Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta (Super einfach!)

Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta. Dieses schnelle Herbst-Rezept ist low carb, super einfach und SO gut! - Kochkarussell.com #lowcarb #herbstrezept #kürbisrezept #kochkarussell

Freunde, wir haben ein Date! Ihr kommt in Kuschelsocken, Muckelpulli und Jogger, zündet die Kerzen an und macht es euch an meinem großen weißen Esstisch bequem. Und ich serviere uns DEN Star des Herbst: Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta.

Wir sprechen hier von Kürbiswürfeln, die mit knusprigem Hackfleisch und Tomatensauce zu köstlicher Perfektion köcheln. Dazu gibt’s salzig-cremigen Feta und ordentlich Wumms durch Curry, Knobi und Kreuzkümmel.

Herzhaft und würzig und sättigend und low carb und einfach nur OMG-gut!

Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta. Dieses schnelle Herbst-Rezept ist low carb, super einfach und SO gut! - Kochkarussell.com #lowcarb #herbstrezept #kürbisrezept #kochkarussell

Die beste Nachricht zuerst: Die Zutaten für die Kürbis-Hack-Pfanne sind super einfach. Ihr braucht:

  • Kürbis. Yesss, endlich wieder Kürbiszeit! Ich nehme am liebsten Hokkaido, der gart schön schnell und muss nicht geschält werden.
  • Hackfleisch. Gutes Bio-Hack ist für mich ein absolutes Muss. Unser Bio-Käsehof des Vertrauens hatte gerade frisches Rinderhack, deswegen habe ich nur Rind benutzt. Gemischtes Hack geht aber auch.
  • Tomatensauce. Ihr könnt es euch schon denken: Ich nehme die weltbeste einfache Tomatensauce aus dem Ofen. Aber keine Sorge, ihr könnt auch einfach gute gekaufte verwenden.
  • Feta. Dieser salzig-herzhafte Käse gehört zu meinen absoluten Lieblingszutaten. Weil er außerdem super lange haltbar ist und jedes Gericht pimpt, habe ich immer einen Leib im Haus.

Dazu nehmt ihr ne Zwiebel, ne Knoblauchzehe, Öl, ein paar Gewürze und fertig is. Klingt gut? Dann lasst uns man loslegen!

Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta – So geht’s

Für die Pfanne würfelt ihr als Erstes den Kürbis in kleine Stücke. Dann bratet ihr das Hack mit Zwiebel und Knobi, bis das Hackfleisch schön knusprig ist. Jetzt gebt ihr Kürbis und Tomatensauce dazu und lasst das Ganze 15-20 Minuten mit Deckel zu einer dicken, cremigen Sauce einkochen. Zum Schluss bröckelt ihr den Feta in die Pfanne und würzt das Ganze mit Kreuzkümmel, Curry, Salz und Pfeffer. Fertig.

Jetzt macht ihr nen kleinen Freudentanz, weil ihr gerade DAS Herbst-Soulfood schlechthin gekocht habt. Und dann losgelöffelt und ab in den Soulfood-Himmel mit euch!

Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta. Dieses schnelle Herbst-Rezept ist low carb, super einfach und SO gut! - Kochkarussell.com #lowcarb #herbstrezept #kürbisrezept #kochkarussell

Lasst mich nochmal für euch zusammenfassen, warum ihr dieses Knallerrezept unbedingt probieren müsst.

Kürbis-Hack-Pfanne mit Feta ist:

  • Super einfach.
  • Herzhaft.
  • Würzig.
  • Low carb.
  • Vollgepackt mit knusprigem Hackfleisch, Kürbis, Tomatensauce und würzigem Feta.
  • Absolutes Herbst-Soulfood.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, eurer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta. Dieses schnelle Herbst-Rezept ist low carb, super einfach und SO gut! - Kochkarussell.com #lowcarb #herbstrezept #kürbisrezept #kochkarussell

Kürbis-Hackfleisch-Pfanne mit Feta

5 von 79 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten.

