019

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

37 Kommentare

  1. Hach, du bist ein Genie! Deconstructed Falafel, dass ich darauf noch nie gekommen bin… Dieser Salat wird diesen Sommer bestimmt mehr als einmal auf meinem Teller landen!

    Antworten
  2. 5 stars
    Ganz schön lecker. Für die zweite Ration gab es bei mir noch zerkrümelten Feta obendrauf- Night mehr vegan, aber lecker. Danke fürs Rezept! Annette

    Antworten
    • nicht mehr sollte das werden. Autokorrektur…

      Antworten
    • 5 stars
      Gute Idee hatte ich noch Feta da und es schmeckt richtig nach Sommer Danke für das tolle Rezepte. Weinblätter passen auch gut dazu.

      Antworten
      • Das klingt toll liebe Viola, 1000 Dank für den Tipp!

        Antworten
  3. Super lecker! Direkt ausprobiert und schmeckt wahnsinnig gut!! 🙂

    Antworten
  4. Hallo Mia!
    Habe gerade den Salat gemacht er ist super lecker ich
    hoffe das er morgen noch genau so schmeckt zum Grillen.
    L.g.kirsten

    Antworten
  5. Sooooo gut! Habe ihn gestern zum Grillen gemacht und er kam super gut an, vielen dank für das tolle Rezept ?

    Antworten
    • So super gerne liebe Laura! Ich freue mich, dass es dir geschmeckt hat!

      Antworten
  6. 5 stars
    Suuuper lecker und so einfach gemacht, perfekt zum Mitnehmen? habe anstatt Bulgur Coucous benutzt, weil ich den noch Zuhause hatte. Richtig gut?

    Antworten
    • Tiptop, dass füge ich mal direkt als Tip ein. Danke dir liebe Lina 🙂

      Antworten
  7. 5 stars
    Liebe Mia,

    erstmal vielen Dank für all deine Rezepte, ich koche täglich für eine kleine Meute 🙂 unseren Kids schmeckt´s stets hervorragend und sie verlangen Nachschlag! Die besten Testesser!
    Und auch dieses Rezept liebe ich, einfach grandios!

    Weiter so und her mit tollen Rezepten,

    ganz liebe Grüße aus dem Südburgenland

    Antworten
    • Yeayyyy, wenn die Kiddies Salat essen ist das doch das ALLERBESTE, oder? 😀 Richtig toll! Ganz liebe Grüße an dich und deine Family,
      Mia

      Antworten
  8. Entweder bin ich sehr empfindlich oder es gibt vielleicht Unterschiede bei den Tahinis …? Ich fand den Salat sehr bitter durch das Dressing, obwohl ich schon nur 70g Tahini genommen habe :/

    Antworten
    • Beim Tahini gibt es auf jeden Fall geschmackliche Unterschiede. Helles Tahini (aus geschältem Sesam) ist deutlich milder als dunkles, probiere es doch einmal damit aus. 🙂

      Antworten
      • So, ich habe den Salat heute noch mal gemacht mit weißem Tahin. Sehr lecker ??

        Antworten
  9. 5 stars
    Da bin ich aber froh, Deine Rezepte entdeckt zu haben ? Eines köstlicher als das andere. Der Salat ist suuuuuperlecker! Kichererbsen mit Sesampaste sowieso unschlagbar.

    Antworten
    • Ach wie toll, das freut mich so! 🙂 Und du hast absolut recht: Kichis + Tahini = Der Hammer! 😀

      Antworten
  10. Das Rezept ist der ABSOLUTE WAHNSINN! Wird bei uns in der WG rauf und runter gekocht. Danke für diese Inspiration Mia!

    Antworten
    • Geieeeel! 😀

      Antworten
  11. klingt super, muss ich unbedingt ausprobieren! vielleicht könnte man die kichererbsen im ofen rösten während die restlichen zutaten vorbereitet werden…

    Antworten
    • Das stelle ich mir auch mega vor!

      Antworten
  12. 5 stars
    Super lecker! Vielen Dank für die tolle Idee. Habe den Cayennepfeffer durch Harrisa ersetzt…und war sehr begeistert vom Ergebnis.

    Antworten
  13. Eingekauft habe ich schon und freue mich jetzt schon auf den Salat. Aber eine Frage habe ich noch…sind die 400g Kichererbsen das Abtropfgewicht oder die Füllmenge der Dose?

    Antworten
    • Liebe Sandra, dabei handelt es sich immer um die Füllmenge der Dose. 🙂

      Antworten
  14. 4 stars
    Guten Abend!

    Als ich das Rezept gelesen habe, dachte ich sofort:das muss ich probieren! Schmeckt gut, aber mir ist die Tahinimenge definitiv zu viel. Nächstes Mal werde ich weniger nehmen….

    Antworten
    • Liebe Dagmar, welches Tahini hattest du denn? Schau mal bei den Rezeptnotizen, da habe ich schon berichtet, dass das helle deutlich milder ist als das dunkle. 🙂

      Antworten
  15. Liebe Mia und alle da draußen – dieser Salat ist bombastisch lecker, ich frag mich warum ich den nicht schon viel früher gemacht habe!?! Hatte zwar nur 80 Gramm Tahin und hab noch 2 Frühlingszwiebeln verwertet.
    Großes Danke und noch einen schönen Sommer (mit diesem Salat!)! 🙂

    Antworten
  16. Hallo Mia,
    ein sehr, sehr coolen Bloh hast du hier. Probiere mich derzeit so durch und bin sehr begeistert! Doch leider scheint bei diesem Rezept hier der „Drucken“-Button nicht zu funktionieren. Wäre cool wenn das gefixt wird.

    Grüße
    Micha

    Antworten
  17. 4 stars
    Lieben Dank für das Rezept. Heute ausprobiert. Die Hälfte ist schon verputzt. Den Rest gibts zum Abendessen.

    Antworten
  18. Oh mein Gott, ein Gedicht!! Ich hatte leider keine frischen Koriander mehr bekommen und einfach etwas gemahlenen in die Salatsoße getan – trotzdem mega lecker und schmeckt wie vom Falafel-Mann… danke dir, liebe Mia, für das tolle Rezept

    Antworten
  19. Hallo,

    Danke für das Rezept! Mir ist es allerdings auch etwas zu bitter… Woran erkenne ich denn, ob ich helle oder dunkle Tahini habe? Ich hab die von Al Amier, da steht das nicht explizit drauf…

    Antworten
  20. 5 stars
    Danke für das tolle Rezept! Es ist so einfach, lecker und schnell gemacht und es kommt inzwischen fast jede Woche auf meinen Speiseplan.

    Antworten
    • Ohhhh, richtig, richtig gut, liebe Wiebke.
      Danke für dein Feedback und lass dir den Salat weiterhin schmecken 🙂

      Antworten
  21. Hi Mädels!
    Wir lieben Falafel! Allerdings ist meine Kleine allergisch auf Sesam. Habt ihr eine Idee, wie ich die Tahini geschmackvoll ersetzen könnte?
    Vielen Dank,
    Mariann

    Antworten
    • Moin Mariann – ich mag auch überhaupt kein Tahin und ersetze es gern mit Mandelmus oder Erdnussmus 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Moin, ich bin Mia

und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!