Go Back
+ servings
Drucken
Vegetarische Thai-Gemüsesuppe mit Kokosmilch. Super lecker, einfach und in nur 20 Minuten fertig. Mit viel Gemüse, scharfer Currypaste und leckerem Koriander gibt's hier echtes Soulfood für Genießer. – Kochkarussell Foodblog #thaisuppe #winterrezept #curry #gemüsesuppe

Vegetarische Thai-Gemüsesuppe mit Kokosmilch

Vegetarische Thai-Gemüsesuppe mit Kokosmilch ist super lecker, einfach und in nur 20 Minuten fertig. Mit viel Gemüse, scharfer Currypaste und leckerem Koriander gibt's hier echtes Soulfood für Genießer.

Gericht Hauptgericht
Keyword einfach, schnell, Suppe, vegetarisch
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 2 Karotten
  • 200 g braune Champignons
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL rote Currypaste
  • 1,2 l kochende Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 4 EL Sojasauce
  • Fischsauce nach Geschmack (für vegetarische Version weglassen)
  • 200 TK-Erbsen
  • 100 g Glasnudeln
  • 1 Handvoll Koriander

Anleitungen

  1. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Karotten schälen und in Stifte schneiden. Pilze putzen und in Scheiben schneiden.

  2. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen und Knoblauch, Ingwer und Currypaste darin für eine Minute bei mittlerer Hitze garen. Karotten und Pilze hinzufügen und kurz braten, dann mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Anschließend kurz aufkochen. Mit Sojasauce und Fischsauce (für vegetarische Version weglassen) nach Geschmack abschmecken.

  3. Erbsen und Glasnudeln hinzufügen und 2-3 Minuten heiß werden lassen. Koriander hacken und mit der Suppe genießen.

Mias Tipps

Ingwer lässt sich am besten mit einem kleinen Löffel schälen. Dafür einfach mit der Spitze des Löffels die Schale abkratzen. Super easy!

Ohne Fischsauce ist die Suppe vegan.