Vorbereitung15 Minuten
Zubereitung15 Minuten
Gesamtzeit30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 kg Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Hackfleisch
  • 400 ml Tomatensauce
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 150 g Feta
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  • Öl in einer großen Pfanne mit Deckel oder im Topf erhitzen und Hackfleisch darin 5 Minuten braten, dann Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und weitere 5 Minuten braten.
  • Hackfleisch mit Tomatensauce und 200 ml Wasser ablöschen. Kürbiswürfel hinzufügen und ca. 15-20 Minuten mit Deckel köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Kreuzkümmel, Curry und zerkrümelten Feta unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Genießen.

Mias Tipps

Als Beilage eignen sich zum Beispiel Reis oder Nudeln, die Pfanne schmeckt aber auch super solo als Low carb Abendessen.
Das perfekte Vorratsgericht: Am besten direkt die doppelte Menge vorkochen und die Hälfte für stressige "Kein Bock zu kochen" Tage einfrieren. Einfach in der Mikrowelle oder auf dem Herd aufwärmen – fast noch leckerer!
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

16. September 2019

Bereit für den nächsten Schritt?

In meinem eBook Gesunder Feierabend leicht gemacht findest du 35 schnelle, einfache und gesunde Rezepte. Damit kochst du abends leichter, OHNE 100 Stunden in der Küche zu stehen oder am Ende doch bei der TK-Pizza zu landen.

Jetzt bestellen →

89 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Sehr, sehr lecker

    Antworten
    • Super lecker!! Habe es ein bisschen verändert und Kürbis, Süßkartoffel und Aubergine in Kombination genommen ?

      Antworten
      • Hallo Nele, Was für eine tolle Idee. Kürbis und Aubergine in Kombi, wie kommt man darauf? Wir lieben diese Gemüse und ich werde es bestimmt mal ausprobieren ??

        Antworten
        • 5 Sterne
          Hallo Nele und Kathrin,
          habe gleich beim ersten Rezeptumsetzungsversuch die Variante mit Aubergine gewählt. GROSSARTIG! Meine vorher höchstskeptische Tochter („Ich mag Kürbis nicht“) hat tüchtig nachgenommen…….
          Das koche ich bestimmt nochmal, auch wenn ich für’s Kürbis zerstückeln noch kein gutes Konzept hatte. Muss ich mal gucken, ob es da Tricks gibt. Falls ihr welche wisst, nur zu….

          Antworten
          • In der Microwelle Vorgarten. Dann lässt er sich leichter schneiden

          • Uhh wie machst du es genau? Komplett reingeben, vorher einstechen? Und wie lange? Danke dir – wir sind schon ganz hibbelig 🙂

          • Das gericht schmeckt sehr lecker und man kann einiges variieren ohne dass es seinen Reiz verliert. Perfekt für Resteküche und keinen Bock auf Nachlesen. Dankeschön

      • Ich muss auch sagen…sehr,sehr lecker !!!
        Wir haben zwar noch August,aber ich musste es unbedingt ausprobieren,weil die Kürbisse mich im Geschäft schon anlachten.😊
        Wir werden es auch erst morgen essen,dann hat es noch mehr „Schmackes“ 😁
        Ich habe allerdings die Menge so genommen,wie sie kam.Der Kürbis war 200g mehr,auch der Feta ein bisschen mehr und die Tomatensoße. Was soll man mit so winzigen Resten?
        Ich hatte auch etwas Skrupel,den Kürbis zu schneiden,aber ich hab einfach die Blüte und den Stiel bissl gekappt,dadurch steht der dann besser auf einem Brett und hab vom Rand angefangen zu schneiden . Nicht direkt Scheiben,sondern kreuz und quer,wie ich grade gut schneiden konnte. Wird ja eh in kleine Stücke geschnitten.
        Ein tolles Rezept,wird in der Kürbiszeit öfter gemacht.
        Dickes “ Daumen hoch“ 👍😇

        Antworten
        • Liebe Karin, DANKE für deine Rückmeldung zu unserem Rezept – die Kürbissaison steht ja quasi vor der Tür, ich kann’s auch kaum noch erwarten! 🤩 Und du hast natürlich Recht, die Mengen lassen sich gut nach Gefühl anpassen, so muss nichts weggeworfen werden 🙂

          Antworten
    • 5 Sterne
      WOW !!!! <3 hatte ehrlich gesagt etwas Bedenken, kannte Kürbis bis heute nur in Suppenform. Aber es war soooo mega lecker, ich denke als vegetarische Variante mit Räuertofu auch lecker :-).

