Einfache Tomatensauce aus dem Ofen

Einfache Tomatensauce aus dem Ofen. Tomatensauce selber machen war noch nie so einfach wie mit diesem schnellen Rezept. Unbedingt ausprobieren! - Kochkarussell.com #tomatensauce #selbermachen #ofentomatensauce #rezept

Freunde! Diese einfache Tomatensauce aus dem Ofen!?

Ich schwöre, ich übertreibe nicht wenn ich sage: Für mich die beste selbstgemachte Tomatensauce EVER! So herrlich fruchtig, tomatig und vollgepackt mit gutem Olivenöl. Dazu ein paar Kräuter, Salz und Pfeffer, that’s it.

Diese 5-Zutaten Ofentomatensauce ist super einfach und so gut, die müsst ihr probieren!

Einfache Tomatensauce aus dem Ofen. Tomatensauce selber machen war noch nie so einfach wie mit diesem schnellen Rezept. Unbedingt ausprobieren! - Kochkarussell.com #tomatensauce #selbermachen #ofentomatensauce #rezept

Ok. Alles, was ihr für die Tomatensauce aus dem Ofen braucht, sind:

  • Tomaten. Und zwar am besten welche mit richtig viel Geschmack! Ich mische gerne unterschiedlich Sorten, zum Beispiel die fruchtig-süßen Cherrytomaten mit großen Roma- oder Fleischtomaten.
  • Zucker. Durch ein wenig Zucker bekommt eure Tomatensauce extra viel Geschmack.
  • Gutes Olivenöl.
  • Kräuter. Ich liebe Oregano und Thymian. Rosmarin und Basilikum passen aber zum Beispiel auch mega.
  • Salz und Pfeffer.

That’s it! Hättet ihr gedacht, dass die absolut perfekte Tomatensauce so einfach ist? Und dass sie komplett ohne Knobi und Zwiebel auskommt? Ich auch nicht Freunde, ich auch nicht. Aber ich habe inzwischen wirklich alle möglichen Kombinationen durchprobiert. Und diese ganz pure Kombi ist einfach unschlagbar.

[borlabs-cookie id=“google-adsense“ type=“cookie“]



[/borlabs-cookie]

Profitipp: Fragt beim Gemüsedealer eures Vertrauens nach Suppentomaten oder Tomaten vom Vortrag. Die sind meistens schon sehr reif oder nicht ganz so hübsch wie ihre Kollegen, dafür aber deutlich günstiger und perfekt für die Tomatensaucen-Produktion geeignet.

Einfache Tomatensauce aus dem Ofen. Tomatensauce selber machen war noch nie so einfach wie mit diesem schnellen Rezept. Unbedingt ausprobieren! - Kochkarussell.com #tomatensauce #selbermachen #ofentomatensauce #rezept

Ok, ihr seid jetzt Feuer und Flamme, euren eigenen Tomatensaucen-Vorrat herzustellen? Nichts leichter als das.

Aber ich warne euch: Diese Sauce ist so verdammt köstlich, dass ihr mit Sicherheit nicht so viel für den Winter beiseite schaffen könnt, wie ihr eigentlich wolltet. Also besorgt lieber gleich die doppelte Portion Tomaten. Hier wurden inzwischen schon knapp 10 Kilo eingekocht und es ist noch kein Ende in Sicht.

Denn mal ehrlich: Was gibt es an einem ungemütlichen Wintertag, an dem wir nur auf der Couch liegen wollen, besseres, als eine große Portion Pasta mit selbstgemachte Tomatensauce, die aufs Köstlichste nach Sommer schmeckt? Eben!

Außerdem ist die Tomatensauce unschlagbar praktisch! Ich benutze sie als Basis für:

  • Sämtliche Nudelgerichte mit Tomatensauce
  • Gemüsepfannen, die noch nen bisschen mehr Geschmack abkönnen
  • Pizza
  • Hackbällchen in Tomatensauce. The shit sage ich euch
  • Lasagne

Ach und ich löffele sie auch gerne mal direkt aus dem Glas, weil sie so verdammt unglaublich lecker ist. Also, ran da!

