Vegane Zucchini Fritters

Könntet ihr euch einen Monat vegan ernähren?
Keine Milch, kein Käse, keine Eier und natürlich erst Recht kein Fleisch? Ganz ehrlich, ich hätte bei diesem Experiment mit Sicherheit meine Schwierigkeiten. Auch wenn ich nur sehr selten Fleisch esse, ist eine rein vegane Ernährung dann doch noch ein ganz anderer Schnack. Die zauberhafte Anne von Chèvre Culinaire war da mutiger und hat sich an an ihr persönliches Heute ess‘ ich mal vegan-Experiment gewagt.
Kochkarussell: Vegane Zucchini Fritters
Den ganzen Juni über hat Anne sich vegan ernährt, darüber berichtet und sich neun liebe Mitstreiterinnen eingeladen. Alle Mädels haben Anne mit köstlichen Rezeptideen versorgt, wie wäre es zum Beispiel mit  Avocado-Lime-Coconut-Tart oder Kekscreme mit Kirschen? Jetzt ist der Juni schon fast vorbei, aber bevor das Experiment zu Ende geht darf ich heute aber noch ein letztes Rezept beisteuern.
Heute ess' ich mal vegan

Natürlich habe ich da lange hin und her überlegt, was ich der lieben Anne mitbringen kann. Entschieden habe ich mich im Endeffekt für Zucchini Fritters.
Die kugelige Zucchini, aus der die Fritters entstanden sind, ist nämlich unsere allererste Balkon-Zucchini. Ist sie nicht ein wahres Prachtexemplar? Tiefgrün, perfekt rund und mit fast 400 Gramm ein echter Brummer. Hach, ich bin ganz verliebt! Klar, dass ich der grünen Kugel einen ganz besonderen Auftritt verschaffen musste 😉

Kochkarussell: Vegane Zucchini Fritters

 

Die Zucchini Fritters könnt ihr euch wunderbar als Beilage oder kleine Mahlzeit schmecken lassen. Pur sind die kleinen Puffer herrlich knusprig mit intensivem Kräuteraroma, ihr könnt sie aber auch mit einem Dipp genießen.
Wichtig ist, dass ihr die Zucchiniraspeln gut ausdrückt, damit das Wasser die Fritters nicht aufweicht. Die Kräuter könnt ihr ganz nach eurem Geschmack wählen. Ich habe dieses Mal Basilikum, Oregano und Rosmarin verwendet, ein wenig Minze schmeckt aber beispielsweise auch köstlich.

Zucchini Fritters

5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten.

Portionen 6 Fritter

Klicke auf die Bilder um zu meinen Produktempfehlungen zu kommen. Werbung Affiliatelink.

Zutaten
  

  • 1 große Zucchini circa 400 Gramm
  • Salz
  • 90 g Mehl
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • Frische Kräuter zum Beispiel Basilikum, Oregano und Rosmarin
  • Pfeffer
  • 1-2 EL Olivenöl

Anleitungen
 

  • Zucchini grob raspeln und in ein Sieb geben. Mit Salz bestreuen und für 10 Minuten über dem Waschbecken abtropfen lassen
  • Die Zucchiniraspeln etwas ausdrücken, damit sie nicht so wässrig sind
  • Ausgedrückte Zucchiniraspeln mit Mehl, Knoblauch und gehackten Kräutern vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Den Teig esslöffelweise in die Pfanne geben, es sollten 6 bis 8 Puffer entstehen
  • Von jeder Seite circa 4-5 Minuten braten, bis sie von außen knusprig braun und von innen fest geworden sind
  • Mit Salz und ein paar Tropfen Olivenöl genießen

Nutrition

Calories: 96kcal
Du hast das Rezept probiert? Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat! Kommentiere, bewerte und vergiss nicht, uns bei Instagram mit #kochkarussell zu taggen. Danke dir!
Kochkarussell: Vegane Zucchini Fritters
 

Einen Monat lang vegan – wäre das was für euch? 

28. Juni 2014

Bereit für den nächsten Schritt?

Wenn ihr IMMER alle Zutaten für ein schnelles und gesundes Abendessen im Haus haben wollt, ist Feierabendküche leicht gemacht für euch!

Schnappt euch jetzt meine 30 Must Have Grundzutaten + die passenden Rezepte, mit denen ihr euch für immer von fehlenden Zutaten und abendlichem Einkaufsstress verabschiedt.😍 

22 Kommentare

  1. so fein, habe gestern meine erste Zuchetti geerntet 😉

    Antworten
    • Zuchetti ist so ein hübsches Wort, eigentlich sollten wir uns das wirklich von euch anschauen 😉 Was hast du denn damit gezaubert liebe Moni? 🙂

      Antworten
  2. Die sehen sehr köstlich aus!!! Ich als Veggie und Teilzeitveganer werd die sicher ausprobieren!