      Antworten
      • Vielleicht noch einen Tipp um den Kürbis leichter schneiden zu können :
        Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Kürbis auf ein Backblech legen und ihn dann etwa eine halbe Stunde durchwärmen. Danach den Kürbis abkühlen – und schon lässt er sich mit einem scharfen Messer ganz leicht und ohne Widerstand schneiden.
        LG

        Antworten
        • Super guter Tipp, danke dir! Machst du den Ofen nachdem er auf Temperatur ist aus, oder lässt du den Kürbis die Zeit über bei 150 Grad drin? 🙂

          Antworten
          • genau so verfahre ich auch mit dem Kürbis, 30 Minuten bei 150 Grad in den Backofen, Umluft, mit der Schnittfläche nach oben. natürlich vorher die Kerne ausgehölt. finde sogar dass dadurch der Kürbis noch besser schmeckt.

          • Gerösteter Kürbis ist wirklich immer noch eine Spur besser 🙂 Danke für den tollen Tipp!

    • War sehr sehr lecker. Danke für dieses tolle Rezept.

      Habe es mit Koriander verfeinert, etwas weniger Hackfleisch und dafür noch Speckwürfeli hinzugefügt.

      Antworten
      • hmmmmmm, klingt richtig, richtig gut 🙂

        Antworten
    • 5 Sterne
      Da ich totaler Kürbis fan bin und mein mann eher nicht is das das perfekte Rezept leinen mann Kürbis schmackhaft zu machen ichvdanke dafür ist echt mega die kombi

      Antworten
    • 5 Sterne
      Danke für das leckere Rezept.
      Es hat mir und meiner Familie sehr gut geschmeckt und war einfach zu zubereiten.

      Antworten
    • 5 Sterne
      Wirklich köstlich, speziell die Verbindung von Kürbis und Feta. Habe noch Pinienkerne hinzugefügt.

      Antworten
  2. 5 Sterne
    Oh mein Gott, dieses Rezept ist der Hammer! Hab es heute Abend nachgekocht und bin grad mega traurig darüber, dass ich keine sieben Mägen habe wie eine Kuh, denn es passt nix mehr rein. T_T Es ging mega schnell bei der Zubereitung. Ich hatte keine Tomatensauce, dafür passierte Tomaten und das hat wunderbar funktioniert. Ich werde dieses köstliche Gericht schon ganz bald wieder kochen und das nicht nur einmal. 🙂 Vielen Dank für diese tolle Inspiration!

    Antworten
  3. 5 Sterne
    Liebe Mia, das Gericht ist so so lecker! Danke für diesen Genuss ???❤️ LG

    Antworten
    • Ich habe die Info vermisst, ob man den Butternut-Kürbis schälen muss und erst jetzt fällt mir auf, dass ein Hokkaido im Rezept steht. Also mit (geschältem) Butternut gehts auch 😉

      Und passend zu den orientalischen Gewürzen hatten wir ohnehin nur Lammhack da. Das passte super, etwas deftiger. Dazu Reis.

      Ich deplatziere hier mal keine unnötigen Fragezeichen. Davon hab ich in den Kommentaren schon soviele gefunden, das reicht fürs ganze Jahr 🙃

      Antworten
  4. 5 Sterne
    Suuuuper ober lecker!!!! Ein Hit mit der selbstgemachten Tomatensauce!

    Antworten
  5. 5 Sterne
    Hab’s probiert und es war Mega! Super einfache Zubereitung und das Resultat war ein leckeres Abendessen (und es sind sogar noch 2 Portionen in den Kühlschrank gewandert). Vielen Dank fürs Teilen!