Einfache Tomatensauce aus dem Ofen. Tomatensauce selber machen war noch nie so einfach wie mit diesem schnellen Rezept. Unbedingt ausprobieren! - Kochkarussell.com #tomatensauce #selbermachen #ofentomatensauce #rezept

Ich fasse das Beste an diesem Rezept nochmal für euch zusammen.

Die einfache Tomatensauce aus dem Ofen ist:

  • Herrlich fruchtig.
  • Tomatig.
  • Vollgepackt mit frischen Kräutern und gutem Olivenöl.
  • Vegan.
  • Ein schnelles 5-Zutaten Rezept.
  • Eure neue All time favorite Ofentomatensauce.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Einfache Tomatensauce aus dem Ofen. Tomatensauce selber machen war noch nie so einfach wie mit diesem schnellen Rezept. Unbedingt ausprobieren! - Kochkarussell.com #tomatensauce #selbermachen #ofentomatensauce #rezept

Einfache Tomatensauce aus dem Ofen

Die einfache Tomatensauce aus dem Ofen ist unglaublich einfach und super lecker. Tomatensauce selber machen war noch nie so einfach wie mit diesem schnellen Rezept. Unbedingt ausprobieren! 4 Portionen à 500 mL
5 von 23 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung30 Minuten
Zubereitung1 Stunde
Arbeitszeit1 Stunde 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 3 kg Tomaten
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Handvoll Oregano frisch
  • 1 Handvoll Thymian frisch
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen
 

  • Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit jeweils einem EL Zucker bestreuen.
  • Tomaten waschen, halbieren und Strunk entfernen. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten auf den Backblechen verteilen. Jedes Blech einzeln 15 Minuten backen, bis die Häutchen sich von den Tomaten lösen. Häutchen abziehen.
  • Tomaten auf ein Blech kippen. Olivenöl, abgezupfte Kräuter und 1 TL Salz hinzufügen. Alles vermischen, dann im Ofen bei 225 Grad 30 Minuten fertig backen.
  • Die Sauce in einen Mixer geben oder mit dem Pürierstab kurz durchpürieren. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Genießen oder portionsweise für Herbst und Winter einfrieren.

Mias Tipps

Im Kühlschrank hält sich die Sauce luftdicht verschlossen ein paar Tage.
Ihr könnt die Sauce auch perfekt einkochen, so spart ihr Platz im Gefrierschrank. Eine tolle Anleitung dafür findet ihr bei der lieben Britta von Glasgeflüster. Dort habe ich auch das spitzenmäßige Rezept entdeckt und nur noch ein wenig nach meinem Geschmack abgewandelt.

Nutrition

Calories: 340kcal
Keyword einfach, Ofen, selber machen, Tomaten, Tomatensauce
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
9. August 2018

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

40 Kommentare

  1. 5 stars
    …..ich finde die Anleitung zum Einkochen bei Britta nicht?….

    Antworten
    • 5 stars
      ich auch nicht ;(

      Antworten
  2. 5 stars
    Die Anleitung steht bei Britta im letzten Bild (dort ist die Anleitung in ein Buch geschrieben)

    Antworten
    • Danke dir liebe Svenja und ganz genau, ihr findet die Anleitung bei der lieben Britta im Buch-Bild 🙂

      Antworten
  3. 5 stars
    Hummmm, einfach, lecker und gesund… Was will man mehr?
    Habe gerade deinen Blog entdeckt. Werde ich sehr oft vorbeikommen.
    Liebe Grüße von http://exoticlife.de/

    Antworten
  4. 5 stars
    Oh Man ich glaube ich werde am Wochenende fleißig Tomatensauce kochen! Sag mal wie kochst du die Sauce ein, sodass sie möglichst lange gält?

    Antworten
  5. Es geht doch nichts über Pasta mit selbstgemachter Pastasauce. Ich koch meine ja auch immer auf Vorrat ein aber wenn nicht gerade Tomatensaison ist, eben aus Dosentomaten. Aber die kann natürlich mit frischen nicht mithalten.