    Antworten
    • Na dann mal guten Appetit beim Ausprobieren liebe Tati! Da fällt mir ein, dass es unbedingt mal wieder deine Spinat-Feta-Taschen geben muss, die waren absolut oberlecker <3

      Antworten
  3. Wow! Die Zucchini ist echt perfekt!!! Und die Fritters sehen unglaublich lecker aus!!
    Für mich wäre eine rein vegane Ernährung nichts, aber madame zuckersüß muss sich vegan ernähren, seit ihrer Geburt.
    Das hat uns oft vor große
    Herausforderungen gestellt.
    Dein Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren
    Liebst Andrea

    Antworten
    • Ohje, dass kann ich mir vorstellen! Wie bekommt ihr das denn inzwischen hin, wenn ich fragen darf? Da muss man mit Sicherheit sehr darauf achten, dass es nicht zu Vitaminmangel o.ä. kommt, oder?
      Guten Hunger beim Ausprobieren und liebe Grüße

      Antworten
  4. Liebe Mia .. wie schön das Du auch mit an Bord bist, bei der lieben Anne.
    Und dann mit so einem Schmanckerl, lecker !!!
    Sie hat es ja wirklich toll hinbekommen .. aber ich könnte zwar auf Fleisch verzichten .. keines Falls aber auf meine geliebten Milchprodukte.

    Ganz liebe Grüße Stephie

    Antworten
    • Liebe Stephie,
      bei solch einem tollen Projekt muss man doch einfach mitmachen, oder? Deine Köstlichkeit mit Mango sah aber auch suuuper lecker aus <3 Mir geht’s ähnlich mit den Milchprodukten, darauf zu verzichten wäre wirklich hart…
      Liebste Grüße zu dir

      Antworten
  5. Yay, das ist ja genial. Herzlichen Glückwunsch zur ersten balkon-Zucchini, liebe Mia. Die Fritters würde ich ja auch sehr gerne vernaschen. 😉 Ich liiiiebe Zucchini. 🙂

    Ganz liebe Wochenendgrüße
    Sarah

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Sarah, ich war beim Ernten auch ganz hibbelig 😉 Ich schick dir eine große Portion Fritters rüber, wenn ich dafür ein großes Stück von deinem Avocado-Limetten-Küchlein abbekomme hihi

      Antworten
  6. Wie cool!! Die Sorte kannte ich noch nicht. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren 🙂

    LG, Katja

    Antworten
  7. deine Zucchini sehen ja süß aus 🙂 so kugelige wurden bei mir mal gefüllt, das ging auch sehr schön 🙂 und die Fritters werden bestimmt bald mal getestet… mit (ganz un-vegan) Kräuterquark dazu… Milchprodukte wären bei mir wohl das eigentliche Problem… Fleisch esse ich sehr selten… aber Käse? Ohje, nee, das wird wohl nichts mit vegan 😀 hab ein schönes Wochenende! Liebste Grüße, Kiki

    Antworten
  8. wow, ein wahres prachtexemplar von balkon-zucchini!! und mit zucchini hast du uns sowieso auf deiner seite, seiht wirklich sehr lecker aus!
    liebe grüße
    laura&nora

    Antworten
  9. Einen ganzen Monat vegan würde ich nicht durchhalten, dafür mag ich morgens einfach zu gerne „echte“ Milch in den Kaffee und am Wochenende gerne mal eine Käsesemmel. Auf Fleisch zu verzichten würde mir auch nicht allzu schwer fallen, aber auf alles tierischen Ursprungs kann ich auch nicht verzichten.
    Deine Fritters sehen jedenfalls ganz grandios lecker aus und dein Zucchino ist ja n richtiges Schwergewicht! Was ziehst du sonst noch so für Gemüse (oder Obst)?

    Antworten
  10. Liebste Mia,
    vielen Dank für dieses wunderbar-köstliche letzte Rezept. Da hast du etwas ganz nach meinem Geschmack gezaubert – ich bin nämlich (sehr zum Leidwesen des Fleischfresserchens) zucchinisüchtig. Und natürlich gratuliere ich herzlich zur ersten Balkonernte. Gestern trieb mir ein kurzer Blick auf meinen Balkon fast die Tränchen der Rührung in die Augen: meine Tomatenpflanze trägt kleine grüne Knubbelchen, aus denen mal stattliche Cocktailtomaten werden wollen. Ich bin ja sonst ein Pflanzenschreck und nichts Grünes überlebt meine Fürsorge. 😉
    Einen allerliebsten Gruß in den Norden,
    Anne ♥

    Antworten
  11. So ganz vegan könnte ich nicht, dafür esse ich zu gerne Fleisch, Käse & Co.

    Aber die Fritters sehen sehr lecker aus. Rezept nehm ich mal mit, mal schauen, ob ich widerstehen kann und keinen Löffel Parmesan daran gebe 😉

    Antworten
  12. mmmh, das klingt wirklich super lecker!! Die kommen beim nächsten mal mit auf den Teller! Klingt wirklich sehr lecker.

    Antworten
  13. 5 stars
    Hier ist dringend ein aktueller Kommentar nötig ?
    Diese leckere und herrlich simple Zucchini-Variante hat unser Mittagessen heute bereichert. Dankeschön! Ich liebe die vegane Küche und bin immer auf der Suche nach Möglichkeiten, den Nachwuchs ohne tierische Produkte glücklich zu machen. Mit Bratkartoffeln und Erbsen und Möhren war das heute so.

    Antworten
    • Wie toll, danke dir für deinen Kommentar, der Beitrag ist ja wirklich schon ein paar Jährchen alt 😀 Ich freue mich total, dass es euch geschmeckt hat liebe Sonja.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




und ich liebe Essen.

Ich bin Nordlicht, Hundemama und das Kochkarussell ist mein zweites Zuhause. Komm, lass uns ne Runde drehen!

Kein Rezept mehr verpassen

Schnapp dir on top ein kostenloses Rezeptbuch mit unseren Top 11 Rezepten.