    Antworten
    • So super gerne, wie schön, dass es dir so gut geschmeckt hat! 🙂

      Antworten
    • Meeega, das freut mich total liebe Franzi! Und Reste von leckeren Gerichten sind doch sowieso immer mega, oder? 😉

      Antworten
  6. Die Kombi Kürbis-Hackfleisch gibt es bei mir auch öfter. Oh, wie ich die Kürbiszeit liebe…

    Antworten
  7. Liebe Mia ,
    habe heute deine Kürbis – Hackfleisch – Pfanne ausprobiert und bin schwer begeistert . Die Kombination dieser Zutaten ist phänomenal und schmeckt einfach göttlich .
    Herzlichen Dank für dieses Rezept .

    Antworten
    • Hach, das freut mich total, DANKE dir!

      Antworten
  8. Liebe Mia,
    haben das Rezept gerade ausprobiert und es war ein Gedicht! Haben allerdings aufgrund des Zutatenmangels die Tomatensauce weggelassen und dafür noch einige exotischen Gewürze hinzugefügt, außerdem anstatt des Fetas einen Halloumi genommen – das wird auf jeden Fall demnächst nochmal gekocht!
    Danke fürs Teilen 🙂

    Antworten
    • Das klingt auch ganz fantastisch liebe Lea! Wie toll, dass es dir so gut geschmeckt hat! <3

      Antworten
  9. 5 Sterne
    Superlecker! Habe statt Curry Raselhanout genommen, man kann sich dann den Kreuzkümmel sparen ?

    Antworten
    • Super Tipp! :)))

      Antworten
  10. Wir haben es gestern nachgekocht, da ein halber Kürbis verwertet werden musste…mein Mann hat sich ziemlich skeptisch an seinen Teller gesetzt, aber sogar er musste zugeben, dass es seeeeeehr lecker ? schmeckt…Danke für das Rezept! Das wird definitiv ins Repertoire aufgenommen! ?

    Antworten
  11. 5 Sterne
    Hallo Mia , bin leider erst jetzt durch Zufall auf dieses Rezept gestoßen und habe meine Frau damit „überrascht“ , und was soll ich sagen , sie war begeistert , und ich natürlich auch , ohne groß nachzuwürzen einfach der Hammer dieses Gericht , das einzige was ich noch hinzugefügt habe war ein bisschen Harissa-Pulver um einen Ticken Schärfe reinzubringen, hat super gepasst , aber die Ehre gebührt natürlich Dir für dieses tolle Rezept, gibt es auf jeden Fall jetzt regelmäßig , soweit Kürbis erhältlich ist 🙂 Vielen Dank und Alles Gute 🙂

    Antworten
  12. 5 Sterne
    Tolles Rezept !!!
    Normalerweise bastel ich immer etwas an den Rezepten herum aber dieses Rezept ist einfach genial .
    Vielen Dank

    Antworten
    • Hach, das freut uns aber wirklich sehr, Uli!! Danke, danke, danke!

      Antworten
  13. 5 Sterne
    Dieses Rezept ist einfach der Hammer! Mein Sohn mit fast zwei Jahren hat gleich zwei Teller voll verschlungen ? Dieses Rezept wird es definitiv noch öfter geben

    Antworten
    • Sonja, wie toll! Wie man sich immer als Mama freut, wenn man DAS Rezept gefunden hat 🙂 ich kenne das nur zu gut und Kürbis steht hier auch hoch im Kurs!

      Antworten
  14. 5 Sterne
    Eine schöne Inspiration! Ich habe Wildschweinhack und Paprikasoße genommen. Das Fleisch, da mein Freund Jäger ist und die Soße, da ich keine Tomaten vertrage…

    Ich liebe die Konsistenz!

    Antworten
  15. 5 Sterne
    Das Gericht schmeckt auch als vegetarische Variante mit 180 g Veggiehack statt der 500 g Hackfleisch sehr gut. Eine Portion à 460 g der vegetarischen Variante hat rechnerische 356 kcal (16,6 g Fett, 36,5 g Kohlenhydrate, 17,3 g Eiweiß) während eine Portion der Fleischvariante à 530 g auf 619 kcal (40,2 g Fett, 35,5 g Kohlenhydrate, 30,7 g Eiweiß) kommt.