    Da muss ich doch am Wochenende gleich mal bei meinem Gemüsehändler nach Suppentomaten fragen und ein paar Portionen in den Ofen schmeißen 😉 Denn deine Sauce sieht so sommerlich lecker frisch aus. Mmmhh…

    Liebe Grüße.
    xo. mareen

    Antworten
  6. 5 stars
    Tolles Rezept! Ich weiß gar nicht, warum ich noch nie auf die Idee gekommen bin, selbst Tomatensauce einzumachen. Wieviel Gläser ergeben denn deine 3 kg?
    Herzliche Grüße Claudia

    Antworten
  7. 5 stars
    Hallo Mia, deine Tomatensauce hört sich richtig lecker an, werde ich nächstes Jahr mal testen, habe dieses Jahr schon meine 10 kg eingekocht :-).

    Liebe Grüße Claudia

    Antworten
  8. von welcher „schnittfäche“ ist die rede ? beim strunk entfernen entsteht doch keine schnittfläche…? gruss gisella

    Antworten
    • Liebe Gisella, ich halbiere die Tomaten zum Entfernen des Strunks immer. Damit das ganz klar ist, habe ich es noch einmal dazu geschrieben. Danke dir für den Hinweis! 🙂

      Antworten
  9. 5 stars
    Liebe Mia,
    diese Variante werde ich auf jeden Fall ausprobieren, bisher hab ich das immer im Topfe gemacht, aber im Backofen wird das sicher noch leckerer :O)ariante eingekocht, aber davon kann man ja nie genug Vorrat haben und noch sind reichlich Tomaten am Strauch ;O)
    Zwar habe ich schon die Topfv
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    Antworten
    • Oh ja, durch den Ofen bekommt die Sauce noch einmal extra viel Geschmack. Ganz viel Freude beim Ausprobieren liebe Claudia! 🙂

      Antworten
  10. Ohh wie köstlich! Das sieht richtig lecker aus, wie die geschmorten Tomaten da in der Form mit den Kräutern sind.. Hach!
    Liebe Grüße,
    Ela

    Antworten
  11. 5 stars
    Ich habe ein Problem, ich liebe Blog Beiträge zu Rezepten und muss das meiste, war ich lese kochen. Selbst Gerichte, die ich nicht so mag, werden so verführerisch angepriesen, dass ich nicht widerstehen kann. Meine Freundinnen lachen schon über meine Rezept Blog Beklopptkeit.
    Leider stellen sich einige Gerichte als nicht halb so lecker heraus, wie beschrieben. Und weil erst vor ein paar Tagen ein Rezept so gar nicht meines war auch meine Familie sich geweigert hat, die Pampe zu essen, war ich bei deinem Rezept skeptisch.
    Ich mag Tomatensoße, aber irgendwie bekomme ich die nicht so hin, dass ich hinterher total begeistert wäre. Bei deinem Rezept ist so wenig dran, dass ich dachte, das kann nicht DIE Soße sein, vor allem gehört für mich Zwiebel einfach dazu. Aber wie immer hat noch der Beitrag mitgerissen. Zum Glück. Njammi, ich bin verliebt. Verliebt in deine Tomatensoße. Am Samstag fliegen wir in den Urlaub, aber hinterher werde ich mindestens 6kg Tomaten kaufen und in die Massenproduktion gehen.
    Ich sehe mich schon an Weihnachten statt Marmelade, Tomatensoße verschenken.
    Danke für dieses geniale Rezept.

