Hüttenkäse mit Rhabarberkompott

Rhabarber zum Frühstück? Oh ja! Der Hüttenkäse mit Rhabarberkompott ist wunderbar leicht und sättigend. Obendrauf braucht ihr für das Rhabarberglück nur vier Zutaten und 15 Minuten Zeit.

Hüttenkäse mit Rhabarberkompott. 4 Zutaten und perfekt als leichtes Frühstück oder Snack - Kochkarussell.com

Mögt ihr Rhabarber auch so gern? Ich finde, die fruchtige Säure der grün-roten Stangen ist einfach der Knaller. Kein Wunder, dass ich mich schon im letzen Jahr beinahe bei der Selbsthilfegruppe „Verrückt nach Rhabarber“ angemeldet hätte.

Aber mal ganz ehrlich. Rhabarber-Tartes mit Zimt und Knusperstreuseln , Kokos-Joghurt mit Rhabarberkompott und niedlichen Rhabarber-Marzipan Mini Gugls  könnt ihr doch auch nicht widerstehen, oder? Eben!

Hüttenkäse mit Rhabarberkompott. 4 Zutaten und perfekt als leichtes Frühstück oder Snack - Kochkarussell.com

Und weil Rhabarber zu jeder Tageszeit eine gute Idee ist, habe ich euch heute den Hüttenkäse mit Rhabarberkompott mitgebracht. Die große Schüssel Rhabarberglück eignet sich perfekt als Frühstück oder leichter Snack.

Dafür bereite ich die köstlichen Stangen schon am Vorabend vor. So hat der Rhabarber die ganze Nacht Zeit, sein herrliches Aroma zu entfalten und ihr müsst morgens nur noch ein paar Minuten auf das Kompott warten.

Hüttenkäse mit Rhabarberkompott. 4 Zutaten und perfekt als leichtes Frühstück oder Snack - Kochkarussell.com

Wusstet ihr, dass ihr Rhabarber immer in Kombination mit Milchprodukten essen solltet? Die Inhaltsstoffe der Milch binden die Oxalsäure und machen die köstlichen Stangen bekömmlicher. Ein Grund mehr, euch das Rhabarberkompott mit Hüttenkäse schmecken zu lassen.

Hüttenkäse mit Rhabarberkompott – So geht’s

Für das Kompott putzt ihr den Rhabarber und schneidet ihn in kleine Stücke. Diese dürfen anschließend mit ein wenig Zucker und Vanillezucker durchziehen. Dadurch gibt der Rhabarber Wasser ab und euer Kompott wird wunderbar aromatisch. Nach zehn Minuten köcheln ist das Rhabarberkompott fertig.

Hüttenkäse mit Rhabarberkompott. 4 Zutaten und perfekt als leichtes Frühstück oder Snack - Kochkarussell.com

Cremiger Hüttenkäse und fruchtig-saurer Rhabarber machen den Hüttenkäse mit Rhabarberkompott zum perfekten Frühstück oder leichten Snack.

Hüttenkäse mit Rhabarberkompott

Vorbereitung5 Minuten
Zubereitung10 Minuten
Arbeitszeit15 Minuten
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 250 g Rhabarber
  • 35 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Hüttenkäse

Anleitungen
 

  • Für das Rhabarberkompott Rhabarber waschen, abziehen und trockene Stellen abschneiden.
  • Rhabarber in 2 cm lange Stücke schneiden und in einen Topf geben. Zucker und Vanillezucker hinzufügen. Mindestens eine Stunde ziehen lassen, damit der Zucker Wasser aus dem Rhabarber ziehen kann.
  • Rhabarberstücke bei mittlerer Hitze circa 5 bis 10 Minuten köcheln. Immer wieder rühren. Sobald die Stücke zerfallen noch einmal gut umrühren und vom Herd nehmen.
  • Hüttenkäse in eine kleine Schüssel geben und mit dem Rhabarberkompott servieren.

Mias Tipps

Wenn der Kompott-Hunger zu groß ist, könnt ihr Rhabarber und Zucker auch nur ein paar Minuten ziehen lassen. Dann verlängert sich die Kochzeit etwas, aber ihr müsst keine ganze Stunde warten.