    Antworten
  16. 5 Sterne
    Danke vielmals für dieses tolle Gericht.
    Ich habe heute zum ersten Mal ein Kürbisgericht probiert und bin total begeistert.
    Den Käse habe ich in Laktosefrei genommen. Und statt normale Nudeln habe ich Kichererbsen Nudeln dazu gemacht.
    Es war einfach unglaublich lecker.
    Das wird es in Zukunft wohl öfters geben. ?

    Antworten
    • Das klingt fantastisch liebe Sabbi! Wie toll, dass es dir so gut geschmeckt hat <3

      Antworten
  17. 5 Sterne
    Super Gericht. Habe es letztens nachgekocht. Meine Tochter hat es richtig gefeiert. Gestern gab es dies wieder. Zusammen mit Linsen-Nudeln und mit veganem Hack schmeckt es super.

    Antworten
    • Ganz tolle Idee auch mit den Nudeln – und wenn die Kleinen glücklich sind, sind wir es doch alle 🙂

      Antworten
  18. Das Rezept ist göttlich. Meine ganze Familie könnte sich reinsetzen. Und der Feta gibt den Kick. HAMMER. Seeeehr weiter zu empfehlen.

    Antworten
    • 5 Sterne
      Super lecker! Bestimmt auch noch am nächsten Tag! Gibt es sicher wieder! Danke für das Rezept.

      Kann man eine fertige portion auch einfrieren mit dem feta??

      Antworten
      • Moin Sabrina – wir frieren solche Pfannen sehr gern ein – aber immer nur für kürzere Zeit. Also so max. 2-3 Wochen.
        Teste es gern einmal für dich 🙂

        Antworten
  19. 5 Sterne
    Super Rezept .?Habe es gerade nach gekocht und noch ein paar Lauchzwiebeln mit rein getan ???super lecker .Danke für das Rezept??

    Antworten
  20. Gestern ausprobiert.
    Da die Kinder (21,18,15) seit diesem Jahr vegetarisch leben erst ohne Hackfleisch fertig gekocht. Dann halbiert und zu einem Teil das hack dazu gegeben. Für beide Parteien ein absolut vollwertiges Gericht, das auch Allen geschmeckt hat. Wir hatten dazu französisches Landbrot. Tolle Idee für Kürbis.
    Heute lege ich gleich mal mit ein Blech Ravioli nach.

    Antworten
    • Was für ein schönes Feedback und wenn alle satt und glücklich sind, ist es der Papa erst Recht 🙂 Deine Kinder haben wirklich einen tollen Papa, wenn er so schön für sie kocht.

      Antworten
  21. 5 Sterne
    Einfach super. Und mit einfach meine ich einfach. Wenig Zutaten, super easy zu kochen und hammer lecker! Danke für Tip, gibts jetzt öfter bei uns!

    Antworten
  22. 5 Sterne
    Super…am nächsten Tag schmeckte es auch noch lecker.Konnte nicht aufhören zu essen.
    Ausserdem ratz, fatz die Zubereitung..

    Antworten
    • Ohhh wie schön – das freut und sehr! Lieben Dank!

      Antworten
  23. Hallo
    wir hatten heute, genau nach Rezept, dieses Gericht nachgemacht. Leider hat es uns überhaupt nicht geschmeckt. Im Geschmack, trotz sehr gut gewürzt, ging der Geschmack von den Gewürzen total unter. Es war mir und meinem Mann, zu sämig….so wie ein Pfirsich der nicht saftig sondern mehlig ist…nur als Vergleich.
    Ich habe keine Ahnung was bei uns schiefgegangen ist. Schade um das ganze Geld.
    Liebe Grüße
    Viola

    Antworten
    • Vielleicht habt ihr den Kürbis zu lange gekocht bei mir reichten 10 Minuten aus, den Käse erst kurz vor dem servieren dazugeben.

      Antworten
  24. 5 Sterne
    Heute gekocht mit veganem Hack. Sehr sehr lecker. Wird es sicher häufiger geben. Ich habe es mit der Küchenmaschine zubereitet, dadurch war es noch einfacher als es ohnehin schon ist.