    Antworten
  12. Werde ich gleich heute nachkochen!
    Das Einkochen könnte doch auch in einfachen Schraubdeckelgläsern klappen? Wie beim Marmeladeeinmachen?
    Diese Gläser sollen sich übrigens auch zum Einfrieren eignen: so „rettet“ man zum Beispiel auch Sahne, Milch vor dem Sauerwerden. Hat jemand damit Erfahrung
    gemacht?
    Grüße aus dem hohen Norden

    Antworten
  13. 5 stars
    Diese Tomatensauce ist der Hammer! Mein Sohn und ich lieben Tomaten! Die Vorbereitung ist nicht aufwendig und das Ergebnis ist ein Traum.
    Dankeschön
    Liebe Grüße

    Antworten
    • 1000 Dank du Liebe, das freut mich soooo! 🙂

      Antworten
  14. 5 stars
    Hallo, die Sauce ist das wirklich der Hammer ???!

    Antworten
    • Oh wie toll, ich danke dir Simone! 🙂

      Antworten
  15. 5 stars
    Die Sauce ist super lecker, nur leider wurde sie bei mir sehr dünnflüssig. Hast du da Tips? Die zweite Portion befindet sich gerade im Ofen (Vorrat wird eingefroren)… 🙂

    Antworten
  16. 5 stars
    Die Tomatensoße ist oberlecker. Sie lässt sich auch prima einfrieren und schmeckt aufgewärmt genauso toll. Allerdings esse ich sie, mit einer kleinen Nudeleinlage, als Suppe.
    Vielen Dank für das tolle Rezept :-*

    Antworten
    • 5 stars
      So etwas leckeres und so einfach,ganz toll ,bin begeistert ?

      Antworten
      • Wunderbar, dass es dir so gut geschmeckt hat liebe Susanne. Hier wurde dieses Jahr auch schon fleißig eingekocht. 🙂

        Antworten
  17. Es klingt wirklich super <3 meine Frage dazu ist funktioniert das ganze auch mit getrockneten Kräutern….. hat das wer schon aus probiert?

    Antworten
    • Du Liebe, ich würde lieber frische nehmen, mit getrockneten habe ich es noch nicht probiert.

      Antworten
  18. 5 stars
    Mega gut 🙂

    Antworten
  19. 5 stars
    Einfach und super lecker! Genau richtig jetzt für meine Tomaten aus dem Garten ?☀️

    Antworten
    • Yeayyy, so soll das liebe Andrea! 🙂

      Antworten
  20. 5 stars
    …warum die Tomatenhaut ( beste u. gesündeste ) entfernen?
    Schade drum!!!

    Antworten
    • Die Sauce wird so extraobercremig, mit Häutchen geht es aber natürlich auch! 🙂

      Antworten
  21. 5 stars
    Die beste Tomatensoße überhaupt!
    Wir haben sie bestimmt schon 50 mal gemacht und sie schmeckt einfach toll!

    Antworten
    • Oh wow, wie toll! <3

      Antworten
  22. 5 stars
    Wirklich schnell, einfach und superlecker

    Antworten
    • Danke liebe Marion – lasst es euch schmecken 🙂

      Antworten
  23. Hallo Mia,
    die Soße ist ein Traum. Ich habe sie heute zum wiederholten Male gemacht. Ich lasse die Haut dran. Nach dem Backofen lasse ich sie abkühlen und püriere sie dann. Anschließend koche ich sie nochmal auf und sie kommt in Gläser (wie Marmelade). Sie hält sich dann super. Vielleicht so als Tipp, wenn man keinen Platz im Gefrierschrank hat.

    LG Monika

    Antworten
  24. 5 stars
    Die Sauce schmeckt phantastisch und ist sehr einfach herzustellen. Ich hatte sie heute testweise nur aus einem Kilogramm Tomaten (Cherry- und Pflaumentomaten) zubereitet… großer Fehler…man kann wirklich gleich mehr kochen. Mal schauen, wie es dann mit dem Einfrieren funktioniert, Geschmack und Konsistenz dann auch stimmen?

    Antworten
    • Moin Sabine – lieben, lieben Dank!!! Das mit dem Einfrieren klappt seeeehr gut. Haben wir schon ganz oft gemacht und ist oft die Rettung 🙂

      Antworten
  25. 5 stars
    Diese Tomaten Soße Ist wirklich der Hammer kann ich nur weiterempfehlen

    Antworten
    • Wohooo, das freut mich RIESIG!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.