Nutrition

Calories: 442kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!

Hüttenkäse mit Rhabarberkompott. 4 Zutaten und perfekt als leichtes Frühstück oder Snack - Kochkarussell.com

Wo sind die Rhabarber-Fans? Freut ihr euch auch so sehr, dass die Saison endlich begonnen hat?

13. April 2015

Habt ihr dieses Rezept probiert?

Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke ihr Lieben!

21 Kommentare

  1. Das schaut wirklich großartig aus! Ich die Selbsthilfegruppe muss ich noch nicht, habe mich erst vor 2 Jahren mit Rhabarber angefreundet. Wir mögen uns, sind aber nicht total heiß aufeinander 😉

    Antworten
    • Na wie gut, dass ihr beiden Hübschen euch inzwischen immerhin angefreundet habt… 😉 Auch wenn ich persönlich ja nicht verstehen kann, wie man dieses Glücksfutter nicht mögen kann. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und der gute Rhabarber konnte dich im Endeffekt dann ja doch noch für sich gewinnen. Und wer weiß, vielleicht knistert es nach dem Hüttenkäse mit Rhabarberkompott noch mehr bei euch hihi

      Antworten
  2. Liebe Mia,
    nimmst du mich auch mit auf in deine „Rhabarber-Selbsthilfegruppe???? Ich bin auch so verliebt in dieses Gemüse (obwohl wir alle es wohl lieber wie Obst verarbeiten) Deine Idee es direkt morgens zum Frühstück mit Hüttenkäse zu verspeisen finde ich klasse, so kann der Start in den Tag doch garnicht schief gehen, oder?
    Ganz liebe Grüße und einen tollen Start in die Woche
    Tanja

    Antworten
    • Aber klaro, immer hereinspaziert in die gute Stube. Zum Anstoßen gibt es auch garantiert einen ähhh keinen Prosecco mit Rhabarbersaft 😉
      Mir kam es auch ein bisschen komisch vor, von meinem liebsten Frühlingsgemüse zu schreiben, aber Obst sind die schnieken Stangen ja schließlich auch nicht. Und ich gebe dir absolut Recht: Rhabarberkompott am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen <3
      Ganz liebe Montagsgrüße zu dir

      Antworten
  3. wie lange würde sich dieses Kompott halten ??? Ich würde es gerne einkochen wollen, so dass wir auch im Sommer noch davon haben. Danke für deine Antwort <3

    Sissi

    Antworten
    • Liebe Sissi, leider kann ich dir noch keine Erfahrungswerte berichten, da das Kompott bei uns nie bis zum Sommer durchhält… 😉
      Aber ich informiere mich und melde mich dann noch einmal. Liebe Grüße zu dir!

      Antworten
  4. Das sieht absolut köstlich aus. Ich liebe Rhabarber♥ Da ist in den kommenden Wochen jede Menge in Planung, die kurze Saison will ja ausgenutzt werden 🙂

    Liebste Grüße
    Charlotte

    Antworten
    • Absolut! Ist die Saison kurz, werden die Abstände zwischen den einzelnen Genüssen einfach auch kürzer. Wir müssen uns nur zu helfen wissen 😉
      Hab eine ganz zauberhafte Rhabarberzeit und lass es dir schmecken 🙂

      Antworten
  5. Also das mit Rhabarber und mir war ja lange eine tragisch unerwiderte Liebesgeschichte. Selbst der streuseligste, buttrigste, beste Rhabarberkuchen von Oma, der Wunderköchin wurde von mir verschmäht. Bis ich eines schönen Tages nicht mehr wiederstehen konnte und ja… es ist Liebe. Und deine tolle Kreation wird eine ganz neue Variante meiner Rhabarber-Liebe sein 😉

    Antworten
    • Das Leben schreibt eben die schönsten Liebesgeschichten. Der arme, verschmähte und doch so zauberhafte Rhabarber bekommt am Ende mit Hilfe der guten Oma doch noch einen Fan mehr. Zauberhaft 😉 Lass es dir schmecken meine Liebe 🙂