    Antworten
  25. 5 Sterne
    Ich habe es gestern ausprobiert, mir hat es super geschmeckt, meine Frau steht nicht so auf Kürbis, aber auch sie hat es zumindest probiert….und sagte, dass eigentlich nur der Kürbis stört….:-)

    Als Tomatensauce habe ich übrigens ganz easy passierte Tomaten + Kräuter aus der Dose verwendet.

    LG Henning

    Antworten
    • moin Henning, ach toll, dass du sogar deine Frau etwas überzeugen konntest. Wenn man den typischen Kürbisgeschmack nicht mag, kann ich auch immer mal empfehlen, verschiedene Kürbisarten zu testen. Ich liebe den Muskatkürbis und Butternut schmeckt fast wie Süßkartoffel. Und falls du mal einen Buttercup in die Finger bekommst, dann teste den unbedingt mal 🙂

      Antworten
      • Habe heute das Rezept gefunden und gleich ausprobiert. Von unserer eigenen Kürbisernte ( 14 Stück) Sorte Muskat de Provance ist es sehr sehr lecker geworden.

        Antworten
        • Oh wow – was eine Ernte und wie gut das klingt. Da bin ich glatt neidisch!

          Antworten
  26. Super Lecker!
    Wir hatten noch einen Butternut Kürbis übrig. Daher habe ich nach einen Kürbisrezept im Internet gesucht. 5***** Wir sind total ?

    Antworten
  27. 5 Sterne
    Was soll ich sagen

    Wie immer bei Mia

    Einfach nur lecker

    Antworten
  28. 5 Sterne
    Vielen Dank, seit heute habe ich ein neues Lieblings Gericht!!

    Antworten
    • Yeeeeahhh, wie gut ich dich verstehen kann, liebe Jessi! Dann koste mal noch die Kürbiszeit aus und genieß deine neue Lieblings-Pfanne in vollen Zügen 🙂

      Antworten
  29. Nach 10 verspeisten Kürbissen Muskat de Provance aus eigener Ernte ( Suppe, Puffer, Gnocchi, Spätzle, Schnitzel, Marmelade, Chutney) wurde es Zeit für eine neue Variante. Ich bin begeistert.
    Schnell zubereitet und sehr köstlich. Vielen Dank für die Idee.

    Antworten
  30. 5 Sterne
    Sehr lecker 🙂 toll für den ersten Herbsttag 🙂

    Antworten
    • Ja oder? Einer unserer Herbstlieblinge 🙂 Danke dir

      Antworten
  31. 5 Sterne
    Super lecker!

    Antworten
    • 5 Sterne
      Super lecker 🤤 mein Freund feiert es auch!!

      Antworten
    • 5 Sterne
      Sehr, sehr lecker! Ich habe dieses Rezept schon im September ausprobiert. Heute koche ich es wieder.

      Antworten
  32. 5 Sterne
    Ein prima schnelles und sehr leckeres Rezept!

    Antworten
  33. 5 Sterne
    Echt lecker und ohne viel Schnickschnack !
    Die Zutaten kann man auch zufällig alle zu Hause haben.
    So wie bei mir gestern.
    Werde ich in den Küchenplan für Herbst aufnehmen und weiterempfehlen.
    Mit besten Grüssen Sibylle

    Antworten
  34. Hallo Mia habe heute nach einem Kürbisrezept gesucht und bin auf deins gestoßen, habe es gerade gekocht – ist echt lecker 😋🍽🙋‍♀️ LG Martina

    Antworten
  35. Es schmeckt einfach super,sehr 😋 😋

    Antworten
  36. Dieses tolle Rezept gibt’s bei mir mindestens einmal während der Kürbis-Saison. Diese Woche wieder einmal groß aufgekocht, und die eine oder andere Portion vorgekocht 🙂

    Antworten
  37. 5 Sterne
    Mein absolutes Lieblingsrezept 💯
    Das gibt’s jetzt öfter bei uns (explizit gewünscht von meinem Freund) und wirklich schnell und unkompliziert zubereitet 🙌🏼

    Antworten
    • Wie cool ist das denn? Lasst es euch ganz gut schmecken und liebste Grüße aus dem Kochkarussell