      Antworten
  6. Meine liebe Mia,

    Deine Kreation zwischen Hüttenkäse und Rhabarber ist ja **ultralecker** <3 Ich danke Dir ganz herzlich meine Liebe :-*
    Kompott wir gleich noch diese Woche gekocht, kann es kaum erwarten ein Schälchen davon in der Hand zu halten <3 <3
    Liebe Grüße
    Natascha
    PS: hast du deinen tollen Beitrag schon bei mir hochgeladen? Bisher ist noch nichts zu sehen 😉

    Antworten
    • Soooo gerne meine Liebe :*
      Das Hochladen erledige ich, sobald wieder ein richtiger PC greifbar ist hihi
      Rhabrberige Bananasistergrüße <3

      Antworten
  7. Hört sich gut an , Hüttenkäse habe ich immer zuhause und Rhabarber ist schon bald im Garten zu ernten…
    Lg Moni

    Antworten
    • Unser Rhabarber ist noch klitzeklein, aber sobald er groß genug ist wird auf jeden Fall ein Teil zu Kompott verarbeitet. Wie isst du deinen Hüttenkäse denn gern, liebe Moni?

      Antworten
  8. Dank dir duftet meine Küche gerade nach Rhabarberkompott 🙂
    Wenn ich ehrlich bin hab ich bestimmt die Hälfte schon beim einkochen und abschmecken probiert. Hihi. Da macht der Gedanke auf den morgigen Arbeitstag Spaß wenn man jetzt schon weiß was für ein tolles Frühstück man bekommt!
    Danke´dir für das Rezept!
    LG

    Antworten
  9. Ohja, Rhabarber ist super. Ich freue mich auch schon total auf meinen Rhabarber-Baiserkuchen am Wochenende 😀
    Da bleiben bestimmt noch ein paar Stangen übrig, die ich dann zu einem Kompott verarbeiten kann.
    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten
  10. meine liebste Mia, du und dein Rhabarber, was für eine immerwährende Lovestory! 😉 Die Kombination von Rhabarberkompott und Hüttenkäse hört sich wirklich verdammt gut an, aber ich muss gestehen, ich werde von dem zauberhaften Tablett etwas abgelenkt 😉 Mal sehen, ob ich es diese Woche auch endlich schaffe, in die Rhabarber-Saison einzusteigen, die ist ja schneller wieder vorbei, als man glaubt… Ich drück dich von Herzen und wünsche dir noch eine ganz rhabarberige Woche! :*

    Antworten
  11. Wo bitte geht es zur Selbsthilfegruppe?? Ich bekenne mich ebenfalls als süchtig, Nur gibt es hier noch keinen Rhabarber. Wo habt ihr den alle nur her? Geheime Umschlagplätze? Dealer-Treffen in der Nacht? Nun, ich gedulde mich noch, irgendwann erreicht auch uns hier die erste Lieferung. Bis dahin horte ich den Hüttenkäse (gibt es hier auch ganz oft).
    Liebe Grüße,
    Daniela

    Antworten
  12. Huhu Mia,
    noch eine, die sich für die Selbsthilfegruppe anmelden möchte!!!
    Dein Auftakt ist ja schon mal grandios – dafür lass ich jede Banane liegen. Rhabarber ist schon wirklich toll – schon alleine beim Tippen des Namens merkt man, dass er sehr viel Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit braucht (ich tippe immer Rharbarbar :-)))
    Liebste Grüße,
    Sandra

    Antworten
  13. Klingt unglaublich lecker! Die Fotos machen definitiv Lust auf MEHR!!!!
    Lg Katja 🙂

    Antworten
  14. Hey Mia,
    das Rezept macht richtig Lust auf mehr. Habs gleich mal ausprobiert 😉
    Aber wie hast du diese wunderbar rote Farbe hin bekommen? Mein Kompott ist leider weit davon entfernt.
    LIebe Grüße
    Rebekka

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Moin, ich bin Mia

und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!