      Antworten
  38. Ich muss auch sagen…sehr,sehr lecker !!!
    Wir haben zwar noch August,aber ich musste es unbedingt ausprobieren,weil die Kürbisse mich im Geschäft schon anlachten.😊
    Wir werden es auch erst morgen essen,dann hat es noch mehr „Schmackes“ 😁
    Ich habe allerdings die Menge so genommen,wie sie kam.Der Kürbis war 200g mehr,auch der Feta ein bisschen mehr und die Tomatensoße. Was soll man mit so winzigen Resten?
    Ich hatte auch etwas Skrupel,den Kürbis zu schneiden,aber ich hab einfach die Blüte und den Stiel bissl gekappt,dadurch steht der dann besser auf einem Brett und hab vom Rand angefangen zu schneiden . Nicht direkt Scheiben,sondern kreuz und quer,wie ich grade gut schneiden konnte. Wird ja eh in kleine Stücke geschnitten.
    Ein tolles Rezept,wird in der Kürbiszeit öfter gemacht.
    Dickes “ Daumen hoch“ 👍😇

    Antworten
    • Liebe Karin, DANKE für deine Rückmeldung zu unserem Rezept – die Kürbissaison steht ja quasi vor der Tür, ich kann’s auch kaum noch erwarten! 🤩 Und du hast natürlich Recht, die Mengen lassen sich gut nach Gefühl anpassen, so muss nichts weggeworfen werden 🙂

      Antworten
  39. 5 Sterne
    Ich habe das Rezept getestet und „etwas“ verändert. Da ich keine Tomatensauce im Haus hatte machte ich diese gleich frich und packte den Kürbis direkt dazu. Das Hackfleich ersete ich durch eine Masse aus 130 g Haferflocken , 130 ml Milch, einem Ei, 100 g Reibekäse Salz, Pfeffer und scharfes Paprikapulver die ich ich 20 min ziehen gelassen habe und danach in einer Pfanne angebraten habe und zum Schluss dazu gab.

    Antworten
    • Ganz lieben Dank für dein Feedback! Deine Abwandlung klingt auch echt super 🙂

      Antworten
      • 5 Sterne
        Das Rezept ist suuuper, echt einfach und das Gericht mega-lecker! Eine echte Bereicherung, wenns mal etwas schneller gehen muss. So muss das! Beim zweiten Mal habe ich noch eine Süßkartoffel mit“eingebaut“, schmeckt auch toll. Lieben Dank und weiter so!

        Antworten
  40. 5 Sterne
    Wir haben das Rezept grade getestet 😊 Mega lecker ! Wirklich toll… Danke für die tolle Inspiration!

    Antworten
    • Danke ihr Lieben – das freut uns so sehr!! Schön, dass ihr hier seid 🙂

      Antworten
  41. 5 Sterne
    Ich war auf der Suche nach einem Kürbis-Hackfleisch-Rezept und der Feta hat mich überzeugt 😉
    Letztendlich wurde es dann doch Paprika statt Kürbis und wie hier in den Kommentaren vorgeschlagen Raselhanout zum Würzen, aber danke für die Inspiration! War superlecker! Und wenn der Kürbis weg muß, koche ich das Originalrezept nach 🧡

    Antworten
    • Uhhh, mit Paprika kann ich mir die Kombi auch super vorstellen. Und Ras el Hanout ist so ein tolles Gewürz – ich glaube, meins ist aber aktuell leer. Wird also aufgefüllt, ganz lieben Dank für den Reminder und liebste Grüße zu dir Corinna 💛

      Antworten
  42. Was für ein Zufallsfund – ich hatte alle Zutaten für einen mit Hackfleisch gefüllten Kürbis und war bereit mit der Vorbereitung loszulegen als mein Backofen beim Vorheizen den Geist aufgeben hat. Aber zum Glück habe ich als super Alternative dieses Rezept gefunden und fand den Kürbis so viel leckerer. Zuerst habe ich befürchtet, nicht satt zu werden – aber weit gefehlt: wir waren lecker satt ohne vollgefressen zu sein 🤗 Heute koche ich das Rezept zum zweiten Mal. Vielen Dank für‘s Teilen!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.